Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

3.802 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Islam, Mohammed ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:14
Der zitierte Beitrag von RayWonders wurde gelöscht. Begründung: Täter-Opfer-Umkehr
Sich in ein Auto zu setzen kann schon fahrlässig sein... ein Risiko geht man immer ein.

Täter sind Täter. Da muß man nicht die Schuld bei Karrikaturisten suchen und suggerieren das es für die Gesellschaft sicherer wäre,
potentiellen Tätern in den Arsch zu kriechen ( derb aber richtig ausgedrückt ) und nach deren Gusto die Gesellschaft zu formen.
Denn das garantiere ich Dir... selbst wenn man keine Mohammed Karrikaturen mehr veröffentlicht... es wird Gründe für weitere Anschläge geben. Wer sucht, der findet. Wer als Märtyrer sterben will, der bastelt sich sein Weltbild so das es für ihn stimmt.


1x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:14
Zitat von CejarCejar schrieb:auch wenn ich schon draussen bin :) - das Urteil kann ich nicht nachvollziehen.
@Cejar
Ist auch nicht nachvollziehbar. Habs probiert...


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:17
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Sich in ein Auto zu setzen kann schon fahrlässig sein..
wieso wenn man achtsam/vorausschauend fährt und sich an die Regeln hält?


1x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:18
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Genau. Da muß nichts geändert werden. Die Menschen können ihr Verhalten ändern... die einen beleidigen nicht den Propheten ( im Umkehrschluß erwarte ich auch nicht als Ungläubiger tituliert zu werden !!! ) , die anderen verzichten dafür auf Terror.
Ach Moment... dann gibt es andere Gründe Amok zu laufen für diese Fanatiker. Siehe IS oder Boko Haram.
Vlt. geht es gar nicht so sehr um Karrikaturen, sondern doch eher um Macht und religiösen Wahn.
Deine Logik mach keinen Sinn, entweder du bist dafür, dass man den Propheten oder alle Religionen beleidigen darf und du findest dies in Ordnung oder nicht, dann gibt es keinen Umkehrschluss. Das ist keine dies für das Diskussion, wo man sich Gegenseitig Zugeständnisse macht.


1x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:18
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:wieso wenn man achtsam/vorausschauend fährt und sich an die Regeln hält?
Einmal falsch bremsen mit Aquaplaning oder Herbstlaub unter den Reifen... tja..

By the way.. welche Regeln gelten den für Satiriker und Karrikaturisten?


1x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:19
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:welche Regeln gelten den für Satiriker und Karrikaturisten?
sie haben Meinungsfreiheit.. und sie könnten auch vorauschauend handeln? ;)


2x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:20
https://www.zeit.de/politik/2020-10/islamismus-linke-politik-liberalismus-rassismus-diskriminierung
Zumindest scheint eine Debatte in Gang zu kommen, die nötig ist. Man muss den Islamismus als das sehen, was er ist, eine lebensfeindliche Ideologie, in der alle, die nicht danach springen, als Untermenschen betrachtet werden. Deshalb wehret den Anfängen.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:21
Zitat von tarentaren schrieb:Deine Logik mach keinen Sinn, entweder du bist dafür, dass man den Propheten oder alle Religionen beleidigen
Ob Du einen Sinn in meinem Post siehst oder nicht ist mir schnuppe. Und auf entweder/oder lasse ich mich sowieso nicht ein.


1x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:23
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:sie haben Meinungsfreiheit.. und sie könnten auch vorauschauend handeln?
..und sie können per Satire einen Finger in die Wunde legen oder auf Mißstände hinweisen die unsere Politik als Thema lieber meidet.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:26
Naja..einerseits beharren wir auf das Recht auf Satire (wir weichen keinen Schritt zurück)... und anderseits verstümmeln wir unsere Bürgerrechte indem wir die Unschuldsvermutung aushöhlen und die Privatssphäre abschaffen.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:26
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:sie haben Meinungsfreiheit.. und sie könnten auch vorauschauend handeln?
Vorrauschauend handeln. Big big yikes.


Sollten Frauen auch vorrauschauend handeln wenn sie mit Rock und tiefen Auschnitt rumlaufen? Ambesten kein Millimeter Haut zeigen.
Das könnte in den ein anderen was auslösen nicht wahr?
Vorallem von Leuten die durch ihre Religion ein fragwürdiges Frauenbild haben.
Und wenn sie vergewaltigt wird, ist sie ja schließlich schuld. Hätte Mal vorrauschauend handeln sollen. ;)


Ah so eine Täter Opfer Umkehr ist immer echt Pervers zu sehen.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:28
@Apache205

soll ich es nochmal wiederholen?

man ist kein Täter wenn man ein wissentlich Risiko eingeht..


2x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:29
@RayWonders
Und Du relativierst schon wieder und betreibst Täter-Opfer Umkehr. Man ist halt selbst schuld. Was anderes sagst Du nicht.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:29
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:man ist kein Täter wenn man ein wissentlich Risiko eingeht..
Dann lass es mich mal so ausdrücken: Du verortest die Satiriker, Karrikaturisten und letztenendes den getöteten Lehrer als Provokateur/e die/der durch die Handlung/en die Terroranschläge befeuert haben?


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:30
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:soll ich es nochmal wiederholen?

man ist kein Täter wenn man ein wissentlich Risiko eingeht..
Dein gekonntes Ignorieren der Analogien ist sehr fragwürdig.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:31
@Gwyddion

zu dem Zeitpunkt als Charlie Hebdo zuallererst diese Karikatur veröffentlicht hatte, würde ich denen noch nicht mal anlasten wollen, weil zu dem Zeitpunkt war das noch gar nicht bekannt dass Extremisten so krass darauf reagieren.

aber mittlerweile sollte Menschen bewusst sein was sie damit befeuern können, ja...


3x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:34
@RayWonders
Super, die erste Frau, die halb nackt vor diesen Gestalten vorbeigibg, konnte nicht wissen, dass sie provoziert, alle anderen Frauen haben zu kuschen und sind selbst schuld, wenn ihnen was passiert? Kannst Du gerne durch Karikaturisten austauschen, die Satire machen. Ich könnte kotzen, wenn ich solche Täter Opfer Umkehrungen lese.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:34
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ob Du einen Sinn in meinem Post siehst oder nicht ist mir schnuppe. Und auf entweder/oder lasse ich mich sowieso nicht ein.
Dann darf man bei dir also Religionen beleidigen wenn es dir gerade Recht ist oder wie soll ich deine Aussage verstehen.


2x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

31.10.2020 um 00:35
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:aber mittlerweile sollte Menschen bewusst sein was sie damit befeuern können, ja...
..und den Terroristen sollte auch bewußt sein, das die aufgeklärte Gesellschaft ihren mittelalterlichen und extremen Vorstellungen
keinen Deut nachgibt. Aktion/Reaktion.


melden