weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ministaat, wer macht mit ?

833 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Größenwahn, Mikronation, Scheinstaat
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 20:45
Ach ja GilbMLRS, es ist mir wirklich ein Vergnügen mit dir zu diskutieren, denn der moderate Schwierigkeitsgrad dabei erheitert mich doch ungemein.

Natürlich hast du Recht und ich vermag nicht hundertprozentig zu sagen, ob mein Modell wahrlich eine Verbesserung bewirkt und ob ich tatsächlich alle Faktoren richtig eingeschätzt habe, jedoch besteht in der Veränderung der einzige Wege, die Verhältnisse zu optimieren, weswegen wir sie vollführen sollten. Hätten die antiken Athener es nicht gewagt, dem Volk die Staatsgewalt zu übertragen, hätten die Amerikaner sich im ausgehenden 18. Jahrhundert nicht erneut für die Demokratie entschieden und hätten die Arbeiter und Soldaten aus Angst vor dem Neuen in konservativer Manier nicht gegen den Kaiser rebelliert, dann gäbe es heute in diesem Land keine Volksherrschaft, obwohl wir sie der Monarchie doch vorziehen würden. Darum ist es nur ratsam, den Mut aufzubringen, für den Wandel einzutreten, mit dem Ziel, eine Verbesserung der Zustände zu effizieren.


melden
Anzeige

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 20:48
Wir hatten schon ein gutes System. Frankreich, UK, USA, Niederlande, Belgien Deutschland und andere hatten vor 1914 alle ein auf Gold basierendes Finanzsystem.
Auch das römische Reich, das alte Ägypten, das alte arabische Reich und das alte Griechenland hatten eine Währung, die direkt Gold war oder aus Goldmünzen bestand.
Die Menschheit hat in dieser Hinsicht nicht gelernt und das alte System in den Schmutz gezogen.
Literatur: Ferdinand Lips
               Die Goldverschwörung


melden

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:02
Aineas, lass deine Spitzen, sieh ein, dass dein System mit der Ungleichbehandlung der Bürger auf faschistischem Boden fußt.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:11
Weißt du GilbMLRS, mich stimmen keine Bitten um, sondern mich überzeugen triftige Argumente, die ich nicht widerlegen kann. Obrien hat eins genannt, als er meinte, dass man im Zuge des Tests die Anwerber willkürlich bewerten könne. Daraufhin habe ich eine Methode ersonnen, die dies verhindert, woran bisher noch keine direkte Kritik geübt wurde.

"Aineas, lass deine Spitzen, sieh ein, dass dein System mit der Ungleichbehandlung der Bürger auf faschistischem Boden fußt."

Zunächst einmal bedeutet der Ausdruck Bürger nichts anderes, als eine wahlberechtige Person, weswegen in diesem Kontext schon einmal niemand benachteiligt wird. Da ich aber vermute, dass du dich auf die Gesamtbevölkerung beziehst, möchte ich erneut darauf hinweisen, dass niemandem die Chance verwehrt bleibt, sich zu bilden und sich der Prüfung zu unterziehen, welche das politische Verständnis und das kritische Bewusstsein des Bewerbers testen. Aufgrund der Tatsache, dass bei der Auswertung kein Platz für Willkür geboten ist, kann nicht davon die Rede sein, dass jemand aus der mündigen Gesellschaft ausgeschlossen bleibt.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:12
, dass jemand aus der mündigen Gesellschaft ausgeschlossen bleibt, *add* der in sie aufgenommen werden möchte und dafür ein geringes Engagement zeigt*add*.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:14
ob du nun jeden bürger wählen darf, oder die bürger selbst wählen wer von ihnen wählen darf (O.o ?), macht im endeffekt keinen unterschied weil es die stellen an denen gewisse denkweisen eingreifen nicht beseitigt


melden

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:18
Jetz fang noch an, Erbsen zu zählen....

Für dich gilt man als grundsätzlich unmündig, wer nicht die nötigen intellektuellen Fähigkeiten hat, darf nicht wählen also is derjenige schonmal benachteiligt und wenn man all deine Ausnahmeregelungen mit reinnimmt, dann is die Sache eh überflüssig, weil es dann jeder schafft. Zudem kann man willkürlich bewerten also werden willkürlich Menschen vom Erreichen der Mündigkeit abgehalten, im Dritten Reich wars die Abstammung/Religion und bei dir sinds halt mannigfaltige Gründe, jenachdem, aus welchem Kopf die Kriterien für die Tests kamen.

Das Ganze is nichts weiter als den Erhalt der Macht für Ausgewählte und jeder, der nich ins System passt, wird politisch mundtot gemacht und somit elementarer Rechte beraubt, da er dann politische Willkür ohne Recht auf das Wählen für ihn geeigneter Vertreter über sich ergehen lassen muss.

Wenn also einer den ganzen Tag zu Niedriglohn arbeiten muss und er deswegen keine Zeit hat, sich weiterführend zu bilden, dann is er dazu verdammt, niemanden wählen zu dürfen und muss alles über sich ergehen lassen, was die Elite will. Ganz tolles Konzept echt, frag doch mal ein paar Ex-NSDAP-Größen, die wissen sicher auch noch perfide Methoden, wie man ungeliebte Menschen in einem Staat entmündigt.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:19
war @Aineas


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:33
Du machst es mir wirklich nicht einfach, mein lieber GilbMLRS, der du immer wieder das gleiche erzählst. Was die Niedriglöhner anbelangt, so wird durch unwiderrufliche Gesetze festgelegt, dass jeder mindestens ein Gehalt ausgezahlt bekommt, für das er werktags nicht länger als 8 Stunden arbeiten muss und das trotzdem für die Finanzierung des Lebensunterhalts genügt. Daher bleibt genug Zeit, um sich die grundlegende Bildung anzueignen, welche man im Laufe der Jugend durch ein gutes Schulsystem ohnehin schon erhält.

Ansonsten kann ich nur folgendes sagen: Es werten die Senatoren der GEMEINDEN die Tests aus, und zwar von Personen, welche sie nicht einmal kennen.
Du würdest das als willkürliche Machterhaltung der Eliten bezeichnen, zumal Eliten ja auch gerade den Ortsvorstand von Hinterpfuiteufel im tiefsten Bayrischen Wald besetzen.

Aber nun mein Vorschlag: Du als mündiger Bürger solltest doch sicher Einfälle in reichlicher Fülle haben, wie man einen solchen Test kreiert, damit er das politische Verständnis, nicht irgendein Dogma überprüft. Denn wenn das sichergestellt ist, dann hätten die Senatoren von Hinterpfuiteufel noch nicht einmal die Möglichkeit, die Orientierung des Bewerbers aus Schleswig Holstein zu erfahren, da sie aus dem verfassten Text nicht ersichtlich werden kann.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:36
@Aineas
"Die Wahlaccounts sind in einem eigenen Netzwerk zusammengeschlossen, dass nur über spezielle Wahlcomputer erreicht werden kann, sollte es zu Hacks und Manipulation kommen, was eigentlich schwer sein dürfte, werden die Täter mit dem Tode bestraft"

Die Todesstrafe!
Wenn es das ist was du unter Humanismus verstehst, dann gruende deinen Ministaat bitte moeglichst weit weg von hier...


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:40
@ JPhys
Ich habe die Strafen für den Angriff auf die Demokratie durch Hack in zahlreichen anderen Beiträgen genauer erläutert und darauf hingewiesen, dass der Tod bei nationalen Angelegenheiten unter Zustimmung der mündigen Bürger der Ausnahme und dem äußersten entspricht. Ich möchte mich in jeder Form davon distanzieren, ein solches Urteil zu fordern, wenn es nicht angemessen ist, was es nur im seltesten und schlimmsten Fall wäre.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:45
1. Und wer entscheidet welch "politische Verständnis" ausreicht?
2. Und wie sieht eigentlich nen Frageogen zum "kritische Bewusstsein" aus?
3. Sind das Standartfragen die jeder auswendig lernen kann oder denkt sich die jemand immer wieder von neuem aus?
4. Ich hab zwar nicht den Test bestanden, verdien aber trotzdem genug (goldgedecktes) Geld um andere zu bestechen. Was soll ich tun?
5. Ich hab den Test mit allen Auszeichnungen bestanden, bin aber trotzdem gegen die Menschenrechte, sag es aber natürlich keinem. Darf ich trotzdem mitmachen?
6. Ich hab ne fünfköpfige Familie und meine Eltern sind schwerst Krank. Ich hab einfach keine Zeit mein politisches Verständnis zu bilden. Was soll ich tun?
7. Ich hab zwar keinen schimmer von Finanzpolitik aber in der Familienpolitik will was bewegen! Kann ich auch nur mit einem Teil der richtigen Antworten mitmachen?

Wie würden denn diese Fragen, die von von mir frei erfundenen Individuen stammen, beantwortet werden?


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 21:50
@Aineas
"dass der Tod bei nationalen Angelegenheiten unter Zustimmung der mündigen Bürger der Ausnahme und dem äußersten entspricht. "

Das reicht mir aber nicht auch die Mehrheit der muendigen Buerger kann sich irren und Irrtuemer sind in diesr Hinsicht so schwierig zu korregieren......

Die einzige Rechtfertigung die ich zurToetung eines Menschens anerkenne ist Notwehr.

Sonst nichts.

Aber zum Beispiel eine gewisse Mindestbildung fuer das Wahlrecht zu fordern halte ich dagegen zumindest fuer etwas was man diskutieren kann

Man sollte vielleicht auch daruber nachdenken das das Wahlrecht bei Nichtqualifikation nicht verfaellt sondern auf einen von der Person waehlbaren Vertreter uebrtragen wird...

ZB Eltern waehlen fuer ihr Kinder mit.....


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 22:00
@LordFakeALot
Ich glaube du unterschetzt das Potential fuer Dummheit das in mnachen Menschen steckt

Ich zumindest moecht gar keine hoehen Huerden verwenden nur ein paar grundsaetzliche fragen die man beantworten koennen sollte.

Im Fall Deutschlands waere ein Frage zB nennen sie ein jeweils eine Frage in der sich die Positionen von SPD und CDU, Gruenen, die Linke, FDP unterscheiden?

Ohne dieses Wissen ist in Deutschland uebrhaupt keine sinnvolle Entscheidung moeglich

Es gibt leute die mit so einer Frage uebrfordert sind...
Und dann ist deren Wahlverhalten bestefalls gleichverteiltes Rauschen.
Schlimmstenfalls Machtbasis fuer Rattenfaenger


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 22:04
JPhys schrieb:Im Fall Deutschlands waere ein Frage zB nennen sie ein jeweils eine Frage in der sich die Positionen von SPD und CDU, Gruenen, die Linke, FDP unterscheiden?

Ohne dieses Wissen ist in Deutschland uebrhaupt keine sinnvolle Entscheidung moeglich

Es gibt leute die mit so einer Frage uebrfordert sind...
Und dann ist deren Wahlverhalten bestefalls gleichverteiltes Rauschen.
Schlimmstenfalls Machtbasis fuer Rattenfaenger
Hey was brauche ich denn noch diese Parteien, in einer Globalisierenden Welt ?

In einer Welt wo es nur um Wachstum geht um Vernetzung um eine Globale Wirtschaft aufzubauen !

Da dies mir bewusst ist ich mich dieser Situation nur anpassen und innerlich Einstellen bezogen auf Deutschland und zusehen wie ich noch mehr Gewinn erzielen kann und wenn es Sein muss Auswandern :)


melden

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 22:07
Ja aber wär jemals auf einer Schule war, weiß das sich auch der Dümmste durch fast jedliche art von Test durchschlagen kann. Das sinnloses Auswendiglernen je nach Art der Fragestellung genauso aussehen kann wie Antworten eines scharfen Verstandes usw. es ist also eine Hürde aber kein Hindernis.

Und zu der Sache mit der Auswertende weiß garnicht wen er bewertet... ich finde er solltest es... nur um sicher zu gehen das es sich wirklich auch um diese Perso handelt...


melden
SoundTrack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 22:09
Egal wer jetzt noch kommt und Gross Regieren möchte, die Konsumtempel bleiben :)


melden

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 22:10
wär= wer OMG und die ganzen anderen Fehler ... sorry aber war n harter Tag


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

07.12.2008 um 23:55
Aineas schrieb:Kennst du das? Man schaut sich eine Diskussion an. Blickt auf die zwei Kontrahenten und denkt sich: "Man, am besten schließe ich mich dem an, der ein größeres Mundwerk hat und blase in das gleiche Horn, um dann als Sieger zum Platz zu gehen, wenn die Opposition unter dem Hagel der unfundierten Kritik zusammenbricht."

Zuerst solltest du deinen Standpunkt erläutern, wenn du mehr bezwecken möchtest, als etwas anderes gedankenlos nachzureden.
Standpunkt? Bei dem ganzen Bullshit den ich hier so gelesen habe ist es nahezu ausgeschlossen mich an einem einzelnen Standpunkt festzunageln. Abgesehen davon das die ganzen Einschränkungen und Verbote die sogar bis in die Todesstrafe gipfeln vollkommen irrwitzig sind handelt es sich obendrein noch um ein "System" welches mit absoluter Leichtigkeit für eigene Zwecke manipuliert werden kann. Es ist nicht mehr als sinnloser Blödsinn vom Prinzip her genauso wie in der Ausführung. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher welches Pseudosystem ich schlimmer empfinde deines oder das von Aufraumzeit eines bin ich mir aber aufjedenfall sicher so viele Fehler unser Staat auch manchmal macht... im Vergleich zu dem was ich hier so lese bin ich dankbar in ihm zu wohnen!


melden
Anzeige

Ministaat, wer macht mit ?

08.12.2008 um 14:15
ein utopia auf zwang aufbauen zu wollen kann nicht klappen


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden