Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Meer "kippt um"

152 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Meer, Krise, Öl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 17:18
Wie kann das sein?
Wir fliegen auf den Mond aber können kein Loch stopfen ?!
Wieso wird alles BP überlassen ??
Ich krieg die Krise.......

Was meint ihr? Gehört das ins Verschwörungsabteil?^^


Sind Aquarianer anwesend?
Wie war das? 1 Tropfen Öl verseucht 500 L Wasser?...
Je mehr Öl, desto mehr Leichen, je mehr Leichen, desto mehr Gift im Wasser, desto mehr Leichen... das geht immer schneller, und dann kommt der Point of no Return.....dann stirbt alles und das Ökosystem "kippt um"....

Ich hatte immer gehofft daß ich das nich mehr erlebe- aber es sieht schlecht aus....

Was haltet ihr davon? War ja schon ne wahnwitzige Idee im Meer nach Öl zu bohren find ich.

Wird das Meer kippen? ...

da ich die ganze Zeit schon auf das Thema "warte" hab ichs jetzt ma reingestellt....






@ mods:......bitte ändert nich wieder meine Überschrift.....! das hat alles seinen Sinn.


2x zitiertmelden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 17:49
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Wir fliegen auf den Mond aber können kein Loch stopfen ?!
Wir bzw. die Amis flogen vor 40 Jahren auf den Mond. Heute und auch in nächster Zukunft können wird das nicht. Solche Projekte brauchen eine lange Vorlaufzeit.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Was haltet ihr davon? War ja schon ne wahnwitzige Idee im Meer nach Öl zu bohren find ich.
Offenbar gab es bei Bohrungen bisher keine solchen Probleme und falls man je Gerätschaften für so einen Fall hatte, dann hat man die mittlerweile wohl ausrangiert, weil es die ja nie gebraucht hat. Kostenoptimierung nennt sich das.

Emodul


1x zitiertmelden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:27
Naja, ein Ventil für wenige 100000Dollar wurde eingespart, das Desaster haben wir jetzt. So siehts aus, wenn Raffgier an der Führunng eines solchen Unternehmens steht. Deppen hoch 10 und Obama hatte zu lange gewartet meiner Meinung nach, er hätte viel früher den Schwachmaten von BP auf die Finger hauen müssen und ihnen alles entziehen müssen. Die Rechnung hätte er dann an BP geschickt, egal ob die nun Pleite sind oder nicht und deren Manager würde ich gleich zur Rechenschaft ziehen, die müssen mit ihrem Privatvermögen dafür haften, was die Umwelt und allen Lebewesen angetan haben damit.


2x zitiertmelden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:32
@emodul
Zitat von emodulemodul schrieb:Offenbar gab es bei Bohrungen bisher keine solchen Probleme
Wikipedia: Ixtoc I


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:35
Zitat von BadbrainBadbrain schrieb:Obama hatte zu lange gewartet meiner Meinung nach, er hätte viel früher den Schwachmaten von BP auf die Finger hauen müssen und ihnen alles entziehen müssen
Die Frage ist, hätte er dann auch den Rückhalt der Bevölkerung gehabt ?
Ich glaube vielmehr, dass BP in dem Fall nur die nützlichen Idioten sind um den zukünftigen Politikwechsel zu legitimieren, aber das wird sich noch zeigen, es ist nur Spekulation.

@Omega.
Wenn das Meer kippt, was rät uns der Aquarianer dann ? Wieviel Öl braucht man denn um die Weltmeere zu kippen ?
Lassen da schon Untersuchungen drauf schliessen, dass es bald so weit sein könnte ?


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:49
@Omega.

Ich hab mal in einer Doku das Szenario gesehen bzgl des chin. Staudamms wie es wäre, wenn das Meer kippen und die Erde aus der Umlaufbahn kommen würde. Das war echt arg und beängstigend. Gott sei Dank jedoch nur eine Computeranimation...

Ob nun das Meer kippen könnte, nun ja. Was gibt es heute was es nicht gibt? Weißt du was über Berechnungen, die mit diesem chin. Staudamm einhergehen? Wenn da noch mehr Last draufkommt, kann ich es mir vorstellen.

Es war glaub ich eine "Universum" Doku oder was von der BBC. Eines von beiden. Falls sich jemand daran erinnern kann, würd ich mich freuen den Tiel nochmals zu erfahren.


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:49
Die Russen haben von Anfang an vorgeschlagen eine Atombombe zu benutzen um das Loch sicher zu schliessen. Man hätte damit viel Zeit gespart!



Gruß

SaifAliKhan


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:50
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Wieso wird alles BP überlassen ??
Weil anscheinend nur BP bzw. die Ölfirmen die entsprechende Technik und das Wissen haben, die staatl. Behörden der USA anscheinend nicht.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Je mehr Öl, desto mehr Leichen, je mehr Leichen, desto mehr Gift im Wasser, desto mehr Leichen... das geht immer schneller, und dann kommt der Point of no Return.....dann stirbt alles und das Ökosystem "kippt um"....
Es sterben auch so viele Tiere tagtäglich im Meer, ist ja schließlich der angestammte Lebensraum. Außerdem tritt auch im Golf von Mexiko Erdöl von selbst aus dem Meeresboden aus, aus minimalen Rissen und Löchern, sonst hätten sich nicht die "ölfressenden" Bakterien bilden können.

Die Ölpest wird das maritime Leben im Golf von Mexiko massiv schädigen bzw. hat es bereits geschädigt. Aber das nur ducrch das Öl zur lebensfeindlichen Zone wird, halte ich für übertrieben.

Das Meer ist viel mehr durch die Überfischung, die alltägliche Verschmutzung und auch die globale Erwärmung gefährdet.
Zitat von Omega.Omega. schrieb:Was haltet ihr davon? War ja schon ne wahnwitzige Idee im Meer nach Öl zu bohren find ich.
Tja, ist nun mal so, ansonsten würde es vllt. kein Öl mehr geben und damit kein Treibstoff usw. sehr viele unsere technichnischen Erungenschaften wären ohne Erdöl und die entsprechenden Raffinerieprodukte gar nicht möglich.

Bei jeder Technologie die der Mensch einsetzt, besteht das Risiko, dass es schiefgeht. Es wird immer ein Restrisiko geben. ABer deshalb gleich auf die Technologie zu verzichten, finde ich rückständig.

Wird das Meer kippen? ...

eher dadurch!
http://www.welt.de/wissenschaft/article788506/Das_Oekosystem_Meer_droht_zu_kippen.html


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:51
emodul schrieb:
Offenbar gab es bei Bohrungen bisher keine solchen Probleme
Wikipedia: Ixtoc_I
Ausnahmen bestätigen die Regel oder so ...

Auf jeden Fall glaubte man bei besagter Bohrung, auf zusätzliche Sicherheitsmassnahmen verzichten zu können, was sich jetzt bitter rächt.

Emodul


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:52
@Spartacus

Was hätte ne Kernwaffe gebracht?

Das Loch mag vllt. zu sein, aber was ist mit der Strahlung, usw.?


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:55
@bo

Keine Ahnung, aber denke die Russen meinten eine spezielle Atombombe, ohne Strahlungen sondern die Explosion an sich.



Gruß

SaifAliKhan


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:56
Zitat von BadbrainBadbrain schrieb:Obama hatte zu lange gewartet meiner Meinung nach, er hätte viel früher den Schwachmaten von BP auf die Finger hauen müssen und ihnen alles entziehen müssen.
Und was hätte Obama machen sollen, wenn er BP die Sache entzieht. DIe Ölquelle zu quatschen.

Die US Behörden haben keine Möglichkeiten damit umzugehen. Denen fehlt das Wissen, die entsprechende Technik und das geiegnete Personal!

Sicher Obama hat zu lange gewartet. Obama hat in dieser Situation nur verlieren können.
Obama aht doch bei nem Interview gesagt, dass er sich darum kümmern wird, aber wie?


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 18:56
@bo
Wenn das Loch dann nicht erfolgreich "verschweisst" wäre, würde sicher radioaktiv verstrahltes Öl austreten, ansonsten ist die negative Auswirkung kaum vergleichbar mit der jetzigen Situation.


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 19:05
@instinct

Nehmen wir mal an, die Amis würden diesen wahnsinnigen Vorschlag umsetzen, plazieren ne Kernwaffe bei der Ölquelle und zünden das Teil. Was würde passieren?

Erstmal, in der Gegend ist nicht nuir diese eine kaputte Ölquelle, sondern da stehen noch ein paar andere in der Gegend rum. Allein das Risiko, dass eine dieser Quelle beschädigt wird, ist nicht genau zu kalkulieren.

Bei der Explosion würde ja auch ein nicht kleines Volumen Wasser verdrängt werden, wahrscheinlich würden die Küsten dann überflutet werden. Nicht nur mit Öl, sondern mit verstrahltem Öl, was die Umweltverschmutzung auf ein paar 1000 Jahre ausdehnen würde. Das maritime Leben, würde auch über einen längeren Zeitraum massiv geschädigt sein, länger als durch das Öl selbst.

Ne Kernwaffe einzusetzen, das wäre als würde man die Pest mit der Cholera bekämpfen.


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 19:07
@instinct

.....ja im prinzip ist es nur Mathe...ich weiß leider nicht wieviel Liter Wasser das Meer enthält und wieviel Liter Öl schon ausgelaufen sind, und wieviel Tropfen Öl ein Liter sind^^.....

Weiß das jemand??


wenn das Gewässer umkippt, überleben nur Kleinstlebewesen, die sich von den Leichen und Giften solange ernähren, bis sich wieder andere Tiere ansiedeln können. Sowas dauert sehr sehr lange. Da kann man nur Schadstoffe entfernen und Wasserwechseln, reinigen, nützliche Bakterien ansiedeln und später auch wieder Lebewesen ansiedeln.....

Zudem ist das Meer sowieso von allen möglichen anderen Dingen belastet, wie Überfischung und sonstige Verschmutzungen und Zerstörungen was der Rechnung noch beikommen müsste...


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 19:10
Ich habe in unseren örtlichen Nachrichten gesehen, daß ein Mitarbeiter einer Chemiefabrik einen super Stoff gefunden hat, den man im Meer verteilen könnte, der das Öl aufsaugt und nicht wieder abgibt!! man müsste das dann wieder einsammeln....er hat es nach Amerika geschickt und bekam die Antwort daß der Vorschlag geprüft wird....bis jetzt hab ich nix mehr davon gehört!! Warum nimmt man nicht jedes Mittel das man kriegen kann?? wieso darf BP alles bestimmen? Wem gehört das Meer?


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 19:13
Das war aus Österreich glaub ich und wurde als nicht zweckerfüllend abgelehnt, da es zu anderen Schäden führen könnte.

@Omega.


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 19:13
@bo
Nun, das mag auf den ersten Blick Hand und Fuss haben, aber niemand würde diese Atombombe überirdisch zünden. Wenn man also diese Bombe in den Tunnel hinabsekt bis auf eine gewisse Tiefe, würde man oberirdisch zum Zeitpunkt der Explosion kein verseuchtes Öl an die Oberfläche bringen, es würde ein wenig der Grund einsacken, aber das löst keine Überflutung aus, schau dir halt die unterirdischen Explosionen auf Mururoa und wie die Atolle alle heissen an, da sieht man was passieren würde. Ob sich das auf die anderen Stellen, wo das ölhaltige Gestein angezapft wird auswirken würde, das mag ich nicht beurteilen.

Wenn alles glattginge wäre das sogar in meinen Augen als verantwortliche Handlung einzustufen, wenn es jedoch fehlschlagen würde, dann passt eher sowas wie Dein Szenario.

Man hätte es halt niemals so weit kommen lassen dürfen.


1x zitiertmelden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 19:14
@Omega.

Glaub solch ein Zeug wurde doch anfangs reingekippt und machte die Sache kaum besser.


@all

http://nachrichten.t-online.de/nach-oelpest-nun-sorge-vor-methangas-im-golf-/id_42015400/index

US-Wissenschaftler warnen vor einer Gefahr, die bei der Ölpest im Golf von Mexiko bislang übersehen worden ist: Methangas. Aus dem Leck am Meeresboden strömen täglich nicht nur bis zu 9,5 Millionen Liter Öl und verpesten Küsten und Gewässer, sondern auch gefährlich hohe Mengen Methangas.

Dieses Gas könnte möglicherweise das Meeresleben ersticken, befürchten Wissenschaftler. Es entstünden "Todeszonen", in denen der Sauerstoffgehalt so niedrig ist, dass kaum noch Leben existieren kann.


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 19:16
@Omega.
Das ist vollkommen richtig, ich würde auch gern mal einen Experten dazu hören.


melden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 19:26
Zitat von instinctinstinct schrieb:bis auf eine gewisse Tiefe, würde man oberirdisch zum Zeitpunkt der Explosion kein verseuchtes Öl an die Oberfläche bringen, es würde ein wenig der Grund einsacken, aber das löst keine Überflutung aus
Ok, das mag sein, aber was ist mit der Schockwelle, die durch das Gestein rast. Und welchen Effekt so ein Schockwelle auf die anderen Quellen in der Umgebung hat, will wohl niemand ausprobieren.
Zitat von instinctinstinct schrieb:Man hätte es halt niemals so weit kommen lassen dürfen.
Was meinst du denn damit?

Meinst du das in kein Ölbohrungen im Meer durchgeführt werden sollten? Oder nicht in der Tiefe? Oder meinst du die Ignoranz von BP?

Bei letzterem stimme ich dir 100% zu. Allerdings gibt es zur Zeit keine Alternativ zu Erdöl.
Und leider auch keine Alternative zu den Offsahore-Bohrungen.

Die Ölfelder an Land sind längst nicht mehr so ertragreich, und für Ölfelder im Flachwassser gilt mehr oder weniger dasselbe.

Um den weltweiten Hunger nach Erdöl zu befriedigen, geht man halt Offshore.
Immerhin sind 70% der Erdoberfläche von Wasser bedeckt.


1x zitiertmelden

Meer "kippt um"

20.06.2010 um 19:27
@jimmybondy

Zumal Methan auch ein Treinhausgas ist, also hat die Ölpest auch einen Einfluß auf das globale Klima.


melden