Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

173 Beiträge, Schlüsselwörter: Hitler, Nazi, Dortmund, Szene, Rechtsradikal, Anhänger, Neonazi, DVU, Dorstfeld

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 11:50
@Can
Also wenn ick im Kriesengebiet leben würde, würde ick sofort das versuchen was du geschrieben hast (versuchen das Land so schnell wie möglich zu verlassen).
Da ist es am Ende egal ob Deutschland, Frankreich etc... Geb ick dir ja recht.

Uns geht es hier gut, die frage nur: wielange?

Hab kein problem damit wenn hier Ausländer wohnen, darüber mach ick mir keine sorgen. Dafür aber umso mehr wenn wir hier dran sind, mit Arm dran sein wo man jeden cent doppelt umdrehen muss, so nachdem Motto erlaub ich's mir mal neue Schuhe zu kaufen und und und... Na gut das gehört jetzt aber echt nicht zum Thread.

Aber egal wie gesagt, das ist ein Endlos thema wo jeder seine eigene Meinung hat, was auch richtig so ist.

Also, back to tropic ;)


LG


melden
Anzeige

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 11:52
@nolovelost


Das Weltbild mancher Zeitgenossen ist eben ganz logisch:

Gibt's keine Juden, gibt's keine Judenfeindlichkeit.
Gibt's keine Schwulen, gibt's keine Schwulenfeindlichkeit.
Gibt's keine Behinderten, gibt's keine Behindertenfeindlichkeit.

Eigentlich wollte der Nationalsozialismus ja nur diesem Hass auf Minderheiten den Boden entziehen, in dem er dem Hass eben diese Minderheiten final entzog. Aus dieser Logik könnte man Massenmord als reine Menschenfreundlichkeit interpretieren.

Ja, so gesehen waren Hitler & Co. sogar Antifaschisten reinsten Wassers, wollten sie doch den Nazis quasi das Feindbild und somit ihre Existenzgrundlage und -berechtigung nehmen.


melden

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 12:07
@Doors

Es wird bei dieser komischen Logik eines vergessen. Würde man diese "Irrläufer der Evolution" (Wiglaf Droste) nach dieser Logik entfernen, würden eine Menge Ihrer Probleme auch verschwinden, denn selbige habe sie.
Sprich, gibts keinen Homophoben, dann gibts das Problem nicht mehr, an dem er leidet.

Aber hach, da fühlt sich dann der arme Nazi doch etwas priviligierter... ist er nur nicht.


melden
nathan87
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 12:11
@@Doors

Ne, Antifaschisten waren diese keineswegs! Sie wollten ein Weltbild auf eine homogene Masse schmieren und da haben die Sintis und Juden nicht reingepasst. Folglich wurden sie in ihren Meinungen und Herkunft als Schandfleck für Deutschlands Zukunft beschimpft! Und wenn die Freiheit einer Ethnie nicht toleriert wird, dann ist es Faschismus!

Das gleiche gilt auch für den Kemalismus, der eine homogene Masse von türkischen Moslems zu züchten versucht - zum Nachteil der Aleviten u. Kurden.


melden

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 12:11
@nolovelost

Schön zu lesen, dass es ausser mir noch andere Menschen gibt, die Wiglaf Droste zu schätzen wissen - aber das nur mal so nebenbei. :D


melden
TGA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 12:12
@hugin87
"In erster Linie sind Neonazis kein Hauptproblem,
aber man sollte sie auch nicht unterschätzen.
Aber zu was die in der Lage sind, ist schon derbe hart.

Ehr mache ick mir sorgen über der Linken szene die ein bisschen mehr Aktionen durchführt, wie Demos mit aller gewalt und Vandalismus zu stoppen. Und dann mal ehrlich, da brauchen die sich nicht wundern dass dann die Rechten irgendwann zurückschlagen.


Und dann hatte glaube wer noch geschrieben Skinheads = Rechts?
Hmm... wußte gar nicht das die Oi! szene Politisch ist O.o"



ja, echt kein wunder, dass diese armen antidemokraten nicht immer eine bühne bekommen. da kann man ja wirklich kaum anders, als leute abzustechen, stimmt!




und ehrlich: was dümmeres als oiskins gibt es doch kaum. eine subkultur hohler als ein bushidokonzert


melden

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 12:20
@TGA

>>>und ehrlich: was dümmeres als oiskins gibt es doch kaum. eine subkultur hohler als ein bushidokonzert<<<

Ist ansichtssache sag ick einfach mal, jedem das seine.
Solange keiner dieser Gruppen mich blöde anmacht, sind die mir Stulle.


melden
TGA
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 12:22
ja, klar, mir verhaglen oiskins auch nicht den tag, aber du hast die nunmal als vgl. zu faschoskins ins feld geführt, und ich find ehalt zelebrierte dummheit ein bisschen würdelos.


melden

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 12:30
was ist heutzutgae nicht würdelos :/


melden
nathan87
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 12:31
Ach, was hört ihr denn für 'ne Mukke? Bushidokonzert? Wie wäre es mal mit Flerkonzert? Übrigens Bushido ist halb Deutsch!


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 13:39
Gibt's keine Juden, gibt's keine Judenfeindlichkeit.
Gibt's keine Schwulen, gibt's keine Schwulenfeindlichkeit.
Gibt's keine Behinderten, gibt's keine Behindertenfeindlichkeit.
Juden gibts es, weil Menschen an JHWH, Tora usw. glauben.
Schwule und sonstige sexuelle Strömungen gibt es aufgrund der Psychologie&Hormone des Menschen.
Behinderte gibt es, weil Menschen durch Gen-&Geburtsfehler, Unfälle, Verletzungen, Gifte usw. einen dauerhaften irreparablen Schaden erlitten.
Und Extreme, seien es rechte Neonazis, Linke Autonome, religiöse Gruppe usw. haben eben immer Zulauf in Zeiten sozialer und politischer Probleme.
nolovelost schrieb:Und beim Homophoben ist nicht die Phobie das Problem...
Bitte lasst doch mal diese bescheuerten "-phobie", "-phoben" Wortneuschöpfungen vor allem wenn sie gar keinen Sinn ergeben. Phobien bezeichnen eine krankhafte Angst vor irgendwas, nicht dessen Ablehnung oder womöglich hass dagegen.
Jemand der keine Spinnen/Schlangen mag und sie fürs Haus rausschmeißt oder zertritt ist ja auch nicht Arachnophob/Ophiophob, das wären sonst wohl die Mehrheit der Menschen...


melden

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 14:02
@LoN

Wären alle Extreme durch soziale und politische Probleme erklärbar, müssten bestimmte Regionen der Welt vor Extremisten nur so strotzen. Tun sie aber nicht. Also ist der Erklärungsansatz nicht richtig.

Und ein beschreibendes Bespiel hat nicht den Anspruch, den du hier forderst, da es sonst vollkommen an der Kernaussage vorbeigeht. Hier erklärt es ein Ursache-Wirkungs-Prinzip und kein Krankheitsbild. Dementsprechend überhöhst du Unwesentliches.


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 14:09
nolovelost schrieb:Wären alle Extreme durch soziale und politische Probleme erklärbar, müssten bestimmte Regionen der Welt vor Extremisten nur so strotzen. Tun sie aber nicht. Also ist der Erklärungsansatz nicht richtig.
Gewöhnlich verlangt man zu einer Behauptung auch Begründung und Beispiele, du behauptest nur das es solche Regionen geben soll.

Ausserdem war deine Kernaussage schon nicht gegeben, da dies nur in gesellschaftlichen Kontext bewertbar ist.


melden

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 14:30
@LoN

Vietnam, Nepal, Südafrika, ... es gibt da ein Haufen Länder, die unwahrscheinliche Probleme haben und trotzdem als Zivilgesellschaften funktionieren. Im Verhältnis zu deren Problemen müssten das Hochburgen der barbarischer Terrorzellen sein. Sind sie aber nicht. Also stimmt deine Aussage nicht.

Und meine Kernaussage war gegeben, da sie des gesellschaftlichen Kontextes nicht bedarfs, sondern eine Reaktion auf eine nicht richtige Argumentationslinie war... und selbige lag schon ausserhalb des gesellschaftlichen Kontextes und entbehrte mit dummdreisten Behauptungen wie "Überfremdung" jeglicher Realität. Da Behauptungen wie Überfremdung nichts weiter sind als Plattituden ohne belegbaren Inhalt.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 17:15
LoN schrieb am 05.12.2009:Grundsätzlich sind Neonazis kein Problem sondern ein Symptom.
Ein Symptom für zunehmende Überfremdung, für soziale und politische Missstände und andere Probleme. Wenn dir diese Probleme beheben, dann fehlt es den Neonazis aber auch Linksextremisten an zulauf und sie schwinden dahin."
Oh wie dumm nur das die Wähler das in den 60er Jahren nicht wussten.Die wählten nämlich die NPD und andere deutschnationale Parteien in die Landtage ohne das es "Überfremdung",Linksextremisten und viele Arbeitslose gab...seltsam seltsam.Irgendetwas passt hier nicht zusammen.
Doors schrieb:Ja, so gesehen waren Hitler & Co. sogar Antifaschisten reinsten Wassers, wollten sie doch den Nazis quasi das Feindbild und somit ihre Existenzgrundlage und -berechtigung nehmen.
Jepp...und als sie den Faschismus erfolgreich besiegten traten sie gemeinsam von der Weltbühne ab,Mission erfüllt..daaaanke Adi,daaaanke Joseph,daaanke Maier


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 20:34
@impor

Dortmund hat mit eine der höchsten Arbeitslosenquoten in Deutschland und soziale Probleme waren schon immer der ideale Nährboden für rechtes Gedankengut. Aber in Dorstfeld? Zu meiner Zeit war Dorstfeld eher als übles Ausländerviertel verschrien. Naja,Zeiten ändern sich.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 20:50
@nolovelost

Vietnam, Nepal, Südafrika, ... es gibt da ein Haufen Länder, die unwahrscheinliche Probleme haben und trotzdem als Zivilgesellschaften funktionieren

Unsere Zivilgesellschaften funktionieren auch, sonst gäbe es ja keine Diskussionen darüber, ob die Gefahr durh Extremisten zunimmt. Dann würden SA- und Rofrontkämpferhorden mit knüppeln das Versagen ebendieser eindrucksvoll unterstreichen ;)

Im übrigen, Südafrika als Beispiel einer funktionierenden Zivilgesellschaft heran zu ziehen finde ich etwas gewagt.


melden

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 20:56
@Obrien

Ich habe auch nicht so getan, als würden die Zivilgesellschaften nicht funktionieren. Ich sehe nur nicht, dass die einfache Formel soziale Probleme = Extremistengewalt stimmt, da es in anderen Zivilgesellschaften wesentlich größere soziale Probleme gibt, z.B. auch in Südafrika, und trotz dieser um ein vielfaches höheren Probleme ziehen dort eben keine extremistischen Horden durchs Land, sondern es ist relativ gesehen ruhig und normal... immer gesehen im Verhältnis zu den großen sozialen Problemen.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 21:06
@nolovelost

sondern es ist relativ gesehen ruhig und normal..

Nur wenn man in abgeschotteten Compounds lebt und nebenbei völlig kollateralschadensblind ist.

Ansonsten sind Vergewaltigung, Mord, Progrome an Einwanderern dort traurige Regelmässigkeit. Südafrika ist ein schlechtes Beispiel für deine These.


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dortmund- bald eine Neonazi-Hochburg?

10.05.2010 um 21:06
P.S. ich finde die Probleme die Südafrika hat durchaus proportinal zu den sozialen Verwerfungen ;)


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt