weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Iran droht mit Weltkrieg

1.610 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Israel, Iran, Weltkrieg

Iran droht mit Weltkrieg

26.01.2009 um 20:04
Naja die politische raffinese zielt ja nicht nur an der Atomaren bedrohung eines landes sondern auch an die die momentan an der macht sitzen , im falle des Iran ist es das Mullah regime im iran das den Usa ein dorn im auge ist.Öffentlich wird man es bestimmt nicht zugeben wollen das man an den sturz des amerika feindlichen regime arbeitet ,also müssen plausible ecken und kanten geschaffen wer´den.


melden
Anzeige

Iran droht mit Weltkrieg

26.01.2009 um 20:33
"auch nicht unbedingt wegen der Technik, sondern weil die anderen Länder erstmal nur zugesehen haben und nichts oder nur halbherzig gehandelt haben"

Noe, hatten nur rueckstaendiges Taktik u. Strategieverhaeltniss bishin zu den falschen Maennern in den falschen Aemtern.
Letzteres kann schon fatal sein, siehe Deutschland ab 41.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

26.01.2009 um 23:39
@nuclear

Du glaubst dass England, Amerika und Frankreich wegen Rückständiger Technik nichts gegen Deutschland unternommen hat? Denke ich nicht, ich denke sie haben nichts unternommen weil sie glaubten dass Hitler gegen den Kommunismus angehen wollte. Keines der westlichen Staaten wollte damals den Kommunismus haben, das beudetet dass sie nicht nur halbherzig gehandelt haben, sondern dies auch noch weil sie nur an sich dachten! Ich weiß nicht ob du mit dem Begriff Appeasement-Politik etwas anfangen kannst aber dies war die Handlungsweise von Churchills Vorgänger. Ich meine ok, fehler kann man machen aber spätestens nach der Besetzung des Sudetenlandes hätte man eingreifen können und ich glaube nicht, dass 3 Länder sich wegen rückständiger Technik trotz ihrer Militärischen Überlegenheit aus so etwas herraushalten. Nichts gegen dich aber ich glaube dass du ein paar Punkte der Geschichte außer Acht lässt. Ich meine ja auch nur dass alle Länder bei so etwas zusammenhalten und nicht so wie die Sowjetunion anfang des 2. Weltkrieges handeln und mitmachen!


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 00:49
@Mediator
Mediator schrieb:ich denke sie haben nichts unternommen weil sie glaubten dass Hitler gegen den Kommunismus angehen wollte. Keines der westlichen Staaten wollte damals den Kommunismus haben, das beudetet dass sie nicht nur halbherzig gehandelt haben, sondern dies auch noch weil sie nur an sich dachten!
Ein wenig Geschichtsunterricht würde Dir nicht schaden.

.) Grossbritannien
Grossbritanniens Streitkräfte waren grösstenteils über den gesamten Erdball "verstreut". Das betrifft auch die Königlich-Britische Kiegsmarine. In Grossbritannien selbst, gab es keine Angriffsfähige Armee. Statistisch betrachtet gab es einen Panzer pro 2000Km2 und ein Maschinengewehr alle 250Km entlang der Küste.
Grossbritannien war auf einen Krieg nicht vorbereitet, weshalb auch kurz vor Hitlers Angriff, das Britische Parlament eine neue Arbeitsregelung eingeführt hatte um die Armee samt Ausrüstung aufzustocken. Grossbritannien war auf ständigen Nachschub aus den USA angewiesen und gewann allein durch die überragenden Fähigkeiten der Royal Air Force (welche im übrigen den Deutschen mit 1:6 unterlegen war) ein wertvolles Jahr. -Zeit für sich selbst und andere Länder (USA eingeschlossen) um aufzurüsten. (Daher stammt übrigens auch der "Spruch": "Niemals in der Geschichte, hatten so viele, so wenigen, so viel zu verdanken".)
Ja, Grossbritannien musste im Eiltempo aufrüsten.

.) Frankreich
Frankreich war noch immer nicht vom ersten Weltkrieg erholt und war zudem von "Feinden" umzingelt. (Spanien, Italien, Deutschland) Alleine aus diesem Grund war ein Grossteil seiner Streitkräfte unentbehrlich und strategisch stationiert.
Zudem hat Frankreich auf die Übernahme der Sudetenländer durch Hitler nicht militärisch eingegriffen, gerade um einen Krieg zu vermeiden. Man hatte sich auf eine friedliche Lösung geeinigt. Da es aber einen Krieg für möglich hielt, begann Frankreich trotzdem die Marginot-Linie zu verstärken.
Als dann der Krieg ausbrach, das heisst als Hitler Norwegen angriff, war sich auch Frankreich über Hitlers Pläne im klaren und darüber, dass es "im Weg" steht und begann ebenfalls aufzurüsten.
Ein Angriff hätte keinen Sinn gehabt, denn Hitler hatte ja bereits seine militärischen Ressourcen und Fähigkeiten gezeigt und Frankreich wusste wie gesagt auch, dass Hitler es besetzen früher oder später musste, damit er die Angriffsbrücke auf Grossbritannien, bestehend aus Norwegen, Dänemark, Niederlande, Belgien und eben Frankreich aufstellen kann. Also bestand Frankreichs einzige sinnvolle Möglichkeit in der Verteidigung der Marginot-Linie und Belgien. (Was sich später als die fatalste Fehleinschätzung in der Militärgeschichte erwies. Es war zu dem Zeitpunkt aber nicht offensichtlich. Man musste schnell handeln.)

.) USA
Die USA haben in den Jahren vor dem zweiten Weltkrieg, erheblich abgerüstet. Alleine die Mannstärke betrug 128000 Mann, kleiner als z.B. die von Rumänien mit 240000(!) Mann. Ausserdem herrschte in den Staaten die, kürzlich eingeführte sogenannte Nichteinmischungs-Politik. (Was mitunter der Grund für das Abrüsten war.)
Später, nach dem man entschieden hatte in den Krieg einzutreten, musste man ebenfalls erst aufrüsten und während dieser Zeit versorgte die USA die Alliierten mit Munition und Material zur Herstellung vom Kriegsgerät.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

OK das war schon wieder extrem offtopic aber ich habe es immer vermieden, einen "Geschichtliche-Fakten-Thread" über den 2. Weltkrieg zu eröffnen, da ich der Meinung war: "wenn's einer nicht weiss- kann er's googeln"....aber wenn ich dann soetwas lese, denke ich wieder darüber nach...

OK, und nun zurück zum Thema.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 00:56
22aztek schrieb:Als dann der Krieg ausbrach, das heisst als Hitler Norwegen angriff,
Das sollte heissen: "erst als Hitler auch Norwegen angriff"
22aztek schrieb:dass Hitler es besetzen früher oder später musste,
Da gehören natürlich Klammern hin: dass Hitler es besetzen (früher oder später) musste,

Nur damit keine Mißverständnisse auftreten.

^^


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 01:11
@Mediator

Ach, noch eine Kleinigkeit:

Man hat eine Polizei, um einen Gangster aufzuhalten aber die Welt hatte keine "Polizei", um einen "Gangster-Hitler" aufzuhalten. Also schiebe den zweiten Weltkrieg nicht Frankreich, Grossbritannien oder sonst wem in die Schuhe. Daran waren allein gewisse Politiker an der Spitze der deutschen Führung verantwortlich. Obgleich der Japanische Kaiser und Mussollini ebenfalls Welteroberungspläne hegten, am zweiten Weltkrieg sind nicht Alliierte schuld.


melden
beauty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 12:37
.) Grossbritannien
Grossbritanniens Streitkräfte waren grösstenteils über den gesamten Erdball "verstreut". Das betrifft auch die Königlich-Britische Kiegsmarine. In Grossbritannien selbst, gab es keine Angriffsfähige Armee. Statistisch betrachtet gab es einen Panzer pro 2000Km2 und ein Maschinengewehr alle 250Km entlang der Küste.
Grossbritannien war auf einen Krieg nicht vorbereitet, weshalb auch kurz vor Hitlers Angriff, das Britische Parlament eine neue Arbeitsregelung eingeführt hatte um die Armee samt Ausrüstung aufzustocken. Grossbritannien war auf ständigen Nachschub aus den USA angewiesen und gewann allein durch die überragenden Fähigkeiten der Royal Air Force (welche im übrigen den Deutschen mit 1:6 unterlegen war) ein wertvolles Jahr. -Zeit für sich selbst und andere Länder (USA eingeschlossen) um aufzurüsten. (Daher stammt übrigens auch der "Spruch": "Niemals in der Geschichte, hatten so viele, so wenigen, so viel zu verdanken".)
Ja, Grossbritannien musste im Eiltempo aufrüsten.

.) Frankreich
Frankreich war noch immer nicht vom ersten Weltkrieg erholt und war zudem von "Feinden" umzingelt. (Spanien, Italien, Deutschland) Alleine aus diesem Grund war ein Grossteil seiner Streitkräfte unentbehrlich und strategisch stationiert.
Zudem hat Frankreich auf die Übernahme der Sudetenländer durch Hitler nicht militärisch eingegriffen, gerade um einen Krieg zu vermeiden. Man hatte sich auf eine friedliche Lösung geeinigt. Da es aber einen Krieg für möglich hielt, begann Frankreich trotzdem die Marginot-Linie zu verstärken.
Als dann der Krieg ausbrach, das heisst als Hitler Norwegen angriff, war sich auch Frankreich über Hitlers Pläne im klaren und darüber, dass es "im Weg" steht und begann ebenfalls aufzurüsten.
Ein Angriff hätte keinen Sinn gehabt, denn Hitler hatte ja bereits seine militärischen Ressourcen und Fähigkeiten gezeigt und Frankreich wusste wie gesagt auch, dass Hitler es besetzen früher oder später musste, damit er die Angriffsbrücke auf Grossbritannien, bestehend aus Norwegen, Dänemark, Niederlande, Belgien und eben Frankreich aufstellen kann. Also bestand Frankreichs einzige sinnvolle Möglichkeit in der Verteidigung der Marginot-Linie und Belgien. (Was sich später als die fatalste Fehleinschätzung in der Militärgeschichte erwies. Es war zu dem Zeitpunkt aber nicht offensichtlich. Man musste schnell handeln.)
Vergiss aber nicht zu erwähnen das die Deutsche Armee 1939 ebenfalls alles andere als Kriegsbereit war und erst nach 39 die Kriegsproduktion "groß" anlief.
Außerdem vergleiche mal die Militärzahlen und die Militärhaushalte von F, GB und D vor 39. Erschreckende Ergebnisse wirst du feststellen, denn die Alliierten Militärhaushalte waren doppelt bis vierfach so hoch wie die der Deutschen, auch die Truppenstärke war viel höher.
F und GB war schon viel früher als der Norwegeninvasion klar das es zum Krieg kommen würde. Zumal F und GB Deutschland den Krieg erklärten und nicht umgekehrt....



Zum Thema Israel noch. Im Gazastreifen hängen in den Wohngebieten riesige Netze über den Straßen. Warum? Weil die Israelis regelmäßig aus der Luft ihren Müll im Gazaland abwerfen....(Augenzeuge Norbert Blühm)


melden
iamlegend
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 12:45
@beauty
ICh dachte, dass es nur im Westjordanland so waere. Wie zB in Hebron.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 12:47
@beauty
beauty schrieb:Zum Thema Israel noch. Im Gazastreifen hängen in den Wohngebieten riesige Netze über den Straßen. Warum? Weil die Israelis regelmäßig aus der Luft ihren Müll im Gazaland abwerfen....(Augenzeuge Norbert Blühm)
???

Da hast du die Story vom Nobbie aber ordentlich durcheinandergeworfen.

Wo hat er denn bitte gesagt, das die Isrealis aus der Luft ihren Müll über Gaza abwerfen?

Vielleicht noch mal genau nachhören was er gesagt hat.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 15:39
waren doppelt bis vierfach so hoch wie die der Deutschen, auch die Truppenstärke war viel höher.
F und GB war schon viel früher als der Norwegeninvasion klar das es zum Krieg kommen würde. Zumal F und GB Deutschland den Krieg erklärten und nicht umgekehrt....
------------------------------------------

Ja nämlich mit dem Überfall auf Polen wo der Bündnisfall eintrat,

im überigen verlor man Frankreich aufgrund einer falschen Lehre aus WW1, und einer strategischen Fehleinschätzung der Ardennen.


Frankreich war auf STellungskrieg vorbereite ala WW1.


Und Großbritannien hatte damlas überall auf der Welt das Militär stationiert, und ein großteil des Rüstungshaushalt ging wohl an die Marine,

die Armee war nur bedingt für eine große Auseinandersetzung vorbereitet, wie man anahnd der Zahlen im Frankreichfeldzug ersehen kann, ebenso das Dünkirchen den Verlust der schweren Ausrüstung nach sich zog.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 16:29
moin moin
die drohung ergibt sich schon alleine aus der konstellation der bündnisse. der angreifende westblock (usa, zionisten, england, europa. aussi) sowie der überfallende osten (china, russland, indien, iran). geschichtlich betrachtet ist der befund der iranischen funktionäre durchaus realistisch zu nehmen und wohl eher eine warnung und weniger eine drohung


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 16:54
"Du glaubst dass England, Amerika und Frankreich wegen Rückständiger Technik nichts gegen Deutschland unternommen hat"

Hab nichts von Technik gesagt.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 18:26
der angreifende westblock (usa, zionisten, england, europa. aussi
--------------------------

lol, kom runter von dem VT Trip


-------------------------------
china, russland, indien, iran). geschichtlich
---------------------

lol zum 2.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 22:13
@beauty
Vergiss aber nicht zu erwähnen das die Deutsche Armee 1939 ebenfalls alles andere als Kriegsbereit war und erst nach 39 die Kriegsproduktion "groß" anlief. (...) F und GB war schon viel früher als der Norwegeninvasion klar das es zum Krieg kommen würde. Zumal F und GB Deutschland den Krieg erklärten und nicht umgekehrt....
Absoluter Nonsens. Bereits im Frühjahr 1936 hatte der progressive Ausbau der Armee zu einer Truppenstärke von 100.000 -auf 550.000 Mann geführt, die in einer ersten Operation im selben Jahr ohne alliierten Widerstand und unter deutlichen Bruch des Versailler Vertrages in das entmilitarisierte Rheinland einmarschierte.
Erst als die durch die Mobilmachung der Reservisten auf 2.750.000(!) Mann verstärkte Wehrmacht unter Missachtung des Nichtangriffspaktes vom 26. Januar 1934 am 1. September 1939 Polen angriff, kamen die Westalliierten Frankreich und Großbritannien um eine Kriegserklärung an Deutschland nicht herum, da der Bündnisfall eintrat.
beauty schrieb:Außerdem vergleiche mal die Militärzahlen und die Militärhaushalte von F, GB und D vor 39. Erschreckende Ergebnisse wirst du feststellen, denn die Alliierten Militärhaushalte waren doppelt bis vierfach so hoch wie die der Deutschen, auch die Truppenstärke war viel höher.
Ich weiss nicht, worauf Du damit hinaus willst. Die europäische Politik gegenüber Deutschland war seit 1918 von Rache bestimmt.
Und die "apeacement-Politik" hatte nichts mit Pazifismus zu tun, sondern damit, dass sich Frankreich und England verkalkuliert hatten. Sie rechneten damit, dass die Aggression nur nach Osten ausgehen würde.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 22:19
"Und die "apeacement-Politik" hatte nichts mit Pazifismus zu tun, sondern damit, dass sich Frankreich und England verkalkuliert hatten. Sie rechneten damit, dass die Aggression nur nach Osten ausgehen würde."

Das war auch das Ziel. Wenn man jedoch mit Feinden im Ruecken im Kriegszustand steht, werden sie eben auch vernichtet, so erspart man sich spaetere Komplikationen. Haette wohl auch gut geklappt, wenn man die Luftschlacht um England und die Ruestung der Marine nicht so halbherzig und schlampig angegangen waere.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 22:20
"Wehrmacht unter Missachtung des Nichtangriffspaktes"

Der wurde uebrigens im April 39' schon aufgeloest, weil die Polen nicht in der Danzigfrage nachgeben wollten.


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Iran droht mit Weltkrieg

27.01.2009 um 22:22
die iraner sollte nicht drohen, sondern diplomatisch verhandeln


melden

Iran droht mit Weltkrieg

28.01.2009 um 06:24
@nuclear
nuclear schrieb:Der wurde uebrigens im April 39' schon aufgeloest, weil die Polen nicht in der Danzigfrage nachgeben wollten.
Ja, das ist richtig.
nuclear schrieb:Das war auch das Ziel. Wenn man jedoch mit Feinden im Ruecken im Kriegszustand steht, werden sie eben auch vernichtet
Nope. Hitlers Pläne forderten vorallem einen raschen Feldzug gen Westen, da er andernfalls über den Weg durch Westeuropa, von den Übersee-Ländern angreifbar wäre. Deshalb stoppte er den Feldzug gen Osten an der Polnisch-Sowietischen Grenze. -Um eben einen Zwei-Fronten Krieg zu vermeiden. -War alles durchdacht. ;) Ausserdem brauchte er die Kontrolle über Europas west-nördliche Küstenlinien um Marinestützpunkte zu sichern, da der Durchbruch der Blokade der Britisch-Königlichen Kriegsmarine notwendig war.
nuclear schrieb:wenn man die Luftschlacht um England und die Ruestung der Marine nicht so halbherzig und schlampig angegangen waere.
Na ja, also was die Luftschlacht um Grossbritannien angeht: "schlampig" ging man nicht unbedingt vor. Immerhin versuchte Göring ein ganzes Jahr lang, vergebens die britische Royal Air Force mit allen Mitteln zu vernichten.
Hitler konnte an der Demokratie nie den nicht-zu-brechenden Willen der Bevölkerung verstehen. Ihm gingen die Möglichkeiten aus. Verstärkter Schutz der Bomber durch Jagdflugzeuge, Nachtangriffe, Angriffe auf britische Flugverkehrs-Abhöranlagen, gezielte Zerstörung wichtiger Wasserleitungen,- das alles brachte nicht den geringsten Erfolg. -Über 2000 verlorene deutsche Flugzeuge. Er konnte die Briten wortwörtlich "zur Hölle bomben", sie töten aber sie nicht besiegen.
Nein, ich denke nicht, dass das Schlamperei war.


melden

Iran droht mit Weltkrieg

28.01.2009 um 08:23
22aztek schrieb:Deshalb stoppte er den Feldzug gen Osten an der Polnisch-Sowietischen Grenze.
Soweit ist die Wehrmacht gar nicht vorgedrungen. Oder meinst du die Demarkationslinie. Die Sowjets marschierten nämlich Mitte September 1939 auch in Polen ein. Da gab es keine Kriegserklärung!
22aztek schrieb:Ausserdem brauchte er die Kontrolle über Europas west-nördliche Küstenlinien um Marinestützpunkte zu sichern, da der Durchbruch der Blokade der Britisch-Königlichen Kriegsmarine notwendig war.
Richtung Norden wurde vorgegangen um in erster Linie die Erzzufuhr zu sichern. Marinestützpunkte wurden erst später eingerichtet. Diese ergaben sich dann aus den Notwendigkeiten der deutschen Kriegsführung.
22aztek schrieb: Immerhin versuchte Göring ein ganzes Jahr lang, vergebens die britische Royal Air Force mit allen Mitteln zu vernichten
Nein, so lange wurden die Stützpunkte der RAF nun auch nicht angegriffen. Es fand ein recht schneller Zielwechsel auf London und andere Städte statt, so war jede Chance vertan. Also doch eine schlampige Angelegenheit. Die Briten haben selber zugegeben, daß die RAF nicht mehr lange durchgehalten hätte, wenn die Angriffe auf die Luftwaffenstützpunkte weiter konsequent durchgeführt worden wären.


melden
Anzeige

Iran droht mit Weltkrieg

28.01.2009 um 13:45
Da gab es keine Kriegserklärung!
-------------------------------------------

Tja irgendwann siegt die Logik über Vertragsrecht, Man befand sich eh mit Deutschland schon in einem Krieg, und letzendlich hat es sich ja für den Krieg ausgezahlt die UDSSR als Verbündeten zu gewinnen.


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden