Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

3.802 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Islam, Mohammed ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 14:14


Die Antwort ist die selbe die man auch bekommen würde wenn man z.B. die USA fragt wieso sie rücksichtslos gegen Zivilisten umgehen, wieso sie Zivilisten foltern und töten?
Oder man kann Russland fragen wieso sie in Tschetschenien so viele Zivilisten ermordet haben und ihre Häuser und Städte bombadiert.


Weil jemand meinte, unbedingt kavkazcenter oder diverse andere islamistische Propaganda-Seiten als Quellen heranziehen zu müssen? :)


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 14:26
@JoschiX
@Gladiator

Na ihr beide seit doch ein gutes Beispiel von Terrorismus Symphatisanten oder habt ihr nur etwas gegen Terror wenn es von euren Gegner kommt?

Die Sache ist mehr als Glasklar, stellt euch also nicht so dumm.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 14:37
"Na ihr beide seit doch ein gutes Beispiel von Terrorismus Symphatisanten oder habt ihr nur etwas gegen Terror wenn es von euren Gegner kommt?

Die Sache ist mehr als Glasklar, stellt euch also nicht so dumm."


Wenn es darum geht islamistischen Terroristen das Licht auszublasen stehe ich voll hinter den Massnahmen die dazu geeignet sind, garkeine Frage, das its nun wirklich Glasklar. Ich hoffe doch sehr das du ebenso dafür einstehst !


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 14:48
@JoschiX

Ich nicht wenn es bedeutet das ein Haufen von Zivilisten dafür zum Opfer fallen müssen.
Der Kampf gegen islamistische Terroristen hat zum Tod zig tausender Muslime geführt und einiger tausender westlicher Soldaten.

Was für ein Erfolg!


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 14:49
Wahrscheinlich hat durch die zwei Kriege als Reaktion auf den Terror mehr Menschen getötet als die Terroristen die damit wirklich bekämpft wurden je dazu im Stande wären.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 14:50
Ich finde es beschämend für die gesammte Menschheit, das ein sinnloser Aberglaube den Tod so vieler Menschen provozieren kann u. darf. :(


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 14:51
"Ich nicht wenn es bedeutet das ein Haufen von Zivilisten dafür zum Opfer fallen müssen.
Der Kampf gegen islamistische Terroristen hat zum Tod zig tausender Muslime geführt und einiger tausender westlicher Soldaten.

Was für ein Erfolg!"


Na ob das ein Erfolg ist, glaube ich auch nicht unbedingt. Und der Tod unschuldiger Zivilisten ist immer eine Tragödie, keine Frage.
Also da gehen wir doch ziemlich konform.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 15:00
@Gladiator

Als ob es um die Religion geht. Dort sterben viele mit dem Ruf des Islams und von hier aus mit dem Ruf der Freiheit oder Demokratie...

Kämen die Chinesen würden Menschen mit dem Ruf des Kommunismus und Sozialismus sterben.

Leuchtet dir etwas auf ?


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 16:14
Die Antwort ist die selbe die man auch bekommen würde wenn man z.B. die USA fragt wieso sie rücksichtslos gegen Zivilisten umgehen, wieso sie Zivilisten foltern und töten?
Oder man kann Russland fragen wieso sie in Tschetschenien so viele Zivilisten ermordet haben und ihre Häuser und Städte bombadiert.

_________________

Weil in diesem Falle es nicht leicht ist Zivilisten von Terroristen zu unterscheiden.

Die USA zielen wenigstens nicht absichtlich auf Zivilisten.

Sie nehmen kollateralschäden in Kauf, das kann man ihnen vorwerfen, aber sie greifen nicht wie bei Bombenattentaten Zivilisten wahllos an.


1x zitiertmelden
g8 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 16:16
Das ist ja wiedermal typische Verherrlichung und Vernebelungstaktik hier....

da Bomben sich Menschen in die Luft...zerfetzten dabei Babys in ihren Händen, reisen zig andere unschuldige Menschen mit in ihren Sinnlosen und Jungfrau-geilen-Tot ,,,schreien sich dabei mit "Allah ist groß" aus dem Leib ...und hier heißt es dann von "Katzen mit Weihnachstmannmütze" das hat nichts mit der steinzeitlichen Religion zu tun !!!!

Einfach Widerlich !

Wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf. Wer sie aber kennt, und sie eine Lüge nennt ist ein Verbrecher.

(Galileo Galilei )


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 16:20
@g8

Nenn mir mal einen, der hier Anschläge verherrlicht.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 16:43
Lightstorm hat versuch sie zu rechtfertigen, aber das finde ich als Standpunkt vertretbar.

VErherrlichen würde ich das nicht nennen.

NAtürlich ist der Standpunkt der Terroristen irgendwo vertretbar, sonst gäbe es ja nicht so viele.

NAtürlich muss es für diese Menschen Bgeründungen geben warum sie das tun, aber ich find es trotzdem halt nicht angemessen die Kriegsführung der Amerika mit derer der Taliban zu vergleichen, oder al kaida.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 16:56
"Rechtfertigen" heißt doch, "Der hat mir was geklaut, also also klaue ich ihm was" (Was man auch als Rache sehen könnte.)

Lightstorm hat also Anschläge sicher nicht gerechtfertigt. (Das lese ich aus seinen Beitrag nicht heraus.)


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 17:03
@g8
man sollte stets auf sich selber im SPiegel schauen bevor man über andere aburteilt,
man erkennt nur schwer das man kaum besser ist als die gegenseite.


Für mich ist Fakt das der Westen genug angerichtet hat und nun die Früchte dafür erntet,
statt sich auf diese Gewaltspirale einzulassen müßte man die Ursachen aus dem Weg räumen denn Terror ist ein Sympthom von Ungerechtigkeit.


Ursache wären >> Kapitalismus, Imperialismus und sagen wir Boykott von Wirtschalftlicher Unabhängigkeit.


1x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 17:06
Lightstorm hat also Anschläge sicher nicht gerechtfertigt.

___

Du hast recht, rechtfertigen war glaub ich das falsche Wort.

Aber er hat schon ein Verständnis für die Täter gezeigt (was ja in Ordnung ist, ein bischen Empathie ist nie fehl am Platz).

Ich meine, ich zeige auch Verständnis für Serienmörder, wenn man den gesamten Fall psychologisch durchleuchtet und merkt sie können nicht anders handeln ohne sie zu rechtfertigen.


1x zitiertmelden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 17:09
Ursache wären >> Kapitalismus, Imperialismus und sagen wir Boykott von Wirtschalftlicher Unabhängigkeit.

___

Weil der Westen ein funktionierendes Wirtschafftssystem hat verdient er Terroranschläge?

Coole Einstellung...

Nenn doch mal ne bessere Alternative als Kapitalismus.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 17:12
:)
Ausbeutung der Dritten Welt ist ja auch wohl auch eine Folge dieses funktionierenden WIrtschaftssystems oder???


Ich sehe den Kapitalismus als was Menschenverachtendens,
Es wurde ja als das Gute angepriesen während des Kalten KRieges aber es nimmt mehr und mehr unmenschliche auszüge an,

Wir werden sehen zu was es uns bringt :)

Die ARmen werden ärmer die Reichen Reicher,
tolle welt :)


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 17:16
Öhh...und wieso lassen die Ölmultis im Orient ihre islamischen Brüder in bedürftigen Ländern nicht am Kuchen teilhaben?
Wer terrorisiert DIE denn?


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 17:19
looooooooooooooooooool :)

Komisch ist nur das der WEsten Demokratie schreit aber Diktatoren und Könige
unterstützt ihre Völker zu unterdrücken :)

Bestes Beispiel ist doch Saudi Arabien :)


Oh man ich sehe nur Verlogenes Handeln,

Tja dann kommen halt die Radikalen an und Fragen sich was sie da machen und leider
entscheiden die sich dann für Terrorismus weil sie keinen anderne Weg finden ihrem Unmut luft zu machen.



Ich sag ja @polyprion

Geld und der Kapitalismus machen nur Probleme.
GIer und Macht sind sehr böse Sachen die die Reichen Scheiche verblendet.


melden

Ein Jahr danach: Der Karikaturenstreit

29.12.2007 um 17:21
"Tja dann kommen halt die Radikalen an und Fragen sich was sie da machen und leider
entscheiden die sich dann für Terrorismus weil sie keinen anderne Weg finden ihrem Unmut luft zu machen."


Und warum terrorisieren die Leute dann nicht ihre "Brüder" im Orient, die mit dem Satan im Westen Geschäfte machen und bestens von profitieren?


melden