Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Thema Ostdeutschland

Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 13:55
Hmm, also man darf eine bestimmte Region der ehemaligen DDR gar nicht mehr benennen? Von Süddeutschland darf ich aber sprechen ja, auch von Norddeutschland und auch von Westdeutschland, nur eben nicht von Ostdeutschland? Das gefällt mir aber gar nicht !

Sind die neuen Bundesländer auch nicht mehr neu, so sind sie aber wohl jünger als die alten. Das ist ja wohl Fakt. Und Fakten darf man also auch nicht mehr nennen?

Die Vergangeheit ist nunmal auch Bestandteil Deutschlands, die kann man ja nun nicht einfach wegradieren oder ignorieren. Was kann ich denn dafür, dass ein bestimmter Teil 40 Jahre lang nicht zur jetzigen Bundesrepublik gehört hatte?

Im übrigen waren es nicht wir hier aus dem Westen (oder darf man Westen auch nicht mehr sagen) die da diesen Unterschied gemacht haben. Jeder DDR-Bürger war gleichzeitig auch von uns aus ein Bundesbürger. Aber ein Bundesbürger war nie gleichzeitig DDR-Bürger, sondern ein Ausländer !


melden
Anzeige
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 14:03
Fabiano schrieb:Hmm, also man darf eine bestimmte Region der ehemaligen DDR gar nicht mehr benennen? Von Süddeutschland darf ich aber sprechen ja, auch von Norddeutschland und auch von Westdeutschland, nur eben nicht von Ostdeutschland? Das gefällt mir aber gar nicht !
Wie bereits erwähnt, handelt es sich in den seltensten Fällen bei der Aussage "Ostdeutschland" um die regionale Bezeichnung und das weisst du auch.
Fabiano schrieb:Sind die neuen Bundesländer auch nicht mehr neu, so sind sie aber wohl jünger als die alten. Das ist ja wohl Fakt. Und Fakten darf man also auch nicht mehr nennen?
Erkläre mal jemanden, was junge/alte Bundesländer sind! Du weisst genau so gut wie ich, dass das schwachsinn ist.
Fabiano schrieb:Die Vergangeheit ist nunmal auch Bestandteil Deutschlands, die kann man ja nun nicht einfach wegradieren oder ignorieren. Was kann ich denn dafür, dass ein bestimmter Teil 40 Jahre lang nicht zur jetzigen Bundesrepublik gehört hatte?
Ja leben wir denn in der Vergangenheit? Nein, also....! In der Vergangenheit hatten wir mal nen Kaiser, aber dennoch sind wir keine Monarchie mehr. Es soll ja auch nicht ausradiert werden, aber irgendwann muss man mal die Vergangenheit abschütteln und in der Gegenwart leben und da handelt es sich um 16 gleichberechtigte Bundesländer in Deutschland deren Alter definitiv keine Rolle spielt.
Fabiano schrieb:eder DDR-Bürger war gleichzeitig auch von uns aus ein Bundesbürger. Aber ein Bundesbürger war nie gleichzeitig DDR-Bürger, sondern ein Ausländer !
Auch das ist mittlerweile 20 Jahre her. Bist du wirklich so nachtragend? Ich denke nicht...! Zudem, was können Leute wie ich dafür, das ein Regime solche Sachen veranlasst hat und durchgezogen hat? Soll ich jetzt auf ewig als der Ossi geprägt sein, nur weil es das Regime vor 20 Jahren noch so wollte?

*blubb*


melden

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 14:10
Bei Westdeutschland stellt sich ein ähnliches Problem: Ist es nun die alte Bundesrepublik oder NRW? ^^


melden

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 14:13
Oder wir halten es wie Prince, the Länder formerly knows as neue Länder ^^


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 14:20
Werter blubb, es handelt sich sehr wohl um eine in meinen Augen rein regionale Bezeichnung, die Begriffe junge und alte Bundesländer sind alles andere als Schwachsinn, und ob wir nun in der Gegenwart leben besagt ja nicht, dass wir keine Vergangenheit hatten, auch was 20 oder 40 Jahre her ist, ist Bestandteil unseres Landes und unserer Geschichte. Oder etwa nicht???

Wir können natürlich auch mal irgendwann ganz neu anfangen, mit einem ganz neuen Deutschland. Gar keine neuen oder alten Länder mehr, auch keine Bundesrepublik mehr, kein Grundgesetz, sondern mal eine echte neue Verfassung. Irgendwann kommt das vielleicht sogar tatsächlich mal, wenn unser kapitalistisches Geldsystem zusammen gebrochen ist, vielleicht schon früher als es uns lieb ist, wer weiß? :D

Und dann erübrigen sich auch solche Fragen...


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 14:33
Nein, es ist eben keine regionale Bezeichnung, da Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern nicht im geographisch Osten liegen, aber bei der Bezeichnung Ostdeutschland mit erwähnt werden. Sachsen-Anhalt = Mitteldeutschland; Mecklenburg-Vorpommern = Norddeutschland.

Natürlich haben wir eine Vergangenheit, aber die hat weder 1949 noch 1989 angefangen, oder hörst du heute noch Begriffe wie Preussen? Eher selten und dann in anderen Verbindungen. Wann ziehst du denn die Deadline, gibt es dort spezielle Aspekte für dich?

*blubb*


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 14:46
Und was ist mit Hessen und Niedersachsen? Sind das nun nördliche Bundesländer, oder westliche oder ist das Mitteldeutschland?

Und ja, wenn ich nach Bayern komme höre ich noch immer den Begriff Preusse, sogar Saupreusse ! Und Bayern sagt selbst von sich mit seinem Stolz, es sei eben Bayern und nicht Deutschland. Die machen immer noch die Unterscheidung zwischen Bayern und Preussen und ausserdem hat Bayern noch gewisse Sonderrechte als Freistaat und (leider) ist nun auch noch ein weiterer Freistaat aus den ... (das darf ich ja nun schon wieder nicht sagen) hinzugekommen... Musste das sein?

Es gibt auch nach wie vor Unterschiede, es ist eben nicht alles gleich weder hüben noch drüben und ehrlich gesagt, ich fände es sogar schade, wenn alles überall gleich gemacht würde !

Mir gefällt zB. euer Ampelmännchen viel besser als unseres... Das was heute nur noch Ostalgie ist, war aber ein wichtiger Bestandteil des Lebens innerhalb von 40 Jahren und es wäre eben schade, wenn das alles platt und gleich gemacht würde. Es gibt bestimmte Regionen mit ihren regionalen Eigenheiten und darauf lege ich zB. wert ! Und das muss man auch beim Namen nennen dürfen und auch unterscheiden können.


melden

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 16:53
Also zur Zeit der Grenzöffnung war ich ja noch ein kleines Baby und hab mich damals verständlicherweise nicht so um Politik gekümmert :D.

Aber nach dem, was ich später so erfahren habe, wurde die Wiedervereinigung aus lauter Freudentaumel und weil niemand den Spaß verderben wollte (oder warum auch immer) einfach falsch durchgeführt.
Es wurde wahllos Geld rübergepumpt, ohne mal zu überlegen oder noch besser die Menschen vor Ort zu fragen, was die so benötigten. Und dieses Geld verschwand dann in irgendwelchen netten, schumrigen Kanälen.

Und es ist selbst heute noch so, dass selbst konkrete Kritik an bestimmten Vorgängen und unnötigen Ausgaben sofort als Kritik an den Ostdeutschen insgesamt verstanden wird und viele darauf gleich beleidigt reagieren.
Das verhindert meiner Meinung nach einen effektiven Aufbau Ost.

Wenn der Aufbau Ost endlich effektiv durchgezogen werden soll, dann müssen dringend unnötige Ausgaben abgestellt werden, dann muss dringend die Bevölkerung vor Ort nach ihren Bedürfnissen gefragt werden, anstatt die Gelderverteilung von irgendwelchen so genannten ,,Experten" in einem Berliner Nobelviertel oder sonstwo vornehmen zu lassen.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 17:13
Also ich kann mich noch ganz gut an jene Zustände vor der Wende und kurz nach der Wende erinnern. Ich finde, dass da inzwischen schon eine ganze Menge an Aufbauarbeit geleistet wurde !

Alleine wenn ich an die Straßenzustände und Autobahnen denke... Ein Schlagloch nach dem anderen - Das Straßennetz ist weitestgehend modernisiert, teilweise sogar besser als im... (das darf ich ja nicht sagen).

Oder wie sieht es mit Telefonverbindungsleitungen aus, für die Telekommunikation und Internetzugängen? Es war erst mal Luxus überhaupt einen Telefonanschluss zu haben ! Klar heute, in der Zeit der Mobiltelefone, ist das alles wieder uninteressant geworden...

Auch sind viele Städte saniert worden. Die Häuser waren teilweise extrem verfallen. Oben im Dach nisteten die Tauben, und unten bröckelte es an allen Ecken und Enden. Keine Isofenster, keine Zentralheizungen, keine Dämmung, eben einfach und schlicht, ganze 40 Jahre lang. Da ist einiges gemacht worden, wenn auch noch nicht genug.

Der gesamte Grenzstreifen, die ehemalige Todeszone ist entmint worden und nun zugänglich, auch das ist wichtig mal zu nennen.

Es sind auch viele Altlasten wie zB. die Uranabraumhalden der ehemaligen Wismuth im Raum Ronneburg inzwischen großräumig saniert worden. Das sind keine Pappenstiele, sowas geht gleich richtig ins Geld. Vorher war da abgesperrtes Haldengebiet mit kontaminierten Abraumbergen, die bei entsprechendem Wind den radioktiven Staub einfach in die nächsten Ortschaften wehten.

Auch sind etliche Firmen saniert worden, neue Gewerbegebiete entstanden. Ich glaube VW hat in Dresden ein ganz neues Werk eröffnet. An die ganzen Restaurierungsarbeiten in den Altstädten möchte ich auch mal erinnern. Die Wiederaufbauarbeiten der Dresdner Frauenkirche zum Bsp.

Natürlich ist das alles noch nicht abgeschlossen. Natürlich ist das nicht genug. Aber ich meine schon, da wurde eine Menge getan und trotzdem hört man immer noch dieses gejammer und diese Unzufriedenheit heraus. Geht es uns in Punkto Arbeitslosigkeit hier in den... ach so das darf ich ja wiede nicht sagen, denn wirklich so viel besser?

Manche Teile in den... das darf ich ja nicht sagen, besonders in ländlichen Gebieten sind was zB. die Straßenverhältnisse und die Infrastruktur anbelangt noch schlimmer dran als etwa in den früheren... ach, das darf ich ja wieder nicht sagen...


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 18:13
Ich hätte da mal eine Frage Könnte ich ohne weiteres mit diesem T-Shirt in Ost Deutschland rumlaufen, ich als ein Original Wessi :)


melden

Thema Ostdeutschland

02.09.2009 um 18:18
@SoundTrack

Könnste,aber viele Ossi Freunde finste damit nich^^


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Thema Ostdeutschland

03.09.2009 um 11:37
Früher stand auf allen im Westen produzierten Produkten drauf "Made in West Germany" wenn ich mich nicht irre, nur eben nicht so groß :D


melden
Anzeige

Thema Ostdeutschland

10.03.2016 um 16:51
Ich habe viel Verständnis dafür, dass so ein Mentalitätswechsel schwer ist.
Wenn man in der Schule dauernd hört, dass der Kapitalismus so schlecht sei und dann plötzlich wird er einem als Nonplusultra dargestellt, dann wirft das einen schnell aus der Kurve.
Es fehlt dann der Raum für moderate Kräfte, die eine sozial regulierte Marktwirtschaft fordern.

Was ich aber problematisch finde, ist, wenn die SED im Nachhinein so verherrlicht wird. Die SED hat selber vom ersten bis zum letzten Atemzug die unzähligen Altnazis im Westen Deutschlands angegriffen - die es auch gab - aber nie darüber gesprochen, dass sie selber so unglaublich viele ehem. NSDAP-Mitglieder (sog. Parteigenossen) "resozialisiert" hat.

Problematisch ist auch, dass man gerne den West-Ost-Vergleich innerhalb Deutschlands macht. Man darf nicht vergessen, dass es Ostdeutschland im Vergleich zu den Nachbarstaaten des ehem. Ostblocks recht gut geht.

Ich halte aber generell den Trend in ganz Deutschland für falsch, dass man gemeinschaftliche Sozialkassen plündert, indem man Privatisierungen als "absolut alternativlos" hinstellt.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

304 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt