weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

721 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Israel, Christen, Moslems, Jahwe
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 16:57
jafrael schrieb:Die jüdischen Gemeinden in Deutschland wachsen derzeit wieder durch Zuzug jüdischstämmiger Menschen aus Russland - wo wieder offener Antisemitismus gesellschaftsfähig geworden ist.
das ist das erstmale das hier antisemitismus im richtigen sinne verwandt wurde!
aber in russland gibt es keinen antisemitismus, es ist blanker fremden hass, ausgelöst durch das verarmen der unterschicht beim aufstieg der mittleschicht.
in russland dürfen einige volksgruppen nicht mal marktstände haben...


melden
Anzeige

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 17:41
@25

Ich weiss ja nicht wie oft Du hier schon Zeuge antisemitischer Ausfälle und rechtsradikaler Einlassungen warst - wie oft Du miterlebtest wie sich die gesperrten "angebräunten" dann auch offen zu ihrer Einstellung bekannten, sie, die vordem auch nur klammheimlich und getarnt auf allmy bewegten...

jedenfalls waren dann ihre Jammereien auf "infokrieg.de" zu begutachten. Dort haben sie dann auch offen zugegeben hier auf allmy "Freunde" werben zu wollen.


Wen das nicht betrifft, der reagiert schon so, dass man in seinem Falle auch wieder "zu Potte" kommt - auch wenn er sich zuweilen solcher in der Szene bekannten Redewendungen und Argumentationen bedient hatte.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 17:44
hm ich habe schon öfters aus der zionisten ecke hetzte gegen die "djihadis" oder terrorsiten gehört, oder einfach das herabwürdigen der palästinenser...

was du meinst ist faschistische propaganda, und ja die habe ich hier auch schon öfters gesehn, zum glück fliegen solche leute schnell


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 17:49
jafrael,

nicht so häufig "infokrieg.de" erwähnen. ;)
Sonst machst Du bestimmte User vielleicht neugierig. Wenn es dort tatsächlich so "braun zugeht", wie Du anprangerst, geht der Schuss nach hinten los. :|

Mittlerweile glaube ich Dir ja, dass Du kein BND-Agent bist. 8)


melden
asmodee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:24
@ Niurick

Bist du dir da ganz sicher ??? ;) :D


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:31
@25h

<"zum glück fliegen solche leute schnell...">

........................

Wie bitte? Das dauerte zuweilen Wochen und Monate, die kommen nämlich immer zuerst mal auf "Samtpfötchen" daher. Und wer kennt schon die "Sprachregelungen", die bei denen so beliebt sind.

MIR sind ihre "Duftmarken" eben bekannt - ist ja auch mein Interessengebiet.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:32
@niurick

Wenn Du mir nun auch den "Mossad-'Agenten" absprichst können wir Freunde werden! :D


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:37
@25h

Also das "herabwürdigen" der Palästinenser würde hier ebensowenig geduldet wie "Antisemitismus". Da geb ich Dir die Hand drauf. Ist mir auch hier nicht untergekommen sowas.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:38
..und wenn Du so etwas bemerkst dann melde das doch bitte. Manchmal übersieht die Moderation derartige Ausfälle.


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:44
als "braun" zu bezeichnen, halte ich allerdings für sehr überzogen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:44
noch ein letztes mal das herabwürdigen der palästinenser IST antisemitismus,
judenfeindlichkeit hingegen ist KEIN antisemitismus, auch wenn er oft als solcer bezeichnet wird, jude und semit ist nicht deckungsleich, semit ist die zugehörigkeit zu einer volks/sprach gruppe und jude die zugehörigkeit zu einer religion.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:45
Hallo, Tiqvah,
da hast Du eine selektive Wahrnehmung.
In Wirklichkeit interessieren sich von 100 Christen und 100 Moslems über den Daumen gepeilt je 98 ohnehin nur für ihre privaten Angelegenheiten.
Und von den 4 übrigen stecken auch höchstens je 2 zusammen.
Aber das sind halt die, die am meisten auffallen.
Viele Grüße von
Sandra


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:52
@ashavan
<"Infokrieg als "braun" zu bezeichnen, halte ich allerdings für sehr überzogen.">

..................................................

Tat ich das? Aber als "angebräunt" kann man dieses Forum sehr wohl bezeichnen. denn was da im Forum zuweilen an Aussagen geduldet wird - oder gar befördert ist schon unter aller Sau!

Ich weiss als Betroffener wovon ich rede!


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:55
jafrael,

Dein "Problem" ist, dass Du Antisemiten und "Verschwörer" gleichsetzt.

Antisemit = Antisemit
Verschwörer = "Andersdenker" ;)


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:57
Link: www.e-politik.de (extern)

@25h

Wie oft haben wir das hier schon durchgekaut?

DEr Begriff "Antisemit" ist hier im Sprachgebrauch nun mal für Jedenfeindlichkeit reserviert oder steht für diese Einstellung.

Das auch Araber Semiten sind tut da wenig zur Sache. und Juden sind nun mal ebenso semitisch wie andere Völker dieser Region.

Das ich auch mit den differenzierteren Erklärungen des Begriffs einverstanden sein kann entnimm bitte dem beigefügten link!


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 18:58
Korrektur: "Judenfeindlichkeit" muss es heissen!


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 19:00
@niurick

Und Dein "Problem" ist dass Du noch nicht mitbekommen hast, dass der grösste Teil der Verschwörungtheoretischen Literatur und deren Anhänger inzwischen - vor allem im islamischen Bereich - klar antisemitisch genannt werden muss.-gg*

Aber auch in D. gibts diesen Trend. Beispiele habe ich in diverse Threads gepostet.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 19:08
jafrael,

lass mich raten: Du meinst die PdWvZ...
Es geht doch nicht ausschliesslich um "zweifelhafte" Literatur.

Es gibt doch viele andere "Verschwörungen", die nicht auf Literatur fussen, bei denen man sich dennoch den Vorwurf des Antisemiten einhandelt.

Da nenne ich nur mal 9/11. Sogar als Ufo-Gläubiger wird man diffarmiert.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 19:10
der link ist sehr schön, der autor ist aber ein absoluter vollidiot...
er macht den gleichen fehler wie z.b. hitler, er stellt das judentum als volk da, was absolut falsch ist da es eine religion ist.

und der begriff wurde absichtlich so geprägt, am anfang war es gegen alles was nciht abendländisch war.



der begriff ist ebenso fehlö am platz hier wie holocaust, was auch nicht im historischen sinne sondern nur im bezug zum dritten reich gesehn wird.

könnten wir uns auf die sachlich korrekten worte judenfeindlichkeit und shoa
einigen? oder müssen wir weiter von idioten, nazis und anderen gprägte begriffe benutzen die an der sache vorbei gehen?


melden
Anzeige
antagonist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

15.06.2008 um 19:12
@jafrael
"Ich weiss ja nicht wie oft Du hier schon Zeuge antisemitischer Ausfälle ..."

Dass ich Leute mag, die engagiert eine Einstellung vertreten, habe ich schon geschrieben auch wenn sie nicht meiner Einstellung bzw. Meinung entspricht. Du gehörst auch zu den Leuten. Für mich gilt nämlich auch, dass in der Auseinandersetzung gerade mit konträren, auch unbekannten Meinungen Lernen angeregt wird. Ohne tiqvah, z.B. hätte ich nicht im www zu Bibeltexten recherchiert, ohne Dich nicht zur Geschichte des Zionismus. Dafür danke ich Euch.
Was ich überhaupt nicht mag, ist der Rückzug auf finsterste, niveaulose Demagogie, sobald die Politik Israels oder der Zionismus kritisiert wird. (Details dazu habe ich schon geschrieben). Darüberhinaus finde ich vorgeschlagene und vorgenommene Ausgrenzungen von Usern aus dem Forum als höchst undemokratisch und unnötig.

Ihr ( damit meine ich eine vemutete Pro-Zionisten-Fraktion im thread) treibt es oft mit der beschriebenen meistens völlig ungerechtfertigten "Antisemitismuskeule"so weit, dass sich einige user gröber äusser als notwendig. Als einigermaßen humanistisch gebildeter Deutscher hat man in der Regel schon ein paar projüdische Reflexe verinnerlicht. Beispiel: Auf die Frage eines Users, ob denn das israelisch/palästinensische Problem durch Deportation gelöst werden solle, bin ich zusammengezuckt, habe gedacht und geschrieben: "Um Himmels Willen...", um danach dann aber zu posten, dass die Palästinenser das Recht der Entscheidung haben, was mit dem ihnen zustehenden Land geschehen solle.

Als antisemitisch empfinde ich inzwischen genau diese niveaulose Demagogie, mit der Argumente verunglimpft werden und zitierte Fachleute zu Judenhassern, Schwulenhassern, Kinderschändern und Israelhassern erniedrigt werden, statt sich mit deren Argumentation auseinanderzusetzen....Das ist deshalb in höchstem Maße antisemitisch, weil es für einige Menschen schwierig wird, diese Verhaltensextrema nicht auf alle Israelis und Juden zu übertragen.


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden