Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

4.457 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Russland, Flugzeug, Konflikt, Angriff, Rakete, Georgien

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:06
@Gladiator
Hab gerade gehört das 90 % der Menschen in Südossetien Russen sind, alsoist für mich die Sache klar, wenn die Menschen zu Russland wollen dann soll es so sein.


melden
Anzeige
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:09
Tja, nur sieht das Georgien anders.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:10
Klar das nennt man Machtgeilheit !!


melden
govindus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:11
Russland ist ganz klar der Agressor in diesem Konflikt.

Es ist doch offensichtlich das die russiche Regierung seit Putin eine Bedrohung für den Weltfrieden und die Demokratie ist. Schon vor Jahren hat Putin gezeigt das er nichts von Demokratie hält.

Mit kriminellen Methoden hat er die russiche Öl-Gasindustrie verstaatlicht und britischen bzw. amerikanischen Unternehmen ungerechterweise die Möglichkeit genommen die Milliardengewinne in die eigene Wirtschaft zu stecken. Von Fariness seitens des Kreml kann hier nicht mehr die Rede sein !

Nach diesem beispielslosen Akt, hat er anstatt die Milliarden im Ausland zu investieren, sie tatsächlich größtenteils in die russische Wirtschaft gesteckt !
Man kann nur ahnen welche Unsummen vorallem in die Aufrüstung des Militärs gesteckt wurden !

Laut einer Studie aus den USA liegen die russichen Rüstungsausgaben bei 21 Milliarden US- Dollar. Das sind schon fast 5% der 471 Milliarden die die Vereinigten Staaten investieren. Nun soll jemand behaupten das die Russen nicht irgendwas im Schilde führen.

Das Russland sich immer mehr zu einer Gefahr für den Weltfrieden und die Demokratie entwickelt ist noch nicht alles.
Die Russen sind auch noch Paranoid !

Anstatt den USA dankbar dafür zu sein das sie den Kosovo und Georgien zum Schutze Russlands bis an die Zähne bewaffen um so zu verhindern das ,fundamentalistische islamistisch terrorischtische antisemitsche Fundamentalterroristen , unter einem Hagel iranischer Shahab 3 Photoshop Raketen in Russland einmarschieren. Die USA, die sich überall auf der Welt für Frieden und Demokratie einsetzen, bauen sogar noch einen Raketenschild + Radar an der Westgrenze zu Russland um die Russen von allen Seiten vor den Terroristen zu beschützen.

Die Terroristen werden übrigengs vom Iran, Nordkorea, Syrien, Venezuela und allen anderen Ländern mit Öl- Gasvorkommen finanziert, die Logistik übernimmt Saddam Hussein aus dem Jenseits mit irdirscher Unterstützung von Osama Bin Laden der sich wahrscheinlich in einer unterirdischen Atomanlage im Iran befindet und dort bei der Entwichlung von Nuklearwaffen mitwirkt. Laut einem Bericht der CIA hat Bin Laden unter dem Decknamen "Piet van Vollenhoven" vor etlichen Jahren in Holland Atomphysik studiert und schon damals zusammen mit Ahmadineschad geplant, Israel von der Landkarte zu tilgen.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:11
Liegt wohl daran,weil Georgien überzeugt ist,dass Südossetien IHR Land ist und somit ihnen gehört.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:15
@Mr.Dextar
Aber wenn die Menschen lieber Russen werden möchten ?


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:17
@prom:
Prometheus schrieb:Aber wenn die Menschen lieber Russen werden möchten ?
Wenn sie doch Russen sind,warum wandern sie nicht nach Russland aus?
Haben sie etwa nicht genügend "Ressourcen" und Mittel dazu,oder lässt Georgien bzw. Südossetien sie nicht ziehen?

@govindus:
govindus schrieb:die Logistik übernimmt Saddam Hussein aus dem Jenseits
Dein ganzer Post hat mich nachdenklich gestimmt. :|
Aber DIESER Auszug ist nun wirklich lächerlich.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:20
@Prometheus
Prometheus schrieb:Hab gerade gehört das 90 % der Menschen in Südossetien Russen sind, alsoist für mich die Sache klar, wenn die Menschen zu Russland wollen dann soll es so sein.
Wenn du es so siehst, dann ist die Souveränität aller Staaten und vorallendingen die Russlands als Vielvölkerstaat aber mehr als gefährdet.

Es wär für dich also auch ganz klar, wenn plötzlich eine Provinz die im Süden Russlands liegt und mit der Zeit 90% Chinesen beherbergt die alle sagen das sie zu China gehören wollen, dass dann auch dürfen.

Ob das Russland wohl gefallen würde?
Prometheus schrieb:Aber wenn die Menschen lieber Russen werden möchten ?
Es steht ihnen jeder Zeit frei nach Russland zu ziehen.


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:22

Es steht ihnen jeder Zeit frei nach Russland zu ziehen.


Und ihre Häuser und Arbeitsplätze in Georgien zu lassen. Toll!


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:26
@Gladiator
Gladiator schrieb:Und ihre Häuser und Arbeitsplätze in Georgien zu lassen. Toll!
Was ist dass denn für eine Argumentation?

Ja was denn sonst? Wenn sie zu Russland gehören wollen, dann müssen sie nach Russland ziehen und sich da Arbeit und Wohnung suchen.

Wenn ich jetzt Chinese werden möchte, dann ernenne ich doch auch nicht meine Straße in der ich wohne jetzt zu chinesischem Staatsgebiet.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 14:45
das in südossetien 90 prozent russen leben scheint nicht so ganz richtig zu sein..

ich habe gerade gelesen das die russen letztes jahr einen großteil der bevölkerung von südossetien russische pässe geschenkt haben..


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 15:14
Larry08 schrieb:Was ist dass denn für eine Argumentation?

Ja was denn sonst? Wenn sie zu Russland gehören wollen, dann müssen sie nach Russland ziehen und sich da Arbeit und Wohnung suchen.
1842 wurde die russische Verwaltungseinheit Okrug Ossetien (dt. Kreis Ossetien) gegründet. 1918 bis 1921 war Südossetien Teil der von Russland unabhängigen Demokratischen Republik Georgien. 1920 proklamierten die Bolschewiki eine südossetische Sowjetrepublik. 1922 wurde es als Südossetischer Autonomer Oblast ein Bezirk Georgiens in der Sowjetunion.

Am 10. November 1989 beschloss der Oberste Sowjet des Bezirks die Gründung einer Südossetischen Autonomen Sowjetrepublik, die von der Sowjetunion wieder abgeschafft wurde. Es kam zum ersten Südossetien-Konflikt, der bis Januar 1990 dauerte. Georgische Nationalisten belagerten Zchinwali. Truppen des sowjetischen Innenministeriums versuchten, die verfeindeten Seiten zu trennen.


melden
guevara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 15:19
Abchasien!!!


Am 11. Mai 1918 wurde nach dem Zerfall des russischen Zarenreiches die unabhängige Abchasische Republik gegründet und am 26. Mai 1918 wurde die georgische Republik ohne Abchasien gegründet. Im Juni 1918 beginnen die Georgier einen Feldzug gegen den abchasischen Staat und besetzen das Land. 1921 zogen sich die georgischen Truppen als Verlierer des Krieges zurück in ihre Heimat. Am 31. März1921 wurde dann die Unabhängige abchasische Sowjetrepublik Abchasien ausgerufen und am 21. Mai 1921 durch die georgische Regierung anerkannt. Im Dezember 1922 unterzeichnete dann ein Vertreter Abchasiens, den sowjetischen Föderationsvertrag zur Vereinigung Abchasiens mit den sowjetischen Teilstaat Georgien, unter der Voraussetzung der Gleichberechtigung beider Staaten. 1922-1931 wurde der Gleichberechtigungsstatus gemäß des geschlossenen Vertrages eingehalten, jedoch kam nach dem Ableben Lenins der Georgier Josef Stalin gegen den Willen Lenins an die Macht in der Sowjetunion und die Abchasen wurden durch Ermordungen und Deportierungen in Straflager dazu gezwungen, die einseitige Herabstufung des abchasischen Souverenitätsstatuses zu akzeptieren. Somit wurde Abchasien zu einem autonomen Teilstaat Georgiens deklariert. Ab 1937-1953 ließ Stalin zwischen 80.000 und 100.000 seiner georgischen Landsleute in die Heimat der Abchasen umsiedeln. Dadurch wurden die Georgier zur größten Bevölkerungsgruppe in Abchasien. 1989 setzte die georgische Regierung die alte Verfassung von 1921 in Kraft und erklärte ihren Austritt aus der Sowjetunion. Da aber in der georgischen Verfassung von 1921, Abchasien kein Bestandteil Georgiens war und in keinen Satz erwähnt wird, erklärte der oberste Sowjet Abchasiens die politische Souveränität Abchasiens von Georgien. Am 23. Juli 1992 setzt Abchasien die alte Verfassung von 1925 in Kraft, die besagt das Abchasien gleichberechtigt zu Georgien ist. Um den neuen Status beider Staaten zu einander zu klären, lud der Oberste Sowjet Abchasiens die georgische Regierung zu Gesprächen für den 14. August 1992 ein. Doch statt Diplomaten zu schicken, besetzte die georgische Armee Abchasien am 14. August 1992. Nach zwei gebrochenen Waffenstillständen und 13 Monaten Krieg gelang den Abchasen (mit ihrer Diaspora vereint) und ihren freiwilligen Helfern aus den nordkaukasischen Staaten, die georgische Armee zu besiegen. Im georgisch-abchasischen Krieg (1992-1993) konnten sich die nach Unabhängigkeit strebenden abchasischen Rebellen gegen die schlecht organisierten Streitkräfte Georgiens behaupten, so dass Abchasien nun de facto ein souveräner Staat ist, wenngleich ihm die internationale Anerkennung versagt bleibt. Während der kriegerischen Auseinandersetzungen kam es zu schweren Übergriffen auf Zivilisten, ca. 200.000 Menschen nicht-abchasischer Ethnizität - davon die meisten Georgier - flohen aus Abchasien.


melden
myth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 15:43
Wenn sie doch Russen sind,warum wandern sie nicht nach Russland aus?
Haben sie etwa nicht genügend "Ressourcen" und Mittel dazu,oder lässt Georgien bzw. Südossetien sie nicht ziehen?

Ajo wie bist du denn drauf?

Einfach Leute aus ihrer Heimat verjagen?
Sie besitzen vllt ein haus ein Garten oder ein bauernhof mit allem drum und dran.

und dann sagtman denen ajo ihr gehört jetzt zu Georgien.
Ihr müsst auswandern , Euer Haus , euer Land oder euer bauernhof bekommen wir jetzt und werden es an Georgier vermitteln.

Das ist doch auch nicht das ware oder?


melden
Gladiator
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 15:45
Eben.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 15:50
@myth:
myth schrieb:Einfach Leute aus ihrer Heimat verjagen?
Von "Verjagen" war nie die Rede. Meine Idee basierte auf rein freiwlilliger Natur. Les doch demnächst bitte genauer.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 16:08
Ist wirklich ein heikles Problem, das auch wieder wie bei Tschetschenien auf die Großmachtpolitik der Russen während der letzten Jahrhunderte zurückgeht. Und was machen die Russen für ein Geschiss, wenn Tschetschenien sich für unabhängig erklärt ...
Der Anteil der Russen in Südossetien lag immer nur so um die 2 %. Dagegen 30 % Georgier, 65 % Ossetier.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 16:24
@yoyo
yoyo schrieb:Und was machen die Russen für ein Geschiss, wenn Tschetschenien sich für unabhängig erklärt ...
Das hab ich mich auch gefragt. Erst machen sie so ein Theater wegen der Unabhängigkeit des Kosovos, mit dem Hinweis, dass es ja dazu führen könnte, dass noch andere diesem Beispiel folgen könnten, unterstützen aber jetzt und auch schon vorher Südossetien.

Eigentlich müsste Russland sich doch jetzt zurückhalten bzw. Georgien unterstützen, so wie man sich in Bezug auf den Kosovo auf die Seite Serbiens gestellt hat.

Wie gesagt, wenn dann demnächst die Tschetschenen Unabhängigkeit wollen, dann möchte ich nicht wissen, was die Russen dann veranstalten.

Aber die Russen unterstützen ja nicht Südossetien, damit die unabhängig werden können, sondern weil man sich die Provinz doch selbst einverleiben will.

Warum hat man wohl tausende russische Pässe in der Provinz verteilt?

Wenn die Georgier ihre Provinz zurückerobern wollen, können die Russen unter dem Vorwand ja nur russische Bürger beschützen zu wollen selbst einmaschieren, so wie sie es jetzt tun.


melden

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 16:34
Klar Amerikaner, machen eine Regierungswechsel, bilden die Georgieschermillitär aus, versorgen sie mit Waffen, führen anti-russische Hetze täglich im Fernsehen, finanzieren die Terroanschläge in der abtrünniger Republik und die Georgier starten eine Millitärische Offensive.

Aber das Problem ist die Großmachtpolitik der Russen während der letzten Jahrhunderte. Aber natürlich........


melden
Anzeige

Russisch-Georgischer Konflikt geht weiter!

08.08.2008 um 17:27
@govindus: danke für die ironische Auflockerung des Gesprächs^^

@larry: so in etwa seh ich das auch. Jedoch kann man einer Volksgruppe nicht vorschreiben, zu welchem Staat sie sich hingezogen fühlen sollten. Somit ist es in meinen Augen legitim von Russland, Südossetien wirtschaftlich zu unterstützen. Bei ner Arbeitslosenquote von 50% verständlich.

Was allerdings wie du richtig beschreibst schonwieder gewissermaßen Gebietseinverleibung seitens Russland ist.

Unverständlich ist der Einmarsch russischer Soldaten in Südossetien, und da müsste die UN, bzw. NATO schärftens Vorwarnen, das sich Russland da raushält; andererseits aber auch Georgien zurückpfeifen.


melden
126 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt