Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

170 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Regierung, Diäten
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

11.02.2014 um 17:31
@Butterbirne

so ist es natürlich auch nicht ;-) ... aber schon immer relevant, wer die studie oder den wissenschaftler beauftragt hat bzw. finanziert


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

11.02.2014 um 17:33
Ich will auch mehr Geld und Aufwandentschädigung.


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

11.02.2014 um 17:34
@Butterbirne
Ah... ach so ist das...ok verstehe du zeigst es einfach nicht um uns andere nicht blöde hier stehen zu lassen.... :D

Nein jetzt mal ohne dich zu verarschen was ist mit dem Stichwort "Lobbyisten" von @waage ???

Ist das für dich nicht real??? Oder ne Verschwörungstheorie oder so??


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

11.02.2014 um 17:52
@Cypher01

Lobbyismus eine VT? Mitnichten...

Das Riester-Dilemma - Die Riester-Lüge - ARD Reportage

Youtube: Die Riester-Lüge - Riester Renten-Lüge ARD


Ps: Gibts auch in der ARD Mediathek, wem das lieber ist.

Noch als kurzer Abriss:

Riester ist der Beschiss vorm Herrn und wird noch immer beworben wie blöd. Die Versicherer haben sich so ein nettes Produkt gezaubert. Riester selbst sitzt im Union Invest Vorstand und tingelt von Vortrag zu Vortrag um sein Produkt, Riesterrente, den Versicherern schmackhaft zu machen. Andere Versicherungsgrößen hatten ebenso ihre Finger im Spiel. Genannt sei hier nurmal Maschmayer.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

11.02.2014 um 18:03
@Cypher01
Natürlich ist Lobbyismus real, real aber auch wichtig. Ich habe damit kein Problem, so lange es im Rahmen ist. Und wenn man wie @sirsonstewer gleich sämtliche Forscher die andere Meinung als man selber ist als Korrupt abstempelt ist das nicht wirklich schlau .


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

11.02.2014 um 20:05
@Butterbirne
Kleine Frage, da du scheinbar gerne zu schwarz-weiß und Verallgemeinerungen neigst: An welcher Stelle hab ich jetzt gesagt, dass alle Wissenschaftler korrupt sind?

Wenn du aber mit dem Argument Wissenschaft kommst:
http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/gentechnik-in-lebensmitteln-im-unwissen-liegt-das-risiko-1.1379884-2
http://www.zivilcourage-vogelsberg.de/index.php?option=com_content&task=view&id=81&Itemid=67
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13755786/Studie-bescheinigt-gruener-Gentechnik-Totalversagen.html

In diesem Artikel nochmal implizir der angepriesene "golden rice"
http://www.foodwatch.org/de/informieren/gentechnik/mehr-zum-thema/report-zum-golden-rice/

Was den Lobbyismus angeht: Sicher ist Lobbyismus in unserem momentanen System nicht zu verteufeln, um die Entwicklung der Dinge irgendwo anzuschieben und in bestimmte Richtungen zu lenken, aber genau hier liegt auch das Problem. An dieser Stelle nochmal der Link zu bundestag.de
http://www.bundestag.de/bundestag/parteienfinanzierung/fundstellen50000/2013/

Ich persönlich bin allmählich dazu über gegangen, an allen Ecken kritisch nachzufragen und je tiefer ich an verschiedenen Stellen grabe, desto mehr bin ich am speien.

Wenn ich dir mal die etwas seichtere Form empfehlen kann: Kuck dir einfach mal das auf Youtube und Co verfügbare deutsche Kabarettprogramm an. Für den Start mal folgende Namen: Georg Schramm, Volker Pispers und Urban Priol
Schon allein das regt zum nachdenken an.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

11.02.2014 um 20:07
@sirsonstewer
Volker Pispers ist wirklich gut, auch wenn ich politisch nicht auf einer Linie mit ihm bin. Aber das ist ein anderes Thema.
Foodwatch ist was dieses Thema angeht nicht gerade die beste Quelle ;)


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

11.02.2014 um 20:10
Muss man ja auch nicht, wobei mir einige Betrachtungen von ihm zu oberflächlich sind. Gerade, wenns um historische Hintergründe geht, liegen dort weitaus mehr Fasetten


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

13.02.2014 um 10:47
finde ich durchaus angemessen das die wie richter bezahlt werden, allerdings sollten die wie richter nichts dazu verdienen dürfen...


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

13.02.2014 um 11:17
Die Politiker sollen sich ihre Diäten erst erhöhen dürfen, wenn sie bessere Arbeit machen.
Lohn nach Leistung . . . gibt es doch zuhauf, warum nicht auch in der Politik.

Wenn die Politiker mehr Geld haben wollen, sollen sie sich um das Volk kümmern, das sie gewählt hat, und dafür Sorge tragen, das hart erarbeitete Steuergelder nicht in plan- und kompetenzlose Bauten wie den BER, die Elbphilharmonie, Stuttgart 21 und all die tausend weiteren Projekte sinnlos versickern.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

13.02.2014 um 13:02
@Caldera
Was ist denn in deinen Augen kein sinnloses Projekt?

Nehmen wir mal den Bert Rürup,den Wirtschaftsweisen der das pseudowissenschaftliche Fach Wirtschaftswissenschaften studierte.Rürup machte sich für die Privatisierung der Rentenkassen stark,ausserdem wollte er die öffentlichen Krankenkassen zerschlagen,er wollte das kaputtmachen um was uns Drittweltländer wie die USA beneiden
Seit ein paar Jahren hat Bert nen neuen Job

http://www.duckhome.de/tb/archives/4101-Ruerup-kassiert-seine-Belohnung-ein.html


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

13.02.2014 um 15:20
@Warhead

Mir fällt spontan nix ein. Hatte aber letztens eins gesehen, welches durchaus sinnvoll gewesen war. Jedenfalls kann ich mich noch an meinen Gedanken dazu erinnern, der durchaus positiv geneigt war.
Aber er ist wohl im Chaos der Steuergeldverschwendung untergegangen. Wenn's mir wieder einfällt, poste ich es.

Ich finde den Link ein wenig zu reißerisch, auch wenn er vielleicht der Wahrheit entsprechen mag. Seriöse Berichterstattung versucht so neutral wie möglich zu bleiben, damit man sich selbst ein Urteil bilden kann und nicht vorher von den Medien beeinflusst wird.

Aber im Endeffekt muss man ja nur einmal irgendwo ein hohes Tier gewesen sein, dann findet man schon sein Plätzchen, egal wieviel Geld oder Arbeitsplätze oder Existenzen man vernichtet hat. Eine Krähe hackt der anderen schließlich kein Auge aus.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

13.02.2014 um 15:25
@Caldera
Zu reisserisch...vielleicht was mit sardonischem Humor??

http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artikel/?cHash=1efddc867e&dig=2011%2F01%2F12%2Fa0124&ressort=fl

http://www.taz.de/!26131/


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

16.02.2014 um 08:44
Caldera schrieb:Die Politiker sollen sich ihre Diäten erst erhöhen dürfen, wenn sie bessere Arbeit machen.
und wie messen wir die qualität der arbeit?
Caldera schrieb:Wenn die Politiker mehr Geld haben wollen, sollen sie sich um das Volk kümmern, das sie gewählt hat, und dafür Sorge tragen, das hart erarbeitete Steuergelder nicht in plan- und kompetenzlose Bauten wie den BER, die Elbphilharmonie, Stuttgart 21 und all die tausend weiteren Projekte sinnlos versickern.
das problem ist nunmal das die politik sich auf externe bau und planungsfirmen verlassen muss.
das namhafte firmen so inkompetent sind ist doch nicht die schuld der politik.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

16.02.2014 um 08:58
Caldera schrieb:Die Politiker sollen sich ihre Diäten erst erhöhen dürfen, wenn sie bessere Arbeit machen.
Das war Ihnen ja selbst ein Dorn im Auge. Das BVerfG hatte entschieden, dass sie ihr Gehalt selbst bestimmen müssen. Das haben sie mit der Reform ja auch abgeschafft, und ihre Gehälter an den allgemeinen Lohnindex gekoppelt. Nächster Punkt. Die Diäten wurden Uhrzeiten nicht erhöht, weil die Politiker sich den Hohn nicht geben wollten. Sie konnte ja nichts richtig machen. So ziemlich alles über 50 € wird als zu viel angesehen, hätten sie Ihre Diäten um weniger erhöht, würde das Volk maulen: die kümmern sich nur um sich. 50 € bei den Diäten. Das ist doch lächerlich. Und ein Parlamentarier abeitet im Schnitt 70 Stunden die Woche, plus der völlige Beschuß des Volkes. Dafür 9000 Ocken, ich finde das ist extrem wenig. Damit kommen sie auf einen Stundenlohn von ca. 25 €.


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

16.02.2014 um 10:54
@praiseway

Und ich gehe für rund 7€ die Stunde arbeiten damit ich meinen Kühlschrank, gerade so, füllen kann.
Vielleicht ist das der Punkt warum soviele bei einer Diätenerhöhungen maulen.

Politiker können sich ja gerecht entlohnen. Bin ich sogar sehr dafür, dann sollte aber die Arbeit auch entsprechend aussehen.

Es gibt soviele Baustellen in DE, es werden soviele Gelder verschwendet, über die Grenzen geschafft, sinnlos ausgegeben.
Wie passt denn da eine Diätenerhöhung noch rein?

Warum nimmt man nicht lieber das Geld für Schulen und soziale Einrichtungen?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

16.02.2014 um 11:06
Serpens schrieb:Und ich gehe für rund 7€ die Stunde arbeiten damit ich meinen Kühlschrank, gerade so, füllen kann.
Vielleicht ist das der Punkt warum soviele bei einer Diätenerhöhungen maulen.
du trägst viel weniger verantwortung undhast nen viel entspannteren job...
Serpens schrieb:Es gibt soviele Baustellen in DE, es werden soviele Gelder verschwendet, über die Grenzen geschafft, sinnlos ausgegeben.
liegt vlt an den mittelmäßigen politikern. gute machen nicht so einen job für so wenig geld.
Serpens schrieb:Warum nimmt man nicht lieber das Geld für Schulen und soziale Einrichtungen?
wir reden hier von klecker beträgen. politiker müssen besser bezahlt werden, dann sind sie deutlich unabhängiger und können auch nötige dinge wie steuererhöhungen beschließen...


melden
Serpens
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

16.02.2014 um 11:13
@25h.nox

Was macht die Arbeit eines Politikers, wenn sie für den einfachen Bürger stümperhaft ausgeführt ausschaut, denn besser als die eines Arbeiters der jeden Tag pünktlich auf der Maloche steht? Unbezahlt überstunden schiebt weil es der Firma vielleicht schlecht geht, oder aber er froh ist überhaupt eine Arbeit zu haben?
Die Rente schaut dann vielleicht so aus, weil es womöglich ein Arbeiter aus der Schwerindustrie war, dass der Körper kaputt ist und Er mit dem bisschen scheiss Rente gerade so über die Runden kommt.

Ist das gerecht?
Ich finde nicht


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

16.02.2014 um 11:16
Serpens schrieb:Was macht die Arbeit eines Politikers, wenn sie für den einfachen Bürger stümperhaft ausgeführt ausschaut, denn besser als die eines Arbeiters der jeden Tag pünktlich auf der Maloche steht?
legislative ist die wichtigst aufgabe in einem staat...


melden
Anzeige
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

16.02.2014 um 11:17
@Serpens
Du kannst in ne Partei gehen, dich aufstellen und wählen lassen. Ich finde nicht, dass Du ein Recht hast, über deinen Stundenlohn zu maulen.


melden
401 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt