weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

721 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Israel, Christen, Moslems, Jahwe
me262
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 01:22
Kann es sein, daß Du selbst etwas hetzen möchtest, tivqvah?


melden
Anzeige

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 10:49
Was soll denn das hier werden? Weltverschwörung mal anders rum ?

Die aktuelle israelische Politik ist , auch unter dem Aspekt ,daß man Israel ein gewisses Selbstverteidigungsrecht zugesteht, durchaus kritisierbar und muß und darf auch kritisiert werden.Und mit was ? Mit Recht !
Das gleiche gilt erst Recht für das,was othodoxe Fundamentalisten dort so sagen und treiben. (Etwas anderes ist es natürlich,wenn diese Kritik in Form von Propaganda von Fundamentalisten und Fanatikern anderer Couleur kommt.;))
Das heißt aber weder,daß sich diese Kritik gegen das israelische Volk in seiner Gesamtheit noch gegen die jüdische Religion und ihre Anhänger richtet.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 10:54
@me262
me262 schrieb:Kann es sein, daß Du selbst etwas hetzen möchtest, tivqvah?
NEIN! Sicherlich nicht.... doch will zum denken anregen die, die dazu fähig und willig sind!

Tiqvah Bat Shalom
http://www.israel-shalom.net


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 16:35
@ashavan


Zur Kritik an Israel:

Aber wenn man versucht als deutscher Politiker in gerechtfertigterweise Weise die Politik Israels zu kritisieren, dann sieht man ja am besten beim Fall Möllemann, zu was das führt

Du wirst doch nicht sagen wollen, dass er deshalb mit seinem Fallschirm Selbstmord beging ?

Weißt Du, welche Staaten er in der Umgebung Israels vertreten hat ? Deshalb musste er wohl so schreiben.

Wes Brot ich ess, des Lied ich sing.


melden
ashavan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 16:42
@bekchris

Nein, denn es war sowieso kein Selbstmord.
Aber mir geht es auch um die politischen Reaktionen in Deutschland, die gespielte Empörung!


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 16:49
tiqvah_b_sh. schrieb:Heut zu tage geht es schnell mit d Antworten zu suchen... Muss man nur ein wenig googeln.. und hat man schon d Antwort darauf wo d Wissen gefehlt hat....
*lol* was besseres war nicht zu erwarten :-(

@Thema
Antisemiten sind auch die Menschen die das Wort Missbrauchen um Ihre Meinung durch zu setzen.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 17:03
Ich finde, dass jeder kritisiert werden darf. Da mache ich persönlich auch nicht vor Juden halt. Ich kritisiere sogar Muslime, wenn ich merke, dass sie etwas falsch machen, obwohl ich selber Moslem bin.

Unsere Meinung prägt sich eben durch die Medien. Wenn ein Moslem einen Menschen als Strafe für eine Tat zu tode steinigt(kennen wir ja zu genüge aus den Medien), dann soll er kritisiert werden. Er hat es verdient.
Wenn aber ein Mensch mit schwerem Geschütz auffährt gegen andere Menschen, die sich nur mit Steinen wehren (das hat man auch in den Medien gesehen) und auch noch Kinder sind, dann sollen diese auch kritisiert werden. Da mache ich keinen Unterschied so wie Gilb und versuche dem Kind noch eine RPG unterzujubeln, um die Taten des israelischen Militärs und deren Entscheidungsträgern zu legitimieren.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 18:10
@ashavan
>Nein, denn es war sowieso kein Selbstmord.<
Na dann liefere mal die Beweise,mein Junge. Oder ist das wieder nur das übliche fundamentalistische Propagandageschwätz ?


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 18:22
wie Warhead in dem ersten post schon gesagt hat... das christentum und der islam sind sich garnicht so fremd wie es den anschein hat... der koran und die bibel sind fast gleich... nur dass die muslime halt andere propheten haben als wir (obwohl jesus im koran auch vorkommt)

Das judentum dagegen denkt ja völlig anders...

Ich weiss nicht viel darüber, aber mir wurde erklärt dass den juden vor ein oder zweitausen jahren ihre eigene arroganz zum verhängnis wurde weil sie keine anderen glaubensrichtungen akzeptieren bzw. dulden wollten.

aber wie gesagt... sehr viel weiss ich darüber nicht, das ist etwas das ich selber nur brüchig erklärt bekommen habe.


melden

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 19:19
@tiqvah,

wie ist eigentlich deine Meinung zum letzten Angriffskrieg Israels auf den Libanon? War der deiner Meinung nach gerechtfertigt? Wenn ja, erklär mal.


melden
hanky_spanky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 19:42
derDULoriginal schrieb:wie ist eigentlich deine Meinung zum letzten Angriffskrieg Israels auf den Libanon? War der deiner Meinung nach gerechtfertigt? Wenn ja, erklär mal.
:D das würde ich auch gerne wissen. jedoch erwarte ich keine antwort...


melden
exe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 20:14
ich antworte für tiqvah:

wir sind das auserwählte volk, wir dürfen das
;)


melden
derreisende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 20:20
aha!

Wieso war den dieser Krieg ein Angriffskrieg?
Ich denke ihr wisst nicht, dass die Hizzbulah andauernd ihre Raketen richtung Israel feuerte!
Irgendwie sehen hier die Leute nicht, dass Israel von Organisationen umzingelt ist, die es zerstören wollen. Im Hintergrund ein Land wie der Iran der sich durch russische und chinesische Hilfe aufrüstet und als Nachbarn Syrien, welches ebenfalls mit Iran zusammenarbeit und in der direkten Nachbarschaft Terrororganisationen deren erklärtes Ziel, die vernichtung des jüdischen Staates ist! Und gleichzeitig werden diese Organisationen noch dazu unterstützt von dem IRan und Syrien. Ich frage mich, wer hier nicht versteht um was es hier geht?
Israel ist ein kleines Land es darf nicht Schwäche zeigen!

Also was ist ihr euer Problem mit den Gegenmaßnahmen?
Soll Israel einfach nur zuschauen wie Zivilisten durch die Raketen der Hizbulllah getötet und terrorisiert werden?


melden
hanky_spanky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 20:30
diese dinger die die hisbolla da haben nennt du raketen? das sind silversterraketen!!!

hast du mal die bilder gesehen über die zerstörung in libanon gesehen? das waren raketen! ganze plattenbauten ware zerstört! und in israel waren die eizigen überbleibsel löcher im asphalt und in häusermauern...


melden
derreisende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 20:38
@hanky_spanky

so ein blödsinn. Es sind 100 Zivilisten auf israelischer Seite, übrigens viele arabische Israelis umgekommen!
Und außerdem hat die Hizzbulah weit bessere Raketen als die hamas.
Aber egal was für Raketen es sind. Es ist ein kriegerischer Akt. Es terrorisiert die Bevölkerung.
Es ist dir sicher klar, dass auch Explosionen etc. die Bevölkerung terrorisieren.
Wenn man weiß, dass Israel hart zurückschlägt vergeht den Fanatikern der Bombenbau vielleicht!
Die Zivilisten tun mir wirklcih leid, aber die IDf führt sehr präzise Aktionen durch. Wie schon einmal erwähnt von 100 Aktionen passieren nur bei 5 aktionen Pannen die Zivilisten in mitleidenschaft zieht. Und genau diese 5 aktionen werden von den Medien breitgetreten. Aber die andauernden Heckenschützen der pallis und so, darüber hört nirgendwo etwas.
Nein es sind ja auch Juden die sterben. Da die Nachrichten darüber nciht berichten, ist das eindeutig Rassismus.
Es ist schon krass, dass die Medien in Deutschland immer den Leuten eintrichtern Israel ist an allem Schuld!


melden
hanky_spanky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 20:42
derreisende schrieb:Da die Nachrichten darüber nciht berichten, ist das eindeutig Rassismus.
omg...
derreisende schrieb:Es ist schon krass, dass die Medien in Deutschland immer den Leuten eintrichtern Israel ist an allem Schuld!
los, gib mir nen beispiel... so ein quatsch.


melden
hanky_spanky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 20:44
das ist der bericht vom palästinensischen zentrum für menschenrechte (nicht der hisbollah -.-)


Unter den Getöteten befinden sich vier Frauen und drei Kinder. Fünf der Toten gehören zu einer Familie. Von den 117 Verwundeten sind 48 Kinder und fünf Frauen.

Israel führte 33 Angriffe auf palästinensische Städte und Dörfer innerhalb der Westbank und vier im Gazastreifen durch. Dabei wurden 93 Palästinenser verschleppt, darunter 14 Kinder. 279 Dunam (279.000 m2) landwirtschaftlich genutzter Flächen wurden verwüstet und zwei Häuser zerstört. Acht Palästinenser wurden an israelischen Checkpoints verschleppt, darunter drei Kinder.

Im Berichtszeitraum hielt Israel die völlige Belagerung der palästinensischen Gebiete aufrecht. Der Gazastreifen, in dem eine humanitäre Krise stattfindet, ist weiterhin von der Außenwelt abgeschnitten.

Israelische Angriffe in der Westbank

In der Westbank töteten israelische Truppen einen palästinensischen Jungen und verletzten 46 Zivilisten, darunter 23 Kinder und eine Frau.

Ein palästinensischer Schafhirte wurde am 6. Januar durch die Explosion einer israelischen Landmine getötet. Der Vorfall ereignete sich in Wadi al-Maleh, im nördlichen Jordantal. Die Gegend wird von der israelischen Armee als Trainingsgelände benutzt.

Am 7. Januar wurde ein palästinensischer Junge in al-Yamoun, im Westen Jenins, getötet. Die israelische Armee behauptete anschließend, der Junge hätte auf sie geschossen.

Im Berichtszeitraum wurden 46 Palästinenser, darunter ein Frau und 23 Kinder, von israelischen Truppen verwundet. 38 von ihnen wurden verwundet als die israelische Armee drei Tage lang Nablus belagerte und Militäraktionen durchführte.

Über Nablus und die angrenzenden Flüchtlingslager wurden Ausgangssperren verhängt. In der Altstadt wurde zahlreiche Häuser besetzt und als Militärbasen benutzt, von den unterschiedslos aus alles sich bewegende geschossen wurde.

Während des Angriffes wurden Krankenhäuser belagert und die Arbeit von Sanitätern behindert. Ein Sanitäter wurde verschleppt und in einem Fall warfen israelische Soldaten Tränengasgranaten in einen Krankenwagen. In einem weitern Fall wurde ein Krankenwagen beschossen und der Fahrer verschleppt.

Während des drei Tage dauernden Angriffes wurden zudem 31 Palästinenser verschleppt, darunter ein Kind.

Im Berichtszeitraum fanden neben dem Angriff auf Nablus, weitere 32 Operationen der israelischen Armee in der Westbank statt.

Israelische Angriffe im Gazastreifen

Vergangene Woche töteten israelische Truppen 20 Bewohner des Gazastreifens, darunter fünf Mitglieder einer Familie. 71 Menschen wurden verwundet, darunter 26 Kinder und vier Frauen.

Am 3. Januar rückte die israelische Armee in die Dörfer al-Zanna und al-Qarara, im Osten von Khan Yunis, ein. Dabei töteten israelische Soldaten sieben Palästinenser, darunter eine Frau, zwei ihrer Söhne, ihre Tochter und ihren Neffen. 22 weitere Palästinenser wurden verwundet.

Das PCHR berichtet darüber, dass am Donnerstag, gegen 2:30 Uhr, israelische Kampflugzeuge sieben Raketen auf verschiedene Ziele im Dorf al-Zanna abfeuerten. Dabei wurden elf Mitglieder des palästinensischen Widerstandes verwundet. Während das Leben von neun von ihnen im Krankenhaus gerettet werden konnten, verbluteten die zwei anderen. Erst nachdem sich die israelischen Truppen zurückzogen, konnten die beiden Leichen geborgen werden.

Wenige Stunden später feuerte ein israelische Panzer ein Geschoss auf eine Gruppe von Mitglieder des palästinensischen Widerstandes und palästinensischer Zivilisten. Sami Hamdan Abdul Rahim Fayadh (28), Mitglied der al-Quds Brigaden wurde getötet und ein weiteren Mann verwundet.

Das Geschoss traf auch das nahe gelegene Haus des Opfers. Asmaa’, die 22 jährige Schwester des Opfers wurde dabei verwundet. Als Bewohner versuchten das Haus zu verlassen, eröffneten israelische Soldaten das Feuer auf die Eingangstür und schossen zwei weitere Panzergrantaten. Dabei wurden Samis Mutter, Bruder, Schwester und Cousin getötet.

Karima’ Abdul Rahman Ahmed Fayadh (59) wurde von mehreren Schüssen in der Brust getroffen, Ahmad Hamdan Abdul Rahim Fayadh (32) wurde von einem Schrapnell getötet, Asmaa’ Hamdan Abdul Rahim Fayadh (22) wurde von mehreren Kugeln in der Brust getroffen, Mohamad Khudair Abdul Rahma Fayadh (18) wurde durch einen Schuss in die Brust getötet.

Nachdem die Armee ein 237 Jahre altes vierstöckiges Haus zerstörten und 49 Dunam (49.000 m2) landwirtschaftlichen Landes unbrauchbar machte, zogen sie sie schließlich gegen 22 Uhr zurpck.

Am selben Tag tötete die israelische Armee einen weiteren Palästinenser und verwundete vier weitere, darunter zwei Kinder, während eines Angriffs auf al-Shojaeya im Osten von Gaza-Stadt. Später wurde ein weiterer Palästinenser in Rafah getötet. Vier Menschen wurden dabei verletzt, darunter 2 Kinder.

Am 4. Januar tötete die israelische Armee zwei Angehörige des palästinensischen Widerstandes in Beit Hanoun.

Am 5. Januar wurde ein weiteres Mitglied des Widerstandes in Beit Hanoun getötet.

Am 6. Januar rückten israelische Truppen in das Flüchtlingslager al-Boreij ein. Während des Angriffes starben vier Palästinenser, darunter ein Kind und eine Frau. 40 weitere wurden verletzt, darunter ein Kind und drei Frauen. Am gleichen Tag töteten israelische Soldaten ein Mitglied des Widerstandes und verletzten zwei weitere in al-Shojaeya, im Osten von Gaza-Stadt.

Am 9. Januar töteten israelische Soldaten eine Frau und ein Kind und verwundeten vier weitere Zivilisten in Beit Hanoun. Am selben Tag wurde ein palästinensischer Bauer in Beit Lahia, im Norden des Gazastreifens, verwundet.


melden
derreisende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 20:45
zum beispiel das hier:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,425269,00.html

andauernd wird nur von der einen setie berichtet. nichts von sderot und terrorisierten menschen in israel!


melden
derreisende
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 20:46
Wieder nichts über israelische verluste!
Es ist nunmal Krieg dort. Es werden von den feigen Pallis immer nur solche fälle ausgesucht!


melden
Anzeige
hanky_spanky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jeder gegen jeden, doch wenn es gegen Juden geht, ...

07.06.2008 um 20:53
das was du mir gegeben haste war ein bericht von der uno, welches nur vom spiegel berichtet hat!


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden