weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Terrorserie in Russland

199 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, Terror, Medien

Terrorserie in Russland

30.11.2009 um 09:50
Sprengsatz explodierte auf Gleis in Dagestan - keine Opfer

MACHATSCHKALA; 30. November (RIA Novosti). Ein Sprengsatz ist am Montagmorgen vor einem Reisezug Tjumen-Baku auf dem Territorium der Republik Dagestan explodiert. Laut vorläufigen Angaben gab es dabei keine Opfer.

"Am Montagmorgen wurde im dagestanischen Kreis Kajakent das Gleis vor dem Zug Tjumen-Baku gesprengt", teilte ein Sprecher des Zivilschutzministeriums der nordkaukasischen Teilrepublik RIA Novosti mit. "Laut vorläufigen Angaben gab es keine Opfer".

Der Zug entgleiste nicht und konnte die beschädigte Stelle passieren. "Zum Ort des Vorfalls wurden alle zuständigen Dienste entsandt", hieß es.

Auch das russische Eisenbahnunternehmen RZD bestätigte, dass es bei dem Vorfall keine Opfer gegeben hat. Der Verkehr auf dem Abschnitt wurde vorübergehend eingestellt.
http://de.rian.ru/society/20091130/124177508.html


melden
Anzeige
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

02.12.2009 um 14:03
Moskau. Tschetschenische Untergrundkämpfer haben die Verantwortung für das Attentat auf den Expresszug Newski Express von Moskau nach St. Petersburg übernommen. Auftraggeber soll der berüchtigte Terrorist Doku Umarow gewesen sein.

pr56037,1259758989,umarow

http://www.aktuell.ru/russland/news/terrorist_umarow_bruestet_sich_mit_anschlag_auf_express_25817.html


melden

Terrorserie in Russland

02.12.2009 um 14:31
@guevara

Ist denke ich keine große Überraschung das das ganze aus dieser Richtung kommt.

Stellt sich nur die Frage ob das jetzt nur einzelne Operationen waren oder ob da noch mehr kommt?


melden
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

05.12.2009 um 00:45
MOSKAU, 04. Dezember (RIA Novosti). Die instabilen Sitze im Schnellzug Newski Express haben die hohe Opferzahl des Zugunglücks am vergangenen Freitag verursacht. Das schreibt die Tageszeitung „Kommersant“ am Freitag unter Berufung auf gerichtsmedizinische Quellen.

Nach Angaben des Blattes war der Zug mit zwar komfortablen, jedoch nicht stabilen Alu-Sesseln aus deutscher Produktion ausgestattet. Ähnliche Sessel aus russischer Produktion wären durch die Kollision nicht abgerissen, wie das das ähnliche Unglück mit dem Newski Express vor zwei Jahren gezeigt hatte.

Die meisten Todesopfer befanden sich im letzten Waggon. Nachdem der Lok-Führer unmittelbar nach der Explosion vorschriftsmäßig die Notbremse betätigt hat, löste der letzte Wagen sich vom Zug ab, sprang aus dem Gleis und schlug bei der „Landung“ mit dem vorderen Teil gegen einen Abhang.

„Der Waggon… stand leer wie ein Zimmer vor der Renovierung“, zitiert die Zeitung einen Augenzeugen, der als einer der Ersten den verunglückten Waggon mit einer Taschenlampe betrat. „Erst als wir genauer hinschauten, sahen wir, dass alles, was sich im Waggon befand, nach vorn abgerutscht war und sich in einen Haufen von Sesseln, Gepäck und menschlichen Körpern zusammengepresst hat.“

Die Fabrik Twer, die die Waggons herstellt, darf die Zulieferer nach eigenem Ermessen wählen, schreibt die Zeitung. Die im verunglückten Waggon montierten Sessel hatten eine leichte Konstruktion aus Aluminium und Kunststoff, die den spezifischen Überbelastungen nicht standhalten konnten.

Jelena Kulakowa, Vizechefin der russischen Eisenbahngesellschaft RZD, teilte der Zeitung mit, dass alle Waggons vor der Inbetriebnahme staatliche Sicherheitszertifikate bekommen. „Die Erzeugnisse der Fabrik Twer hatten alle notwendigen Zertifikate“, betonte sie.

Im Russischen Forschungsinstitut für Eisenbahnwesen hieß es, dass die russischen Anforderungen an die Festigkeit der Eisenbahnwaggons strenger sind als in Europa.
-----------
Laut einem Anderem Artikel wurden alle Wagons die Sitze aus europäischer Produktion haben außer betrieb genommen. Die werden wohl verbitten diese irgendwo anders her zu besorgen. Also demnächst nur noch Made in Russia.


melden
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

06.01.2010 um 10:24
MACHATSCHKALA, 06. Januar (RIA Novosti). Bei einer Explosion in Machatschkala, der Hauptstadt der russischen Teilrepublik Dagestan im Nordkaukaus, sind am Mittwoch nach vorläufigen Angaben vier Polizisten ums Leben gekommen. Zehn weitere wurden verletzt.

Die Explosion ereignete sich nahe einer Polizeiwache in der dagestanischen Hauptstadt.

Das teilte ein Vertreter der Verkehrspolizei Dagestans mit.

Nach seinen Worten rammte ein Selbtsmord-Attentäter mit dem Auto das Tor der Wache.


melden
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

06.01.2010 um 10:26
laut TV sind es schon 6 tote


melden

Terrorserie in Russland

06.01.2010 um 10:28
@guevara

Hab ich heut morgen bei RIA gelesen.

Da scheint sich wohl eine islamistische Offensive abzuzeichnen, wobei man das Ausmaß jetzt noch nicht ganz einschätzen kann.


melden
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

06.01.2010 um 10:40
@guevara
Ich würde nicht sagen das es eine massive Offensive ist. Die Anschläge haben sich ja verändert und zwar maßgeblich. Vorher gab es starke Angriffe auf die dortigen Ordnungshüter jetzt ist das ganze in Selbstmordanschläge übergegangen den genauso sind auch die Angriffe ausgegangen und zwar mit dem Tod der Angreifer. Man versucht hier nach dem Prinzip zu gehen mit so wenig Opfern auf der eigenen Seite möglichst viele auf der anderen Seite zu verursachen. Das Problem besteht ja auch darin das die nennen wir sie mal “Rebeln”,wobei man ja jetzt auch ruhig von Terroristen spähen kann, kaum noch Rückhalt in der Bevölkerung haben. Die soziale Lage verändert sich langsam zum Guten im Kaukasus durch die Projekte die momentan gebaut werden und schon jetzt Arbeit in diese gebiete bringen. Man hat ja auch oft genug gerade auf diese Projekte Terrorangriffe verhindert. Moskau hat verstanden, dass der Kaukasus nur mit Arbeit und Investitionen zu beruhigen ist.


melden
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

06.01.2010 um 10:41
@Larry08
hab mich vertippt


melden

Terrorserie in Russland

06.01.2010 um 12:20
EIL - Bombe nahe Gasleitung Mosdok-Tiflis in Inguschetien entdeckt - Quelle

ROSTOW AM DON, 06. Januar (RIA Novosti). Mitarbeiter des Innenministeriums von Inguschetien, russische Teilrepublik im Nordkaukasus, haben am Mittwoch gegen 12.30 Uhr im Raum der Siedlung Srednije Atschaluki in der Nähe der Gasleitung Mosdok-Tiflis einen Sprengsatz entdeckt.

Das teilte ein Mitarbeiter der Sicherheitskräfte der Republik telefonisch mit.

Nach seinen Worten arbeiten im Moment Pioniere des Innenministeriums der Republik vor Ort.
http://de.rian.ru/russia/20100106/124615161.html


melden
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

06.01.2010 um 12:56
@Larry08
Solche Meldungen treffen ja heutzutage bereits täglich ein wo versucht wird strategisch wichtige Objekte zu zerstören.


melden

Terrorserie in Russland

06.01.2010 um 12:58
@guevara

Solange man die Dinger findet, wie letztens auch am Straßenrand, dann "geht es ja noch".

Nur werden die Hintermänner solcher Aktionen sicherlich daraus lernen und nicht mehr so viel Zeit vergehen lassen bevor eine Bombe explodiert und sie noch rechtzeitig gefunden und entschärft werden kann.


melden
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

06.01.2010 um 13:05
Das Problem besteht ja auch darin, dass die Fläche Russland einfach zu groß ist um alles zu rechtzeitig zu finden. Es sei den man nimmt alle Bürger Russlands in den Polizeilichen Dienst auf und sorgt dadurch für die Sicherheit dieser Objekte. :)


melden
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

04.03.2010 um 10:43
Nordkaukasus: Bombe in Moschee in Kabardino-Balkarien entdeckt

MOSKAU, 04. März (RIA Novosti). Eine große Sprengladung hat die Polizei in einer Moschee in der russischen Teilrepublik Kabardino-Balkarien im Nordkaukasus entdeckt.

Die aus drei Panzerfaustgranaten bestehende Bombe wurde in der Moschee der Stadt Baksan, eines beliebten Ski-Ressorts, gefunden und konnte entschärft werden, erfuhr RIA Novosti aus Sicherheitskreisen der Kaukasus-Republik.
---------
Sagt mal das ist doch langsam nicht mehr normal, wen man Bomben in die Häuser Gottes legt. Die können sich danach doch nicht mehr darauf berufen das dies ein Freiheitskampf ist wen sie wahllos Unschuldige des eigenen Volkes töten wollen.


melden

Terrorserie in Russland

04.03.2010 um 12:07
Ein Freiheitskampf ist es schon lange nicht mehr. Eine Bombe in einer Moschee, es ist einfach schricklich was dort passiert. Kabardino ist meine Heimat, dort habe ich 13 Jahre lang gelebt..


melden
guevara
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

04.03.2010 um 13:50
@Svoboda
Ich glaube das es neuerdings zu Bomben in Moscheen und Grundschulen kommt, kommt davon das heute kaum noch Rebellen aus diesen Regionen kommen. Die meisten Rebellen sind heute Söldner und ihnen ist es Egal ob sie Polizisten, Kinder oder betende Zivilisten töten.


melden

Terrorserie in Russland

04.03.2010 um 14:20
guevara schrieb: Eine große Sprengladung hat die Polizei in einer Moschee in der russischen Teilrepublik Kabardino-Balkarien im Nordkaukasus entdeckt.

Die aus drei Panzerfaustgranaten bestehende Bombe wurde (...)
Naja, so gross ist die Sprengladung ja nun nicht. Panzerfaustgranaten sind darauf ausgelegt in eine Richtung zu Explodieren und dann auch mit dem Ziel die grösstmögliche Energie auf den Punkt genau nen cm vor der Granate zu lenken.
Wenn die Dinger hochgehen, dann rummst es, aber vergleichbar mit den Häusersprengungen vor einigen Jahren ist das wohl nicht. Da würden allerhöchstens die Fenster rausfliegen....


melden
barbiesenemy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Terrorserie in Russland

04.03.2010 um 14:47
russlands medien sind zwar neutral, aber ihr wollt nicht wissen was alles "unter der hand" abgeht und was "totgeschwiegen" wird oder bestenfalls als "unglücklicher zufall" kommentiert.

glaubt mir, ich spreche aus erfahrung.


melden

Terrorserie in Russland

04.03.2010 um 17:42
Meine Erfahrung sagt mir Russland Medien sind definitiv nicht neutral, was ist eigentlich neutral ? Es gibt keine neutralen Medien auf der Welt.
Die Medien in Russland sind wie überraschend...pro Russisch, da wird so manches einfach verschwiegen, glaubt mir.
Ich schaue die "freien" Deutschen Medien nur noch zur Belustigung oder dem Vergleich mit dem Russischen Mainstream.

....
StUffz schrieb:Da würden allerhöchstens die Fenster rausfliegen....
Einspruch...
Wenn die Dinger mit vielleicht mit Nägeln oder sonstigen Schrott "kombiniert" wurden, dann gute Nacht im Radius von 100m~

....

Diese "Rebellen" sind Söldner aus den Südlichen Arabischen Staaten , dies haben die Russischen Behörden schon zu oft in den Medien bestätigt.
Wie wärs mal wenn Russland mal paar Tausend Söldner auf Georgien schmeisst....na klar das geht doch nicht aber Alle Anderen dürfen das. Mittelalter....


melden

Terrorserie in Russland

04.03.2010 um 17:45
100m???
Nö. Klar haste nen grösseren Wirkradius aber keine 100m. Das Sind Abstände die man bei Fliegerbomben einhalten soll.


melden
Anzeige

Terrorserie in Russland

04.03.2010 um 17:59
hmm...
mein Ausbilder mit 20 Jahren BW-Erfahrung sagte mal , die Tabellen für die Wirkungsradien kann man sich im Ernstfall in die Hose stecken das würde mehr bringen.

Mein Vater war bei der Armee und hat zugenüge Splittergranaten geschmissen. Die hatten einen 100m Sicherheitsradius bei Sichtkontakt zu der Granate wenn diese aktiviert wurde. Natürlich kann keiner 100m weit werfen , deswegen haben die das Teil entweder in einen Graben geschmissen oder sich sofort auf den Boden geworfen.

Ich selber hab so eine Detonation nicht erlebt.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden