weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

132 € reichen zum Leben?

820 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Hartz IV, Arbeitslosengeld, Lebensunterhalt, 132€

132 € reichen zum Leben?

04.10.2008 um 21:02
nichts scheint unmöglich -

ist das ganze nicht ein wahnsinn über den wir uns gerade austauschen -

menschenwürde scheint kein argument zu sein, um nicht auf solche studien zu kommen . . .


melden
Anzeige

132 € reichen zum Leben?

04.10.2008 um 21:18
Selbst wildlebende Tiere werden von Greenpeace und dem B.U.N.D. besser versorgt, als der Mensch, wenn er mit 68 Euro/Monat fuer Futter ueberleben soll.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

04.10.2008 um 22:56
Cathryn schrieb:Selbst wildlebende Tiere werden von Greenpeace und dem B.U.N.D. besser versorgt, als der Mensch, wenn er mit 68 Euro/Monat fuer Futter ueberleben soll.
Die finanzieren sich aber über Spenden und nicht über Steuergelder.....


melden

132 € reichen zum Leben?

04.10.2008 um 22:59
Wie wäre es mit Hilforganisationen, die in DEUTSCHLAND helfen und nicht irgendwelchen Leuten in Afrika oder Walen im Ozean. o_o


melden
vento76
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

04.10.2008 um 23:08
@Death_Doll
Gute Idee. Wenn an meinem Haus ne Scheibe kapput ist, dann repariere ich auch diese zuerst und nicht die vom Nachbarn ;)


melden
azrael030
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

04.10.2008 um 23:29
Derjenige, der dies sagte und diejenigen, die dies befürworten sollten mal versuchen damit ein halbes Jahr durchzukommen!


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 14:54
Steuergelder?Wir produzieren Nahrung genug und produzieren einen riesigen Güterberg. Geld wird überschätzt.


melden

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 14:55
Wo kommt eigentlich die ganze Nahrung hin?


melden

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 17:05
Cathryn schrieb:Wie willst du denn 152 Euro von 132 abziehen?! Das wuerde ja bedeuten, dass die Betroffenen dem Staat jeden Monat 20 Euro zahlen muessten!
Die Kindergeldkasse schickt das Geld gleich an die Arge und so verdient der Staat 20€
mit jedem H4 Empfänger der Kinder hat.

Ich glaube das Arbeitslosigkeit mittlerweile ein eigener Wirtschaftszweig geworden ist der gefördert wird.


melden

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 17:11
Death_Doll schrieb:Wie wäre es mit Hilforganisationen, die in DEUTSCHLAND helfen und nicht irgendwelchen Leuten in Afrika oder Walen im Ozean. o_o
Brot fuer Deutschland

Also im ernst, fuer das Geld LEBT man nicht mehr man vegitiert dahin... andererseits muss man sich fragen ob derjenige nicht auch mit Schuld ist, erst in diese Lage zu kommen? Man findet immer irgenteinen Job, und falls dieses 132-Euro-Gesetz durchkommt ist das vielleicht mal wieder ein Anreitz fuer manche, da man mit fast jedem Job mehr als 132 Eus fuer Nahrung uebrig hat


melden

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 17:20
M;omentan wahrscheinlich in die Benzinherstellung.

An der Bushaltestelle hier hängt seit Wochen ein Plakat mit der Aufschrift "Der Preis für Sprit ist schon wieder gestiegen" und darunter sind lauter Maiskörner abgebildet.
Komisch, die Leute hier im Forum hatten keine Probleme damit, vorrauszusehen, dass Pflanzen-zu-Benzin das Angebot an Nahrungsmitteln verringern würden, nur die super tollen Experten sind nicht auf die Idee gekommen.

Das lässt mich befürchten, wenn Experten denken, man kann jede Pflanze zwei oder drei mal benutzen (Nahrungsmittel, Viehfutter, Benzin) dann denken sie vielleicht auch, man kann jeden von 132 Euro dreimal ausgeben. :-(

Krieg bedeutet Frieden
Freiheit ist Sklaverei
Unwissenheit bedeutet Stärke
132 Euro sind 396 Euro

CU m.o.m.n. :-(


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 18:06
@mmsai

Hahaha, wo du gerade Orwell zitierst, war in "1984" nicht auch die Rede davon, das die Machthaber Ozeaniens künstlich depravierten, da eine hierarchische Gesellschaft nur auf Grundlage materieller Not existitieren kann?

@doc-snyder

Warum zahlt man Arbeitern im Niedriglohnsektor nicht einfach faire Löhne?Dann wäre der Anreiz ebenso vorhanden und man bräuchte nicht so zynisch argumentieren, das man als Alternative zu einem schlechtbezahlten Scheissjob ja auch am langen Arm verhungern kann.
Wer das glaubt ist auf die Propaganda des Großkapitals reingefallen, die uns ständig einredet, wie schlecht es der Wirtschaft geht auch in Zeiten in der Wachstum,Aktienkurse und Gewinne ein ganz anderes Bild der Realität wiederspiegelt.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 18:13
@Obrien

Lass sie doch weiter so einen Mist verzapfen, die Linken werden's ihnen danken.
Denn wenn das Wissenschaftler sind, dann kann irgendetwas nicht stimmen.
Ich meine was verdienen die eigentlich im Monat, wenn sie so eine Arbeit dafür abliefern ?

Die können froh sein, daß sie nicht nach ihrer Leistung bezahlt werden, weil sie dann
selbst schon Hartz lV Empfänger wären.


melden

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 18:32
@Obrien:
Obrien schrieb:war in "1984" nicht auch die Rede davon, das die Machthaber Ozeaniens künstlich depravierten, da eine hierarchische Gesellschaft nur auf Grundlage materieller Not existitieren kann?
Um genau zu sein, es war nicht zwingend materielle Not, sondern man musste nur die Leute davon abhalten, an der bestehenden Ordnung etwas ändern zu wollen. Dafür war es natürlich das beste Mittel, sie mit dem Kampf ums täglich Bort beschäftig zu halten.
Obrien schrieb:Warum zahlt man Arbeitern im Niedriglohnsektor nicht einfach faire Löhne?
8-O
Das würde doch die Gewinnspannen der Unternehmen schmälern...

Was glaubst du, bereitet einem Topmanager mehr schlaflose Nächte - 10.000 hungernde und frierende Ex-Arbeitsnehmer und ihre Familien oder wenn der Jahresgewinn um 0,01% sinkt?

CU m.o.m.n.


melden

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 18:47
doc_snyder schrieb:andererseits muss man sich fragen ob derjenige nicht auch mit Schuld ist, erst in diese Lage zu kommen? Man findet immer irgenteinen Job, und falls dieses 132-Euro-Gesetz durchkommt ist das vielleicht mal wieder ein Anreitz fuer manche, da man mit fast jedem Job mehr als 132 Eus fuer Nahrung uebrig hat
So ist es!
Viele Arbeitslose sind sich einfach zu fein für, "Drecksarbeit" auszuüben.
Z.B. Spargelstechen.


melden

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 19:16
@ Pueppchen

Darf ich dich daran erinnern, dass du ja nicht einmal bei den Tafeln beim Lebensmittel verteilen helfen wuerdest, wenn man dich dafuer nicht fuerstlich entlohnen wuerde?

Viele Arbeitslose sind sich einfach zu fein für, "Drecksarbeit" auszuüben.
Z.B. Spargelstechen.


Denk beim naechsten mal nach, bevor du sowas schreibst, denn DU wuerdest keinen Spargel stechen, da bin ich mir sicher!


melden

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 19:19
@Cathryn
Das leugne ich auch nicht.
Ich bin aber Schülerin und nicht arbeitslos, von dem her ist das ein Unterschied. ^^
Spargel stechen ist eh eklig. Der ganze Dreck auf dem Feld. Baaah. >.<


melden

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 19:30
Spargel stechen ist eh eklig. Der ganze Dreck auf dem Feld.

Aber Spargel essen geht klar, was? Immer nur schoen das verwoehnte Naeschen in die Hoehe strecken und bloss nicht das einfache Fussvolk beachten, das da jeden Tag ackert, um deinen Teller zu fuellen ... - ach was, du wirfst die Haeflte davon ja sowieso weg.

Das tut ganz schoen weh, das zu lesen.

Aber eines Tages wirst auch du in der richtigen Welt ankommen, wirst aufwachen und feststellen, dass Papas Kreditkarte nicht fuer den Rest deines Lebens fuer dich da sein wird. Und du wirst sehen, dass Jobs nicht auf Baeumen wachsen und dass eben nicht jeder einen Job finden kann. Und auch du wirst irgendwann an dem Punkt sein, an dem du nach einem Job suchst und wirst feststellen muessen, dass die nicht auf dich gewartet haben.

Und noch was:
auch wenn du noch Schuelerin bist, kannst du dennoch nebenbei arbeiten. Stell dir vor, in deinem Alter hatte ich 3 Jobs und hab nebenbei noch die Schuelerzeitung meiner Schule geleitet, in der Theatergruppe gespielt und fuers Abitur gelernt. Geht alles, wenn man will.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 19:33
@death doll

Nach deiner Schullaufbahn kann es auch dich treffen und dann du bist arbeitslos und gehörst zu denen, die sich zu fein für die "Drecksarbeit" sind.
Auf Spargelfeldern gibt es Erde... ich weiß ja nicht ob du das mit Dreck meinst O.o


Ich würde lieber eine "Drecksarbeit" machen, als vor mich hin zu gammeln und mich auf der Arbeit anderer auszuruhen und davon zu profitieren -> Arbeitslosengeld, Hartz 4 etc.


melden
Anzeige

132 € reichen zum Leben?

05.10.2008 um 19:51
death dolly - scheinst schon ganz schön verwöhnt - aber ist o.k - habe du deine vorstellung -

ich bin froh, dass meine kinder wissen, dass jede arbeit getan werden muss - sie lasen schon kartoffeln mit auf, erdbeeren usw. - sie wissen, dass ohne fleißige hände u. ohne schmutz es nichts zu essen gibt

jede arbeit ist ehrenwert und sie haben sich nie davor gedrückt - müll aufheben (wenn wir durch den wald laufen u. das passiert oft - haben wir immer einen müllsack mit u. räumen den unrat anderer weg

es gibt eben auch verantwortungsvolle menschen, die nicht nur sich sehen


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
I have a dream...30 Beiträge
Anzeigen ausblenden