Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wo ist die Grenze der Toleranz?

134 Beiträge, Schlüsselwörter: Toleranz, Grenzen, Intoleranz

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 23:02
Ich finde man sollte sich auch als DEUTSCHER nicht so viel gefallen lassen! Nur weil wir ein Krieg verloren haben dürfen wir unsere Meinung nicht mehr sagen dürfen, das ist schwachsinn! Ich finde wenn ausländer hier leben wollen dann sollte sie sich an die Deutsche kultur anpassen das müssen wir schließlich auch wenn wir in der türkei leben würden! Sollte ein Ausländer hier scheiße machen (Straftat) warum sollte man ihn nicht abschieben dürfen häää? Es ist überall so als GAST muss man sich gut verhalten aber das tuen sie nicht(viele). Geh mal zur einer party und mach alles kaputt du wirst vom gastgeber rausgeworfen und so muss das auch in allen ändern Länder auf dieser Welt auch sein. Warum sollten wir unsere Steuergelder für Ausländische Gefängnisinsassen zahlen, wenn man sie auch gleich ganz los werden kann, soll sich doch das heimatland um diese IDIOTE kümmern. Sie müssen sich doch nur gut benehmen dann können sie auch hier leben und ein wenig sollten sie die Deutsche kultur annehemn und akzeptieren
Deswegen ist man nicht gleich ein NAZI nur weil man Ausländer abschieben will wenn die eine Straftat begehen.


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

18.02.2008 um 23:15
Wer redet euch das mit der Abschiebung ein, als gäbe es keine andere Lösung und vor allem als WÄRE das eine Lösung ?

Meint ihr dass das Heimatland der Eltern/Großeltern begeistert ist, wenn Jugendliche die weitgehend HIER sozialisiert wurden, in ihr Land verfrachtet werden?

Meint ihr, dass z.b. in Kaiser- und Königreichen kriminelle Ausländer immer zurückgeschickt wurden, als ob dies ein Naturgesetz wäre ?


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 07:34
Die haben doch dann selber Schuld! Sie müssen sich doch nur gut benehmen, dann werden sie doch erst garnicht abgeschoben


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 07:38
"Meint ihr, dass z.b. in Kaiser- und Königreichen kriminelle Ausländer immer zurückgeschickt wurden, als ob dies ein Naturgesetz wäre ? "

Ich weiß zwar jetzt nicht was Kaiser und König damit zu tun haben, aber Dir ist schon bewußt, daß dort mit kriminellen Jugendlichen ganz anders umgesprungen wurde, als heute, da wäre ne Abschiebung unter Umständen noch human gewesen!


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 07:46
Mich würde es interessieren wie Ihr das Wort Toleranz diffeniert und inwieweit ihr nicht Akzeptanz meint. Pardon meinte den Threadersteller.

Und eigentlich auch was immer mit der deutschen Kultur gemeint ist. Oder meint ihr damit die Wertvorstellungen der deutschen Bevölkerung?


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 08:24
@asmodee, jetzt mußt Du uns mal auf die Sprünge helfen! Wie händelt ihr das denn?


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 08:28
@ Sumpfding

Nun ich weiss das ich der Wertvorstellung von einigen Deutschen nicht angenommen habe, laut Aussage einer Nachbarin, die hat mich darauf aufmerksam gemacht, das es bei den Deutschen punkt 12 Uhr Mittagessen gibt und nicht erst abends um 18 Uhr warmes Essen. Und das man bitte schön regelmässig in die Kirche zu gehen hat, mit der Ansage das sind die Werte wonach wir Deutschen leben grins.

Darum die Frage was sind die Werte innerhalb Deutschlands.


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 08:30
Ach ja sie meinte das sind nicht nur Werte sondern auch die Kultur in Deutschland und das ich mich daran gefälligst anzupassen habe. grins


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 08:30
Hehe, klingt nach einem kleinen Dorf, dort ist das noch so, das sind dann aber eher Traditionen


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 08:34
Stimmt ist ein kleines Dorf ;)

Aber demnach habe ich mich nicht angepasst an die deutsche Kultur grins, ich meinte damit es hängt immer davon ab, wo ich innerhalb Deutschlands wohne oder lebe.


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 08:35
Ansonsten lautet mein Motto: Leben und leben lassen.


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 08:36
Schönes Motto, halt ich genauso, aber was ist, wenn Dir einer das Leben schwer macht?


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 08:42
Grins meistens denke ich bei mir dann, ach der wird es nicht besser wissen oder sarkastische und ironische Anspielungen machen, ignorieren hilft auch. Und wenn alle Stricke reissen, tja dann eben etwas anderes.


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 08:53
So lange hierzulande jemand arbeitet, Steuern zahlt, Gesetze und Verordnungen beachtet und wählen geht (so er/sie darf), bewegt er sich im Rahmen meiner Toleranzgrenzen. Egal, welche Hautfarbe er hat, welchen Micker-Rations-Hintergrund, nebensächlich, was er/sie in der Hose hat oder welchem Aberglauben zugehörig.
Schon mit dem "nicht" vor einem der o.g. Punkte hätte ich dann schon meine Probleme, selbst bei Eingeborenen.
Vor allem: Wohin sollten die dann abgeschoben werden???

Bislang wurde hier nur definiert, was unsere Kultur NICHT ist.
Keine Zwangsheirat (hierzulande seit der Gleichberechtigung der Frau, also seit 1918 nur noch selten, meist auf dem Lande, gebräuchlich) und keine Ehrenmorde (seit den Duell-Verboten im 19. Jahrhundert und dem Ende der Fememorde in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht mehr so en vogue).

Aber was ist "unsere" Kultur, die hier oft und gern strapaziert wird, also die aller Menschen in diesem Lande gemeinsam. Was eint "Eure" Kultur mit "meiner" Kultur?


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 10:14
@Doors

Schööönes Ding.
Den nehme ich doch mal.

>>So lange hierzulande jemand arbeitet,<<
Bei ca. 4 000 000 Arbeitslosen ist diese Aussage ne Frechheit.
Menschen die unverschuldet ins Soziale aus geraten sind zu Unterstützen, ist eine Art von Kultur.

>>Steuern zahlt.<<
Steuern zahlen, klar sobald man verdient muss man Steuern zahlen, mit einigen Ausnahmen tun das auch alle. ( was auch ne art von Kultur ist )

>>, Gesetze und Verordnungen beachtet und wählen geht (so er/sie darf),<<
Natürlich muss man die Richtlinien befolgen, was für ne Frage. Gegen Unrechtmäßigkeit wird vorgegangen. Jedenfalls hier, ( zwar nicht in dem Maße wie ich das gerne hätte aber, immerhin. )
Hörigkeit und unterwürfiges verhalten sind nicht wirklich kulturelle Erscheinungen die es zu bewaren gilt.
Der Unterschied der Begriffe, darf und muss, ist dir bekannt ja? ( Auf solche Feinheiten achten ist auch eine Art von Kultur.

>>bewegt er sich im Rahmen meiner Toleranzgrenzen<<
Außerhalb deiner Wohnung ist deine Toleranzgrenze erst mal absolut irrelevant. ( Sich selbst nicht so wichtig nehmen ist auch eine Art von Kultur)

>>Egal, welche Hautfarbe er hat, welchen Micker-Rations-Hintergrund, nebensächlich, was er/sie in der Hose hat oder welchem Aberglauben zugehörig.<<
Selbstverständlich sind solche Merkmale bei der Beurteilung eines Mitmenschen keine Wertmaßstäbe. Sind halt Eigenarten dessen Bewertung nur im mitmenschlichen Bereich eine Rolle spielen KÖNNEN.

>>Schon mit dem "nicht" vor einem der o.g. Punkte hätte ich dann schon meine Probleme, selbst bei Eingeborenen.<<
Tja, ich muss vor einigen Punkten ein nicht setzen. Bist du sicher das du an der Kultur der „Eingeborenen“ teilhaben möchtest?
Ja, dann überdenke deine innere Haltung.
Nein, meinst du, du bist hier richtig?

>>Vor allem: Wohin sollten die dann abgeschoben werden???<<
Mann kann nur Menschen aus anderen Ländern abschieben. ( Logisch ) Eingeborene wie du sie nennst müssen anders Versorgt werden. Den Sozialen Abfall in andere Länder Exportieren wird in einigen Ländern zwar Praktiziert, ist aber hier nicht üblich. Wir kümmern uns selbst um unseren Müll.
( Auch eine Kulturelle Errungenschaft die ich begrüße. )
Mal was negatives. Das durch Misswirtschaft unsere Elite vom Ausland abgeworben wird finde ich dann wieder nicht so gut.

>>Bislang wurde hier nur definiert, was unsere Kultur NICHT ist.<<
Ich hab ja nun was anderes versucht.

>>Keine Zwangsheirat (hierzulande seit der Gleichberechtigung der Frau, also seit 1918 nur noch selten, meist auf dem Lande, gebräuchlich) und keine Ehrenmorde (seit den Duell-Verboten im 19. Jahrhundert und dem Ende der Fememorde in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht mehr so en vogue).<<
Dieses sollte jedem der über ein wenig Bildung verfügt schon klar sein, das solch Dinge nicht gehen und nichts mit Kultur zu tun haben.

>>Aber was ist "unsere" Kultur, die hier oft und gern strapaziert wird, also die aller Menschen in diesem Lande gemeinsam.<<
Tja, Eine Gesellschaftsform die soziale und gerechte Regelungen versucht zu erlangen, diese als Werte akzeptiert und Kulturell daran wächst. Also nichts festes und steifes, wie einige unterentwickelte oder ewig Gestrige das möchten.

>>Was eint "Eure" Kultur mit "meiner" Kultur?<<
Im Moment habe ich das Gefühl das es weder geht, noch gewünscht von dir ist das es da Einigkeiten gibt.

Sorry wegen den schroffen Formulierungen.
Falls deine Fehlinterpretationen an der frühen Stunde und dem noch nicht wachem Geist gelegen haben sollte, wäre das eine Erklärung.
Gruß.

P.s. Bitte versuche erst gar nicht mit Nazi und so was zu kommen.
Das kostet mich aus persönlichen Gründen gerade mal ein müdes Lächeln.


melden
wunjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 10:54
Im Grunde ist es doch ein einfaches Ding....

Menschen verlassen aus persönlichen und wirtschaftliche Gründe IHRE Heimat.
Die Bereitschaft von Deutschland und anderen Ländern diese aufzunehmen sagt doch schon im Grunde alles aus.

Wenn jetzt Forderungen gestellt werden, damit sich die Ausländer wohler fühlen können halte ich das für ein Witz.
Deutschland kann sich nicht jede Kultur anpassen ....wie soll das gehen .....
Die Breitschaft sich anzupassen muss da sein. Wenn net BITTE SCHÖN auf Wiedersehen.

Die wo hier geboren sind, wer zwingt dennnnn Bitte schön jemand hier zu bleiben ???
sollte sich jemand nicht wohl fühlen kann er doch gehen und sich sein Traumland suchen.

Ich bin sehr oft im Ausland jedoch nur da wo ich mich wohl fühle und habe noch nicht im Traum daran gedacht Forderungen zu stellen.

Es ist ein Fass ohne Boden, hier sollte man ganz klare Schranken setzen und das Thema wäre keines mehr.

PUNKT


melden
drhodenknopf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 10:59
ritter Haselnusse hat gesprochen.


melden

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 11:02
Meine Eltern sind auch aus dem Ausland hierher gekommen. Das merkt man meinen Brüdern und mir aber nicht an. Der einzige Akzent ist vielleicht ein westfälischer.

Das Kontrastprogramm dazu haben wir allerdings auch in der Verwandtschaft: die Familie meiner Schwägerin. Ihre Eltern haben über 30 Jahre hier gewohnt, bis sie nun nach Erreichen des Rentenalters des Vaters zurück in ihre Heimat gegangen sind. Der Vater sprach nach dieser Zeit nur sehr gebrochen Deutsch und die Mutter ÜBERHAUPT NICHT. Das ist für mich völlig unfaßbar. Da schnapp ich doch in drei Wochen Urlaub in einem fremden Land mehr Wörter auf als diese Frau in über 30 Jahren...

Da hört bei mir jegliches Verständnis auf.


melden
wunjo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 11:02
und Kartoffel hat geantwortet ... ;-)


melden
Anzeige

Wo ist die Grenze der Toleranz?

19.02.2008 um 11:03
@ wunjo
wunjo schrieb:Deutschland kann sich nicht jede Kultur anpassen ....wie soll das gehen .....
Eventuell dadurch, dass Du umdenkst und die Debatte darüber nicht "für ein Witz" hälst???

_______


wunjo schrieb:Die Breitschaft sich anzupassen muss da sein.
Ich nutze zwar ein Fernglas, doch bei Dir erkenne ich leider nichts von dem, was Du forderst.

_______


wunjo schrieb:Es ist ein Fass ohne Boden
...aus dem scheinbar doch die "braune Suppe" rausschwappt.


melden
413 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt