Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Systemkrise 2008/2009

9.215 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Depression, Gold ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Systemkrise 2008/2009

21.11.2009 um 13:10
@eckhart
ich weiß - noch denke ich nicht über solche dinge nach - diese überlegungen stellen sich doch real erst, wenn es so kommt -


melden

Systemkrise 2008/2009

21.11.2009 um 14:51
@kiki1962
Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat. ;)


1x zitiertmelden

Systemkrise 2008/2009

21.11.2009 um 14:55
@eckhart
:D genau so . .. .


melden
melden

Systemkrise 2008/2009

21.11.2009 um 17:29
VERZeihung - das ist die pedition

https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=8236


melden

Systemkrise 2008/2009

21.11.2009 um 17:47
Der Deutsche Bundestag möge beschließen: Bundesregierung und Bundestag werden aufgefordert, eine Finanztransaktionssteuer einzuführen und dafür einzutreten, dass sie auch von anderen Ländern umgesetzt wird. Diese Steuer bezieht alle spekulationsrelevanten Finanztransaktionen ein. Bis diese Steuer EU- oder weltweit umgesetzt ist, sollen auf nationaler Ebene vorbereitende Schritte unternommen werden, z.B. unterstützende parlamentarische Entschließungen oder die Einführung einer Börsenumsatzsteuer.
das kann sicher jeder befürworten - deshalb unterzeichnet bitte die pedition


melden

Systemkrise 2008/2009

22.11.2009 um 19:02
Bankenkrise
Kritik an Ackermanns Rettungsfonds-Idee hält an
Soll die Allgemeinheit für die Abenteuer der Banker weiter bluten? Die Kritik an der Idee von Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, zur Rettung bedrohter Banken einen europaweiten Fonds aus Banken- und Staatsgeld einzurichten, reißt nicht ab.
Anzeige
Bild vergrößern

21.11.2009 12:18 Uhr
http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/Finanzen-Finanzkrise-Josef-Ackermann-Rettungsfonds-Bankenkrise;art130,2955846

yo - einen fond - und wann fließt was aus dem fond zurück - falls ev. ein staat pleite gehen sollte - : - )


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 06:55
@kiki1962
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Darum sorgt nicht für morgen, denn der morgige Tag wird für das Seine sorgen. Es ist genug, dass jeder Tag seine eigene Plage hat.
so würd ich auch denken, hätte ich nur die verantwortung für mich zu tragen. da ich aber mutter bin und rudelführerin...muss ich dafür sorge tragen, dass mein rudel, in krisenzeiten was für den magen hat...

4 wochen vorratshaltung, ermöglicht mir, eine basis um von da aus weiterzuhandeln....

wenn ich im notfall ein rudel mit knurrendem magen hinter mir hätte, würde mir das weiterhandeln , schwerer fallen....


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 10:16
@mae_thoranee
diese vier wochen werden nicht wirklich "beruhigend" für dich sein - denn du wirst mit dem start der zeit sofort auch aufbrechen, schauen wie es weiter geht - dein erster gedanke wird sein: sehen dass du diese "warenhaltung" nicht schmälerst . . . .

vier wochen kannst du vielleicht "durchkommen" - aber was ist danach - was kommt dann -


1x zitiertmelden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 10:19
@kiki1962
was @mae_thoranee macht ist doch sehr löblich, ich weiß garnicht was du hast ?


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 10:21
Konzentrierte Macht
Eine Handvoll transnationaler Konzerne kontrolliert weltweit Landwirtschaft und Nahrungsgütererzeugung
Von Benjamin Beutler
»Cargill produziert Phosphatdünger in Tampa, Florida. Damit düngen wir in den Vereinigten Staaten und Argentinien unsere Sojaplantagen. Die Sojabohnen verarbeiten wir zu Mehl und Öl. Das Mehl bringen unsere Schiffe nach Thailand, um die Hühner zu füttern. Die werden von uns geschlachtet, gekocht, verpackt und in die Supermärkte von Japan und Europa verschickt«, beschreibt Cargill-Mitarbeiter Jim Prokopanco die totale Kontrolle der Nahrungskette durch das US-Unternehmen. Mit seinen 160000 Mitarbeitern, 1100 Niederlassungen in 67 Ländern, einem jährlichen Umsatz von gewaltigen 120 Milliarden US-Dollar und einem Reingewinn (2008) von 3,6 Milliarden US-Dollar rangiert das Familienunternehmen (den Familien Cargill und MacMillan gehören 85 Prozent) mit Sitz in Minneapolis unter den Top 10 der größten US-Konzerne. Allein der MacMillan-Clan verfügte 1994 laut Forbes über ein Privatvermögen von 5,1 Milliarden US-Dollar.
http://www.jungewelt.de/2009/11-23/023.php

geld machen - der zweck heiligt die mittel . . .


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 10:25
@bungsberg
sicher - für den moment für die bestimmte zeit - - was aber kommt danach -

es dauert nicht nur 4 wochen - das ist das dilemma - und wir alle - ob mit oder ohne eine warenlagerung - werden früher oder später vor der problematik stehen: wie stillen wir unseren hunger .. .

es gibt beispiele auch in der deutschen geschichte - kartoffeln stoppeln, die letzten körner vom feld glauben . . .


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 10:28
@kiki1962
was würdest du denn in so einem fall tun wenn es zum crash kommt ?

da du ja immer dagegen bist vorzusorgen und überlegt zu handeln


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 10:34
@bungsberg
keinesfalls mit einem guten gefühl im bauch sage ich: wir werden sehen was morgen wird - -

genug haben sich so von einem tag zum anderen gehangelt -

zudem weiß ich, dass sicherheiten eh begrenzt sind - möge es nicht so weit kommen, dass menschen sich nicht anders zu helfen wissen, als sich vom anderen zu holen, was er auch an wenigem hat .. .


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 10:39
@kiki1962
das war der größte käse den ich je gelesen habe.

von dem tag an wo es beginnt, wirst du ganz alleine da stehen und sehen müssen wie du klarkommst, denn keiner wird dir freiwillig helfen um deine situation zu verbessern, weil du hättest ja selber vorsorgen können werden dir dann andere sagen.


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 10:40
@bungsberg
ich schreibe nicht von hilfe - jeder ist sich in zeiten der not selbst der nächste -
und vorsorgen kann man nur eine bestimmte zeit - eine krise geht nicht vier wochen - - -


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 13:37
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:vier wochen kannst du vielleicht "durchkommen" - aber was ist danach - was kommt dann -
vier gesicherte wochen im nacken,

- verschaffen mir spielraum, für vernunftsenscheidungen und keine kurzschlusspanikaktionen....
- ersparen mir die klopperei im supermarkt um das letzte kilo mehl.
-verschaffen mir zeit für einen ortswechsel in überlebensfähige gebiete...(ein glück dat mein opa ein angler und jägersmann war und ich viel von ihm gelernt hab)

und dann, dann werd ich auch eure haltung nehmen..und von tag zu tag überleben...uns durchschlagen, klauen, jagen , und mich wahrscheinlich für ein stück brot oder ein paar kartoffeln prostituieren...

wie oben schon gesagt, wäre ich allein hier auf der welt, würd ich nicht solche entscheidungen treffen, da ich aber verantwortung für mein kind trage, möchte ich nichts dem zufall überlassen...


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 13:50
@mae_thoranee
nun bei mir macht keine vorratshaltung sinn - das ist alle in dem moment wo ich es ins regal stelle


melden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 14:45
....was wir 2008/2009 erlebt haben, war nur das Vorspiel, der Schnupfen! Die gewaltige Grippe, - der Systemcrash kommt 2010 erst noch....man wird in der zweiten Jahreshälfte 2010 in der Not ein neues Finanzsystem aufstellen - nicht aufgrund einer Revolution von innen, sondern nur damit wir nicht schon vor 2012 absaufen...

Aktuell leben wir noch in den letzten 50 Tagen, wo die Hoffnung noch nicht gestorben ist, aber dann kommt es schlag auf schlag, die gewaltigen Blasen platzen, eine nach der anderen.

Es ist wirklich wahr, ihr solltet euch für die nächsten 1000 Tage Lebensmittelvorräte in den Keller legen, denn am Ende geht alles sehr schnell, so schnell, dass überhaupt keine Zeit mehr bleibt noch irgendetwas zu planen. Wir müssen dann alle intuitiv handeln und immer an das wertvollste denken, was wir haben - uns selber und unsere Nächsten....


4x verlinktmelden

Systemkrise 2008/2009

23.11.2009 um 14:55
ja es kann aber auch noch etwas dauern, endgame. wie schon im anderen thread erwähnt..., geht das system erst unter, wenn die zuständigen, wollen das es untergeht. sprich ihre schäfchen alle im trockenen haben....auf alle fälle ist die lunte gezündet...., wir werden sehen ob sie noch jemand rechtzeitig auspinkelt oder wann die bombe hochgeht....spannende zeiten anyway....


melden