Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

1.140 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Medien, Eva Herman ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

19.10.2007 um 17:14
RigorMortis,

ich teile deine Ansichten. Nur leider fehlt mir bislang der Optimismus, mit dem du die prägenden Individuen in Kürze untergehen siehst.

Ich denke auch oft, wenn alle Bürger z.B. die Arbeit bei Leihfirmen generell verweigern würden, was würden sie tun?
Wenn kein Bürger mehr wählen würde, was würden sie tun?
Wenn kein Bürger mehr fernsehen würde, was würden sie tun?

Sie müssten neu denken lernen - die Manipulatoren.

Ist dir auch schon mal aufgefallen, dass es heutzutage neue "UNTERMENSCHEN" gibt?
---- Es sind die Ungebildeten.

Keiner schreit: "Ihr Nazis".


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

19.10.2007 um 17:21
doors,

führst du jetzt Selbstgespräche?
- Oder bin ich zu inkompetent, um deine Aussagen zu verstehen?

Willst du mir sagen, dass die Aussage mit deinen "Gören" ironisch gemeint war?
(Hab normalerweise was für Ironie übrig, aber das Thema macht mich ensthaft. Vielleicht ZU ernsthaft.)


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

20.10.2007 um 00:14
@goili
Hab folgende Unterschiede zwischen Kerner-Show und dieser Sendung festgestellt:

Deine Feststellungen stimmen exakt!

Ich bezog mich jetzt nur auf den "Ranga YogishTrottelblablabla" :D

Was er versuchte war das selbe, was die DREI bei der "Kerner Show" mit der Eva H.
versucht haben...also die Parallelen sind da, finde ich.

Die @Doors ist "Skeptiker" durch und durch, deswegen wirst du in der hinsicht NICHTS
nachdenkliches von der hören, sondern immer nur das gegenteil. Nö ist nichts lustiges
dran...also "NIE" zu keiner Zeit.

Nur leider fehlt mir bislang der Optimismus, mit dem du die prägenden Individuen in Kürze untergehen siehst.

Es liegt an uns, wir können alles nutzen was sie uns bieten, nur darf man nicht alles
blind Glauben oder jeden gefallen denen tun, das sind Leute zu denen man "NEIN"
sagen muß! Und das ist dann der erste Schritt.

Ich denke auch oft, wenn alle Bürger z.B. die Arbeit bei Leihfirmen generell verweigern würden, was würden sie tun?
Wenn kein Bürger mehr wählen würde, was würden sie tun?
Wenn kein Bürger mehr fernsehen würde, was würden sie tun?

Genau aus diesem Gedanken heraus hab ich das Beispiel mit "Bahn AG" angebracht!
Man muß sich wehren und wenn man das tut, muß man sich auch der Konsequenzen
bewusst sein, das bedeutet das sich das Leben von einem selbst ändert und man eben
nicht mehr so leben kann. wie bevor man sich gewehrt hat.

Das sollte man vorher genau ausloten und sich überlegen und dann die Konsequenzen
Akzeptieren. Und dann das machen für das man sich entschieden hat.

Ist dir auch schon mal aufgefallen, dass es heutzutage neue "UNTERMENSCHEN" gibt?
---- Es sind die Ungebildeten.

Keiner schreit: "Ihr Nazis".

Ja...stimmt!
Noch schreit keiner...aber ich denke das wird noch kommen!

Aber die sind so abgewichst das sie vielleicht sogar die "Parole" selbst schreien!
Die tun "ALLES" (Für sich selbst!).
Und kein Opfer ist denen zu groß, wenn es um ihren eigenen Platz geht.



melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

20.10.2007 um 09:36
RigorMortis,

---Ich bezog mich jetzt nur auf den "Ranga YogishTrottelblablabla"----

Ja, aber damit kann ich leben. Ich akzeptiere grundsätzlich, dass jeder Mensch "seine" Meinung vertritt.
Was ich nicht akzeptiere, ist die Tatsache, dass viele sich eine Meinung machen LASSEN und diese AGGRESSIV verteidigen. Das sah ich bei R.Y.
Keiner war so aggressiv, wie er.

Das erinnert mich an einen Hauskreisleiter (Ich war über einen Zeitraum von zweiundzwanzig Jahren in einer evangelikalen Gemeinde und christlich gläubig.) Seine Mutter fragte mich mal: "Ich weiß garnicht, warum er immer so schreit. Weißt du warum?" Ich antwortete: "Vielleicht hat er vor irgendwas Angst."

Ich hab die evangelikale Religion vor zwei Jahren verloren und jetzt weiß ich, wovor er Angst haben könnte:
Er war nicht ungebildet, traf eines Tages die Entscheidung die Geschichte mit Jesus zu glauben, richtete sein gesamtes Leben nach dieser Entscheidung und seitdem überfällt ihn immerwieder mal die Angst eine falsche Entscheidung getroffen zu haben.
Er war mein bester Freund, wenn ich den Glauben verkündete und mein schlimmster Gegner, wenn ich die Zweifel aussprach, die er auch in sich selbst hatte und mit denen er immerwieder im Clinch lag. SEIN Lieblingsdogma hieß: Entscheide dich zu glauben.
Er vergewaltigte sich selbst und leitete die anderen an, dies auch zu tun. Sein Hauskreis wurde völlig von ihm dominiert.

Die Menschen, die immer Bildung, Forschung und Wissenschaft hochhalten, kommen mir des öfteren genauso fanatisch vor, wie einige aus der religiös fanatischen Ecke.

Wir bräuchten viel mehr Offenheit für unterschiedliche Lebenswege. Mehr Akzeptanz und Annahme der Gegebenheit, dass die Menschen sehr unterschiedliche Talente haben. Heute zählt nur der, welcher das Talent hat sich BILDEN ZU LASSEN und dies am besten unter Ausschaltung aller anderen Talente.


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

20.10.2007 um 09:42
RigorMortis,

auf wen beziehst du das:
"Aber die sind so abgewichst das sie vielleicht sogar die "Parole" selbst schreien!
Die tun "ALLES" (Für sich selbst!).
Und kein Opfer ist denen zu groß, wenn es um ihren eigenen Platz geht."


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

20.10.2007 um 13:17
EVA Hermann hat recht, wenn sie die Familie wieder in denn Mittelpunkt des Geschehens rückt.

Das man diese Frau jetzt abserviert hat sicherlich mehrere Gründe und hat nicht nur mit Ihren Aussagen zu tun.

Wieder musste jemand den Kopf für etwas hinhalten, was nicht wirklich Sinn macht !


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

20.10.2007 um 21:22
http://www.elliott-waves.com/forum/elli/autobahn.gif

Was ist mit Eva los? Man hört nichts und sieht nichts?


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

20.10.2007 um 21:59
Link: www.focus.de (extern)

Dafür macht Claudia einen auf Nazi.
Claudia Roth sagte am Samstag in Deggendorf, der Augsburger Bischof Walter Mixa sei ein „durchgeknallter, spalterischer Oberfundi aus Augsburg“. Ein Sprecher des Bischofs erwiderte, diese Wortwahl Roths erinnere „in erschreckender Weise an die Propaganda-Hetze der Nationalsozialisten gegen die Katholische Kirche und ihre Repräsentanten“.
Der Hitler ist lebendiger als manche glauben wollen. Überall spielt er mit. ;-)


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

21.10.2007 um 11:18
Eva lehnt Fernsehauftritte für die nächste Zeit ab und will noch mal ein Buch schreiben. Worüber, behielt sie noch für sich.

Ich schätze, sie wird ihre erschreckenden Erfahrungen in Sachen Meinungsfreiheit dort verarbeiten.



Hab gestern Stefan Raab gesehen und mich gefragt, wieso es legitim ist, dass so viele Menschen einen Haufen Geld mit Scheißdreck verdienen können und Familienarbeit leer ausgeht.

Die Einen rennen hinter einem Ball her (Fußballer), die Andere latscht affig durch die Gegend (Paris Hilton), der Nächste zieht über alles und jeden her (Stefan Raab), wieder andere machen öffentlich Witze (Otto usw.)....... Dafür dürfen sie im Geld schwimmen.
Wenn eine Mutter und Hausfrau einen Lohnzettel bekäme, fände sie unter Auszahlung die Summe: 0,00 €.

Das ist beleidigend und herabwürdigend. Zum Kotzen.


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

21.10.2007 um 12:41
lol,

ihr seid so fett mit´m arsch im system und geniesst es
mit seinen freiheiten zu spielen....

wischt euch mal den geifer ab

buddel


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

21.10.2007 um 19:29
Hab gerade ZDF-Reportage gesehen mit dem Titel "Wenn die Männer Schürzen tragen".
Drei Familien hatten den Rollentausch vollzogen.

Ein Mann - seit eineinhalb Jahren Hausmann - sagte: "Man merkt gar nicht was eine Frau so alles tut, solange man's nicht selber tut. Man hat immer so ein Kaffeeklatsch im Kopf und das war's."

Auf die Frage "Fehlt ihnen heute was?" antwortete ein Gefragter (Hausmann seit 11 Jahren) : "Ja. Ganz klar. Lohn für die getane Arbeit."


melden
dorfpfarrer Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

22.10.2007 um 02:11
"Dafür macht Claudia einen auf Nazi."

andi75


Die Grünen seien damit auf allen Ebenen für Christen nicht wählbar.


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

22.10.2007 um 09:13
@goili

Und was hat das mit dem von EH vertretenen Standpunkt zu tun? Ihrer Meinung nach sollte dir Frau doch zu Hause bleiben und der Mann arbeiten, um mangelndes Gehalt geht es doch gar nicht. Es geht darum, dass die Frau zu Hause bleiben soll, weil sie im Berufsalltag überfordert ist.

Am ernüchterndsten aber: Die Frauen, die vor knapp einem halben Jahrhundert entschlossen und hoffnungsvoll dem Ruf der Emanzen und Feministinnen auf dem Weg nach weiblichem Erfolg folgten, sind im beruflichen Kampf gegen die Männer am Ende ihrer Kräfte und Ressourcen angelangt. Sie sind ausgelaugt, müde und haben wegen ihrer permanenten Überforderung nicht selten suizidale Fantasien.


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

22.10.2007 um 10:03
Eva H. möchte die Aufmerksamkeit der Menschen auf die Familie richten und darauf, wie Familien heute zugrunde gehen, weil wir nur noch in bezahlten Jobs eine Wertigkeit sehen.

Ich teile nicht all ihre Ansichten, aber viele.

Und ich denke, dass sie mehr zum Thema geschrieben hat als nur den von dir aufgeführten Abschnitt.


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

22.10.2007 um 10:03
"Hab gestern Stefan Raab gesehen und mich gefragt, wieso es legitim ist, dass so viele Menschen einen Haufen Geld mit Scheißdreck verdienen können und Familienarbeit leer ausgeht."
ganz einfach: weil s ne nachfrage gibt.


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

22.10.2007 um 10:28
Dürfen wir die Autobahnen noch benützen ? wurden ja von Nazis gebaut.


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

22.10.2007 um 14:54
Noch einer auf den Mythos Reichsautobahn reingefallen!

Bis heute hält sich hartnäckig die Legende, Hitler habe die Autobahn erfunden, geplant und "gebaut". Der Satz "Ja, aber Hitler hat doch die Autobahnen geschaffen" zeugt immer noch von dem Versuch, im Bau der Fernstraßen "das Gute an Hitler" zu sehen. Diese Legende wurde durch die nationalsozialistische Propaganda geschürt, etwa mit Hitlers angeblichem "Ersten Spatenstich". Eine Aufnahme dieser Szene ist bis heute immer wieder verbreitet worden und gilt fälschlicherweise als Geburtsstunde der Autobahn.

"Sie (die deutschen Arbeiter) schaffen an einem Werk, das noch nach tausend Jahren stehen wird. Es ist ein Werk, das von ihnen zeugen wird, auch wenn von ihnen selbst kein Stäubchen mehr auf der Erde vorhanden sein wird. Diese Straßen werden niemals vergehen."

Analog zum "tausendjährigen Reich" sollte die Reichsautobahn (RAB) also auch zum ewigen Symbol des "Dritten Reiches" werden. Obwohl er hier eher vom bleibenden Ruhm des deutschen Arbeiters spricht, meinte er sich selbst: Als "Hitlers Autobahnen" oder "die Straßen des Führers" wurde die Reichsautobahn fortan tituliert und noch heute ist diese Bezeichnung weit verbreitet.

Die weltweit erste Autobahn wurde allerdings schon zu einer Zeit geplant, als Hitler sich noch erfolglos als Kunstmaler versuchte, und gebaut, als es noch nicht einmal die NSDAP gab: Am 23.1.1909 wurde die "Automobil-, Verkehrs- und Übungsstraßen GMBH" (AVUS) von Sport- und Finanzkreisen gegründet. Auf deren Betreiben wurde 1912 mit dem Bau der ersten kreuzungsfreien Nurautostraße mit Mittelstreifen begonnen.
Ursprünglich als Test- und Rennstrecke gedacht, entdeckte man in den ersten Jahren nach ihrer Fertigstellung 1921 Möglichkeiten für den zukünftigen Straßenverkehr. Direkte Verbindungen zwischen den Städten konnten hergestellt werden, keine Ampeln und Kreuzungen, Fußgänger, Fahrräder oder Kutschen hielten die Fahrzeuge auf, der Verschleiß der Autoteile verringert sich. Und so entstanden in den Zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts die ersten Autobahnnetze.

Das seit Beginn der Zwanziger entstandene autobahnähnliche Highwaynetz in den USA muss nicht zwangsläufig Vorbild für das erste europäische Autobahnnetz in Italien gewesen sein, welches von Pierro Puricelli entworfen worden war. Der Bau von 180 km Autostrada von Mailand zu den Lombardischen Seen wurde 1923-25 von Mussolini genauso unterstützt wie die in den folgenden Jahren in Italien gebauten Strecken.

Im Deutschland der Zwanziger Jahre wollten die Nazis allerdings nichts mit diesen "Luxusstraßen" für Reiche zu tun haben. Stattdessen bemühte sich seit 1924 die "Studiengesellschaft für den Automobilstraßenbau" (Stufa) um neue, autogerechte Straßen. 1926 wurde dann der "Verein zur Vorbereitung der Autostraße Hansestädte-Frankfurt-Basel" (HAFRABA) gegründet. Sie legte schon 1927 den Entwurf vor, den Hitler später auch verwendete, und ihr Pressechef Kurt Kaftan propagierte die Bezeichnung "Autobahn" in seiner seit 1928 erscheinenden gleichnamigen Zeitschrift.

Die ersten öffentlichen Teilstücke entstanden 1927 bei Chemnitz und 1932 von Köln nach Bonn, von Konrad Adenauer eingeweiht. In der Zeit bis zur Auflösung des Reichstages 1930 hatte sich der Baubeginn weiterer Strecken allerdings wegen der strittigen Finanzierungsfrage hinausgezögert. Aber als am 18.7.1930 durch eine gemeinsame Initiative von Abgeordneten fast aller Parteien die Finanzierung gelöst werden sollte, fehlten die NSDAP, und auch die KPD. Zudem wurde in dieser Sitzung der Reichstag aufgelöst. Er sollte bis 1933 nicht wieder beschlussfähig werden.
Der nur mit Notverordnungen regierende Reichskanzler Brüning unterstützte zwar die HAFRABA, konnte aber ohne Parlament ein so umfangreiches Projekt nicht in Bewegung setzen. Denn schon 1933 waren 3.000 Autobahnkilometer fertig geplant, ein Gutteil davon projektiert oder die möglichen Strecken freigehalten, aber nur die Strecke Köln-Bonn konnte durch kommunale Eigenfinanzierung, unter dem Oberbürgermeister von Köln, Adenauer, fertiggestellt werden.


1x zitiertmelden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

22.10.2007 um 19:40
Holzkohle,

----ganz einfach: weil s ne nachfrage gibt. ----

Und das findest du wahrscheinlich intelligent ....?


Hattest wohl 'ne Scheiß - Kindheit?
Vielleicht mit 'ner Mutter, die dem Lohn gemäß Familien-Arbeit machte?


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

22.10.2007 um 19:41
Doors,

hat mich schon seit frühester Kindheit interessiert, wie das so war mit den Autobahnen.


melden

Wegen Nazi-Äußerung: Fristlos von NDR gefeuert...

22.10.2007 um 19:42
@Doors
?<-- gesehen ?

War doch nur ne Frage ;)



melden