weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neues Zentralbankmodell

Neues Zentralbankmodell

20.08.2009 um 12:46
An Alle

Weil es hier gerade so passt, noch was zum "alten bestehenden Zentralbankmodell":

Gestern kam nachts im Theaterkanal die Sendung "Durch die Nacht mit..."
... Diesmal mit Joseph E. Stiglitz (ehem. Chefvolkswirt der Weltbank) und
Bruce Greenwald (Seismograph der Wall Street), zwei Wirtschaftsprofessoren -
Urgesteine des Kapitalismus (bitte googeln), unterhielten sich gemütlich mit Bankern und Börsianern über die Krise, Ursachen und die Folgen.
Was kam da so an Antworten:
"Jeder, wirklich jeder wusste, dass die Blase platzen wird."
"Es ging darum: Wie kann ich vorher so viel wie möglich einsacken?"

"Was können wir tun, um aus der Krise zu kommen ? Beten !"

Als die Diskussion auf Deutschland kam, waren sich alle einig, dass Deutschland eine Sonderrolle unter allen Staaten einnimmt:
"Alle Staaten wollen exportieren. Das geht aber nicht."
"Deutschland hat zu einseitig auf den Export gesetzt."
Greenwald:
"Wenn man in Deutschland erwähnt, dass dort die Produktion verschwinden wird, reagieren die plötzlich ganz aufgeregt." (lacht)
"Die Produktion darf nicht verschwinden. Wir müssen produzieren. usw."
"Von was sollen wir sonst leben ?
Greenwald und Siegltz:
"Trotzdem wird die Produktion aus Deutschland verschwinden." (lachen)

Und wisst Ihr was ? Das glaube ich den Beiden sogar !

Und das betrifft nun wieder ein eventelles neues Zentralbankmodell, welches für mich jetzt schon "Neuer Wein in alten Schläuchen" ist.


melden
Anzeige

Neues Zentralbankmodell

21.08.2009 um 00:36
@eckhart
Mist hab keinen TV... Diese Sendung hätt ich ausnahmsweise gern gesehn...
Die Zukunft einer Dienstleistungsgesellschaft-wenn ich das Recht versteh-kopfschüttel...


melden

Neues Zentralbankmodell

21.08.2009 um 08:43
@AUMNGH44
Sei ehrlich, ahnen wir dies nicht alle schon längst ?
Immer mehr Arbeit wird automatisiert.
Roboter und Maschinen rücken an unsere Stelle.
Die Bedienung wird zunehmend in die Hände von Zeitarbeitern,
Menschen 2. Klasse gegeben.
Das frühere Stammpersonal kann sich dafür bewerben.
Arbeit, die sich nicht automatisieren lässt, wird einfach liegengelassen oder untragbar vernachlässgt.
Infrastruktur wird auf Verschleiß gefahren, Sozial-, Gesundheits- und Bildungssystem verkommen.
Begründet durch ökonomische Zwänge, die aus einem idiotischen Kostendenken resultieren.
Dort wohin wir jetzt noch exportieren, wird zunehmend alles selbst hergestellt werden.
Unser Binnenmarkt ist am Boden.
Stiglitz und Greenwald sagen es:
Die Produktion verschwindet aus Deutschland.

Im Gegensatz dazu, die Sprüche von Politikern, wie:
Wachstum schafft Arbeit.
Sozial ist, was Arbeit schafft.
Wir sind auf der Talsole angekommen. Jetzt kommt der Aufschwung.

So sehen die Konzepte der Politik aus.
Die denken nicht mal über Auswege nach...
Dieser "Realitätssinn" spricht für sich.

( Solche Sendungen gibt's nicht wenige. Z:B: auf 3SAT, ARTE, PHÖNIX und den Digitalpaketen von ARD und ZDF - alles ohne Werbung.)


melden

Neues Zentralbankmodell

21.08.2009 um 08:50
Und wir, die Völker der Erde werden erst aufwachen, wenn eines Morgens alles Geld der Welt, das ist, was es wirklich ist:
Ein relativ wertloses Papier/Textil- oder Metallgemisch mit einer Zahl darauf, die dann völlig belanglos sein wird.
Essen wird man das auf jeden Fall nicht können.


melden

Neues Zentralbankmodell

21.08.2009 um 16:24
»Der Ausschuß zur HRE-Bank war ein Fehlschlag«
Die Rettung war ein abgekartetes Spiel zwischen Bundesregierung und Finanzwelt. Gespräch mit Werner Rügemer
Interview: Peter Wolter
Wäre es nicht besser gewesen, die HRE pleite gehen zu lassen? Daß einige Gläubigerbanken dadurch Geld und einige hundert Bankmanager den Job verloren hätten, braucht, glaube ich, niemanden zu Tränen zu rühren.
Der richtige Weg wäre gewesen, die HRE entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen in eine geordnete Insolvenz zu überführen. Dann hätten sich die Gläubiger erst einmal öffentlich als solche bekennen und die Höhe ihrer Forderungen begründen müssen.
http://www.jungewelt.de/2009/08-21/053.php

alles verwoben und verstrickt und keiner sieht mehr durch . . . gangster wüten weiten . ..


melden
cityofgod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Zentralbankmodell

21.08.2009 um 16:28
Banken, Zinsen, Geld und gierige Menschen, die aus dem Elend anderer Profit schlagen wollen, wird es iwann nicht mehr geben. An diesem Tag wird gefeiert!


melden

Neues Zentralbankmodell

21.08.2009 um 16:43
cityofgod schrieb:An diesem Tag wird gefeiert!
Wer soll den feiern, wenns keine Menschen mehr gibt?


melden
cityofgod
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neues Zentralbankmodell

21.08.2009 um 16:47
@Glünggi

:)

Man wird's sehen...
vllt. feiern ja die Tiere. :)


melden

Neues Zentralbankmodell

22.08.2009 um 00:27
Das wär also die Abwärtsspirale in perfekter Beschreibung... und nun....
wie könnte man eine Aufwärtsspirale denn anders gestalten?
Bringt der Unterganggedanke irgendjemand weiter?
Wenn ich mir Friedhöfe male-zeichne-beschreibe wird meine Welt Friedhof sein...
Wenn ich ne Blumenwiese mal-besteht ne höhere Wahrscheinlichkeit, daß die Bienen kommen...


melden

Neues Zentralbankmodell

22.08.2009 um 00:28
Äh- daß sie "wiederkommen" meinte ich...(die Bienen)


melden

Neues Zentralbankmodell

22.08.2009 um 04:48
Wir sollten einfach vom ~~ zum -- übergehn und dabei kein ^_ schaffen.


melden

Neues Zentralbankmodell

24.08.2009 um 00:39
@Glünggi
Glünggi schrieb:Wir sollten einfach vom ~~ zum -- übergehn und dabei kein ^_ schaffen.
sry is mir zuviel Kauderwelsch-bin Anfänger-vllt wollt ihr mich raus haben...ok...by..by.,


melden

Neues Zentralbankmodell

24.08.2009 um 01:00
Ich möchte auch hier diesen Link einfügen, weil ich auch hier einen wichtigen Zusammenhang zu erkennen glaube,,,
http://www.boerse-go.de/nachricht/Star-OEkonom-sieht-Risiken-fuer-Dollar-und-Inflationsgefahren,a1869961,b227.html
Es wird nicht so bleiben, wie es ist!


melden

Neues Zentralbankmodell

24.08.2009 um 01:46
@AUMNGH44
:D Ne wieso soll ich Dich raushaben wollen.. ich wollte damit nur sagen, dass wir von diesen Kursschwankungen ~~ weg müssen und ein ausgeglichenes Verhältnis -- schaffen müssen und zwar nicht eins bei dem die einen alles haben und die andern nichts. ^_
Und ja mir ist bewusst dass dies eine Utopie ist.


melden

Neues Zentralbankmodell

24.08.2009 um 02:07
@Glünggi
Glünggi schrieb:dass wir von diesen Kursschwankungen ~~ weg müssen und ein ausgeglichenes Verhältnis -- schaffen müssen und zwar nicht eins bei dem die einen alles haben und die andern nichts. ^_
Ach so- sag doch gleich, daß du ne Versicherung willst...
Schick mir mal deine Telefonnummer per PN-ich glaub ich kann dir helfen...:-)
ah-Joke-ey---


melden

Neues Zentralbankmodell

24.08.2009 um 03:56
@Glünggi
sry-wollt mich eigentlich net lustig machen-hast schon recht-die Volatilität saugt den Markt aus...da is was dran...
und das Bare wechselt den Besitzer...
Ich denk nicht, daß es reine Utopie ist-ich denk die Welt wird das werden, was die Utopie der Masse ist...Denn durch bildliche Vorstellung entsteht Realität...


melden

Neues Zentralbankmodell

24.08.2009 um 22:07
Mir wird echt schlecht ,wenn ich das Wort Dienstleistungsgesellschaft höre.

An wen, verdammt noch mal soll man denn seine Dienstleistungen verkaufen, wenn die Mittelschicht so weit geschrupft ist, das es kaum noch Leute gibt, die sich die Inanspruchnahme solcher, was auch immer für welche, Dienstleistungen, mehr leisten können?

Soll unter Dienstleistung die Prostitution verstanden werden, für die Spitzenverdiener? Oder das Kartoffelnschälen für den Großgrundbesitzer? Oder das Toilettenblanklecken für den Chef - wowöglich für 1 € die Stunde?

Dienstleistungen können nur dann breit angelegt in Anspruch genommen werden, wenn es genug Meschen gibt, die diese in Anspruch nehmen, sprich bezahlen, wollen und können.

Sollen wir jetzt auf jeder Straße 10 Döner-restaurants aufmachen in der Hoffnung, das der Bürger jetzt 10 anstatt einen Döner ist? Oder 10 Friseure pro Straßenzug weil unsere Haare jetzt entsprechend der Krise schneller wachsen?

Das funktioniert nicht.


melden

Neues Zentralbankmodell

25.08.2009 um 01:38
@derDULoriginal
derDULoriginal schrieb:Mir wird echt schlecht ,wenn ich das Wort Dienstleistungsgesellschaft höre.
mir auch...bin aber darin tätig...
Wie "weit" definierst du den Begriff: "Prostitution"?
(Schlüpfrigkeiten evtl weglassen-wenns geht)


melden

Neues Zentralbankmodell

30.08.2009 um 05:21
@derDULoriginal

1 Euro 50 die Stunde oder 150Euro die Stunde?


melden
Anzeige

Neues Zentralbankmodell

01.10.2009 um 19:44
Wie wäre es, wenn ich automatisch mit meiner Entscheidung für ein Institut auch an deren Gewinne/Verluste beteiligt wäre? sowie Aufsichtsrechte bzgl Zentralbank-"Wechselgeschäften" hätte?
und aller sonstigen "Arbitrage-geschäften"-eine freie Entscheidung.die eine unsichere Lage wie bei Lehman oder jüngst sogar LBBW zumindest bewußt machen würde...?
Die Zinsdifferenzgeschäfte in diesem Bereich gehören eingeschränkt-sowie das gesamte Zinswesen für das Wohl der Menschheit stärker zu regulieren ist.eine Aufgabe der Zentralbanken-als würde man von einem Bauern verlangen, daß er eine Getreidesorte, die in ihrer Fläche stark angewachsen ist, weil sie Profit bringt-diese aufgrund von Monokulturbildung einzukürzen zugunsten weniger profitabler Pflanzen...


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden