weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

721 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Israel, Christen, Moslems, Jahwe

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

17.06.2008 um 15:27
Das erste Aufblühen ist vorbei, richtig, es steht in voller Blühte.
Wohin hat es geführt? Kein Plan.
Jedoch scheint es als wäre gerade das was Bewußtsein genannt wird, bewußt sein, bewußt handeln und bewußt leben, auf Kosten von Zufriedensein geopfert worden.
Handeln ist out, verhalten ist in.

Massenmediale Strategie ist, den Leuten Angst zumachen, vor Terror, Rezession und ihren Mitmenschen; ihnen Schicksale vor Augen zu führen, die ärmer dran sind als sie selbst, um eine vorübergehende Zufriedenheit zugenerieren "Guck die sind schlechter dran als ich"...oder um ihnen das Gefühl zugeben sie würden soziale Studien tätigen, wenn sie dies schauen.
Glück ist out, Zufriedenheit ist in.

An anderer Stelle werden die Kontrollorgane unseres Staates bei der Arbeit als Helden dagestellt, wie sie mit Besoffenen auf der Reeperbahn umgehen oder den Dönergrill an der Ecke entlarven.
Auf Mißstände wird vereinzelt hingewiesen, aber vornehmlich werden Mißstände in der Wahl der Jeanshose angeprangert.
Ich habe selten (bis gar nicht) einen guten Bericht über irgendein Konfliktgebiet unserer Erde, sei es Irland, Basque, Kaukasus, Tschetschenien, Darfur,der Nahe Osten und all Diese, in den Massenmedien gesehen, aber die Vorteile einer Hot-Pants
gegenüber einem Mini-Rock (höchst-höchst-wahrscheinlich BEIDE Made in China) werden breitgewalzt.

Auch geschichtliche Aufbereitung ist zum guten Teil fast schon widerwärtig...die Berichte über das Dritte Reich, sie laufen meist im Spätprogramm, werden wahrscheinlich auch sehr gerne von Verehrern dieser Zeit und der Regime dieser Zeit angesehen...und Militaristen, Faschos und Kapitalisten saßen in allen Reihen damals.

Es geht erst einmal gar nicht darum irgendein Bewußtsein zu erweitern, als überhaupt bewußtes Sein zu ermöglichen...was schon immer schwer war.

Interessanterweise war dieses bewußte Sein eigentlich immer für hochentwickelte Kulturen, die sich nicht so intensiv mit dem alltäglichen Existenzkampf um Nahrung konfrontiert gesehen haben, einfacher.

Wieso werden wir also spirituell so kurzgehalten? Sogar noch gegeneinander aufgehetzt?

Ich verstehe Leute, die in in diesem Zusammenhang auf Verschwörungstheorien kommen, jedoch finde ich diese Antwort sehr einfach und reduktionistisch.
Ich tendiere vielmehr dazu eine Art Tradierung in der Staatsführung der westlichen Welt zusehen, die direkt an die Monarchien der Alten Zeiten anknüpft und eben deren Mechanismen beibehalten hat. Schon Marx hat immer wieder sehr schön dargelegt wie die französische Revolution gescheitert ist und die USA habe frappierende Ähnlichkeiten zu den Römern der Antike.

Das die Aufklärung BISHER gescheitert ist ist auch offensichtlich.

Es gibt NOCH keine "freie Welt".

Es ist erstaunlich wie die Fürhungsriegen der Länder, Freundschaften und Feindschaften zu anderen Völkern ausnutzend, es zu allen Zeiten immer wieder bewerkstelligen konnten, Gegenströmungen zu vereinnahmen und für sich zu instrumentalisieren...sei es durch Vermarktung oder Dämonisierung...obgleich Ersteres in der westlichen Welt häufiger vorkam. Das ist auch der Aufklärung passiert, sie wurde verkauft...Marktanteile, Einschaltquoten und...ja leset und staunet, neuerdings auch Klicks.

Deshalb sind Sprüche wie:

"Jeder gegen Jeden, aber alle gegen uns"

genau das, was diese Zustände konserviert und was alle Faschos, Raubkapitalisten, Militaristen und Imperialisten aller Länder, aller Glaubensrichtungen, politischer Ausrichtung und/oder Herkunft propagieren und gerne unterschwellig in alle Köpfe pflanzen würden.
Weil es einfacher ist eine Masse in Panik dazu zu bewegen sich auf dem Weg zum Notausgang gegenseitig nieder zutrampeln, als ihr bei einem guten Essen eine humorvolle Varieté-Show zu präsentieren, die unnötige Grenzen anprangert, überschreitet und auflöst.

George Kleinomega Bush hat ja den Leitspruch der Faschisten wärend des letzten offiziellen Angriffes auf den Irak rausgehauen...als manche Länder nicht mitmarschieren wollten:

"Wer nicht mit uns ist, ist gegen uns"

Zwischen den beiden Sprüchen ist wenig Unterschied...der Erstere ist jedoch gefährlicher, weil klassenlogisch etwas komplexer und deshalb Angst schürender und auch nicht so offensichtlich faschistisch.

Prinzipiell müssen einige sich ersteinmal bewußter werden bevor man von Erweiterung sprechen kann.

Also spricht der Erwachte:
"Ey Du! Arschloch! Da draussen ist mehr als nur der alltägliche Schmus!"


\m/ Rock on \m/


melden
Anzeige

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

17.06.2008 um 15:30
"Schon Marx hat immer wieder sehr schön dargelegt wie die französische Revolution gescheitert ist und die USA habe frappierende Ähnlichkeiten zu den Römern der Antike."

Marx hjat das mit den USA nicht gesagt, die indirekte Rede ist ein Tippfehler.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

17.06.2008 um 15:33
"...und Militaristen, Faschos und Kapitalisten saßen in allen Reihen damals."

Wie HEUTE!


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

17.06.2008 um 16:58
"""Eigentlich traurig, dass Sozialisten und Kommunisten oft vergessen wieviele jüdische Denker ihrer Bewegung über die Jahre immer treu waren. Marx, Luxemburg, Trotzki, um ein paar, vielleicht strittige, aber prominente Beispiele anzuführen"""


Sprich ... die wichtigsten Protagonisten der Frühzeit. In Lenins Politbüro saß eine ganze Reihe jüdisch- stämmiger Männer, Stalins Riege drängte diesen Einfluss zurück


"""Der jüdische Bolschewismus war paradoxerweise eins der Argumente Hitlers gegen die Juden...paradoxerweise, weil er ja andererseits gegen die jüdischen Kapitalisten wetterte"""


Die jüdischen Bolschewisten "wetterten" aber auch gegen den Kapitalismus und wussten genau, dass damals zahlreiche jüdisch- stämmigen Männer unter den einflussreichsten Kapitalisten waren.

Jude ist eben nicht gleich Jude, politisch aktiver Jude ist nicht gleich politisch aktiver Jude ...

Nur wer automatisch alle Juden mehr oder weniger als einheitliche Gruppe sieht, wundert sich über die starke Päsenz von Juden unter den Kapitalisten als auch unter den Anti- Kapitalisten

Nur unter den Monarchisten gab es kaum Juden - da diese ja den Status- Quo der Ständegesellschaft aufrechterhalten bzw. wiederherstellen wollten. Juden hatten in diesem System nur einen Platz als Hofbankiers und Händler - von den wenigen jüdisch- stämmigen Neuadligen abgesehen (v.a. im britsh empire)



PS: Möglicherweise gibt es aber doch eine gewisse Verbindung ...
Denn die Oktoberrevolution wurde auch durch Kapitalisten in Europa und den USA mitfinanziert, und Lenin überließ ihnen das ölreiche Aserbaidschan. Er soll auch die Idee eines Judenstaates im nahen Osten unterstützt haben ... Aber das gehört in einen anderen Allmybereich ;)


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

17.06.2008 um 17:32
@al-chidr:

"Die jüdischen Bolschewisten "wetterten" aber auch gegen den Kapitalismus und wussten genau, dass damals zahlreiche jüdisch- stämmigen Männer unter den einflussreichsten Kapitalisten waren."
Klar! Sie waren ja auch Bolschewisten...und das Juden gegen Juden wettern ist auch nicht neu, da brauchen wir gar nicht bei Sepharden, Mizrachen, Ashkenasen und all den anderen Judennasen, die man heute so unterscheidet aufhören und können weiter in der Geschichte bis in AT blicken.

Alle Propheten haben gegen Juden gewettert und waren selbst Juden, Jesus inklusive.

Die Stämme hatten oft Zwistigkeiten untereinander, manche nehmen an es kam so weil manche der Stämme gar von Mädgen aus anderen Völkern geboren worden waren. Irgendwie habe sie sich aber dann imer doch noch geeinigt.

Die jüdischen Monarchisten gibt es heute noch.
Sie wollen das israelitische Großreich wieder herstellen, aber wer die eben von mir herangezogenen Tatsachen bedenkt und die Zeit die seither verstrichen ist, wird erkennen, dass die nicht einmal ein frommer Wunsch sein kann.

Menschen streiten sich, es ist nur die Frage auf welchem Niveau.


melden
davud-k
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

26.06.2008 um 18:37
Ich glaube da den meisten Juden es genauso igal ist das sie Juden sind wie es mir recht schnuppe ist das ich Christ bin.
Auserdem sind wir alle vereint dadurch das wir schlicht und einfach "MENSCHEN" sind
...2 Arme 2 Beine ...Kontrast und Hautfaerbung Breitengradbdingt^^.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

26.06.2008 um 18:47
davud-k schrieb:Ich glaube da den meisten Juden es genauso igal ist das sie Juden sind wie es mir recht schnuppe ist das ich Christ bin.
IRRTUM!


Tiqvah Bat Shalom
http://www.israel-shalom.net


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

26.06.2008 um 19:41
@tiqvah

Bist du eigentlich Chasare?


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

26.06.2008 um 20:34
@davud-k:

Mir ist auch nicht egal, dass ich Jude bin. Mir ist nur egal welcher Kultur man sich angehörig fühlt, wer sich anständig benimmt wird auch anständig behandelt...meine Interpretation vom !Auge um Auge und Zahn um Zahn!

Liebe für Liebe und Hass für Hass

Eigentlich gibt es diese Dualismen nicht in rein Form, aber

x für x' und y für y'

passt besser um angemessenes Verhalten zu Charakterisieren.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

26.06.2008 um 20:36
Nachtrag:

Das klingt jetzt sehr mißverständlich, wenn man es auf die Politik auslegt, aber Leute, ich betreibe keine Politik, sondern beurteile halt jeden so wie er sich mir offenbart.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

26.06.2008 um 20:37
(Oh Damn) Nachtrag':

hier=auf dieser Welt


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

26.06.2008 um 21:25
@ashavan:
was ist ein Chasare?


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

26.06.2008 um 22:48
@AtheistIII

http://www.litfin-germany.de/taboo/Emmentaler/Mit_Ruhren..pdf


melden
ghostcatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

29.06.2008 um 01:08
Chasare? Kasake :D


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

29.06.2008 um 01:13
@ghostcatch

Oder Cocksucker ;)
Ne, is nur Spaß.

Aber was meinst du?


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

29.06.2008 um 01:17
@al-chidr:
al-chidr schrieb am 17.06.2008:In Lenins Politbüro saß eine ganze Reihe jüdisch- stämmiger Männer, Stalins Riege drängte diesen Einfluss zurück
Nette Umschreibung für erschießen, zu Tode foltern und in den Gulag schicken... :-(

CU m.o.m.n.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

29.06.2008 um 01:27
@chevron:
chevron schrieb am 17.06.2008:Alle Propheten haben gegen Juden gewettert und waren selbst Juden
Komisch, ich habe bei den alttestamentarischen Texten immer den Eindruck, die Propheten wetterten nicht gegen die Juden an sich sondern gegen deren Unglauben, Unmoral, Götzendienst und die Abkehr von den Geboten DES HERRN. Wenn dann mal einer die Juden als wild und rasend u.ä. bezeichnete weil die ihn als unbequemen Mahner töten wollten so ist das doch nur allzu menschlich verständlich.

CU m.o.m.n.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

03.07.2008 um 06:37
@MyMyselfAndI
MyMyselfAndI schrieb am 29.06.2008:Komisch, ich habe bei den alttestamentarischen Texten immer den Eindruck, die Propheten wetterten nicht gegen die Juden an sich sondern gegen deren Unglauben, Unmoral, Götzendienst und die Abkehr von den Geboten DES HERRN. Wenn dann mal einer die Juden als wild und rasend u.ä. bezeichnete weil die ihn als unbequemen Mahner töten wollten so ist das doch nur allzu menschlich verständlich.
Richtig!!!!!! Nur können nicht alle fassen dass es so ist... Wenn man sich gegen Taten stellt, dann bedeutet nicht dass gegen die Menschen gestellt hat... Im gegenteil! Ein spiegel vorzuhalten bedeutet auch eine sehr große Liebe zu haben, da man daran Interesse hat dass der andere nicht fallen muss wegen dessen verhalten, sondern seiner Sünden/Fehlern erkenne und sich bessere.....


Tiqvah Bat Shalom
httpp://www.israel-shalom.net


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

03.07.2008 um 13:15
Es ist mehr als Interessant welcher Weise sich sowohl Christen wie Muslime einender als Religion bekämpfen, und womöglich keine gute Haare auf einender lassen! Doch wenn es gegen Juden bzw. Judentum/Israel gehen kann, dann sind sie eindeutig gemeinsam vereint! Wie kam und kommt es dazu?
Schon ne starke Pauschalisierung - wüßte nicht, dass ich mich eindeutig mit Islamisten vereine um gegen Juden oder Israel vorzugehn - ich bin Christ! Was bezweckst Du mit so einem Thread, ausser aufzubringen und zu spalten. Ich kenne viele Christen, die Juden als sehr enge Freunde haben, meinst Du nicht, Du stößt diesen vor den Kopf?


melden
Anzeige

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

03.07.2008 um 13:28
@alchidr

Es ist doch klar unter welchen Bedingungen die Judenschaft unter dem Zarismus zu leben hatte. Wegen dieser Lebensbedingungen waren denn auch unverhältnismässig viele Juden in Russland politisch aktiv und GEGEN das Zarenregime eingestellt.

Was Wunder also, dass sich unter den Bolschewiki, Menschewiki etc. viele Juden befanden.

Stalin liquidierte den gesamten Alt-Kader der Partei und mit ihnen auch die Führer der Partei jüdischer Herkunft. Das war anfangs noch keine antisemitische Aktion. DIE kam wesentlich später


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden