weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Srebrenica-Hintergründe

Srebrenica-Hintergründe

19.01.2011 um 11:44
@klausbaerbel


Das ist auch der Grund, warum ich den ganzen beschissenen KFOR Einsatz der Nato da nicht verstehe.
Seit dem Jahr 900 nach Chr. wird sich auf dem ganzen Balkan um Ländereien und Religionen gekloppt. Und bis heute finden sich wehemente Vertreter dieser Aktionen, siehe mynameisearl und zaphodB.
Ich frage mich, wie die Welt aussehen würde, wenn sich ALLE Volksgruppen der Erde so verhalten würden. Die Eingeborenen in Amerika würden Kleinkrieg gegen die weißen "Zuwanderer" führen, weil diese ja vor zweihundert Jahren die Omas und Opas aus der Heimat vertrieben haben.
Wir könnten uns von den Dänen verhauen lassen, weil bis an die Alpen während der Völkerwanderung alles von denen besetzt war. Oder die Italiener könnten wir mal vermöbeln, weil sie um die Jahrhundertwende ja als Römer halb Europa besetzt hielten.
Die Schweden könnten sich mit den Dänen um Schweden kloppen, weil das auch mal dänisch war. Polen gabs nach vor dem WKI gar nicht. Frankreich war bis `44 deutsch. Genau wie eigentlich ganz Resteuropa.
Und was machen alle diese Völker? Nix, sie leben friedlich. ABER auf dem Balkan gibt es ein kleines Völkchen was nicht aufhört, der Vernunft Widerstand zu leisten, und so ist es nicht leicht für friedliebende Gesellen in den Ländereien Serbien, Kosovo usw. (frei nach Asterix)

Am interessantesten ist allerdings, dass sich die größten Vertreter dieser geistlosen Auseinandersetzungen immer noch in deutschen Foren finden, wo sie ihren geliebten Krieg von der sicheren Basis Deutschland/schweiz/österreich führen. Scheinbar nicht die Eier in der Hose um das ganze so auszutragen, wie sie es eigentlich hier propagieren.

Geht doch in euer Land und motiviert da eure Nachbarn dazu, sich wieder die Rübe einzuhauen, damit auch die letzte Greueltat mit einer neuen Greueltat gesühnt wird und damit wieder neue Greueltaten zum Sühnen verübt werden. Ich bin gespannt wie viele der dort wirklich lebenden euch nicht den Vogel zeigen oder euch gleich kommentarlos was aufs Maul hauen.
Die Rüstungsindustrie wird euch mit Sicherheit unterstützen.


melden
Anzeige

Srebrenica-Hintergründe

19.01.2011 um 17:23
@StUffz

Sehe ich genauso wie Du.

Für mich ist das einfach unverständlich, daß es Völker gibt, die anscheinend nicht aus der Vergangenheit lernen und anscheinend nicht so sehr an Frieden zwischen den Völkern, oder besser Volksgruppen interessiert sind.


melden

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 08:06
Wie auch immer, es war schon erstaunlich, wie sich Deutschland damals von Anfang an engagiert, und die Auflösung Jugoslawiens forciert hat, nachdem man sich vorher knapp 50 Jahre aus allem raushielt. Man munkelt auch daß Kroaten aus nicht nachvollziehbaren Quellen Waffen und Material der gerade aufgelösten NVA bezogen.


melden

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 08:17
@passat
Da , liegen Mörsergranaten mit Hakenkreuz rum, ein ganzer Haufen AKs die von überall her kommen. Ab und zu findet ein Bauer noch ne LKW Ladung RPGs in seinem Wald.
Die haben Waffen von überall her bekommen. Die Kroaten wurden von Blackwater ausgebildet, weil die Serben aus nachvollziehbaren Gründen keine US Soldaten da haben wollten.
Der ganze Scheiß da drüben ist eine einzige Farce. Der Gipfel des Unfugs ist die "Unabhängigkeit" des Kosovos.
Und weil die Flüchtlinge scheinbar vergessen haben, wie Kacke Krieg ist, sammeln sie sich in deutschsprachigen Foren und führen aus der sicheren Stellung raus den Verbalkrieg.
Bezeichnend, dass sie sich nicht daran beteiligen, ihr Heimatland wieder voran zu bringen und lieber den Konflikt weiterpflegen...


melden

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 08:25
Wenn man böswillig wäre, könnte man sagen, Jugoslawien war ein Beispiel dafür, daß Multikulti nicht funzt. (Bzw. nur so lange ein starker Diktator lebt) Aber da wäre man ja schon ein Rechter.


melden

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 08:33
@passat
Würd ich nicht sagen.
Das liegt nur an der Mentalität einiger Knaller die da rumhampeln und vor allem daran, dass da die falschen an den entsprechenden Positionen sitzen.
Multikulti isses ja nicht mal. Das ist doch eher eine Religionsgeschichte und Volksgruppenkindergarten. Klappt doch in Deutschland auch: Bayern, Friesen, Sachsen (und die haben sogar ne eigene Sprache).
Nun haben die Amis aber mit Camp Bondsteel ein schönes Ohr am Osten und können immer schön horchen was da abgeht. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Allein die Tatsache, dass die Nato bei dem Kram überhaupt eingegriffen hat:
Da sterben bei einem Völkermord rund 225.000 Menschen. (Klar, jeder einzige ist zu viel)
In Afrika sterben täglich so viele, alle 16 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger, aber wir stören die Balkanesen bei ihrer traditionellen Schädelspalterei?
Da hätten wir woanders sinnvolleres leisten können.


melden
Bonesman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 15:10
@StUffz


In Afrika sterben täglich so viele, alle 16 Sekunden stirbt ein Kind an Hunger, aber wir stören die Balkanesen bei ihrer traditionellen Schädelspalterei?
Da hätten wir woanders sinnvolleres leisten können.




---------


So einen sinnlosen quatsch hat europa auch vor srebrenica gefasselt und dann geschah eben dieses massaker weil europa nicht eingreifen wollte...


melden
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 15:29
Ich bin der Meinung, man sollte so ein Massaker nicht einfach vergessen.

Allerdings sollte man auch lernen das Geschehene hinter sich zu lassen und nach vorne zu schauen. Das müssen sowohl Serben, Kroaten als auch Bosnier erlernen. Was bringt es heute noch über Territorialansprüche zu streiten, wenn schon die Dinge passiert sind längst vorbei sind und die Zeit sich nicht zurückdrehen lässt? Oder sich gegenseitig anzufeinden und abgrundtief zu hassen, nur weil man einer anderen Religion angehört?

Der Balkan hat schon viele Kriege hinter sich! Wenn man sich einige Balkanforen anschaut, hat man den Eindruck, als ob sich die Balkanvölker noch immer im Krieg befinden würden. Das ist traurig!
Wer nicht aus der Geschichte lernen will, ist gezwungen sie zu wiederholen...

Es gibt ein schönes Zitat von Izetbegovic ( ;) )
"Vergesst das Vergangene nicht, aber verweilt nicht in der Vergangenheit!"

weise Worte...


melden

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 16:14
Bonesman schrieb:So einen sinnlosen quatsch hat europa auch vor srebrenica gefasselt und dann geschah eben dieses massaker weil europa nicht eingreifen wollte...
In anderen Ländern sterben Menschen an HUNGER!!!
Auf dem Balkan sind Leute gestorben, weil sie ganz einfach anderer Ansicht in Bezug auf ihre Religion waren / einen territorialen Anspruch durzusetzen versuchen, der seit mehr als 1000 Jahren hin und her geht. Sowas ist mehr als behämmert. Würde ich alle umlegen wollen, die nicht meine Ansicht von Religion haben, dann wär erfreulich viel Platz auf der Erde.

Was hat der Einsatz der Nato gebracht?
Die Serben würden am liebsten gestern als heute den Urzustand von 1987 wieder herstellen, dazu werden alle paar Wochen ordentliche Unruhen im Norden des Kosovo angezettelt.
Die Kosovaren haben sich mit einer Müllhalde selbständig gemacht, deren einzige Wirtschaftszweige Prostitution und subventionierte Tankstellen sind.
Die einzigen, die einigermaßen auf die Füße kommen, weil sie ein Bisschen hübsches Land haben, sind die Kroaten, sie basteln fleißig am Tourismus.
Sigalit schrieb:Wenn man sich einige Balkanforen anschaut, hat man den Eindruck, als ob sich die Balkanvölker noch immer im Krieg befinden würden. Das ist traurig!
Wer nicht aus der Geschichte lernen will, ist gezwungen sie zu wiederholen.
Aus diesem Grund ist der gesamte Natoeinsatz dort unten verbrannte Zeit für alle Einsatzsoldaten.
Da werden Monate fern der Familie in einem zerstörten Land verbracht die jeder einzelne mit Sicherheit besser verbringen könnte. Gerade der Umstand, dass die Leute scheinbar belehrungsresistent sind, wird dazu führen, dass nach Abzug der letzten EUFOR und KFOR Soldaten der ganze Kack von vorne los geht. Und dann fragt man sich erst recht, wofür der ganze Müll war....


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 16:31
@StUffz
StUffz schrieb:In anderen Ländern sterben Menschen an HUNGER!!!
Auch wenns jetzt nichts mit dem eigentlichen Thema zu tun hat.

Daran sind wir maßgeblich mitschuld, sowie am Raubbau und massiven Umweltverschmutzungen.
Weil wir, unsere Gesellschaft, FAUL und EGOS ist/sind, daß ist auch nicht besser.
Umweltverschmutzung im Niger-Delta? Mir egal, Hauptsache ich kann mit dem Auto fahren.
Kohlrabi mit verschrumpelten Blaetter, obwohl nich essbar? Ih, nein, in den Muell damit! Zuviel Weizen? Brot? Brauch ma' nich, also verbrennen wirs!
Und die Kette laesst sich noch lange fortfuehren.


melden

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 18:34
StUffz schrieb:Gerade der Umstand, dass die Leute scheinbar belehrungsresistent sind, wird dazu führen, dass nach Abzug der letzten EUFOR und KFOR Soldaten der ganze Kack von vorne los geht.
Das wird mit Sicherheit auch so kommen.

Traurige Erkenntnis.


melden

Srebrenica-Hintergründe

20.01.2011 um 21:59
StUffz schrieb:Und weil die Flüchtlinge scheinbar vergessen haben, wie Kacke Krieg ist, sammeln sie sich in deutschsprachigen Foren und führen aus der sicheren Stellung raus den Verbalkrieg.
Bezeichnend, dass sie sich nicht daran beteiligen, ihr Heimatland wieder voran zu bringen und lieber den Konflikt weiterpflegen..
@StUffz

Falls Du mich damit meinst, ich bin in Düsseldorf geboren. Ich führe auch keinen Verbalkrieg, sondern störe mich daran, dass den Serben die alleinige Schuld an den Bügerkrieg gegeben wird. Das ist totaler Nonsens und fernab der Realität. Alles wird hinterfragt, aber die Berichterstattung über den Balkankrieg wird kommentarlos hingenommen. Mir geht es auch tierisch auf den Sack, wenn ein Volk-mein Volk- in der deutschen Berichterstattung so dämonisiert wird. Warum können Serben nicht einfach Nationalisten sein. Warum müssen Sie direkt Ultranationalisten sein? Vor allem stört es mich, wenn man von den Serben schreibt. Wer sind diese Serben? Sind die Serben eine organische Masse oder ein Volk aus ca 12000000 Individuen?


melden

Srebrenica-Hintergründe

21.01.2011 um 07:45
mynameisearl schrieb:Ich führe auch keinen Verbalkrieg, sondern störe mich daran, dass den Serben die alleinige Schuld an den Bügerkrieg gegeben wird. Das ist totaler Nonsens und fernab der Realität. Alles wird hinterfragt, aber die Berichterstattung über den Balkankrieg wird kommentarlos hingenommen. Mir geht es auch tierisch auf den Sack, wenn ein Volk-mein Volk- in der deutschen Berichterstattung so dämonisiert wird.
Und das genau ist euer Problem:
Ihr seid euch nicht mal einig wer nun (den letzten von vielen Kriegen in der Ecke) angezettelt hat.
Weißte was? Das ist 95% der Welt SCHEIßEGAL.
Ist das nicht schon etwas seltsam, dass ganz Europa vernünftig miteinander umgeht? Selbst Deutsche und Polen bekommen das nach einem Krieg der Polen komplett von der Landkarte radiert hat problemlos hin. Nur der Balkan wird nicht müde alte Geschichten in neue Vorwürfe zu verwandeln, damit man blos schnell neue Grundlagen für einen Krieg schaffen kann. Als wenn das Land nicht schon geschunden genug ist...
Fakt ist, dass von beiden Seiten Greueltaten unterster Kategorie verübt wurden und das es schlicht kindisch ist, das nach der Zeit noch aufzuzählen.


melden

Srebrenica-Hintergründe

21.01.2011 um 16:35
"Das ist 95% der Welt SCHEIßEGAL"

Das sehe ich anders. Wenn dem so wäre, dann hätte sich die damalige deutsche Regierung nicht so aktiv in den Zerfall des ehemaligen Jugoslawiens eingemischt. Die Amerikaner sind auch nicht aus humanitären Gründen im Kosovo stationiert. Da stehen ganz andere Interessen in dem Vordergrund. Wie stark der BND an dem Zerfall Jugoslawien beteiligt war,kann man Erich Schmidt Enebooms Buch "Der Schattenkrieger:Klaus Kinkel und der BND" nachlesen. Es ist keine 10 Jahre her, da haben sich der damalige Außen-und Verteidigungsminister, der gleichen Rethorik wie die Nazis im II. Weltkrieg bedient


"Nur der Balkan wird nicht müde alte Geschichten in neue Vorwürfe zu verwandeln, damit man blos schnell neue Grundlagen für einen Krieg schaffen kann."

Das sehe ich auch anders. In Europa gab es nach 45 eine komplette Aufarbeitung des II. Weltkrieges. Im ehemaligen Jugoslawien wurde der II. Weltkrieg wenig, bis kaum aufgearbeitet. Im Vordergrund lag höchstens der Kampf der Partizanen. Geschichte muss aufgearbeitet werden. Ansonsten wird es auch in 20 Jahren noch Menschen wie Bonesman geben, der die SS-Truppen (!!!) verharmlost, nur um den Serben verbal einen reinzudrücken.


melden

Srebrenica-Hintergründe

21.01.2011 um 20:56
> bis heute finden sich wehemente Vertreter dieser Aktionen, siehe mynameisearl und zaphodB. <

@StUffz ,erstens schreibt man vehement nicht mit W ,aber das Schreiben lernt man heute wohl beim Bund nicht mehr, ebenso wenig wie das Lesen, denn hättest Du meine Beiträge richtig gelesen, hättest Du zweitens erkennen müsse, daß ich mich hier weder um Länder noch um Regionen auf dem Balkan gekloppt habe.
Ich habe lediglich unserem Freund mynameisearl serbonationalistische Geschichtsklitterung und Verharmlosung bzw. Relativierung der serbischen Kriegsverbrechen in den Jugoslawienkriegen vorgeworfen, nicht mehr und nicht weniger.
Im Bezug auf die Frage, wem warum welcher Acker auf dem Balkan gehört geht es mir wie den von Dir zitierten 95% der Welt .Die geht mir frostig dort vorbei,wo die Sonne nicht scheint .

Ansonsten hast Du allerdings mit Deiner Analyse der dortigen Zustände nicht unrecht, wobei neben Kroatien auch Slowenien ganz gut über die Runden kommt.

@mynameisearl
>In Europa gab es nach 45 eine komplette Aufarbeitung des II. Weltkrieges. Im ehemaligen Jugoslawien wurde der II. Weltkrieg wenig, bis kaum aufgearbeitet.<
Na das ist seit 10 Seiten der erste vernünftige Satz,den ich von Dir lese.
Nur, wenn man etwas aufarbeiten will, dann gehört dazu in erster Linie kein Aufrechnen und bodycounting ,sondern daß man sich zu allererst der eigenen Verantwortung und der eigenen Scheisse,die man gebaut hat stellt und nicht,daß man versucht,Kriegsverbrechen zu relativieren , zu verharmlosen oder gar durch "Uminterpretation" zu rechtfertigen. Aber dieser Schritt ist glaube ich , für Ultranationalisten intelektuell zu anspruchsvoll ,wie die meisten Balkandiskussionen beweisen.


melden
Bonesman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Srebrenica-Hintergründe

21.01.2011 um 21:21
@StUffz



In anderen Ländern sterben Menschen an HUNGER!!!
Auf dem Balkan sind Leute gestorben, weil sie ganz einfach anderer Ansicht in Bezug auf ihre
Was hat der Einsatz der Nato gebracht?

Die Serben würden am liebsten gestern als heute den Urzustand von 1987 wieder herstellen, dazu werden alle paar Wochen ordentliche Unruhen im Norden des Kosovo angezettelt.
Die Kosovaren haben sich mit einer Müllhalde selbständig gemacht, deren einzige Wirtschaftszweige Prostitution und subventionierte Tankstellen sind.
Die einzigen, die einigermaßen auf die Füße kommen, weil sie ein Bisschen hübsches Land haben, sind die Kroaten, sie basteln fleißig am Tourismus.



--------------


Bevor europa sich um den hunger in der welt kümmert,sollten die zuerst vor ihrer haustür (balkan) für ruhe sorgen sonst wären sie nur eine lachnummer die sich irgendwo am ende der welt einmischen aber nicht auf ihren eigenen kontinent...

Das mit dem kosovo gebe ich dir recht,geschieht den serben jedoch recht.Jemand der austeilt,muss auch einstecken können.

Und ich glaube das der kosovo nur der anfang ist,wahrscheinlich werden noch vojwodina und der sandzak folgen.


melden

Srebrenica-Hintergründe

22.01.2011 um 00:24
@zaphodB.
zaphodB. schrieb:Aber dieser Schritt ist glaube ich , für Ultranationalisten intelektuell zu anspruchsvoll ,wie die meisten Balkandiskussionen beweisen.
Genau dieser Satz disqualifiziert dich intelektuell und bestärkt mich in meiner Meinung. Ultranationalistisch? Noch mehr superlative? Erkläre mir mal das Wort?
zaphodB. schrieb:Ansonsten hast Du allerdings mit Deiner Analyse der dortigen Zustände nicht unrecht, wobei neben Kroatien auch Slowenien ganz gut über die Runden kommt.
Wie hoch war der Schuldenstand Kroatiens vor dem Krieg und wie hoch ist der Schuldenstand jetzt? Das es den einzelnen Staaten nach der Unabhängigkeit besser geht, ist Wunschdenken einiger Betonköpfe. Die Realität sieht anders aus. Selbst Slowenien hat daran zu knapsen, dass es keine Rohstoffe für lau aus den anderen Republiken bekommt

@Bonesman

Ein leerer Topf am meisten klappert, ein leerer Kopf am meisten plappert.


@Sigalit
Sigalit schrieb:Es gibt ein schönes Zitat von Izetbegovic ( )
"Vergesst das Vergangene nicht, aber verweilt nicht in der Vergangenheit!"
Das ist wirklich ein schönes Zitat. Jedoch hat Izetbegovic in seiner islamische Deklaration auch von einer unmöglichen Kooexistenz des Islams mit anderen Kulturen geschrieben. Wenn ich mir Bonesman Beiträge durchlese, dann weiß ich auch, wessen Geistes Kind er ist und warum die Bosnier die "Ostfriesen" im ehemaligen Jugoslawien waren.


melden

Srebrenica-Hintergründe

22.01.2011 um 10:36
Bonesman schrieb:Bevor europa sich um den hunger in der welt kümmert,sollten die zuerst vor ihrer haustür (balkan) für ruhe sorgen sonst wären sie nur eine lachnummer die sich irgendwo am ende der welt einmischen aber nicht auf ihren eigenen kontinent.
Warum soll man die Leute zu einem Glück zwingen, welches sie seit mehr als 1000 Jahren mit allen Mitteln ablehnen? Es ist ja nicht so, dass dort Ende des letzten Jahrtausends zum ersten Mal ein Krieg vom Zaun gebrochen wurde oder?
Folglich ist ein Großteil der Bevölkerung dort an einem friedlichen Zusammenleben nicht interessiert oder?
Wenn sich meine Nachbarn prügeln würden und dieses Event jedes Wochenende wiederholen würden, dann würd ich nach dem zweiten Mal auch nicht mehr schlichtend eingreifen, sondern mich mit ner Tüte Chips und ner Kiste Bier auf den Balkon setzen.
zaphodB. schrieb:erstens schreibt man vehement nicht mit W ,aber das Schreiben lernt man heute wohl beim Bund nicht mehr, ebenso wenig wie das Lesen,
Ahja, an einem falsch geschriebenen Wort leiten wir jetzt ab, dass bei der BW kein Schreiben gelehrt wird? RICHTIG. Sowas wird in der Schule vermittelt und es kann durchaus vorkommen, dass man 15 Jahre nach Verlassen der Schule schonmal ein Wörtchen falsch schreibt. Dieser Einwurf ist dann aber wohl eher Getrolle um vom eigentlichen Inhalt abzulenken.
Im Übrigen bin ich Zivilist.


melden

Srebrenica-Hintergründe

23.01.2011 um 21:01
@StUffz

Im Unterschied zum Balkan wurden allerdings die europäischen Bevölkerungen NACH den alles verzehrenden Materialschlachten des 2. WK NICHT gegeneinander aufgerüstet, wie es am Balkan seinerzeit geschah (Die Kroaten wurden von D und Osterreich beliefert, die Serben von den Russen und Griechen, die Bosnier von den Türken, die Albaner von den Amerikanern usw.).

Es war auch nicht ein Staat mit autonomen Regionen, auch gab es keine ethnisch- religiösen Fleckenteppiche wie in vielen Gebieten des Balkans.

Sich selbst als geläutert zu betrachten ist immer leicht ... ohne den wirtschaftlichen Aufschwung (der nicht nur, der AUCH dem Marshallplan und AUCH den Kapitalrückflüssen von Nazigeldern bsp. auch Lateinamerika zu verdanken war) wäre der Versöhnungsprozess in Europa auch nicht möglich gewesen.

Ich widerspreche dir nicht, dass Mentalitäten eine Rolle spielen - aber aufgrund von Erfahrungen als Soldat richten zu können halte ich für höchst zweifelhaft.

Ich hoffe nicht, dass es in den nächsten Jahren am Balkan nocheinmal zu blutigen Bürgerkriegen kommen wird - ich hoffe es nicht nur, ich glaube es auch nicht.

Wenn sich die bestehende europäische Ordnung ändern sollte, ist nichts ausgeschlossen, nicht einmal im "geläuterten" Westen. Aber man sollte den Balkanern nicht aufgrund noch bestehenden - auch für mich rückständigen - nationalistischen, ethnischen- und tribalistischen Strukturen die Fähigkeit absprechen, sich Schritt für Schritt zusammenzureißen oder gar die nächsten Kriege zu beschwören.

Solange natürlich Betonköpfe wie die serbischen Nationalisten in der bosnischen Teilrepublik Srbska jedes Zusammenwachsen zu verhindern versuchen, oder albanische Nationalisten Allmachtsansprüche im Kosovo bzw. auch unangemessene Ansprüche in Mazedonien vertreten, ist diese Gefahr nicht gebannt.


melden
Anzeige

Srebrenica-Hintergründe

29.03.2012 um 19:45
In Srebrenica und Žepa Enklaven in welchen die Muslime über drei Jahre sich aufgehalten haben, gab es zwischen 6,5 und 7 tausend Muslimischen Armee welche waren unter der Schutz der VN und aus dieser geschützten Enklave sind ständig ausgerastet und die serbische Nachbardörfer angegriffen. Mit dieser Strategie der ständigen Überfälle der Nachbarorte um Srebrenica wurden Total zerstört: 128 serbische Dörfer und getötet ca 2.400 serbische Zivilisten.

Wo stand das in den Nachrichten?

Warum hat die UNO nichts dagegen getan?

http://www.trajkovic.rs/Nemacki/istina-srebrenica.html

---


3100 vermisste Serben in Kroatien !

Insgesamt werden bis heute in Kroatien 3100 Serben vermisst. Die Namen von etwa 6700 toten Serben wurden von >Veritas< bereits veröffentlicht. Das macht zusammen bereits 9800. Damit hatten die Serben während des kroatischen Aggressionskriegs gegen die Krajina also doppelt so viele Tote zu beklagen, wie die kroatische Seite.


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden