Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizeigewalt in Deutschland

6.695 Beiträge, Schlüsselwörter: Willkür, Bürgerpflicht, Machtmissbrauch

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 10:31
Zitat von OptimistOptimist schrieb:der Polizist natürlich.
welcher? Es waren mehrere und keiner wurde explizit herausgestellt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und da soll ich nicht zu der Meinung gelangen, das sei eine subtile Vorverurteilung?
na dann les mal meinen post und zu welchen Meinungen Du warum kommst, ist Deine Sache, allerdings ist es eben nur eine Meinung, belegt und zitiert hast Du immer noch nix, weißt nicht mal, dass es sich nicht um einen Polizisten handelt
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das siehst du so - ich sehe das anders, auch wenn es mehr subtil gemacht wurde.
Wenn du und Tussinelda das nicht so sehen, bitte, aber meine Sicht darauf lasse ich mir nicht absprechen.
Du müsstest sie aber begründen können anhand der Aussagen, die zum beispiel ich getroffen habe und das kannst Du nicht, denn Du kannst ja nix entsprechendes zitieren. Es ist unverschämt, mir hier einfach was zu unterstellen, nur weil das Deine Vorurteile bestätigt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wenn diese also offensichtlich schon spekuliert, dass ein Polizist schuld sein "könnte", dann heißt es aber immer wieder, Polizei deckt sich? Das passt ja irgendwie nicht zusammen.
häh? Die Polizei spekuliert nicht, sie hat lediglich veröffentlicht, was Stand der Dinge ist. Vielleicht solltest Du einfach mal die Texte so nehmen, wie sie da stehen.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 10:40
@Optimist
und noch einmal, ich habe weder irgendwen vorverurteilt, noch überhaupt verurteilt, ich schrieb es sei furchtbar für alle Beteiligten. Es geht hier um Polizeigewalt, dazu habe ich was gepostet, ich habe nicht von rechtswidriger Polizeigewalt geschrieben, also wie kommst Du auf Deine tolle Meinung, die mir unterstellt, ich würde vorverurteilen? ich verlange ein Zitat, wenn Du mir so einen Scheiss unterstellst.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 10:45
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es geht hier um Polizeigewalt
aber jeder (oder nur viele?) weiß, dass es in diesem Thread eigentlich nur um unrechtmäßige Gewalt gehen dürfte (denn Polizei muss manchmal auch berechtigt Gewalt anwenden).
um unrechtmäßige Gewalt
und diese wird normalerweise hier im Thread nur angeprangert.
Ich denke, das ist sicher auch das Anliegen des TE gewesen, wenn nicht - es soll also auch um berechtigte Gewalt gehen - dann nehme ich alles zurück.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich verlange ein Zitat, wenn Du mir so einen Scheiss unterstellst.
ich nehme alles zurück - bringt nichts, dieser Streit.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 12:01
@Optimist

Ich denke, die Frage hierbei ist halt eher "Ist das ungerechtfertigt oder nicht" - dabei kann man ja verschiedener Auffassung sein.

Wir haben hier zuvor den Fall des Krawallos, der eine geschmiert bekam, diskutiert. Dort konnte man begründet von entsprechender Polizeigewalt ausgehen, hier stellen sich ja aber andere Fragen. Man kann z.B. anhand dieses Falls auch die Frage in den Raum stellen, ob man den Polizisten, wenn sie denn Handwerklich an der Festnahme/Fixierung versagt haben, das angesichts der angespannten Gefahrenlage - immerhin ein versuchter Mord - entschuldbarer ist, als im Falle des George Floyd, an den dieser Fall natürlich erinnert.

Das ist nämlich auch mein Gedankengang - nachdem der Tatverdächtige/Tote offensichtlich aggressives Potential gezeigt hat, hat die weitere Gefahrenabwehr die allerhöchste Priorität, zumindest meiner Ansicht nach. Für mich ist der Tod des TV in diesem Rahmen auch dann akzeptabel, wenn die Polizisten "im Eifer des Gefechts", in einem Punkt versagt haben und den Tod maßgeblich zu verantworten hätten.
Da man die Risiken, die bei anderer Behandlung vielleicht hätten entstehen können, nicht absehbar waren, bin ich hier der Meinung, der Tatverdächtige musste in Verwahrung, egal, was es kostet. Es kostete ein Leben, dann sei es so, aber die Abwehr der Gefahr die von ihm ausging ist halt schlicht wichtiger.

Trotzdem kann hier ein Fall von unrechtmäßiger Polizeigewalt vorliegen, auch wenn sie der Situation geschuldet angemessen erschien und unvermeidbar war. So wie auch ein Soldat seinen Beruf nicht ordnungsgemäß ausüben könnte, wenn man ihn ständig für Totschlag anklagen würde.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 12:45
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Aber hey, ist Dir die Polizei in DE zu gewalttätig? - dann kannst auswandern
Erinnert mich immer an die 1949-1989 Leier: Wenn's dir hier nicht gefällt dann geh doch nach drüben.

Seitdem es drüben nicht mehr gibt, wurde der Spruch angepasst und modernisiert zur Jetztform.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 13:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja und dann würde es heißen die Autopsie ergab einen Herzinfarkt als Todesursache, warum erwähnt man dann explizit die Bauchlage?
Es heißt ja auch, dass er aufgrund eines Herzinfarktes, der evtl durch die Fixierung in bauchlage ausgelöst wurde, verstarb.
Natürlich wird man da entsprechend mit Kraft dran gegangen sein allerdings steht in dem Bericht auch, daß er sich wehrte.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 13:15
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es geht mir lediglich um die Vorverurteilungen und Spekulationen - bevor feststeht ob jemand wirklich schuldig ist.
Da du ja immer auf die Parallelthreads verweist und mit verunglückten Analogien ankommst: Wenn du im Asylthread schreibst, man sollte nicht einfach "alle" Flüchtlinge aufnehmen, weil die wenigsten anerkannt werden und man dann wieder das Problem bekommt, dass man die meisten nicht abschieben kann, bedienst du dich derselben hier kritisierten Methode der Vorverurteilung. Und wenn du dann mit dem "Spiegel" ankommst, den man sich vorhalten sollte, scheint deiner ziemlich blind oder gar zersprungen zu sein.

Aber diese Doppelmoral kennen wir ja schon etwas länger.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 13:52
Zitat von RealoRealo schrieb:Seitdem es drüben nicht mehr gibt, wurde der Spruch angepasst und modernisiert zur Jetztform.
Mir scheint du hast bis hzum heutigen Tag das Leben an sich nicht verstanden. Wenn ich mit meiner Arbeit oder Firma unzufrieden bin, dann muss ich gehen. Entweder ich passe mich an oder ich gehe. Das Unternehmen wird sich nicht wegen mir ändern. So läuft das in jeden Lebensbereich. Wem es hier nicht passt, darf gerne gehen. Die Welt steht jeden offen, jeder ist seines Glückes Schmied!


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 13:56
Zitat von NightSpiderNightSpider schrieb:Die Welt steht jeden offen,
Es wäre schön wenn es denn so wäre, aber das ist hier nicht das Thema.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 14:05
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Ich denke, die Frage hierbei ist halt eher "Ist das ungerechtfertigt oder nicht" - dabei kann man ja verschiedener Auffassung sein.
Wer kann beurteilen, ob die Fixierung des Täters nötig war (was eher wahrscheinlich als unwahrscheinlich wäre mMn) oder ob es Alternativen gegeben hätte.

Von daher ist es müssig, darüber zu sinnieren, da keiner von uns anwesend war.

Hier von Gewalt zu sprechen, halte ich auch für übertrieben, da wahrscheinlich nötig.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 14:09
@borabora

Es geht doch wenn dann eher um die Art der Fixierung, nicht um das ob.
Wenn die Art und Weise schuld an dem Herzversagen war, dann sollte das schon festgestellt werden.
Es geht dabei ja auch um zukünftige Maßnahmen und um die Ausbildung.

Aber das wird wohl sicherlich alles noch weiter untersucht, ob und in wie weit die Fixierung überhaupt ursächlich für den Herzstillstand war.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Hier von Gewalt zu sprechen, halte ich auch für übertrieben, da wahrscheinlich nötig.
Nötige Gewalt ist dann keine Gewalt mehr?


2x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 14:11
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Es geht doch wenn dann eher um die Art der Fixierung,
Das wird natürlich untersucht werden, ob die Beamten hierbei gravierende Fehler gemacht haben, die zum Tode des
Täters führten.

Nötige Gewalt ist Gewalt, aber scheint oder ist manchmal leider unausweichlich.

Sicher hätte es jeder Polizist wohl gerne, wenn sich alle Täter widerstandslos festnehmen lassen würden.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 15:52
Zitat von RealoRealo schrieb:Aber diese Doppelmoral
ist auf allen Seiten zu finden das ab und an mal mit zweierlei Maß gemessen wird und sogar ziemlich menschlich mMn.
Alle Gruppierungen (oder wie es manchmal auch so schön genannt wird - "politische Lager") haben in ihren Reihen schwarze Schafe, aber bei den "eigenen Reihen" schaut man immer etwas milder, so meine Erfahrung.
Also auch wenn dies menschlich ist, konnte ich es mir dennoch nicht verkneifen, auf diesen Umstand hinzuweisen.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Es geht doch wenn dann eher um die Art der Fixierung, nicht um das ob. Wenn die Art und Weise schuld an dem Herzversagen war, dann sollte das schon festgestellt werden.
dem stimme ich zu.
Anfänglich dachte ich, es könne ja gar nicht an der Fixierung liegen, denn hätte man am Hals die Luft abgedrückt, hätte es doch sicher geheißen, er starb einen Erstickungstod.
Aber es gibt eben auch noch andere Arten der Fixierung, welche evtl. zum Tod führen könnten.

Das hatte ich vorher nicht bedacht, darauf wurde ich erst hingewiesen. Also, wenn Erstickung nicht infrage käme, dass dann nicht nur Herzversagen wegen Stress sein müsste.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 15:57
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ist auf allen Seiten zu finden
Das kommt dir nur so vor, aber belegen kannst du es nicht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:so meine Erfahrung.
Erfahrung ist eine subjektive Größe und ersetzt nicht die Belegpflicht, dass die "Gegenseite" sich auch einer Doppelmoral bedient. Einige schon, aber gewiss nicht das Gros der "Gegenseite". Jedenfalls ist die Doppelmoral wesentlich häufiger bei Rechten anzutreffen als bei Linken.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 16:01
Zitat von RealoRealo schrieb:Jedenfalls ist die Doppelmoral wesentlich häufiger bei Rechten anzutreffen als bei Linken
das ist auch nur deine Meinung - und ich verlange keinen Beleg für eine Meinung.

Jedenfalls ists halt so, dass manche der Auffassung sind, Polizei wird zu pauschal und zu unrecht von manchen in der Öffentlichkeit gebasht und Andere sehen es ganz und gar nicht so - alles nur Meinungen, die sich ziemlich schwer belegen lassen.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 16:08
@Optimist
@Realo

Kann man sich nicht einfach drauf einigen, dass sämtliche, absolut formulierten Aussagen jedweder Art niemals stimmen?
Alle haben sie Doppelmoral, auf allen Seiten, alle haben sie Fehler, auf allen Seiten und alle haben sie berechtigte Argumente, Ansichten, Meinungen die sich aus subjektiven Lebenserfahrungen gebildet haben und sich daher jedweder Bewertung Dritter entzieht.

Will man hier ernsthaft, abgesehen davon das es Off-Topic ist, die elendige, Jahrhundertealte Schiene fahren: "Ich bin schon schlimm, aber mein politischer Gegner, der ist noch viel schlimmer als ich!"?
Ist doch peinlich, Leute.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 16:35
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das ist auch nur deine Meinung - und ich verlange keinen Beleg für eine Meinung.
Die könnte ich aber bringen - allerdings müsste ich dazu alle wichtigen Threads noch mal nachlesen und die wichtigsten Aspekte für Doppelmoral markieren - den Tort will ich mir nun wirklich nicht antun. :(


melden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 17:39
@Realo
Ach echt, du glaubst, dass dieses Forum ein Maßstab für Doppelmoral politischer Richtungen ist? I doubt that. Voll wie viel Doppelmoral war eigentlich das DDR-System, das außer jeder Frage steht, irgendwo Rechts zu sein.

Du deutest auf zwei Haufen Kacke und behauptest, der eine wäre aber kackiger als der andere, mehr nicht.


melden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 18:16
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Leg mir nichts in den Mund, ok? Wenn man die Anzahl der Einsätze und Kontrollen nimmt, dann ist ungerechtfertigte Polizeigewalt (es gibt auch noch berechtigte) im Promillebereich wenn nicht sogar weniger.
Das könnte ja nur eine entsprechende Studie belegen das es tatsächlich nur ein paar wenige Fälle sind, dagegen aber wehrt man sich ja mit enormen Kräften. Deine Behauptung ist also mal wieder bloß aus der Luft gegriffen.


1x zitiertmelden

Polizeigewalt in Deutschland

09.10.2020 um 18:34
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Deine Behauptung ist also mal wieder bloß aus der Luft gegriffen.
Ziemlich starker Tobak für die Tatsache dass nicht bewiesen ist.
Millionen von Einsatzstunden und Einsätzen- und nichts...


1x zitiert1x verlinktmelden