Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

1.486 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Preußen, 2 Wk ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

08.11.2007 um 17:42
Die müßen ja nicht persönlich anwesen sein, um Anzeige zu erstatten, aber sie würden es wohl tun, wenn sie jemand öffentlich als Nazis bezeichnet.


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

08.11.2007 um 18:30
Tja, manchen Menschen haben schon merkwürdige Faschismustheorien, offenbar in freier Anlehnung an Goebbels: Wer Faschist ist, bestimme ich.


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 00:13
beim stöbern hab ich doch was gefunden was hier prima reinpaßt und was deutlich macht.....wie löchrig die Potsdamer Verträge an manchen Stellen sind.

http://www.zeit.de/1970/50/Wohin-gehoert-Stettin (Archiv-Version vom 31.05.2016)

http://fufor.twoday.net/stories/5222832/ (Archiv-Version vom 02.12.2008)



Was "Die Zeit" 1970 bereits erkannt hatte, rief vor einigen Wochen riesige Panik in Polen hervor. Da wirds sicher öfter noch Zündstoff geben.
Selbst die Ostpolitik Brandts darf in Frage gestellt werden. Er erkannte die Grenze beim Besuch in Polen an, redete aber zuvor in Deutschland noch eine ganz andere Sprache als er die Grenze von 37 forderte und deutlich machte, daß die Mehrheit der Deutschen es nie akzeptieren werden das der endgültige Grenzverlauf an der Oder/Neiße Linie ist. Damit dürfte er den Nagel auf den Kopf getroffen haben. Es gehören ganz einfach Nachbesserungen gemacht an den Stellen an den die Möglichkeit besteht. Damit meine ich nicht zwingend eine neue Ostgrenze, aber die Möglichkeit, daß den übrigen der Millionen und Millionen Vertriebenen die Rückkehr ermöglicht wird und zwar dort wo die Möglichkeit besteht.


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 01:08
Mittlerweile aktzeptiert es wohl die Mehrheit.
Im Übrigen bleibt es nach EU-Recht jedem vorbehalten wo er leben und arbeiten will


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 04:45
Eine Rückforderung wäre Schwachsinnig. Den Deutschen wurde nach Ende des zweiten Weltkriegs (im Gegensatz zum Ende des Ersten) eine neue Chance geschenkt. Desweiteren ist das jetzt nur noch mit nachteilen verbunden.
1.Hat Deutschland schon genug Schulden und nicht die nötigen Gelder um den Aufwand zu betreiben der nötig wäre um das Land für die restliche BRD anzupassen.
2.Wohnen da auch Menschen die ihrer Heimat treu bleiben wollen.

Es wäre alles nur mit Unannehmlichkeiten verbunden.


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 10:25
Keiner braucht die Ostgebiete. Die DDR hat doch gereicht. Sonst dürfen wir noch einen Soli2 zahlen...


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 10:31
Ich will Deutsch-Südwestafrika zurück


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 11:18
..........es leben immerhin ca eine halbe Millionen Deutsche heute in Oberschlesien die bis jetzt schlechter behandelt werden als die Polen von der Regierung dort. Laut polnischer Volkszählung sind es nur 200 000, was aber in den deutschen Medien als aberwitzig gilt.


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 13:10
Dann sollen sie doch nach Deutschland gehen. Haben ein paar Millionen Deutsch-Russen auch gemacht.


1x zitiertmelden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 13:17
Zitat von dieseldiesel schrieb:Dann sollen sie doch nach Deutschland gehen.
Warum? Sie wollen dort wohnen, mit den gleichen Rechten!


1x zitiertmelden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 13:36
Zitat von SumpfdingSumpfding schrieb:Warum? Sie wollen dort wohnen, mit den gleichen Rechten!
Dem ist halt nicht so. Die Welt ist nicht gerecht.


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 16:25
welche benachteiligung soll das sein? müssen sie etwa polnisch lernen und dürfen keinen deutschunterricht an den schulen haben? oder fehlendes wahlrecht?
was ist mit deren staatsbürgerschaft?


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 18:05
Mich würde auch interessieren, inwiefern sie diskriminiert werden


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 18:28
@al-chidr

Fauler Sack :D


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 18:41
beantwortet die frage nicht


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 19:17
Wer lesen kann ist klar im Vorteil, aber das erwarte ich auch nicht von einem Anarcho-Heini :D


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

18.12.2008 um 19:21
Du weichst aus ...


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

19.12.2008 um 09:30
Ich bin ja eher für die Rückgabe von Neu-Mecklenburg im Bismarckarchipel. Dafür kann der Russ' dann Alt-Mecklenburg incl. der dortigen Glatzen haben.

Müssen wir jetzt eigentlich ab 5:45h wieder unsere Volksdeutschen Brüder und Schwestern in Polen befreien? Soll ich schon mal die Schleswig-Holstein entrosten?


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

19.12.2008 um 09:57
Guten Morgen,

eine Rückgabe der alten Ostdeutschengebiete?
Das ist doch keineswegs praktikabel und erwünschenswert.
Und warum eigentlich auch? Wir leben seit über 60 Jahren mit dieser Gebietsordnung
und wir leben alles andere als schlecht. Außerdem, wie bereits erwähnt, deckt das EU-Recht doch eindeutig ab, dass man wohnen und arbeiten kann, wo man es möchte.
Nein, eine Rückforderung würde nur für ungemeines Aufsehen in Europa sorgen und Deutschland außenpolitisch sehr schaden. Nicht nur, weil es die alten Grenzen von 1937 sind, neinm auch, weil man so unnötige Konflikte heraufprovoziert.
Noch zu erwähnen ist, dass es die "Heimatverbundene Bevölkerung" der ehemaligen deutschen Gebiete mittlerweile kaum noch gibt.
Mit anderen Worten:
es gibt keinen Grund sie zurück zu fordern.

Greets:

MC Homer


melden

Rückforderung der deutschen Ostgebiete?

19.12.2008 um 10:07
@al-chidr

Jetzt mal ernsthaft, seid ihr 2 zu blöd zum lesen ?! Verzeihe mir meine Ausdrucksweise, aber warum muss ich jetzt den Textabschnitt hier posten ?!

"Schließlich wurde 2005 die von örtlichen Minderheitsvertretern vorgeschlagene Benennung der zweisprachigen Schule in Rosenberg/Olesno zu Ehren der schlesischen Nobelpreisträger nach öffentlichen Protesten aufgegeben. Stein des Anstoßes war einer der besagten Nobelpreisträger, Fritz Haber, dessen Forschung auch der chemischen Kriegsführung im Ersten Weltkrieg gedient hatte.[19] In den Medien bekam er das Synonym „Doktor Tod“."

"Zum heutigen Alltag gehören auch negative Darstellungen der deutschen Minderheit in Polen, aber auch der Deutschen im Allgemeinen, durch führende Tageszeitungen in Polen. So werden regelmäßig vermeintliche Skandale aufgedeckt. Wie z.B. ein Einzelfall in der Ortschaft Szczedrzyk, in der nach einer Reinigung des 1934 errichteten Gefallenendenkmals, der verputzte Schriftzug des damals eingeführten Ortsnamens Hitlersee wieder zum Vorschein kam, nachdem der Putz abfiel. Dabei wurde die deutsche Minderheit in den Medien dafür verantwortlich gemacht"


Ist das keine Diskriminierung ??? Ich mein, die Polen machen so etwas gerne, aus einem Minderwertigkeitskomplex heraus, deshalb ist mir das auch scheiß egal, da ich persönlich nicht angegriffen werde, aber schön ist es trotzdem nicht...

al-chidr...ich weiß jetzt ganz genau, was deine Antwort seien wird, ihr bösen Deutschen macht das aber auch, mag sein, nur mit dem Unterschied, das unsere Presse keine Dinge erfinden muss, um etwas ans Licht zu bringen (mit Ausnahme der Bild :D) und nicht geziehlt gegen Minderheiten hetzt, das gibt es einfach nicht in Deutschland !


melden