weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ministaat, wer macht mit ?

833 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Größenwahn, Mikronation, Scheinstaat
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

10.12.2008 um 21:34
@ JPhys

Ich stimme dir ein weiteres Mal vollkommen zu: Der Anreiz für die Steigerung des Vermögens muss erhalten bleiben, was wir durch eine Stafflung der Steuersätze sicherstellen ... und möglicherweise durch etwas anderes: Da es ein wenig kompliziert ist, möchte ich es genauer erklären.

Dank der Pluralität des Angebots, befinden sich die Unternehmen in einem Konkurrenzkampf, bei dem im Ideal die Unengagierten und Ideenlosen verlieren und die Kreativen und Ambitionierten gewinnen. Auf Kurz oder Lang führt das aber dazu, dass sich ein Unternehmen in einer Branche durchsetzt, durch Massenproduktion billige Warenerzeugungstarife genießt, und sich daher langfristig etablieren kann, ohne mit einem nennenswerten Konkurrenten zu rechnen, sofern die Preise nicht maßlos steigen und der Fortschritt völlig eingestellt wird. Das soll verhindert werden, da es ja ein Ziel des Kapitalismus ist, ihn voranzutreiben und durch den Anblick der Konkurrenz im Nacken zu steigern. Aus diesem Grund möchte ich ein Konzept vorschlagen: Ein Land verfügt über X Konzerne einer bestimmten Branche, welche diesselben Dienstleistungen oder Produkte offerieren und daher konkurrieren. Nun muss sichergestellt werden, dass jedes Unternehmen ein Basisumsatz erzielt, der es am Leben hält. Diesen erreichen wir durch einen Zusammenschluss der Unternehmen, deren Geschäftspolitik von Repräsentanten aller Firmen im Bund bestimmt wird. Der Beitrag der erforderlichen Dienstleistungen oder Produkte errechnet sich aus ihrer Gesamtheit des schwächsten beteiligten Unternehmen und ist von jedem Mitglied zu entrichten. Demgemäß wird auch der Gewinn gleichmäßig geteilt. Um sicherzustellen, dass niemand zu Unrecht Mitglied im Bund ist, werden Umfragen unter den Kunden durchgeführt, die deren Zufriedenheit mit dem Angebot wiederspiegeln. Entschließt sich ein Unternehmen, weniger Bemühungen zu investieren und die Qualität runterzuschrauben, erfolgt eine Abstufung ihres Ranges; sollte ein Konzern auf der Liste eine Mindestzufriedenheit nicht erfüllen, wird er aus dem Bund ausgeschlossen. Wie sich eine Aufnahme gestaltet, dürfte ein schwieriger Punkt sein, da es unmöglich ist, mit dem Bund zu konkurrieren, womit wir denselben Fall hätten wie den einer neu gegründeten Firma, die versucht mit einem Monopolisten mitzuhalten. Wie dem auch sei. Der Bedarf der Kunden des Bundes, kann nicht vollständig durch die Beitragssumme gedeckt werden, was bedeutet, dass eine Lücke entsteht, die es zu schließen gilt. Das geschieht - und hier greift der Grund des Anreizes - durch die Unternehmen mit der höchsten Kundenzufriedenheit, welche dieser gemäß ihre Überproduktion oder ihr überschüssiges Maß an Dienstleistungen frei potenziellen Kunden anbieten können. Der auf die Mitarbeiter verteilte Gewinn - also unter anderem das Gehalt der Reichsten -, der dabei entsteht, wird nicht mit Steuern belegt.

Ich gebe zu, das System ist noch nicht ausgereift und einer Verbesserung bedarf, aber es könnte eine weitere Stütze des fortlaufenden Engagements der Konzernsleiter sein.
Daher stelle ich den Plan gern zur Debatte frei.


melden
Anzeige

Ministaat, wer macht mit ?

10.12.2008 um 22:11
Im übrigen erinnert mich der Thread an eine Folge von "VivaLaBam", als die Jungs ebenfalls einen Ministaat namens "Bam-Staat" (oder ähnlich) gründen wollten :D

@Topic:

Ich glaube, ein solcher Ministaat bräuchte schon eine gewisse Menge an Einwohnern. Denn selbst der kleinste Staat braucht eine Staatsgewalt oder zumindest eine "Art" von Regierung. Schliesslich sollen ja auch notfalls Konflikte/Verbrechen gelöst werden. ;)

Und er müsste auch irgendwie "überleben", indem er Waren importiert bzw. exportiert. Heisst, selbst dieser müsste eine eigene Wirtschaft haben. Oder sollen die Einwohner doch lieber in die nächste Stadt (die meinetwegen in der Nähe liegt) fahren? Wäre ja kein allzu weiter Weg. Ich weiss nicht, einige Fragen wären da schon noch offen.

Man müsste für sowas auch genügend Leute zusammenkratzen, die bereit wären, da überhaupt mitzumachen.

Jedenfalls bin ich mir nicht sicher, ob das auf Dauer gut gehen würde, wenn man mal einen solchen Staat gründet.

Aber eine interessante Erfahrung wäre es allemal.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

10.12.2008 um 22:36
Naja bisher lassen sich hier nur ein paar Verbesserungsvorschläge für schon bereits bestehende Staaten finden. Etwas das mich überzeugt das eine Neugründung von nöten wäre oder das mich zu einem Umzug in den neuen Staat bewegen sollte hab ich noch nicht gelesen...


melden

Ministaat, wer macht mit ?

10.12.2008 um 22:48
Ich habe mich lange nicht mehr zu meinem Thread geäußert. Da wohl nur wenige den Sinn verstanden haben, und viele meinen ihre eigene Machtfantasien in diesem "Staat" auszuleben.

Ich habe es "Ministaat" genannt da mir nichts besseres eingefallen ist.
Ich will kein neues Staatssystem ich will auch kein neues System. Ich will das der Menschliche Verstand in diesem "Ministaat" zum wohl der allgemeinheit handelt.
Kein Geld keine neuen Regelungen! Natürlich wird es Volksversammlungen geben und einer wird diese Versammlung leiten müssen. Jedeoch nur leiten er hat genau so viel Stimmrecht wie alle anderen. Und ich bin überhaubt nicht dafür das man Verträter wählt.
Jeder soll wählen, und wir wählen keine Personen oder Systeme wir wählen z.b. was wir als nächstes zusammen anpacken in unserem "Staat".

Wenn es keine Nahrungs- oder Wohnprobleme gibt wer braucht dann Geld?
Wohlstand ist ein anderes Thema aber ist das wirklich so wichtig?

Es läuft wohl darauf hinaus das wir nur mit Geld an die Staatsgründung kommen oder warum wollt ihr ein Wirtschaffts-Geldsystem in dem neuen "Staat" einführen.
Wenn es auch ohne geht mit MoralischemMenschenVerstand.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 15:25
@Genosis
Genosis schrieb:Wenn es auch ohne geht mit MoralischemMenschenVerstand.
Dazu kann ich mich nur selbst zitieren:

Man müsste für sowas auch genügend Leute zusammenkratzen, die bereit wären, da überhaupt mitzumachen.

Damit sollten zumindest "Menschliche" Konflikte vermieden werden, auch wenn es selbst dann nicht leicht wäre.
Genosis schrieb:Wenn es keine Nahrungs- oder Wohnprobleme gibt wer braucht dann Geld?
Gut, Häuser können ja dort bereits sein, aber wie gedenkst du, Nahrungsprobleme zu lösen?

Indem man sich in dem Falle selbst ernährt, z.b. durch Gemüse vom eigenem Garten?

Würde mal gerne wissen, was du da für Ideen gesammelt hast.

Und selbst dann bräuchten wir auch noch Wasser. Schliesslich können wir doch nicht einfach so einen Fluss oder eine Leitung für uns beanspruchen, oder? ;)


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 15:33
@ Mr. Dextar

Wenn wir Genosis Plan folgen, so wie er hier geschrieben wurde, dann gehört das Essen dem Volk, soll heißen, der Faule schlägt sich legal den Bauch voll ohne einen Finger zu krümmen, während der andere sich um die Zubereitung kümmert. Ein durchaus gerechtes System, wie ich bemerken muss.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 15:37
@Aineas

Womit wir wieder bei den "Menschlichen" Problemen wären.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 15:44
Sicher. In meinen Augen weisen sämtliche Systeme mit zu geringer Struktur und anarchistischen Tendenzen stets eine große Instabilität auf und besitzen daher eine hohe Wahrscheinlichkeit des Scheiterns. Dass der Bürger direkt in die Politik involviert werden muss (Stichwort: Referendum), versteht sich von selbst, ebenso wie die Verhinderung der Korruption und die Sicherstellung seiner Mündigkeit. Da das Volk aber die Verantwortung für den Staat trägt und über die Ordnung gebietet, wäre es nicht verkehrt, verbindliche Gesetze einzuführen und dadurch der Gesellschaft eine gewisse Beständigkeit zu verleihen.


melden
tetzlaff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 18:10
"Hallo,

Durch die Diskussion über das Venus Projekt kam mir die Idee das man einen Ministaat gründen sollte der ohne Geld funktioniert.
Ich denke man müsste erstmal eine art Organisation gründen und Mitglieder sammeln die mit machen würden. Dann Pläne entwickeln wie alles funktionieren könnte.

Wie sehen eure Vorstellungen für so etwas aus und was das wichtigste ist, wer würde mit machen?

mfg
Genosis88"


Diese Idee heißt Kommunismus o. Räte-Kommunismus.

Partei dazu gibt es auch schon: KPD

Errungenschaften: DDR, UdSSR, Cuba.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 18:27
@tetzlaff
Seit wann läuft oder lief da irgendetwas ohne Geld?


melden
tetzlaff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 18:28
ja ist ja nicht, aber das wäre eines der Hauptziele.


melden
tetzlaff
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 18:28
Deshalb ja diese Errungenschaften.


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 19:23
Ja macht nur, gründet euer Arbeiter- und Bauernparadies, schafft die Meinungsfreiheit ab, seid blind gegenüber dem Fakt, dass die obersten Räte eine Autokratie begründen, überseht die Tatsache, dass alle ursprünglich kommunistischen Systeme den Bach runter gehen und zwei deiner Beispiele bereits nicht mehr existent sind. Die Realität hat oft genug bewiesen, dass die Idee des Gemeinschaftseigentums oder der Räterepublik an der Beschaffenheit des Menschen scheitert und ihre Konstanz und Blühte daher Wunschvorstellungen gleichen, die sich nicht in eine humane Gesellschaft integrieren lassen. Selbst wenn ihr der mangelnden Aufklärung der Bürger die Schuld anlastet, die gewiss eine Teilverantwortung für das bisherige Scheitern trägt, dann kann ich euch immer noch unbeschwert auf die Tatsache hinweisen, dass Menschen in ihrem Streben auch oft die Macht begehren, selbst wenn sie ein ausgeprägtes Wertesystem und ein ausgezeichnetes Gewissen besitzen sowie eine hervorragende Erziehung genossen. Dream on, dream on.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 19:59
Naja ein größerer Staat ohne Geld wird wohl kaum möglich sein und Struckturen werden auch den heutigen Staaten ähneln, die sind ja auch nicht irgendein Zufallsprodukt sondern dahinter steckt ja auch eine Jahrhunderte lange Entwicklung in denen Verschiedene System von Demokratie über Monarchie bis hin zur Diktatur und wieder zurück zur mondernen Demokratie alles einmal zum Zuge kam.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 20:20
Wir allmyer könnten auch eine Krise in irgendeinem Staate ausnutzen, um dort dank unserer intellektuellen Überlegenheit den Staate übernehmen und ihn nach unseren Wünschen anpassen.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 20:38
@Aufraumzeit
dann haben wir aber die Bevölkerung dieses Staats am Hals.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 20:51
Ich bin Grundsätzlich auch der Meinung ohne Geld funktioniert es nicht.
Aber nur weil ich selbst keine Idee für ein geldloses System habe.

Ich hatte gehofft das ein paar hier eine Idee für so ein System haben.

Aber zurück zum Staat wenn Geld, dann aber Geld, das wir selbst schaffen!
Und welches nicht mit der Weltwirtschaft verkoppelt ist.

ZinzsFreiesGeld
Wovon ich leider auch nur wenig vorstellung hab.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 20:54
ohne Autarkie bestreben wirste das Geld wohl kaum unabhängig von der Weltwirtschaft halten können.


melden

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 21:07
@Genosis
Vor der Demonetisierung war man noch mit dem Finanzsystem voll zufrieden.
Wir sollten Gold und Silber wieder als Währung einführen; direkt oder durch Papiergeld und normale Münzen, die einer bestimmten Menge Gold/Silber entsprechen.


melden
Anzeige

Ministaat, wer macht mit ?

11.12.2008 um 21:10
@Aufraumzeit
Was bitte ist Demonetisierung?


melden
184 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden