Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeigewalt in Deutschland

6.823 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Willkür, Bürgerpflicht, Machtmissbrauch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 14:27
Zitat von boraboraborabora schrieb:Aber mal ehrlich, meinste, es wird genauestens geprüft, ob der Polizist hätte besser oder anders handeln können, als er es tat?
Man sollte mal einen Blick in die Realität wagen:

Polizisten sind heute zum Teil extrem belastet. Ich war letztes Jahr auf einer Wache, da haben die gerade ihre zweite Schicht am Stück begonnen. Sowas ist eigentlich Wahnsinn.
Manch einer schiebt hunderte Überstunden vor sich her.

Und dann die Bezahlung:
Im Mittleren Dienst fängt das mit ca. 2.400 Euro brutto /Monat an.

https://www.merkur.de/leben/karriere/gehalt-polizei-viel-verdienen-polizisten-zr-9945128.html

Man sollte da nicht Maschinen erwarten, die in jeder Hinsicht (vor allem juristisch) perfekt funktionieren.


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 14:35
Es sind ja nicht nur häufig Familienväter, die sich für uns ins Zeug legen. Da arbeiten auch mittlerweile viele mit Migrationshintergrund und auch viele Frauen natürlich.

Mir fällt das immer wieder auf, dass gemischtgeschlechtlich besetzte Streifenwagen unterwegs sind.

Wer hat denn vor denen Angst?


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 14:44
@Cass
es kommen ja noch Zuschläge dazu...so sieht es in Hessen aus
https://karriere.polizei.hessen.de/wir-bieten/faires-gehalt/
und meinst Du es spielt eine Rolle, ob die Gewalt von einer Frau oder einem Mann ausgeht, wenn es sich um Polizisten handelt?


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 14:50
Zitat von CassCass schrieb:Man sollte da nicht Maschinen erwarten, die in jeder Hinsicht (vor allem juristisch) perfekt funktionieren.
Sehe ich ganz genauso.
Und unter so Umständen ist es bewundernswert, das sehr viele ihren Job so gut machen.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 14:53
@borabora
@Cass
kein Mensch erwartet Maschinen. Aber eben eine entsprechende Fehlerkultur, es darf gar keine Rolle spielen, von wem Gewalt ausgeht, sie muss gleich geahndet, verfolgt, ermittelt werden.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 14:57
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja, in Einzelfällen......die dann sicherlich der jeweilige Bodycamtragende Polizist beurteilt. Das sehe ich noch nicht ausreichend geregelt.
Ich denke dem Polizisten wird da schon gesagt werden in welchen Fällen ein verlangtes Einschalten der Bodycam relevant sein könnte.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Das eigentliche Problem ist eben, dass der Polizist entscheidet, wann gefilmt wird, das schränkt natürlich die Möglichkeiten von Bürgern ein.
In den USA ist es ja nicht anders, soweit ich das verstanden habe. Warum sollte man die Cam auch permanent laufen lassen? Datenschutz ist dir egal?


melden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 15:27
@CosmicQueen
na der Datenschutz ist ja auch dann egal, wenn ein Polizist meint filmen zu müssen.......da muss man eben abwägen.

Es ist eben verlogen - aus meiner Sicht - wenn Datenschutz dann plötzlich relevant ist, wenn es um den Schutz VOR Polizisten geht.
Aber man kann ja auch langsam anfangen, Kennzeichnungspflicht, unabhängige Anzeige- und Ermittlungsstellen, das wäre ja schon was. Dient übrigens alles auch Polizisten, auch wenn das häufig nicht so gesehen werden will, zum Beispiel von Gewerkschaften.


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 16:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es ist eben verlogen - aus meiner Sicht - wenn Datenschutz dann plötzlich relevant ist, wenn es um den Schutz VOR Polizisten geht.
Nicht verlogen, sondern normal.
Man kann nicht auf die Wache kommen u. die Adresse des Polizisten XY verlangen.
Sonst würden die Beamten möglicherweise "Besuch" erhalten von Leuten, die sie mal festgenommen haben.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 17:53
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es ist eben verlogen - aus meiner Sicht - wenn Datenschutz dann plötzlich relevant ist, wenn es um den Schutz VOR Polizisten geht.
Es geht um Datenminimierung und auch Polizisten haben diverse Rechte und möchten nicht an ihrem Arbeitsplatz permanent unter Kontrolle stehen.

Und manchmal passiert bei einem Polizeiarbeitstag auch nichts nennenswertes, aber die Cam hat dann schön aufgezeichnet und Hunz und Kunz werden dann bei Amazon in einer Coud erst mal paar Tage abgespeichert, toll.

Und generell wird die Polizei wohl die Cam einschalten, allein aus Selbstschutz, wenn ein Einsatz ansteht. Immerhin müssen die sich ja dann auch ggfs rechtfertigen, wenn was passieren würde.

Von daher finde ich das ganz und gar nicht verlogen....
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Aber man kann ja auch langsam anfangen, Kennzeichnungspflicht,
Ja, mit Nummer, aber kein Namensschild.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:unabhängige Anzeige- und Ermittlungsstellen, das wäre ja schon was.
Das würde ich auch sinnvoll finden.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 18:02
@CosmicQueen
Ich schrieb Kennzeichnungspflicht.....Namensschild habe ich nie erwähnt ;)
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Und manchmal passiert bei einem Polizeiarbeitstag auch nichts nennenswertes, aber die Cam hat dann schön aufgezeichnet und Hunz und Kunz werden dann bei Amazon in einer Coud erst mal paar Tage abgespeichert, toll.
na das mit der Cloud bei Amazon lässt sich ja ändern.....geht ja in Baden-Württemberg auch...
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Und generell wird die Polizei wohl die Cam einschalten, allein aus Selbstschutz, wenn ein Einsatz ansteht. Immerhin müssen die sich ja dann auch ggfs rechtfertigen, wenn was passieren würde.
müssen sie das? Außerdem geht es hier immer noch um Polizeigewalt....welcher Polizist glaubst Du filmt sich dabei?


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 18:18
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und meinst Du es spielt eine Rolle, ob die Gewalt von einer Frau oder einem Mann ausgeht, wenn es sich um Polizisten handelt?
Welche Gewalt?

Es geht grundsätzlich keine Gewalt von Polizisten aus.
Das ist eine Zuschreibung.

Wenn Polizistin oder Polizist gewalttätig sind, werden sie umgehend aus dem Verkehr gezogen.
Dann können die ihren Job gar nicht auf Dauer machen.
Wie in anderen Berufsgruppen auch.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 18:20
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es darf gar keine Rolle spielen, von wem Gewalt ausgeht, sie muss gleich geahndet, verfolgt, ermittelt werden.
Wie kommst du darauf, dass das nicht geschieht?

Das ist doch eine Unterstellung.


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 18:23
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Das eigentliche Problem ist eben, dass der Polizist entscheidet, wann gefilmt wird, das schränkt natürlich die Möglichkeiten von Bürgern ein.
Wenn der Polizist in einem Ehestreit vermittelt, einen Ladendieb dingsfest machen muss, einen Betrunkenen aus einem Lokal begleitet oder schlicht zu einem Verkehrsunfall gerufen wird....

Die Beteiligten sind sicher ganz happy darüber, wenn sie wissen, dass das automatisch gefilmt wird.
Die freuen sich regelrecht und verlangen vielleicht gleich eine Kopie vom Video, das sie später ihren Enkeln zeigen können.

Das sind ja ganz neue Möglichkeiten!


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 18:26
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Ich schrieb Kennzeichnungspflicht.....Namensschild habe ich nie erwähnt ;)
Dann weiß ich nicht was du mit Kennzeichnungspflicht meinst.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:müssen sie das? Außerdem geht es hier immer noch um Polizeigewalt....welcher Polizist glaubst Du filmt sich dabei?
Glaubst du Polizisten gehen gezielt auf Personen zu um Gewalt auszuüben?


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 18:31
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Dann weiß ich nicht was du mit Kennzeichnungspflicht meinst.
Der Polizist kriegt ein Nummernschild, irgendwo (nicht öffentlich) gibt es einen Schlüssel welche Nummer welcher Identität entspricht. Ein Geschädigter oder Zeuge kann ggf. die Nummer angeben, zur Eröffnung eines Verfahrens wird dann mittels Schlüssel die Identität des Polizisten ermittelt. Vollkommen analog zur Halterermittlung beim KFZ.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 18:46
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es kommen ja noch Zuschläge dazu...so sieht es in Hessen aus
Aus deinem Link:
Polizeikommissar/In (Besoldungsgruppe A09), Erfahrungsstufe 02, 25 Jahre, ledig, keine Kinder, Schichtdienstzulage, Steuerklasse 1
Netto ca. 2350,- €
Kriminaloberkommissar/In (Besoldungsgruppe A10), Erfahrungsstufe 05, 35 Jahre, verheiratet, keine Kinder, Tagdienst, Steuerklasse 4
Netto ca. 2839,- €
A9/ A10 ist aber keinesweg Standard bei Streifenpolizisten.

Das dürften hauptsächlich Polizeimeister/Polizeiobermeister/Polizeihauptmeister sein. Die sind deutlich schlechter dran.

Ein Polizeikommissar ist schon "gehobener Dienst".
Und denkst du, dass das viel ist?
Man darf nicht vergessen, die müssen mit dem Nettosold (oben) auch noch die private Krankenversicherung zahlen. Die ist nicht inbegriffen.
Das sind meistens auch noch mal ca. 250 bis 300 € /Monat.

Zum Vergleich: Ein Studienrat/Oberstudienrat verdient gut 1.000 € bis 1.500 € mehr im Monat als ein Polizist im gehobenen Dienst.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 18:47
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Der Polizist kriegt ein Nummernschild, irgendwo (nicht öffentlich) gibt es einen Schlüssel welche Nummer welcher Identität entspricht.
Ja, das meinte ich ja auch.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 20:30
Zitat von CassCass schrieb:Welche Gewalt?
um die es hier geht im thread
Zitat von CassCass schrieb:Es geht grundsätzlich keine Gewalt von Polizisten aus.
falsch
Zitat von CassCass schrieb:Das ist eine Zuschreibung.
nein
Zitat von CassCass schrieb:Wenn Polizistin oder Polizist gewalttätig sind, werden sie umgehend aus dem Verkehr gezogen.
ich denke es geht grundsätzlich keine Gewalt von Polizisten aus :ask:
Zitat von CassCass schrieb:Wie kommst du darauf, dass das nicht geschieht?
wenn Du gelesen hättest, worum es hier seit gefühlt 100en posts geht, dann müsstest Du nicht fragen
Zitat von CassCass schrieb:Das sind ja ganz neue Möglichkeiten!
die Du offensichtlich noch nicht so ganz erfasst hast
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Dann weiß ich nicht was du mit Kennzeichnungspflicht meinst.
:D echt jetzt? Eine Kennzeichnung kann alles sein, dass etwas oder jemanden "kennzeichnet" in dem Fall unterscheidbar macht von anderen. Das können bunte Tierbilder sein, Zahlen, Buchstaben, irgendwas, womit man diese Person individualisiert......es müssen keine Namen sein, auf dem Nummernschild (Kennezeichen!) Deines Autos steht ja auch nicht Dein Name, oder?
Zitat von CassCass schrieb:Man darf nicht vergessen, die müssen mit dem Nettosold (oben) auch noch die private Krankenversicherung zahlen. Die ist nicht inbegriffen.
Das sind meistens auch noch mal ca. 250 bis 300 € /Monat.
Was ist mit der Heilfürsorge? Und den sonstigen Zuschlägen?
Zitat von CosmicQueenCosmicQueen schrieb:Ja, das meinte ich ja auch.
ach so, warum sprichst Du dann von Namensschildern, wenn ich von Kennzeichnungspflicht spreche?


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 20:55
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ach so, warum sprichst Du dann von Namensschildern, wenn ich von Kennzeichnungspflicht spreche?
Es hätte gereicht wenn du geschrieben hättest, "ja genau das meine ich" stattdessen machst du daraus ein großes trallala... 🙄


Gegen numerische Kennzeichnung hat denke ich keiner etwas.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

25.10.2019 um 21:46
@CosmicQueen
doch, sonst wäre es ja bundesweit so geregelt, aber leider existiert sie nicht in allen Bundesländern. Und das ist schon mal ein Problem. Die Polizeigewerkschaft ist zum Beispiel dagegen. Aber vielleicht ändert es sich ja bald nach dem Urteil, dass jetzt das Bundesverwaltungsgericht gefasst hat, das wäre dann schon mal was.
Von Namen war hier übrigens nie die Rede.....so viel zu Trara, Du hättest auch einfach "ja das wäre gut" schreiben können ;)


melden