weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Miltärische Mobilmachung in USA?

273 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Soldaten, Dritter Weltkrieg, WW3, Mobilmachung, Mobilisierung

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 09:16
Ja, aber um so einen Quatsch wie an die Mobilmachung in den Staaten zu glauben, muss man schon einen ziemlich ordentlichen Sprung inner Schüssel haben.

Ich raff das nicht, irgendwie müssen die Leute doch bis jetzt durchs leben gekommen sein. Wenn man da an jeden Blödsinn und sein er noch so hirnverbrannt glaubt, muss man doch eigentlicg mit fünf schon unter die Räder gekommen sein...


melden
Anzeige

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 09:25
"muss man doch eigentlich mit fünf schon unter die Räder gekommen sein..."

Vielleicht hat man sich dabei auch nur mächtig das Köpfchen angehauen.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 09:27
die sind zu oft vom Wickeltisch gefallen, das geht nicht spurlos an einem vorüber


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 09:29
Da muss aber jemand ganz schön Angst vor dem Zusammenbruch seines Weltbilds haben, wenn man soviel Mist schreibt... :D


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 09:31
was'n los, militaermobilmachung,
MMM, diese drei buchstaben zusammen ergeben mmmmm, mmmm fuer mmhhh schmeckt dieser tote da oder mmmhhh ich freu mich mein militaer mobil zu machen und zivis zu erschiessen. Also im ernst, wer das nicht sieht ne, dem kan nicht geholfen werden..


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 10:45
?????????????????ß

Komischer Post, selbst zu einer Fiktiven Mobilmachung ( Vor allem zu Zeiten von Thanksgiving udn Wheinachten, die würden schön fluchen)


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 10:56
Ach was, der Turkey wird gleich mit mobilisiert.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 14:39
@LL

Also zu allererst :

Hätte es in der Geschichte nie "Spinner" gegeben, hätten wir heute kein Handy, keinen PC, keine Glotze oder dergleichen. Spinner sind die Leute die unser Weltbild prägen. Siehe Tüftler (Wasserauto, Elektroauto, Magnetmotor, Antigravitation usw.), Erfinder und Forscher.

Und von einem bin ich fest überzeugt: "Es steckt Wahrheit in dieser Meldung, auch wenn es nur ein Quentchen ist."

Es scheint für unzählige sehr einfach etwas als eine VT darzustellen, aber es ist ja auch dank dieser Einstellung sehr schwer geworden Beweise für die Richtigkeit zu finden.

Beispiel, man stellt ein Foto/Video von einem UFO ins Netz.

90 % der Leute sprechen sich ohne groß nachzudenken für einen Fake aus.

Warum? Sie glauben nicht daran, weil im TV/Medien ja Niemand mit Ernsthaftigkeit zugibt, dass diese Erscheinungen wirklich existent sind.

Dummheit ist: sich nicht selbst mit einem Thema auseinander zu setzen und sich von
Anderen erzählen zu lassen wie etwas passiert ist.

Noch ein letztes Beispiel:

Eure Mütter/Väter/Omas/Opas wer auch immer, haben euch sicherlich, als ihr noch klein wart, Geschichten vor dem zu Bett gehen vorgelesen? Wenn nicht tut es mir leid das ihr diese Erfahrung nicht teilen könnt.
Was ich damit sagen möchte ist, damals habt ihr daran geglaubt, genau wie an den Weihnachtsmann und Heute wisst ihr (hoffe zumindestens das dies alle tun) das all das doch nur Geschichten waren/sind.

Lasst euch nicht völlig verdummen und recherchiert selbst. Hinterfragt!

Wer also meint weiterhin alles so oberflächlich abzuwerten, soll dies auch weiterhin so betreiben, aber weiterkommen, wird er mit dieser Lebenseinstellung nicht wirklich.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 15:26
Du solltest dir mal kurz überlegen was da für ein Scheiss zusammengetragen wird.

Zur Kubakrise waren einzelne Teile der amerikanischen Streikräfte auf Defcon2. Zu der Zeit hat die gesamte Welt den Atem angehalten und auf Kuba, Russland und die Staaten geguckt. Ständig waren B 52 Bomber mit Bomben an Bord in der Luft.

Selbst am 11. September wars gerade mal Defcon 3.

Hier mal ne Erklärung:
# DefCon 5 – Friedenszeit
# DefCon 4 – Friedenszeit, erhöhte Aufklärung und erhöhte Sicherheitsmaßnahmen
# DefCon 3 – Erhöhte Einsatzbereitschaft, Standard-Funkrufzeichen der US-Truppen werden durch geheime Rufzeichen ersetzt
# DefCon 2 – Erhöhte Einsatzbereitschaft, Mobilisierung der Reserve
# DefCon 1 – Maximale Einsatzbereitschaft. Alle verfügbaren Truppen werden eingesetzt. Wurde bisher noch nie ausgerufen, ist aber reserviert für einen bevorstehenden oder laufenden Angriff von einer feindlichen, ausländischen Militärmacht auf US-Militär bzw. US-Territorium.

Ich find das ein wenig seltsam, denn ich chatte ziemlich oft mit militärangehörigen in den Staaten, von denen weiß keiner was von einer Mobilmachung.

ganz zu schweigen davon, daß man bei Defcon 1 von einem Angriff aufs eigene Land ausgeht. Da gehts nicht um einen Angriff auf irgendwen.

Was willst du denn hinterfragen?
Mir fällt da nichts ein.
Es gab weder irgendwelche wilden Zwischenfälle mit anderen Ländern, noch haben die USA irgendwie sonst eine Grossoffensive in Erwägung gezogen.
Mal so als Idee:
Die Bevölkerung würde wohl langsam Fragen stellen, wenn zehntausende Reservisten plötzlich einberufen werden oder?
Das wird Publik sowas!
Wegen des erhöhten Übungsbedarfs der Reservisten müssten die Amis Ressourcen freischaufeln, und würden als erstes alle diejenigen nach hause schicken, die aus anderen Ländern kommen und in den Staaten üben. Hollowman oder Goose Bay zum Beipiel. Eine Soldatin bei uns hat einen Lebensabschnittsgefährten, der gerade in Hollow Man seine Pilotenausbildung macht. Der ist immer noch da und weiß nix von Defcon 1.

Die einzigen "Medien" die diesen ausgemachten Schwachsinn verbreiten sind mal wieder Infokrieg.tv und seine Anhänger. Interessant auch, wenn man den Verlinkungen folgt. Das stützt sich in seiner Argumentation aufeinander ab. Jeder zitiert da jeden. Das ist natürlich auch ne Form der Wahrheitsfindung.


Ich denke ich hab das schon ganz gut hinterfragt um mir absolut sicher zu sein, daß Infokrieg wieder mal Müll in die Welt gesetzt hat.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 15:29
ist das jezt das letzte aufbäumen vor der totalen arguementativen niederlage?

es ist billig und leicht, seine außenseiterposition in ein gutes licht zu rücken, indem man auf ein paar historische beispiele hinweist. zur sache selbst trägt das aber nichts bei.
reason schrieb:Es scheint für unzählige sehr einfach etwas als eine VT darzustellen, aber es ist ja auch dank dieser Einstellung sehr schwer geworden Beweise für die Richtigkeit zu finden.
falls man wirklich im recht ist, kann man seine position meistens auch entsprechend festigen, wobei die (zurecht) skeptische haltung der leute normalerweise keinen einfluss auf die "beweislage" hat. wären hier klare beweise für eine mobilmachung genannt worden, hätte es nach einigen stunden auch keiner mehr abstreiten können.
reason schrieb:Beispiel, man stellt ein Foto/Video von einem UFO ins Netz.

90 % der Leute sprechen sich ohne groß nachzudenken für einen Fake aus.

Warum? Sie glauben nicht daran, weil im TV/Medien ja Niemand mit Ernsthaftigkeit zugibt, dass diese Erscheinungen wirklich existent sind.
vielleicht liegt dem ganzen ja auch eine gesunde skepsis einer abbildung gegenüber, die man meist nicht nachverfolgen kann und über deren authentizität man als laie kaum eine aussage machen kann, zugrunde.
reason schrieb:Lasst euch nicht völlig verdummen und recherchiert selbst. Hinterfragt!
genau, hinterfragt den ganzen unsinn, den euch jan van helsing, infokrieg.de, oder die ganzen anderen freaks aus der mystery-eso-VT-ecke erzählen wollen.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 16:14
@AMR
AMR schrieb:falls man wirklich im recht ist, kann man seine position meistens auch entsprechend festigen, wobei die (zurecht) skeptische haltung der leute normalerweise keinen einfluss auf die "beweislage" hat. wären hier klare beweise für eine mobilmachung genannt worden, hätte es nach einigen stunden auch keiner mehr abstreiten können.
Keinen Einfluss auf die Beweislage? Nee is klar.
Der Einfluss sieht so aus, das die Leute schon keine Anstalten mehr machen
sich gegen diese ständigen "es ist ja sowieso Schwachsinn" -Aussagen
zur Wehr setzen zu wollen und deshalb schon gar nicht mehr posten oder öffentlich niederschreiben was sie meinen/denken/wissen.

Was wäre denn, wenn eien Mobilmachung erst ans Licht kommt, wenn es schon zu spät ist?

Es geht jetzt auch allerdings nicht um dieses Thema, es war allgemein gesprochen.

Und wenn es sich als falsch herausstellt ist es auch so. Nur Beweise fehelen beiden Seiten.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 16:32
Was wäre denn wenn meine Tante Eier hätte?
Dann wärs mein Onkel.

Nein es fehlen keine Beweise.
Eine Hochstufung der Gefährdungsstufe auf Defcon 1 würde nicht geheim ablaufen.
das fängt an mit Ausgangsperren der Standorte, mit Einberufung aller Reservisten, sowie massive Übungstätigkeiten aller Teilstreitkräfte.
Die Nato-Matratzen, die an jedem Standort zu finden sind, würden sich wohl als erste wundern, das keiner mehr rauskommt, ebenso wie viele Freundinnen und Ehefrauen, Eltern, Geschwister, das der Angehörige nicht mehr nach hause kommt.

Durch die massiven Übungen würden alle ausländischen Streitrkäfte das Land verlassen müssen, weil die Kapazitäten nun von den Amis selber genutzt werden.

Die Bevölkerung würde auch informiert werden, weil mit Defcon 1 wohl sehr warscheinlich auch der Heimatschutz bereitstehen würde. (Genau wie bei uns im V-Fall das THW und der Katastrophenschutz hochgefahren werden) Auch würde ja die Bevölkerung angehalten werden Wasser und Lebensmittel zu bunkern.

Nichts davon ist allerdings zu vermelden.
Somit habe ich gerade die These einer allgemeinen Militärischen Mobilmachung sowie das Ausrufen von Defcon1 hinterfragt und genügend schlüssige Argumente geliefert, die diesen Schmutz ins Land der Träume verweisen.

Ich hatte unter anderem angeführt, daß ich mit einigen Soldaten der US Streitkräfte chatte. Von denen sollte es wohl am ehesten einer wissen. Unter anderem hab ich mal den Eingangstext kopiert. Die Reaktionen gingen von "weird" über "Crazy" bis "Wacko".

Allerdings kann bis jetzt die Gegenseite keine schlüssige Argumentation für diesen Bullshit liefern.
Weder irgendwelche Bilder, belegbare Berichte oder Begründungen.


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 16:43
@AMR

"genau, hinterfragt den ganzen unsinn, den euch jan van helsing, infokrieg.de, oder die ganzen anderen freaks aus der mystery-eso-VT-ecke erzählen wollen...."

:)
So hofiert dann jeder seine Feindbilder, einige die bösen Islamisten, Kommunisten, Ron Paulianer, andere die Infokrieger, oder die 'freaks aus der mystery-eso-VT-ecke'....

So lange Feindilder ja nur dazu dienen, mal ganz persönlich richtig Dampf abzulassen, geht das ja noch, wenn das aber in Verfolgung ausartet, dann braucht der Verfolger dringend eine korrektive emotionale und/oder intellektuelle Erfahrung..

Es gibt überhaupt keinen persönlichkeitsfördernden Grund, die Meldungen der etablierten Medien ungefiltert und unkritisch ins Hirn zu lassen, genau so wenig sollte man die Informationen alternativer Medien unkritisch rezipieren, aber:

Wir alle sollten gewichtige Gründe haben, uns aus allen möglichen - gerade unterschiedlichen Quellen - Informationen zu beschaffen. Das Internet ist eine phantastische Möglichkeit dazu.

Den Wahrheitsgehalt von aktuellen Infos kann hier kaum jemand nachprüfen.
Wenn z.B. der user @ "stuffz" sinngemäß von einer Bekannten schreibt, deren Gefährte nichts von Defcon 1 weiß, dann glaube ich ihm dies persönlich, aber andere mögen ihm das vielleicht nicht glauben - und so ist das nun einmal mit allen sogenannten Infos : Glauben heißt nicht Wissen.

Ich persönlich halte es für angebracht und legitim, dass man in solch einem Forum auch ungewöhnliche Meinungen und Spekulationen mitteilt. Manchmal ist es ja so, dass ehemals als VT weggewischte Sinnzusammenhänge nicht nur ihre späte Bestätigung durch die Realität erhalten, sondern von der Realität überholt werden...

Vieles von dem, was früher als Hirngespinste von SF-Autoren belächelt wurde, ist heute Realität.....oder wie nahe sind wir heute wirklich an "1984", bzw. sehen das von der Realität überholt...


'Die herrschende Meinung ist die Meinung der Herrschenden' sagt ein altes deutsches Sprichwort :D, wer über die meinungsmachenden Medien verfügt macht Meinung...
Die Völker sind viel zu oft schon von den Herrschenden belogen worden, durch Meinungsmache, durch Manipulationen zu Kriegen verleitet worden ....

ich halte es für wichtig, wenn user sensibel, wie Seismographen auch der geringsten Erschütterung auf dem Planeten nachspüren, und sich selbst Gedanken machen und die austauschen....

Dass dabei auch mal an der Reaität vorbei gemeint wird, ist doch kein Verbrechen, das ist normal, dazu sind ja auch die anderen im Forum, die mit ihrem besonderen Sinn für die Realität aus handelsüblichen Nachrichten, als Korrektiv wirken können.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 16:45
@StUffz

Beachtlich mit deiner Tante.

Scherz beiseite.

Wer sollte es denn vermelden? Hast du einen Verwandten Reservisten aus den USA? Soldaten im aktiven Dienst kann ich hierfür nicht gelten lassen. ;-)

Von Defcon1 redt hier keiner. Das wurde nur in dem Link, den ich hier gepostet habe, niedergeschrieben. Ich halte Ihn für übertrieben, davon aber ganz ab ist der Text auch nicht relevant.

Sagen wir ruhig dass das Ganze ein Gerücht ist. Es kann wahr sein, muss aber nicht.

Das die Usa sich in Indien einmischen werden sehe ich auch als Gerücht an. Aber ich denke 60:40 das sie es werden.

Man könnte hier endlos darüber diskutieren.

Es ist auf jedenfall nicht schlecht das du dort hinterfragt hast. So soll das ja auch sein.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 16:48
Hätte es in der Geschichte nie "Spinner" gegeben, hätten wir heute kein Handy, keinen PC, keine Glotze oder dergleichen. Spinner sind die Leute die unser Weltbild prägen. Siehe Tüftler (Wasserauto, Elektroauto, Magnetmotor, Antigravitation usw.), Erfinder und Forscher
-------------------------

Nö, das waren Visionäre mit neuen Ideen aber keine SPinner die jeden Mist geglaubt haben.

Du wirst keine Erfindung benennen können die von Spinnern kommt.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 16:48
@reason

mit beweislage meine ich klare, nachweisebare fakten, die für den einen oder anderen zustand seprechen. ob eben diese nun vorhanden sind, oder nicht, darauf hat die meinung der leute keinen einfluss. du schreibst, dass sich die vertreter einer meinung nicht mehr überwinden, gegen erdückenden widerstand ihre meinung kundzutun. das streite ich gar nicht ab, aber die beweise und argumente, die sie hätten, wenn sie sich nun doch zu wort melden würden, werden auch von tausend "ist doch alles unsinn" postings nicht schlechter. und gerade allmystery sollte zeigen, dass es bei der veröffentlichung offensichtlich schwachsinniger thesen und gedanken kaum hemmungen gibt.
reason schrieb:
Was wäre denn, wenn eien Mobilmachung erst ans Licht kommt, wenn es schon zu spät ist?
was wäre, wenn eine mobilmachung ans licht kommt, wenn es noch nicht zu spät ist? was würde passieren?
reason schrieb:Und wenn es sich als falsch herausstellt ist es auch so. Nur Beweise fehelen beiden Seiten.
der beweis für die falschheit der behauptung kann in diesem fall durch logik erbracht werden:

würde ein land wie die USA die generalmobilmachung veranlassen, müssten sie mit einem massiven militärischen konflikt in der nächsten zeit rechnen. dass es zu so einem konflikt kommt, dafür gibt es momentan keinerlei anzeichen.

eine generalmobilmachung kann man vielleicht von einer nacht, auf den mittag geheim halten, aber sie würde ohnehin nicht unbemerkt bleiben, also ist es schon sehr verwundlich, dass die großen medienanstalten zu so einem thema schweigen, da man einen solchen schritt ja entsprechend begründen bzw. sich rechtfertigen müsste.

aus strategischer sicht entsteht meiner laienhaften vermutung nach wohl auch kein großer vorteil, da von der mobilmachung bis zur ersten feindberührung auch einige zeit vergeht und die feindlichen geheimdienste vermutlich in der lage wären derartige maßnahmen zu erkennen.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 16:53
Es gibt nicht einen anhaltspunkt für eine Mobilmachugn sieh dazu #Stuffs beschriebenen Punkte

Vielleicht sollten sich die Leute mal votr augen Führen was Mobilmachung heißt, und das man sowas schwerlich verstecken kann.

Deswegen war auch eine STrategische Überraschung im Kalten Krieg nicht möglich, gerade bei den Mannövern hatten sich beide Seiten beäugt weil entsprechen schon STreitkrfäte Mobilisiert waren.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 16:58
Ich habe durchweg nur bekannte im aktiven Dienst in den Staaten.
Allerdings sind dann diejenigen auch davon informiert, weil sie die Leute dann ausbilden.
So ist das nämlich bei der Armee: Die aktiven bilden bei der Mobilmachung die Reservisten aus.

Es kann NICHT wahr sein.
Du kannst keine Mobilmachung vertuschen. Geht nicht.
Genau wie in Deutschland ist auch in Amerika die Armee ein Bestandteil der Gesellschaft.
Was glaubst du wie lange es hier dauern würde, bis die Öffentlichkeit Wind davon bekommt, wenn die Mobilmachung ausgerufen wird? Ich sag mal sechs Stunden.

Man sollte mal einen Meter weiter denken als es die Knaller der vielzitierten Seiten tun.

Ganze Firmen würden aufmal mit dem Arsch an der Wand stehen, wenn deren Angestellte auf einmal wegmüssen. Ist ja egal wo die Wirtschaft sowieso gerade am Arsch ist aber das würde definitiv auffallen.

Es würde durch die Presse gehen aber ganz gewaltig, es wäre ein Thema auf das sich jeder Reporter stürzen würde.
Und es wären diverse Blogs im Internet zu finden.
Stattdessen findet man einige Hinweise auf einer Seite, die mit Propaganda übelster Sorte meilenweit an einer seriösen Berichterstattung vorbei geht und auf Seiten, die sich auf genau diese berufen.
Wenn die Informationsbeschaffung auf diesem Wege als seriös und belegt dargestellt werden kann dann mach ich das auch.

Mein Onkel (um mal dabei zu bleiben) sagt, das Roman Herzog Präsident der Vereinigten Staaten ist. Das verbreite ich nun. Mein Onkel macht das gleiche und verweist dabei auf mich.
Wenn wir jetzt noch einen dritten finden, ders glaubt kann der sich ja auf uns berufen und wir uns widerum auf ihn. So kann man auch Realität erschaffen.


melden

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 17:00
@Koriander
Koriander schrieb:So lange Feindilder ja nur dazu dienen, mal ganz persönlich richtig Dampf abzulassen, geht das ja noch, wenn das aber in Verfolgung ausartet, dann braucht der Verfolger dringend eine korrektive emotionale und/oder intellektuelle Erfahrung..
ich verfolge hier niemanden.
ich habe reasons aufruf wiederholt und spezifiziert.
bei genauerer hinterfragung der genannten "fraktionen" fielen mir erhebliche mängel auf, weswegen ich der meinung bin, dass andere gut daran täten diese mängel für sich selber ebenfalls aufzudecken.

wenn ich reason richtig verstanden habe, meinte er/sie, dass man nicht alles ungeprüft als wahrheit gelten lassen sollte.
ich habe hier ein paar beispiele genannt, bei denen eine überprüfung meiner meinung nach not tut.

eine gewisse zweideutigkeit lag natürlich in der darin, dass es in erster linie diese quellen sind, von denen meldungen wie die hier diskutierte meistens kommen.


melden
Anzeige
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Miltärische Mobilmachung in USA?

28.11.2008 um 17:20
@AMR, @Fedaykin @StUffz

Ihr tretet hier ja wirklich mit einem beeindruckenden Realitätssinn auf und Eure Argumente - vor allem die von stuffz - belegen ja offensichtlich ganz aktuell, dass Eure Ansicht richtig ist...

Die Nachprüfbarkeit von sogenannten Nachrichten ist für den einzelnen nur selten gegeben, deshalb kann es auch zu Fehleinschätzungen kommen.
Gerade im Hinblick auf die angespannte, globale ökonomische Situation ist die weitere Handlungsweise der USA besonders spannend...Der Wertverlust des Dollars -
dessen absoluter Niedergang und Ersatz durch den sogenannten "Amero" ebenfalls diskutiert werden - lassen vielleicht auch gegen die amerikanische Bevölkerung gerichtete Reaktionen befürchten....

Ich finde es schon legitim, dass man eine solche Meldung aus dem Internet (die ursprünglich ürigens nicht von infokrieg stammt) hier mitteilt, zum Thema macht und diskutiert. Ich möchte jeden darum bitten, so etwas sofort mitzuteilen. Es kann ja auch mal zutreffen.

Zur Realitätsprüfung sind dann ja auch solche user wie ihr hier, und das meine ich nicht ironisch, sondern das kann für mich selbst ja auch hilfreich sein....


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden