Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

957 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissenschaft, Klima, Verbrecher, Schweine, Schwindel, Professoren
Hattaboy
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

21.11.2009 um 22:55
@chen

Ich weiss, ich schlaf noch net, aber ich stoebere grad so in den emails herum.

Von den 1000 irgendwas emails habe ich eine gepickt und schau mal was ich gefunden habe:

From: "Jonathan T. Overpeck" <jto@xxxxxxxxx.xxx>
To: Phil Jones <p.jones@xxxxxxxxx.xxx>
Subject: Re: climate of the last millennia...
Date: Thu, 1 Oct 1998 12:17:24 -0700
Cc: k.briffa@xxxxxxxxx.xxx, ray bradley <rbradley@xxxxxxxxx.xxx>, mann@xxxxxxxxx.xxx

Hi Phil - thanks for your detailed reply to my email. I look forward to
working with you and the rest of the gang to really improve the state of
paleo contributions to the detection/attribution issue. The earlier we get
a small group together, the better, so I suggest we try to take you up on
the AMS add-on idea. It would be ideal to have a 1 to 1.5day mtg in Boulder
since we have many of the needed perspectives (ice core, coral, seds, data,
etc) here. What would be the best dates for you (and Keith - I'm hoping
he'll be up for this too). We can find the extra $$ to get folks to Boulder
and have a quality time (do you ski?).


....

-----


Was meinst du? Machen mit Steuergelder Urlaub...


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

21.11.2009 um 22:58
und das macht den kohl fett,
wenn wissenschaftskollegen bei einem meeting die örtlichkeiten zum ski-fahren nutzen wollen ?

buddel


melden
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

21.11.2009 um 23:02
Hattaboy schrieb:I look forward to
working with you (...)
Den Teil hast du wohl überlesen?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

21.11.2009 um 23:04
es gibt keinen klimaschwindel und der ist auch nicht enttarnt.

das einzige politische desaster wird sein,
wenn der kopenhagener klimagipfel auf grund dieses datendiebstahls
konsequenzenfrei bleibt.

die wirklichen verbrecher sind nicht die klimaforscher,
denen ja geradezu abverlangt wird, die situation as worst as possible zu verkaufen,
weil ihnen sonst die gelder gestrichen werden.
die wirklichen verbrecher sitzen in den globalen konzernen,
höchstwahrscheinlich würde der diskussionsleiter selbstmord begehen
wenn er da mal mäuschen im datenstrom spielen dürfte

buddel


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

21.11.2009 um 23:31
Naja, das man im Bereich von politischen Interessen gern schwindelt hat die Geschichte der Menschheit bewiesen. Affären und Verschwörungen gab es immer. So können Klimadurchschnittswerte wirklich verfälscht sein. Da die Wetterstationen sowieso schon unregelmäßig über der Erde verteilt sind.


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 02:28
der klimaschwindel besteht darin, die öffentlichkeit das wort "co2" um die ohren zu hauen und katastrophenhysterien durch die medienlandschaft laufen zu lassen.

beides ist schwachsinnig.


man sollte, wenn schon in klimaerforschung investiert wird, bitte nicht dem politischen konsens folgen, sondern auch die sonne und das erdmagnetfeld in die forschung einbeziehen und nicht das modewort co2 in die welt posaunen, solang man noch keinen plan von der materie hat.

der wissenschaftsbetrieb ist in dem sinne aber meistens politisiert und weltbildorientiert, oftmals nicht mehr als eine institution die den neuen klerus darstellt.


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 02:32
und ja, man sollte diese personen sanktionieren gefälscht oder zurechtgebogen zu haben, um finanzierungen zu erhalten, die in anderen forschungsgebieten genauso dringend, wenn nicht mehr gebraucht werden.

da kann man sagen was man will, ob man klimaforschung braucht, oder morgen der meeresspiegel um 10 meter steigt. das ist ein grobes fehlverhalten, das geahndet werden muss.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 12:10
@lesslow
was ist das fehlverhalten ?
mit tausenden geklauten mails von hunderten leuten
sich die entsprechenden raussuchen und veröffentlichen
die angebliche die korruptheit der ganzen gemeinde beweisen ?

das ist ein kassandrakomplex
und du willst auch noch die mahner ahnden, nicht die verursacher.

selbstverständlich
sind auch weiterhin alle anderen parameter zu untersuchen, magnetfeld und sonne
und was weiss ich.
aber eben auch den CO2-einfluss auf die atmosphäre,
denn von dem wissen wir ziemlich genau,
dass er über mio. jahre bei hundert ppm niedriger lag
als heute

buddel


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 12:14
Könnter hier lesen !!!



melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 12:34
Hm, Klimaschwindel, was?

Man erzähle das mal den Leuten in New Orleans oder in Indonesien und Thailand.

Da steckt ganz bestimmt ein weltweit operierendes Netzwerk militanter Naturschützer hinter, die die Wirtschaft ins Chaos stürzen wollen ;)...


Leute Leute, es sollte doch mittlerweile bekannt sein, dass sich für jede Meinung Unterstützer finden lassen.

Ich weiß jedenfalls, was ich sehe, beispielsweise SEHE ich, wenn ich Bilder vergleiche, wie stark schon das Eis an den Polkappen im Vergleich zu früher abgeschmolzen ist, wie es immer mehr Umweltkatastrophen gibt und wie neblig in manchen chinesischen Städten der Smog in den Straßen liegt.

Es gibt zweifellos eine natürliche Klimaerwärmung, einen natürlichen Klimawandel, das würde ich nie bestreiten, weil die Vergangenheit der Erdgeschichte dies aufzeigt.

Aber für mich ist es eine empirisch bewiesene Tatsache, dass es auch einen menschgemachten Klimawandel gibt, durch den ganzen Dreck, der seit der Industrialisierung in die Luft gepustet wurde.


Ah und wenn wir so schön dabei sind, irgendwelche heimlichen Manipulationen aufzudecken: Man informiere sich mal, woher viele Wissenschaftler und angebliche Experten ihr Geld für ihre ,,unabhängigen Ergebnisse" her bekommen. Ist natürlich ganz zufällig, dass da Unternehmen wie Shell oder Tabakkonzerne heimliche Sponsoren sind ;)...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 12:50
und
nicht zu vergessen : es hat einen temperaturanstieg gegeben,
wenn die durchschnittstemperatur auch jetzt auf diesem niveau seit 10 jahren verharrt,
dann ist sie immer noch so hoch,
dass trotzdem die gletscher schmelzen, der kilimanscharo eisfrei wird
und das nordmeer nicht mehr zufriert

buddel


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 12:53
Die kriegen immer genau das gleiche, egal was sie für ein Projekt betreuen.

Na da bin ich mal gespannt, ob ein Forscher, der das Paarungsverhalten von Fröschen erforschen will genauso viel bekommt wie ein Forscher, der den Einfluss von sich paarenden Fröschen auf den Klimawandel erforschen will.

Genau das Gleiche bei andern Zweigen...die Forscher, die Kernfusion zu nem Energieträger machen wollen, die müssen um jeden Cent kämpfen aber gegen das wohl längst ausgerottete BSE werden weiterhin unverhältnismäßig hohe finanzielle und organisatorische Maßnahmen ergriffen, die so in Deutschland einzigartig sind mit dem Ergebnis, dass es uns trotzdem weder besser noch schlechter geht als andern Ländern.

Jahr für Jahr werden inzwischen in 30 regionalen Labors mehr als vier Millionen Rinder den BSE-Schnelltests unterzogen, 411 BSE-Fälle wurden insgesamt in Deutschland entdeckt, mit stark abnehmender Tendenz: Waren es im Jahr 2001 noch 125, so wurden 2008 nur noch zwei Rinder positiv getestet, die beide vor 2001 geboren wurden, in diesem Jahr bisher noch keines. Weltweit sind es rund 182 000 Fälle, davon 98 Prozent in Großbritannien, wo auch (im Jahr 1985) der erste Fall festgestellt wurde.

http://www.zeit.de/online/2009/17/bse-ist-besiegbar

411 von 182 000 Fällen. Ganze 2 im Jahre 2008. Würde ein Wissenschaftler herausfinden, dass bei der Kernfusion von Millionen kJ eingesetzter Energie nur 2 kJ gewonnen würden, könnte der von weiterer Bewilligung von Forschungsmitteln nur träumen.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 12:54
ach, und @lesslow

welchen einfluss könnte wohl die menschheit auf die sonnenaktivität oder den erdmagnetismus ausüben ?

ein mittlerweile zweifelsfrei anerkannter klimaregulator ist ebenso der CO2-anteil in der atmosphäre
und dies ist der einzige faktor
den wir beeinflussen können

buddel


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 13:01
Hm, Klimaschwindel, was?

Man erzähle das mal den Leuten in New Orleans oder in Indonesien und Thailand.


Katastrophen gab es schon immer...oder wieviel haben die Dinosaurier damals gefurzt, dass vor lauter Gestank ganze Asteroiden vom Himmel fielen?

Und Thailand....das war nen Tsunami gelle? Ausgelöst durch ein Seebeben....und jetzt erklärste mir mal, wie der Mensch ein Seebeben auslöst...das interessiert mich jetzt...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 13:22
@GilbMLRS

katastrophen und klimaschwankungen gab es schon immer, unbestritten.
und ein tsunami wird sicher nicht unter "klimakatastrophe" verbucht.

es gibt einen eklatanten zusammenhang zwischen mensch-emissioniertem CO2 und dem anstieg der zunahme der globalen durchschnittstemperatur.

ein spurenelement der atmosphäre hat um ein drittel zugelegt
und meine allergrösste befürchtung ist,
dass diese neuesten meldungen
in kopenhagen eine "abwarten"-haltung preferiert

das ist das politische desaster

fuck,
der hacker ist ein idiot

buddel


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 13:23
@buddel
buddel schrieb:die wirklichen Verbrecher sitzen in den globalen Konzernen
Keinesfalls sitzen sie als Otto-Normalo in ihren beheizten oder klimatisierten Wohnungen, ihren spritfressenden Autos oder vor ihrem üppigen Steak.
Es sind halt immer die Anderen...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 13:30
@Hansi
es sind die anderen.
nämlich die,
die mit dieser diskussion gar nicht erreicht werden.

es geht doch hier im grunde nur darum,
dass die klimatologisch forschende gemeinde angeblich einige mio an forschungsgeldern abgegriffen hat
indem sie die fakten verschärft dargestellt hat.

ha,
und wenn es einige mrd wären,
dieses projekt ist eines der wenigen wirklich globalen
und sollte uns die kohle wert sein

buddel


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 13:41
@Kc
Kc schrieb: Man informiere sich mal, woher viele Wissenschaftler und angebliche Experten ihr Geld für ihre ,,unabhängigen Ergebnisse" her bekommen. Ist natürlich ganz zufällig, dass da Unternehmen wie Shell oder Tabakkonzerne heimliche Sponsoren sind ...
Die Anzahl der Klimaexperten hat in inflationärem Tempo zugenommen. Staatlich angestellte Forscher dürften die überwältigende Mehrheit stellen.
Sie haben sicher ein Interesse daran, dass die Forschungsgelder weiter fließen. Und das lässt sich nun mal mit der Verkündung von Schreckensnachrichten am besten bewerkstelligen.


melden

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 15:21
@GilbMLRS
@Hansi


Ihr missversteht leider völlig die Wirkweise im Wissenschaftsbetrieb. Universitäten sind KEINE freie Marktwirtschaft. Als Professor, Mitarbeite, Doktorand oder sonstwas bekommst du als persönliches Gehalt immer das gleiche, egal was oder wie du forschst. Alles andere würde ja die gesamte Wissenschaft - unabhänig vom Themengebiet - total verzerren!
GilbMLRS schrieb:Na da bin ich mal gespannt, ob ein Forscher, der das Paarungsverhalten von Fröschen erforschen will genauso viel bekommt wie ein Forscher, der den Einfluss von sich paarenden Fröschen auf den Klimawandel erforschen will.
Genau so ist es aber. Der ein oder ander Forscher bekommt vielleicht mehr Geld für Geräte oder neue Mitarbeiter - aber nicht für sein eigenes Konto.

Überhaupt scheint ihr eine seltsame Vorstellung von Wissenschaftlern an sich zu haben.

Ich will es mal so sagen:
Kein Mensch wird Forscher, um dick Geld zu verdienen! Im Gegenteil!

Gerade unter den Geographen und Geowissenschaftlern ist der Markt aktuell leergefegt. Wenn er wollte, könnte jeder Klimaforscher auch in der Rohstoffindustrie arbeiten und locker das 5- bis 50-fache verdienen.
Die Leute in den Unis sind da, weil sie mit Leidenschaft an ihrem Thema arbeiten und etwas bewegen wollen, und nicht um den dicken Reibach zu machen!

Anderes Beispiel: Unser Geomagnetik-Prof ist 74 Jahre alt. Er ist zwar offiziell schon pensioniert - aber einen echten Wissenschaftler musst du schon aus dem Labor zerren oder solange arbeiten lassen, bis er tot umkippt. So sind wir halt.


So das musste jetzt mal gesagt werden ^^


melden
Anzeige
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Klimaschwindel enttarnt! Politisches Desaster!

22.11.2009 um 15:28
Hansi schrieb:Keinesfalls sitzen sie als Otto-Normalo in ihren beheizten oder klimatisierten Wohnungen, ihren spritfressenden Autos oder vor ihrem üppigen Steak.
Es sind halt immer die Anderen...
d'accord, unüblich aber dennoch :)


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt