weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pax Americana

Pax Americana

18.11.2008 um 17:01
Wow, jemand, der wirklich Mobbing erlebt hat. Ich habe es noch nie erlebt, immer nur davon gelesen, ich dachte schon, Mobbing wäre wie Bielefeld ^^


melden
Anzeige
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 17:07
Aber ehe du zu schreiben beginnst, will ich dir durch ein paar Stichpunkte dein Wiegen und Wägen erleichtern.
Ich behaupte, die Mächtigen der USA würden ihre Hegemonialstellung nicht tugendhaft und zum Wohl aller Betroffener im Sinne der Gerechtigkeit ausüben. Dafür nenne ich die folgenden Argumente:

-Operation Ajax
-Operation PBSUCCESS
- weitere CIA Operationen
-der Patriot Act, den der Kongress bewilligte und der Präsident akzeptierte
- Guantanamo, das nicht nur vom US-Präsidenten Bush befürwortet wurde
- Der Anschlag von 9/11, der im Wissen der US-Regierung und wahrscheinlich mit ihrer Hilfe oder dem des amerikanischen Geheimdienstes erfolgte. Dies bestätigen die folgenden Punkte:
1. Zusammensturz von WTC Gebäude 7 sowie der Türme in Freifallgeschwindigkeit
2. Unmöglichkeit des Schmelzens der Stützpfeiler aus Stahl bei einem Kerosinbrand
3. Erachtung der Geldquellen für die Anschläge als Unerheblich durch die 9/11 Kommission
4. Übungsflug aller NORAD Maschinen am Tag des Anschlags
5. zu kleines Einschlagsloch im Pentagon für den Typ des zerstörten Flugzeugs und zu wenige Überreste entdeckt. Informationen des Verteidigungsministeriums werden Journalisten auf Anfrage verwehrt, was eigentlich nicht der Fall sein sollte, wenn man nichts zu verheimlichen hat
6. Kontroverse bei der Intelligenz der Terroristen: Wer fähig ist, einen solchen Anschlag zu planen und durchzuführen, müsste sich eigentlich darüber im Klaren sein, dass die wichtigsten Folgen eine Verstärkung der Sicherheitsmaßnahmen, kriegerische Bemühungen des übermächtigen Westens sowie die Aufrüstung von Polizei und Geheimdiensten sind, welche sich lediglich alle negativ auf die vermeintlichen Drahtzieher auswirken würden.
- der Einmarsch in den Irak wurde mit Berufung auf eine Lüge und eine Erfindung gerechtfertigt und zollte trotz präzisester Waffen und neuester Technologie das Leben von 100.000en Zivilisten


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:07
verschwörungen sind alltag, ja.


<embed src="http://www.clipfish.de/videoplayer.swf?as=0&videoid=MTExNzkxNXwxODI0MjA5&r=1&c=333333" quality="high" bgcolor="#333333" width="464" height="380" name="player" align="middle" allowFullScreen="true" allowScriptAccess="always" type="application/x-shockwave-flash" pluginspage="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer"></embed>


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 17:11
Doch dein Beispiel hinkt. Denn mit Verschwörungstheorien ist wohl etwas viel weiter fassende gemeint, als deine Beispiele suggerieren.

Mit den Punkten, die schmitz vom Project genannt hat, bin ich voll einverstanden und stehe hinter ihnen. Dennoch ist das Project nur ein Think Tank unter vielen und durch die Wahl Obamas, werden die Neocons leider weniger Einfluss haben.

Dazu ganz interessant:



PS: Ich selbst stehe dem Neokonservatismus sehr nahe. ;)


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:12
@Aineas

So leid es mir tut, aber gerade im Falle 9/11 würde man dir die meisten deiner Punkte, im betreffenden Thread "um die Ohren hauen"...;)
Siehe:
Diskussion: 9/11: Tag der Verschwörungen?

Du findest sicher gesichertere und weniger kontrovers diskutierte Anhaltspunkte, um deine Ansichten entsprechend zu untermauern.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:12
@schmitz
gut, dass du pnac erwähnst!


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:19
PaxAmericana schrieb:Mit den Punkten, die schmitz vom Project genannt hat, bin ich voll einverstanden und stehe hinter ihnen. Dennoch ist das Project nur ein Think Tank unter vielen und durch die Wahl Obamas, werden die Neocons leider weniger Einfluss haben.
Deine Relativierung ist leider unzulässig, denn wie sich unzweifelhaft feststellen lässt, ist der Einfluss, der hinter diesem "ThinkTank von Vielen" steht, eine "Who is Who Liste" der amerikanischen Politik und dabei hat das Präsidentenamt bisher noch den geringsten Anteil gehabt.

Da pickt eine Krähe der anderen kein Auge aus. Wenn du allerdings den Neocons und ihren Weltherrschaftsträumen im Großmachtwahn anhängig bist, sollte dich der offensichtlich schwindende Einfluss nicht schrecken. Die selben Mächte bleiben auch weiterhin hinter dem militärisch-industriellen Komplex aktiv.

Damit dürfte dann aber eine Diskussion tatsächlich in einer Sackgasse angelangt sein!


melden
Maat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 17:23
" Die Regierung der Vereinigten Staaten soll Kapital schlagen aus ihrer technologischen und wirtschaftlichen Überlegenheit, um durch Einsatz aller Mittel - einschließlich militärischer - unangefochtene Überlegenheit zu erreichen."

Ein Land, daß bisher wie kein anderes Energien verschwendet, deren Mitbürger in Zelten hausen und in Campingwagen, wo viele 3 Jobs brauchen, um über die Runden zu kommen, die im Namen Gottes Krieg führen, ein Land in dem man verarmt, wenn man krank wird? Sicher, sicher. Diese Weltführung streben wir alle an.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:30
Und woher kommen die immer größeren Mengen an Rohstoffen, Vorprodukten, die für diesen Wahnsinn notwenidg sind?

Richtig, aus den "Entwicklungsländern"
--------------------------------------------------------------
Nun eigentlich ist das für viele Entwicklungsländer eine Chance, vorausgesetz sie nutzen die einnahmen richtig.

Schönes Beispiel China, dort bildet sich eine Mittelschicht heraus. Es ist zu bezweifeln das China besser Bedingungen hätte ohne den Handel mit den USA und Europa.

In Vielen entwicklungsländern bleibt der Profit jedoch aus, da meist Korrupte Politiker an der macht sind, oder die Devisen falsch investiert werden.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:38
Wieso sollte sich die Welt ein Land, das selbst der reinste Saustall ist, zum Vorbild nehmen?
-----------------------

eine etwas übertriebene Vorstellung, da fallen mir 150 Länder ein die ich für einen größeren Saustall halte.

Aines.


viele deiner Punkte sind so nicht haltbar, vor allem was das Pentagon angeht. dazu bitte die entsprechenden Treads rausuchen


neblenbei Stahl verliert ab 500C die hälfte seiner Tragfähgikeit, und die Temperatur kann man durchaus erreichen.


------------------------------------
Die Regierung der Vereinigten Staaten soll Kapital schlagen aus ihrer technologischen und wirtschaftlichen Überlegenheit, um durch Einsatz aller Mittel - einschließlich militärischer - unangefochtene Überlegenheit zu erreichen
----------------------

Es ist schon klar das diese Forderungen in erster linie einer Privaten innitative entspringen, das ist so ähnlich als würde man der Deutschen politik unterstellen die ehemaligen Ostgebiete wieder einzunehmen wegen diverser Gruppierungen die sich dafür einsetzen.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 17:44
@ Schmitz
Der Punkt von 9/11 ist auch der einzige wahrscheinliche und nicht 100% gesicherte in meiner Liste. Ich denke, dass die übrigen Punkte genügen, um die These des Threadstellers ins Wanken zu bringen. Was ich dabei aber eigentlich bezwecken wollte, ist der Anstoß zu einer bündigen Auflistung aller Gegenargumente, die wir vorbringen können, ohne dass PaxAmericana fähig ist sie zu leugnen.
Darum wäre es in meinen Augen der sachlichste und am wenigsten kritisierbare Weg der Diskussionsführung, wenn nun all jene, die die Meinung vertreten, die herrschende Elite Amerikas sei keine gerechte lobenswerte und zum Wohl der US-Bürger sowie der westlichen Nationen handelnde Gruppierung, das Fundament für diese These mittels bündiger Punkte darlegen und am besten Quellen nennen würde. Dadurch könnten wir Schwachstellen der Haltung eliminieren und ihre Belege zementieren.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 17:44
@schmitz
Das "Who is Who?", nicht wirklich.

Rummy ist schon weg, ebenso wie Bolton. Cheney wird bald auch weg vom Fenster sein. Der Einfluss der Neocons ist wird immer weniger.



melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:47
Fedaykin schrieb:Nun eigentlich ist das für viele Entwicklungsländer eine Chance, vorausgesetz sie nutzen die einnahmen richtig.
es könnte ein chance sein, ist es aber zumeist nicht, da konzessionen verteilt sind, die meistens kaum einnahmen für das land versprechen, eher unsummen gewinne für die firmen, die dort konzessionen halten.

es gab damals große bemühen auch von industrieländern in entwicklungsländern massive hilfe zu leisten, infrastrukturen aufzubauen und den ländern firmen zu bauen, zur verfügung zu stellen. immer wieder ist das denunziert worden.

auch die ölkrise in den 70er jahren hat die entwicklungsländer enorm in den ruin getrieben. heute nimmt man an, dass kissinger nicht ganz unschuldig daran war und durch ein intrigenspiel mitauslöser dieses krieges war.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 17:50
@ Fedaykin: Es gibt so etwas schönes, das nennt sich baulicher Brandschutz und zeigt sich unter anderem in der Verwendung von Material bei der Errichtung von Gebäuden, das etwa Stahlträger vor extremer Hitze schützt. Allerdings wollen wir uns nicht über 9/11 streiten und sofern einzig in dieser Hinsicht deine Kritikpunkte liegen, können wir dazu übergehen, uns wieder mit dem primären Thema hier zu beschäftigen.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 17:52
PaxAmericana, mich verwundert, dass du gar nichts zu meinem um 17:07 verfassten Beitrag sagst. Darf ich das so verstehen, dass du alles bedingungslos akzeptierst? Falls dich die Anmerkung von 9/11 stört, die ist in diesem Fall vorläufig bis zur Klärung der bezüglichen Fragen nicht relevant.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:55
PaxAmericana schrieb:Rummy ist schon weg, ebenso wie Bolton. Cheney wird bald auch weg vom Fenster sein. Der Einfluss der Neocons ist wird immer weniger.
na warte mal ab, was sie nach ihrer politischen karriere machen. da gehts direkt weiter in die vorstände. wie sagte jesse ventura: ich bin kein politiker, ich bin ein staatsmann. politiker machen karriere, und für die arbeiten sie auch. ein staatsmann trifft entscheidungen, wie sie ihm sein herz und verstand gebieten, nicht so, dass er wiedergewählt wird und die karriereleiter aufsteigt. und sollte ein staatsmann nach 4 jahren nicht mehr gewählt werden, dann geht dahin zurück wo er her kommt.


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:56
Hinweis!

Hier findet keine neue 9/11 Diskussion statt. Der betreffende Link wurde von mir bereits angegeben!

Hier nochmal:

Diskussion: 9/11: Tag der Verschwörungen?


melden

Pax Americana

18.11.2008 um 17:58
@Aineas
du hast die milzbrandanschläge vergessen, bei deiner aufzählung.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Pax Americana

18.11.2008 um 18:06
@Aineas
Weil du nichts wirklich neues geschrieben hast.

Über 9/11 wollen wir nicht mehr reden, beim Patriot Act hatte ich schon gesagt, dass er ein Kind dieser Zeit ist und bald wohl revidiert wird. Die Intelligenz von Terroristen ist deshalb hier irrelevant, weil auch die größte Intelligenz von religiösem Eifer eingeschränkt wird, was hier der Fall ist. Der Einmarsch in den Irak war ein Fehler, aber erst aus heutiger Sicht und zu den Opferzahlen hätte ich gerne Links und bezweifele wie gesagt auch die Berechnungsmethode.

Es sind wohl kaum 100.000 oder gar 650.000 durch die Hand amerikanischer Soldaten gestorben. Viel mehr wird wahrscheinlich alles, direkte Kriegstote, Opfer von Anschlägen, Tote durch schlechte Gesundheitsversorgung usw., mit einberechnet.


melden
Anzeige

Pax Americana

18.11.2008 um 18:07


melden
412 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden