weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

242 Beiträge, Schlüsselwörter: Umwelt, Müll, Umweltschutz, Müllberg
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 02:45
Den Plastik-Müll im Meer verursacht übrigens weitestgehend die Schiffahrt.

Erstaunlich, dass die Besatzungen offenbar noch so steinzeitlich verblödet zu sein scheinen, alsdass sie wirklich glauben, über Board ist aus der Welt :D


melden
Anzeige

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 02:47
@Warhead
Ich kann auch mal über meinen Teller hinausschauen und Volkswirtschaftlich sinnvolle Lösung vertreten. Für mich persönlich macht zum Verbraucher verpackt transportiertes Wasser in unserem Land keinen Sinn.
Wie möchtest du denn Müll vermeiden? Die Zahlen ignorieren? Abgepacktes Wasser verbieten?


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 02:59
Wie seht Ihr das Thema?
das Menschen scheise sind!


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 03:12
@rasco
Es stimmt zwar, dass die Risiken nicht ausreichend erforscht sind, aber ein bisschen Material steht für eine erste vorsichtige Einordnung(für den Hausgebrauch) zur Verfügung. PET-Flaschen werden seit 20 Jahren genutzt. Wenn die gesundheitlichen Auswirkungen eher in Richtung "dramatisch" gingen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das auf die ein oder andere Weise aufgefallen wäre. Dem gegenüber steht der geringe Transportaufwand dieser Flaschen.
Um es aber ganz deutlich zu sagen, das verschafft keine Gewissheit, dass die "hormonähnlichen" Verunreinigungen (deren Bestimmung wenn ich mich recht entsinne sehr umstritten wahr weil methodische Fehler bei der Bestimmung selber gemacht wurden, die zu einem deutlichen Überbefund geführt haben) oder das Antimon (das in extrem geringen Mengen gemessen wurde) nicht am Ende doch negative Auswirkungen auf die Gesundheit hat.


melden
rasco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 13:09
@PetersKekse
PetersKekse schrieb:aber ein bisschen Material steht für eine erste vorsichtige Einordnung(für den Hausgebrauch) zur Verfügung.
PET ist nicht gleich PET - es gibt unterschiedlichste Zusammensetzungen und Herstellungsverfahren. Die wenigsten Kombinationsstoffe davon sind hinreichend erforscht. Zudem ist PET nur eine von zahllosen Formen, die in der Lebensmittelverpackung Einsatz findet.
PetersKekse schrieb:Wenn die gesundheitlichen Auswirkungen eher in Richtung "dramatisch" gingen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass das auf die ein oder andere Weise aufgefallen wäre.
Dass wir in der heutigen Zeit eine bedeutend höhere Krebsquote haben ist Fakt. Die Ursachen dafür können bislang nur diffus vermutet werden. Wenn du irgendwann mal an - sagen wir mal an einem Pankreaskarzinom erkrankst - dann ist das halt so; man spekuliert ein wenig hier, ein wenig da..... gab es vielleicht schonmal sowas bei einem deiner Vorfahren, oder hattest du bestimmte Lebensmittel nicht vertragen, oder war's am Ende nicht einfach nur dein Lebensstil.... ahhhh.... Streß hattest du... das könnte es gewesen sein usw. usw. usw. Ein Zusammenhang mit Plastik wird da sicherlich kein Thema sein. Aber nicht, weil es zwangsläufig tatsächlich kein Thema ist, sondern ganz einfach, weil dazu keine Erkenntnisse vorliegen.
Ich will damit nicht sagen: Die Ursache war sicherlich Plastik. Nein, was ich damit sagen will ist, dass ein sorgloser Umgang von wegen "hat mehr Nutzen als Schaden" oder "wird schon nicht so schlimm sein - gibt's ja schon seit 20 Jahren und scheint kein Problem zu sein" nicht der Weisheit letzter Schluss ist.
PetersKekse schrieb:Dem gegenüber steht der geringe Transportaufwand dieser Flaschen.
Der ist vergleichbar unwesentlich. Da ist die Verschiebung der Lager auf die Straße ("Just in time") um Lagermiete zu sparen bedeutend crasser.


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 13:29
hier die Doku über Plastik die vor kurzem im TV lief und im Thread schonmal angesprochen wurde:

http://www.videogold.de/plastik-ueber-alles-eine-welt-aus-plastik/


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 13:30
Jo die wenigsten Raucher sterben bereits 20 Jahre nach der ersten Kippe.
Die Lebenserwartung ist dennoch geringer als die ohne Rauch.^^


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 15:57
@rasco
rasco schrieb:Dass wir in der heutigen Zeit eine bedeutend höhere Krebsquote haben ist Fakt.
Dazu mal eine (ernst gemeinte) Frage, kennst du eine vernünftige Quelle, in der die Entwicklung der Krebsquote gegen z.B. geringere Kinder- und Jugendsterblichkeit und dergleichen korrigiert wird?
rasco schrieb:nicht der Weisheit letzter Schluss ist.
Was ich auch so sehe und bereits gesagt habe. Es geht mir auch überhaupt nicht darum nüchtern betrachtete Risiken zu verharmlosen, ich wünsche mir nur das die Panikmache, die in Artikeln zu dem Thema meist betrieben wird aufhört. Wir werden nicht alle morgen durch Plastikverpackungsmaterial sterben.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 16:34
jimmybondy schrieb:Jo die wenigsten Raucher sterben bereits 20 Jahre nach der ersten Kippe.
Die Lebenserwartung ist dennoch geringer als die ohne Rauch.^^
Das liegt natürlich an der extrem gestiegenen Zahl freier Radikale welche Zellen schneller altern und mutieren lassen.Aber das lässt sich locker ausgleichen durch Megadosen Vitamin E

@PetersKekse
Wie es geht

"http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=4875&no_cache=1&sword_list[ (=M%FCllvermeidung"]http://www.greenpeace-magazin.de/index.php?id=4875&no_cache=1&sword_list[]=M%FCllvermeidung)

http://www.restmuellnet.de/ueber.html


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.02.2010 um 19:49
@Warhead
Entschuldigung, ich hätte mich klarer ausdrücken sollen. Wie lautet dein Plan um Max Mustermann davon zu überzeugen kein abgepacktes Wasser mehr zu kaufen? (Da das wohl dein Ziel zu sein scheint.)
Ich halte das nicht für möglich, also muss man sich überlegen, ob man lieber erschossen oder erwürgt werden will. Es gilt, das kleinere Übel zu wählen. Diese Frage versuche ich hier zu diskutieren.


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

22.06.2010 um 08:47
so ,mal wieder was zum großen Müllstrudel, bzw. zu einer Aktion um darüber aufzuklären.

http://sanfrancisco.bizjournals.com/sanfrancisco/blog/2009/06/sailing_plastics_to_the_pacific_garbage_patch.html

pr55413,1277189234,ThePlastikiRendering

Ein Rothschild reisst mit seiner, aus Platikflaschen aufgebauten Jacht zum großen Müllstrudel.

pr55413,1277189234,0409-iwc-plastiki-4

http://www.n-tv.de/panorama/Plastiki-ist-startklar-article750871.html


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

22.06.2010 um 11:50
coelus schrieb:Wie endet das Ganze in Zukunft?
Es ist zwar immer schwer (bis unmöglich) vorauszusehen, was in der Zukunft geschehen wird, aber ich könnte mir vorstellen, dass sich die Rohstoffe in Zukunft weiter verknappen werden. Als Folge davon könnte ein riesiger Goldrausch entstehen und sich alle verfügbaren Fischtrawler ein Wettrennen zu diesem Strudel liefern, da ihnen dann dort das Geld buchstäblich ins Netz schwimmen wird.


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

22.06.2010 um 12:15
Das Problem besteht nicht aus Teilen die man per Netz einsammeln und dann verwerten kann, sondern von aus den mikriskopisch kleinen Plastikteilchen die von Tieren als Plankton angesehen werden und gegessen werden und so in der Nahrungskette landen. Und natürlich um die Giftsoffe die diese Teilchen transportieren. Und diese kleinen Giftbomben fischt kein Netz heraus.

Natürlich kann man die größeren Teile wegfischen. Das würde wenigstens den Nachschub etwas unterbinden, aber solange ununterbrochen weiterer Plastikmüll die Flüsse herunter kommt, bringt das auch nicht viel.


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

22.06.2010 um 12:38
@UffTaTa
Wennman sich so manche Bilder von dem Plastikland anguckt, dann kann man das so garnicht richtig glauben... O_o ...das ist schon echt krass... sooo viel Müll...


melden
instinct
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

22.06.2010 um 12:50
Unglaublich, davon habe ich noch nie was gelesen, was für ein Skandal !


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

07.09.2010 um 09:08
Guten morgen

ich hab mich der 3sat Mediathek bedient und naja, seht halt selbst.

http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.php?obj=16426&mode=play


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

07.09.2010 um 09:33
rasco schrieb:Den Plastik-Müll im Meer verursacht übrigens weitestgehend die Schiffahrt.
Das stimmt leider nicht. Dann wäre das Problem leichter einzudämmen. Der größte Teil des Abfalls wird von den Flüssen aus dem Landesinneren in die Ozeane gespült.


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.11.2010 um 08:35
PetersKekse schrieb:Dazu mal eine (ernst gemeinte) Frage, kennst du eine vernünftige Quelle, in der die Entwicklung der Krebsquote gegen z.B. geringere Kinder- und Jugendsterblichkeit und dergleichen korrigiert wird?
http://eltern.t-online.de/europaeische-union-bisphenol-a-in-babyflaeschchen-ab-2011-verboten-/id_43557978/index

Die Europäischen Union hat endlich entschieden: Ab kommendem Jahr dürfen Babyfläschchen nicht mehr die umstrittene Chemikalie Bisphenol A enthalten. Gesundheitsexperten der Mitgliedsstaaten einigten sich in Brüssel darauf, die Produktion solcher Fläschchen ab März 2011 zu verbieten und den Verkauf und Import ab Juni. Verbraucherschützer fordern, den Stoff auch aus anderen Alltagsprodukten zu verbannen.
[...]

Allein in Deutschland werden nach Angaben des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) jährlich rund 400.000 Tonnen Bisphenol A vermarktet. Babyfläschchen hätten daran nur einen geringen Anteil, erklärte der BUND in Berlin. So finde sich der Stoff auch in zahlreichen anderen Kunststoffartikeln aus Polycarbonat sowie in den Innenbeschichtungen von Dosen und in Thermopapier.

[...]

Verbraucherkommissar Dalli sieht jedoch "Bereiche der Unsicherheit". Er beruft sich auf neue Studien, wonach Bisphenol A eine Auswirkung auf das Wachstum, Immunabwehr und Gehornentwicklung haben und Tumore fördern könnte. Auch Unfruchtbarkeit soll durch die Chemikalie ausgelöst werden.

So entwickelten in Studien Mäuse nach Gabe der Chemikalie eine vergrößerte Prostata, wurden früher geschlechtsreif oder zeigten schlechtere Spermienqualität. Hormonell wirksame Chemikalien wie Bisphenol-A sind besonders für Säuglinge und Kleinkinder gefährlich. Ihre Körper können Schadstoffe noch nicht gut abbauen. Außerdem könnten die Stoffe die Entwicklung der Kinder stören, befürchten Fachleute.

Ursprünglich wollte Dalli erst im kommenden Jahr ein Verbot vorschlagen. Nach den Worten seines Sprechers "versuchte er sein Glück" und erzielte bei dem am 25.11. angesetzten Treffen der EU-Gesundheitsexperten auf Anhieb die nötige qualifizierte Mehrheit. Das Europaparlament hatte sich bereits im Juni für ein Verbot von Bisphenol A in Babyfläschchen stark gemacht, hat aber in dieser Frage kein Mitbestimmungsrecht.


melden

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.11.2010 um 21:31
@jimmybondy
Das ist leider völlig an meiner Frage vorbei. Weder der Link noch der kopierte Text, ja nichtmal der in deinem Beitrag diskutierte Sachverhalt bezieht sich auf meine Frage.

Ich wollte wissen ob rasco eine Quelle kennt die seine Behauptung belegt. Dein Beitrag tut das leider nicht.


melden
Anzeige

Ein Meer voll Plastik - Der Riesenmüllstrudel

27.11.2010 um 22:20
krass...wäre doch was für die Chinesen...die brauchen es nur auf Schiffe saugen,nach China schiffen,und verwerten...die machen aus den Fasern t-shirts usw...wahnsinn was für ein wert dort rumschwimmt...allein der Pfandwert^^ :)


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden