weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

721 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Israel, Christen, Moslems, Jahwe

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

03.07.2008 um 13:32
zitat jafrael, in anderem thread:
Mittlerweile kann man sogar in neuen TV-Dokumentationen erfahren, was bisher verschwiegen worden ist. Das nämlich das Raub-Geld der SS zusammen mit dem der deutschen Rüstungsindustrie im Jahre 1944 über die Schweiz nach Argentinien transferiert worden ist (unter Mithilfe und dem Schutz des Reichssicherheitshauptamtes - Abt. Wirtschaft (Die Abs/Ehrhard/Ohlendorff-Connection!) und dann ab 1954 wieder zurücktranferiert wurde und wesentlich dazu beitrug den wirtschaftlichen Aufschwung der jungen BRD zu beschleunigen. Dieses Vermögen zusammen mit demn Kriegsgewinnen der deutschen Rüstungsindustrie - einige Jahre "geparkt" bei Juan und Evita Peron betrug etwa das 10-fache aller bisherigen Entschädigungszahlungen.... Es war also nicht nur der "Marshall-Plan, Freunde!

Übrigens:
Wer nichts mit den Vorgängen im 3. Reich zu tun haben will, der müsste dann auch dafür eintreten die arisierten Geschäfte, Betriebe und Konzerne rückzuübereignen... Man kann nämlich nicht die "Schuld" ablehnen - und die Gewinne/Profite dieses Raubzugs einstreichen wollen!

Von SOLCHEN Forderungen aber höre oder lese ich nichts!
dazu habe ich folgendes gefunden:
Im Jahr 2000 blickt Thomas Fitzel im Freitag auf das Ereignis zurück: Die positive PR war notwendig, da der Erwerb der ehemals jüdischen Verlagsgruppe Random House in den USA nicht unumstritten war. Middelhoff behauptete damals nicht ohne Stolz, dass Bertelsmann einer der wenigen nicht-jüdischen Verlage gewesen sei, der von den Nazis geschlossen wurde. Offiziell sei das mit Papierknappheit begründet worden. "Aber jeder kannte die wahre Geschichte: Wir haben Bücher verlegt, die vom Dritten Reich als subversiv verboten waren." Auf der firmeneigenen Web Site behauptet man sogar, dass der Verlag 1943 geschlossen wurde, weil der Verlag und dessen damaliger Chef, Heinrich Mohn, als Mitglied der Bekennenden Kirche den Nazis "ein Dorn im Auge" gewesen sei. http://www.freitag.de/2000/34/00341301.htm

Dank der Arbeit des Historikers Hersch Fischler wissen wir es heute besser. Bertelsmann verlegte völkische und antisemitische Autoren, machte Stimmung mit Kriegserlebnisbüchern und druckte später Frontliteratur für die Wehrmacht in Großauflagen. Noch im Jahr der geschäftsfördernden Preisverleihung, 1998, sah sich Middelhoff gezwungen, eine "Unabhängige Historische Kommission zur Erforschung der Geschichte des Hauses Bertelsmann im Dritten Reich" einzusetzen. In dem Buch „Bertelsmann – Hinter der Fassade eines Medienimperiums“, das Fischler zusammen mit Frank Böckelmann geschrieben hat, ist Bertelsmanns Geschichte im Nationalsozialismus ausführlich dargelegt.

Allerdings waren gewisse Unstimmigkeiten in dem Geschichtsbild, das Bertelsmann über sich verbreitete, auch schon vorher bekannt. Zum Beispiel, dass Bertelsmann trotz des angeblich widerständischen Verhaltens jene Großaufträge zum Druck von Feldpostausgaben für die Wehrmacht erhielt - und zwar über einen Zeitraum von mehreren Jahren, allein 15 Millionen Ausgaben von 1939 bis 1945 (Bundesmann-Jansen/Pekruhl: Der Medienkonzern Bertelsmann, 1992, S. 19.).

Middelhoff hatte also bei der Preisverleihung die Unwahrheit gesagt, was die Atlantikbrücke ihm offenbar nicht übelgenommen hat. Schließlich sitzt er heute (Stand: 2006) zusammen mit einem weiteren ehemaligen Bertelsmann-Vorstandsvorsitzenden Gerd Schulte-Hillen im Kuratorium der Atlantik-Brücke.

Arend Oetker, bis Juni 2005 Vorsitzender der Atlantik-Brücke (er wurde von Dr. Thomas Enders, CEO von EADS, abgelöst), ist neben anderen Ämtern Präsident des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft [3] ist ein wichtiger Kooperationspartner des von der Bertelsmann-Stiftung initiierten und mitfinanzierten Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) bei der Einführung von Studiengebühren. z.B.: http://www.idw-online.de/pages/de/news101093
quelle: http://wiki.bildung-schadet-nicht.de/index.php/Bertelsmann-kritische_Informationen_und_Materialien


melden
Anzeige

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

03.07.2008 um 13:35
@tiqvah

Wir sind ja nun wirklich nicht einer Meinung - aber wegen dieser schon bösartig zu nennenden Frage an Dich "ob Du Chasare seist" möchte ich mich im Namen derjenigen Mitglieder des Forums entschuldigen, die noch nicht rechtsradikal "verhetzt" sind.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

03.07.2008 um 13:37
@lesslow

Die "Bertelsmann-Story" ist mir seit Jahren bekannt und wird von mir als Teil jener Vernebeluingstaktik gesehen, die seit 1945 hier gang und gäbe ist.


melden
Bonesman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

03.07.2008 um 16:25
@tetkon Schon ne starke Pauschalisierung - wüßte nicht, dass ich mich eindeutig mit Islamisten vereine um gegen Juden oder Israel vorzugehn - ich bin Christ!

---------

wie kannst du christ sein wenn du aus der katholischen kriche ausgetreten bist?


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

03.07.2008 um 17:07
@bone

Ja das wird Dir wohl ein ewiges Geheimnis bleiben! Christ bin ich nach wie vor! ;)


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

03.07.2008 um 23:11
@jafrael
ich hab mich heute das erste mal in dieses thema "bertelsmann" eingelesen und es ist "erschreckend", was es mit bertelsmann auf sich hat.

nicht nur die damalige zeit, gerade auch in heutiger zeit, wo bertelsmann durch die gleichnamige stiftung entscheidenden einfluss auf politik und medien ausübt.

verbunden mit der atlantik-brücke, schon länger bekannt, als kritische vereinigung, welche wiederrum mitglieder aus wirtschaft, politik und presse hat, einläd und wohl eine art netter geschäftsverein ist.

dieser verein wiederrum verbunden mit dem cfr und dem pnac

ich hab in den letzten jahren gelernt, dass dieser ganze dunkle verschwörungswust blödsinnig ist. dies sind die realen bedrohungen für demokratie und freiheit.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

04.07.2008 um 02:05
lesslow@

Aber ist das nicht DIE Verschwörung?

Klar will man unser Hirn durch möglichst unrealistische Verschweörungstheorien ala Rothschild und die sieben Zwerge vernebeln

Aber Verschwörung bedeutet eigentlich nur, dass sich eine Gruppe von Menschen miteinander absprechen, zum eigenen Vorteil anderen Menschen zu schaden - mit Hinterlist und Tücke

Ich sehe alle Bedingungen in beängstigendem Ausmaß erfüllt

Niemand kann mir sagen, dass die Atlantikbrücke, AIPAC, Bilderberger, Skull&Bones usw. harmlose Debattierclus sind ...


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

04.07.2008 um 02:19
Lass mich raten, du wartest auf jemand, der "deren Einfluß zurückdrängt"?

CU m.o.m.n.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

04.07.2008 um 07:18
ja, es ist DIE verschwörung.
eben deswegen halt ich nichts von dem wust, wie du ihn betittelst "Rothschild und die sieben Zwerge".


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

01.08.2008 um 08:20
@jafrael
jafrael schrieb am 03.07.2008:Wir sind ja nun wirklich nicht einer Meinung - aber wegen dieser schon bösartig zu nennenden Frage an Dich "ob Du Chasare seist" möchte ich mich im Namen derjenigen Mitglieder des Forums entschuldigen, die noch nicht rechtsradikal "verhetzt" sind.
Hallo! Also ich bin wegen solche Dummheiten wirklich weder verletzt noch eingeschnappt, da es ist einen der Irrglauben von unzählige anderen... Ich weis wer ich bin, und das reicht mir auch... Solche Unsinn d jemand mir einreden mag wer ich sei, auch wenn ich weis d ich nicht bin, ist sicherlich mindestens so überflüssig wie von zwei Homosexuelle Männer zu erwarten dass sie ein gemeinsames Kind bekommen...


Tiqvah Bat Shalom


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

01.08.2008 um 09:17
MyMyselfAndI schrieb am 04.07.2008:Lass mich raten, du wartest auf jemand, der "deren Einfluß zurückdrängt"?
jeder sollte etwas dafür tun, z.b. bewußter emdien konsumieren...

außerdem, die die genug macht zum zurück drängen hätten werden es nicht tun da es meistens in ihrem sinne ist...


melden
shalomka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

01.08.2008 um 14:32
bewusst medien konsumieren, wenn sie alle von der dps die information erhalten..
wieviele koennen da auf das internet zurückgreifen und suchen dann im deutschen raum...
wer wuerde das auch wenn sein ganzes leben und die generationen darauf aufgebaut haben...
ein einzelnes werk ist eben nicht so schnell zu zerstören wie in der gesamtheit gelegene grosse anlegung des macht bewusstseins...


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

02.08.2008 um 19:09
Ich habe nichts gegen Juden was nur eine Religion ist. Aber ich habe etwas gegen die Außen und innen Politik von Israel.

Desweiteren bin ich der Meinung das die UNO mit der 2/3 Entscheidung für die Staatengründung Israel einfach eine Fehlentscheidung getroffen hat die erst die Lage im Nahen Osten zum Pulverfass machte.

Nein gegen Juden habe ich nichts aber gegen die verlogene Doppelmoral, des Staates israel die durch nichts zu rechtfertigen ist.

Schreien wenn andere UN-Resolutionen nicht einhalten aber selber gegen alle Menschenrechte und auferlegte UN-Resolutionen verstoßen und das noch Selbstverteidigung nennen.

Israel hat bisher ca. 70 UN-Resolutionen ignoriert, wobei es von den USA bei 20 dieser Resolutionen durch Veto im Sicherheitsrat unterstützt wurde.
Nicht die Juden sondern Israel ist das Problem.

1984


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

02.08.2008 um 19:11
1984 schrieb:Ich habe nichts gegen Juden was nur eine Religion ist.
Meinte Judentum, oder den Jüdischen Glauben.

1984


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

02.08.2008 um 19:38
@1984
1984 schrieb:Israel hat bisher ca. 70 UN-Resolutionen ignoriert, wobei es von den USA bei 20 dieser Resolutionen durch Veto im Sicherheitsrat unterstützt wurde.
Nicht die Juden sondern Israel ist das Problem.
Nicht Israel ist das Problem, sondern die UNO, wo noch immer die Willkürherrscher in der Mehrzahl sind.
Entsprechend fallen die Resolutionen aus.


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

02.08.2008 um 19:42
Jein, Die Resolutionen wurden ja wenn auch schleppend gegen Israel verhängt. Nur mit den USA im Rücken lässt sich eben vieles leicht verschleppen oder mit einem Veto der USA niederschlagen. Die UN-Entscheidung den Staat Israel dort zu gründen war und ist das Problem und somit ist natürlich auch die UN teil des Problems.

1984


melden
1984
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

02.08.2008 um 19:44
Die UN hätte an der Stelle lieber einen großen Parkplatz bauen sollen.

1984


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

02.08.2008 um 20:14
das treibt israel ja immoment vorran, das mit dem park platz.
ich glaube das es wenn es so weiter geht in 50 jahren kein israel mehr geben wird,
die schutzmacht ist schon heute nur noch ein schatten ihrer selbst, und die aggressive außenpolitik bringt vlt wahlsiege, aber bestimmt keine freunde ...
israel steht auf verlorendem posten sobald die usa zusammen brechen, dann wars das, die arabischen staaten haben moderne armeen, mit teilweise überlegenden waffen, dazu ncoh gute kontakte zu den wichtigsten rüstungsgüter verkäufern, china russland uk deutschland und frankreich,die eu staaten liefern an jeden der zahlen kann, china hat vitale intressen im iran, russland ist an arabsichen öl und gas feldern beteiligt und hat kein intresse an destabilisierung im mittleren ostan da dort russland gas tranportiert wird.


melden
shalomka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

02.08.2008 um 20:36
israel wird solange bestehen, wie es die alten lehren der juden gibt, denn wer kennend ist, und weiss welches die wirtschaftliche macht ausmacht, ist im herzen ein jude...

ausserdem waren die juden immer schon ein volk welches keinen staat gebrauchte, sondern immer auf der welt als volk angesiedelt war, und demnach ist es sogar fuer die eingeweihten juden relativ, ob dieses steckenpferd zu grunde geht, es haelt immerhin die erinnerung der menschen an sie aufrecht.

bevor die usa zusammenbricht, ist deutschland wieder mit 20% arbeitslosen gesegnet und die inflation liegt bei 100000 euro fuer ein brot.

ausserdem werden die waffen in afrika verheizt und von daher haben diese ruestungsmogule schon viele abnehmer...

arabische staaten haben moderne armeen, wahrscheins in ihrer transportschiffflotte..

und israel hat wenn dann die modernste armee, denn sie verheizen sogar frauen! dieses schon seit laengerem...


melden
Anzeige
against_nwo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

02.08.2008 um 20:40
Selbstverständlich bin auch ich mir über die Probleme durch/mit Israel bewusst und habe auch immer im Hinterkopf, dass die Gründung mehr oder weniger durch jüdische Anschläge auf die Engländer herbeigezwungen worden ist. Dennoch stellt sich die Frage: Wie gehen wir in der Gegenwart damit um? Israels Politik gefällt mir keinesfalls und deshalb mehren sich in Israel auch mehr und mehr die selbstkritischen Stimmen und fragen: "Quo Vadis, Israel?"
Permanente Apartheitspolitik und ständige Ausweitung der Siedlunegn kann unweigerlich nur zu weiterer Gewalt führen.
Hier ist einer der größten Krisenherde der Welt und trotz mehr als intensivem Nachdenken, finde ich selbst für mich persönlich keinen adäquaten Lösungsweg.


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden