Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Thema Ostdeutschland

Thema Ostdeutschland

19.07.2007 um 22:57
in 40 Jahren gibt es weder Ost- noch West! Da gibt es nur noch EU und global!:(


melden
Anzeige

Thema Ostdeutschland

20.07.2007 um 00:00
Ich bin sicher, das sich das bald ändern wird. Die Deutschen werden Westdeutschland, vorallem die Städte, bald in Scharen verlassen.

Die Alten werden vorangehen, da derOsten noch halbwegs lebenswert ist. Die Jungen werden logischerweise Stück für Stücknachziehen.
Der Westen wird ein riesiges Ghetto werden. Diese Tendenzen sind schonjetzt unübersehbar. Schaut euch um in den Städten und Ballungszentren.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

20.07.2007 um 00:05
>>in 40 Jahren gibt es weder Ost- noch West! Da gibt es nur noch EU undglobal!<<

Und wo genau ist da jetzt das Problem?
Dann gibt es keine Nazismehr...vielleicht...


melden

Thema Ostdeutschland

20.07.2007 um 00:06
rockandroll schrieb:Dann gibt es keine Nazis mehr...vielleicht...
Meinst Du!;)


melden

Thema Ostdeutschland

20.07.2007 um 12:56
randgruppen wird es immer geben


melden
ralf1986
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

20.07.2007 um 13:09
Nazis giebts immer....aber inner DDR gabs offiziell keine die haben se gleichmitgenommen...richtig so.


melden

Thema Ostdeutschland

20.07.2007 um 13:11
Interessant, dass hier einige den Osten mit Nazis gleichsetzen aber keiner fragt,wieviele gutausgebildete jungen Leute jetz im Westen leben.....da bleiben die dummenNazis hier, werden Beute der rechten Häscher und treiben so die Zahl und Prozente derFremdenfeindlichkeit in die Höhe, und gleichzeitig auf der andern Seite werden dieselbenPosten niedriger.


melden

Thema Ostdeutschland

20.07.2007 um 16:32
Blühende Landschaften. Mancherorts kann einem dort schon etwas blühen - vor allem, wennman die falsche Hautfarbe hat.


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

21.07.2007 um 11:40
Wird schon gehn--
mit Lafonteehn!
Ach du jrüne Neune, wo is hier der Ausgang....g


melden

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 17:22
Jetzt ind wir schon seit 19 Jahren vereinigt, und immer noch diese Trennung von Ost und West *kopfschüttel*
Ich hab noch nie einen Unterschied gemacht, für mich gibt es nur ein Deutschland, ein vereinigtes Deutschland ;)

Aber ansonsten:
Wenn ich mir anschaue, wie gut ausgebildet die Lehrlinge in der DDR wurden (meine Mutter ist gelernte Krankenpflegerin und hat Kenntnisse, die in der BRD nur ein Arzt hätte) würde ich nicht von einer "Flaute" im Osten reden, Ost und West werden nur mehr miteinander verglichen als vorher. Und an Sachsen sieht man es ja, dort merkt man deutlich den Aufschwung, es kommen immer mehr Arbeitsplätze bei denen dazu, und immer weniger hauen von dort ab.
Einer hier hat ja gemeint, die CDU ist an allem Schuld :D Seltsam, Sachsen hat seit Beginn der BRD-Zeiten schon immer die CDU im Landtag gehabt - irgendwie macht die CDU in Sachsen wohl was falsch, wenn sie angeblich die neuen Bundesländer nicht voranbringt :D


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 18:38
@lolrabi


Arbeitsplätze haben was mit dem Standort zu tun, weniger mit Parteien. Ausserdem geht es in Sachsens Landen nur einigen Regionen gut, der Grossteil schaut in die Röhre, wie sehr viele Gebiete im Osten. Einige wenige Ballungszentren wird es in Zukunft geben, Leipzig, Dresden, Erfurt und Jena, der Rest Gute Nacht. So stand es schon 2005 in Uwe Müllers: "Supergau deutsche Einheit" und so wurde er bestätigt durch den Spiegel im Frühjahr diesen Jahres. Bitte mal auf Spiegel-Online selbst suchen, da jetzt keine Zeit meinerseits.
Leipzig ist aber auch so eine Sache, zwar Wirtschaft dort, aber 1 Milliarde € Schulden an der Backe. Jena fällt sehr positiv auf, weil erst was für die Menschen getan wurde und die Wirtschaft fast von allein kam. Ist Vorbild für Städteplanung in Deutschland lt. Spiegel.
Tja, die Abwanderung in den Westen oder gar ins Ausland wird anhalten, viele Bürgermeister im Osten bauen jetzt auf die Rentner und sagen selbst jüngeren Leuten, dass sie sich woanders was suchen sollen, da es hier kaum Perspektive gibt.
Ich bin selbst Ossi, komme viel rum in Sachsen und Thüringen und weiss, was ich schreibe.


melden

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 19:38
@lolrabi
Es gibt nach wie vor nicht nur "die Mauer in den Köpfen".
Es gibt auch die Mauer zwischen den Lohntüten, diese hält die Trennung zwischen Ost und West aufrecht.


Die Wirtschaft hätte eher nach Ostdeutschland ziehen sollen, die niedrigen Löhne auszunutzen.
Viele sind so spät gekommen, dass sie kaum Zeit hatten, Fördermittel abzufassen, Firmen aufzubauen, schnell wieder zu schließen und weiter in den Osten zu der noch billigeren Arbeit zu ziehen.
Zu den von @Badbrain genannten Ballungszentren könnte man noch Chemnitz hinzufügen.
Trotzdem es gebietsweise wie in der Todeszone von Tschernobyl aussieht, ist jede Immobilie verkauft. Man kommt nicht an den kleinsten Lagerraum heran.
Die Liegenschaftsämter zucken mit den Schultern.
Alles ist verkauft und verrottet, nun schon jahrzehnte lang.


melden

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 19:39
@Badbrain
mit dem Parteien-Argument wollte ich auf diesen Beitrag eingehen:
Efna schrieb am 19.07.2007:Ein Riesen grosses ist denke ich mal Korruption der Parteien allen voran dieCDU. Das was im Sächsischen Landtag letztens vorfall ist sicherlich nur die Spitze deesEisberg. Ein Proplem dabei ist sicherlich auch das die meisten Politiker inOstdeutschland(zumindestens die mit Rang) aus dem Westen kommen, nichts gegen Wessis aberes wäre gut wenn in Thüringen eben endlich mal ein Thüringer Ministerpräsident wird. Denich denke das wenn man in Thüringen grossgeworden seine Heimat besser kennt und eben sieauch Sorgfältiger behandelt. Dieter Althaus scheint Thüringen und seine Traditionen kaumzu kennen, der wollte mal ein Biologie zulassen wo auch die Biblische Schöpfungslehreteilweise auch behandelt wurde. Unter Prostest musste er es wieder zurück nehmen. Haltediese Handlungen allgemein für Skandalös, aber alleine die Tatsache das er so ein Schrittunternehmen wollte wo es 50-60% Atheisten gibt ist peinlich.. Allgemein war der Ostenauch ein Sprungbrett für Korrupte Wirtschaftsbösse aus dem Westen wie einer NeureichenOstwirtschaftlichen die nicht besser. sowie auch ein Sprungbrett für politischeKarrieristen die jeweiliges Land lediglich nur regieren um sich zu Profilieren.
Klar sind es Ballungszentren, hier in Bayern ist es auch nicht anders, da wird im Fernsehen immer ein Trara gemacht, wie toll es die Bayern haben - ganz viel Arbeit, juhu. Aber in Wirklichkeit kommt das alles dank dem Großraum München, woanders schauts ebenso mies aus ;)
Also wirklich anders ist es eben nicht.


melden

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 19:42
@eckhart
ja, die Löhne - das stimmt leider, Ostdeutsche verdienen weniger als Westdeutsche. Dafür sind dort die Sachen aber auch billiger ;) Merke ich immer wieder, wenn ich meine Oma mal besuchen fahre. Hier kriegt man für 2 Euro grad noch nen Stück Kuchen, dort gleich mal 3 Stück Kuchen und noch ein paar Semmeln fürs Frühstück.
Insgesamt gleichts sich auch wieder aus ;)


melden

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 19:51
@lolrabi
Die billigen Sachen gleichen die billigen Löhne nicht aus.
Man sieht es am gegenwärtigen Rückzug der Markenläden.


melden

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 19:54
@eckhart
Kommen eben die Discounter, die haben eh schon alles besetzt ;)


melden

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 19:59
War noch nie in Ostdeutschland, kenne ich nur aus den Medien ^^


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 20:12
@lolrabi

Mit dem Abwandern der Markenläden ist es ja nicht getan, auch die Kultur geht, keine Kinos, Cafés, Discos für junge Leute, einfach alles geht, der billige Ramsch bleibt. Und wenn alles so viel billiger wäre, warum kommst Du nicht in den Osten. Noch haben wir die höchsten Wasser und Abwasserpreise Deutschlands. Wir haben zwar das neueste Netz, aber jedes Dorf hat ne Kläranlage, die sich anderswo 5Gemeinden teilen würden, weil sie reichen. Die Müllpreise explodieren, weil jeder hier meint, eine Müllverbrennungsanlage haben zu müssen. Im thüringer Raum hier, Umkreis 60km, gibts bis jetzt eine und 2 weitere sind im Bau. Das drückt Deine Idylle des Billiglebens ungemein, glaub mir mal. Wobei ich auch weiss, dass der bayrische Wald auch nicht besser da steht. Der Soli ist also ein Muss, um unser gemeinsames Land aufzubauen, nicht nur Ost.


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 20:13
@yoyo


Dann wirds ja mal höchste Zeit, damit Du mal siehst, wo Deine Solibeiträge hingehen(grins). Naja, zum Glück zahlen wir die ja auch hier im Osten.


melden
Anzeige

Thema Ostdeutschland

31.08.2009 um 20:16
@Badbrain
Badbrain schrieb:Und wenn alles so viel billiger wäre, warum kommst Du nicht in den Osten
eben weil ich meinen festen Arbeitsplatz hier in Bayern habe ;) Und dem Osten bin ich trotzdem verbunden, als gebürtiger Ossi ;)
Naja, aber ehrlich gesagt, höre ich keinen Ossi über diese Dinge rummaulen. Im Osten hat schon immer mehr das Herz gezählt als der Geldbeutel.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt