Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freiheit ist relativ

126 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Politik, Angst ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 20:43
Würde mehere Leute auf einer Insel wohnen und versuchen als Gruppe zusammen zu überleben, von der Außenwelt abgeschnitten, die wären frei, weil sie alles jagen können was sie wollen, auf der Insel hingehen können wo sie wollen usw.

Jede Art von Gruppe oder Stamm machen sich selber einen Plan wie sie leben, das ist klar, aber so wie wir heutzutage leben, das ist kein Leben mehr.

Man geht zur Schule, dann Lehre, dann Arbeit fast ganzes Leben, für die meisten zumindest das ganze, dann Rente und dann Abgang.

Ein wirkliches Leben ist wenn man viele Abenteuer erlebt, die Welt bereist, ohne Sorgen wie Geld.
Wir sind alles Produkte die den System dienen, es aufrecht erhalten.

Ich warte nur noch an dem Tag wo das System zerschmettert wird und die Menschen wieder lernen ohne Geld klarzukommen und auf eigenen Beinen stehen.


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 20:47
Youtube: Braveheart - Freiheit
Braveheart - Freiheit




Hier nimmt euch ein Beispiel an dem Mann, auch wenn es nur ein Film ist, eigentlich sollten wir alle dafür sterben, das alle Menschen ohne Unterdrückung von Machtgierigen Saftärschen leben können.


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 20:50
Wie alt bist du?


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 21:04
mich wundert das die malediven zu den freien gehört,

wo sie doch im letzten jahr ,das christentum verboten,die christen saemtlicher rechte beraubt,und enteignet worden sind .

komische liste.


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 21:06
@KIRSTEN_SUX

Wenn du mich meinst?
Was spielt das denn für eine Rolle?


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 21:27
Warum fragst du? @KIRSTEN_SUX
Unser junger Freund @Braveheart17 hat doch völlig recht.
Wir sollten, nein wir müssen, mehr für unsere Freiheit tun.
Nun- ob jeder für die Freiheit sterben sollte, ist eine Frage der "Kämpfernatur gegen sich selbst"

Aber sind wir doch mal ehrlich:
sind wir wirklich so frei, wie wir denken? Wir Menschen hier in Europa?
Wir fahren schnelle Autos, bauen Häuser, verreisen mehrmals im Jahr.
Unsere Kinder gehen zum Ballettunterricht, die Männer in den Sportverein.
Unsere Frauen sind in verschiedenen Vereinen tätig, oder vereinbaren Beruf mit Familie.
Wir können uns alles leisten. Wir gehen zum Kühlschrank, um uns zu speisen,
drehen die Heizung noch ein Stück höher auf wenn wir frieren.

Ja ich weiß, ich hab ein paar kräftige Klischees bedient. Es geht längst nicht allen so gut, wie von mir geschildert.
Die breite Masse aber, hat es gut. Sie hat mehr als sie braucht.

Unsere Meinung dürfen wir ebenso frei sagen, wie wir Leserbriefe in die Zeitung setzen dürfen. Wählen dürfen wir auch, sogar die Frauen.
Wenn wir krank sind, gehen wir zum Arzt.
Die Latte ist endlos lang. Und natürlich definiert Freiheit jeder Mensch anders.

Für MICH wäre Freiheit: jeden Tag genau das zu tun, was ich auch 100% tun will. Wenn wir mal darüber nachdenken, wie oft am Tag tun wir genau das?

Sieh mir bitte nach @pprubens dass ich hier ein wenig Dramaturgie und vielleicht auch Melancholie mit eingebracht habe.
Ich neige zuweilen dazu. ;)
Damit will ich deinen Thread keinesfalls in die falsche Richtung lenken.


So gesehen sind wir hier in Europa frei, ja.

Allerdings hat es das Volk im tiefsten Dschungel, besser als wir.
Sie haben meist noch etwas, was wir längst verloren haben: (durch unsere "Freiheit"?)
Sie haben Menschlichkeit und sie haben Zeit.


2x zitiertmelden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 21:35
Der letzte Absatz klingt so nach romantisierung des Dschungellebens, dabei sind das auch nur Menschen mit ihren Macken und eigenartigen Bräuchen die mancher bestimmt als unmenschlich bezeichnen würde.


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 21:40
@RedStarlet

Ein großer Teil ist wahrscheinlich menschlicher, als wir.
Für uns ist ihre Lebensart nur befremdlich.
Aber wir wollen ja auch nicht die Lebensweise der Hokijokis ergründen. ;)


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 21:50
Weil das naiv ist, was er geschrieben hat. Darum frage ich.


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 21:54
Es ist schwer umzusetzen, das ist schon richtig.
Aber daran denken kann man doch mal, meinst nicht?


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 21:55
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Für MICH wäre Freiheit: jeden Tag genau das zu tun, was ich auch 100% tun will. Wenn wir mal darüber nachdenken, wie oft am Tag tun wir genau das?
Gehen wir von einem Universalismus aus; nehmen wir an, es würde jeder so denken? Die Welt würde an ihrer Statik zugrunde gehen. Menschen müssen immer noch getrieben werden um Leistungen zu erbringen, es muss ein Wettbewerb herrschen, einerseits frei, andererseits für eine die höchste Form von Zwang(sprich Unfreiheit). Unsere Motivation braucht Herausforderungen und diese zeigen uns eben unsere Schranken, unsere Grenzen und unser Unvermögen. Unfreiheit und Freiheit sind Modelle, die sich nicht ausschließen. Wir sollten die Grenzen unseres Lebens nutzen um durch Freiheit unseres Handelns neue Grenzen zu finden, immer weiter. Wir sind nicht frei; wir dürfen das im gewissen Sinne gar nicht sein.


1x zitiertmelden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 21:58
Außerdem ist Freiheit ein Zustand, der zu interpretieren ist. Und das heißt, dass dieser ein weites Spektrum an Urteilen zulassen kann. Es gibt gar nicht frei und unfrei, also nicht wahr oder unwahr - es gibt nur "wirklich".


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 22:00
Zitat von KIRSTEN_SUXKIRSTEN_SUX schrieb:Wir sind nicht frei; wir dürfen das im gewissen Sinne gar nicht sein.
Das ist doch das eigentlich Traurige daran.

Womit ich dir zu deinem Beitrag völlig recht gebe.
Darum geht es doch.

Niemand würde mich davon abhalten können, das zu tun was ich will.
Aber würde ich mich dazu entschließen, würde ich gleichzeitig zu Grunde gehen.


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 23:11
Freiheit ist das einzige Gut, das sich vermehrt indem man es benutzt.

Was haltet ihr davon?


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 23:20
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Allerdings hat es das Volk im tiefsten Dschungel, besser als wir.
Sie haben meist noch etwas, was wir längst verloren haben: (durch unsere "Freiheit"?)
Sie haben Menschlichkeit und sie haben Zeit.
Wie gesagt @Merlina
Freiheit ist relativ.

Genau so ist es mit dem "Besser haben" in anderen Gegenden der Welt.

Andere Länder, andere Sitten.

Andere Menschen, andere Probleme.

Was die Ersteller der Studie unter dem Begriff "Freiheit" verstanden wisen wollen, ist ja weiter vorne nachzulesen.


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 23:23
Freiheit ist relativ (Seite 2)

@Obrien
Die "falsche Gegenden" in relativ freien Ländern oder freien Ländern sind in der Studie zweitrangig.


melden

Freiheit ist relativ

13.01.2010 um 23:26
@guevara
Danke für den Link.


melden

Freiheit ist relativ

14.01.2010 um 03:41
@pprubens

Die Kriminalität allgemien ist in der Studie zweitrangig, da es um politische Freiheit geht und das ist auch nicht der entscheidene Kritikpunkt an der Studie und generell an Freedom House. Entscheidener ist die offensichtliche Parteilichkeit.

Ausserdem gibt es ja eigentlich anlass zur Freude, denn laut Freedom House ist die Zahl der Staaten, die in Richtung frei tendieren, ja in den letzten Jahren gestiegen.


melden

Freiheit ist relativ

14.01.2010 um 03:43
@pprubens

Und wieso zweitrangig?Wer sagt das?


melden

Freiheit ist relativ

14.01.2010 um 04:05
Frei von Flöhen kann auch eine Freiheit sein


melden