Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

129 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Terrorismus, Guantanamo, Bundesinnenminister ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

10.07.2010 um 20:44
@Jero

Grundsätzlich verstehe ich es auch nicht.

Ich denke, das Problem liegt darin, dass Wahlkämpfe in den USA ziemlich polemisch abgehen.

Da hat ein Kandidat kein Problem mit, seinem Gegenkandidaten vorzuwerfen, er würde ,,Terroristen" ins Land holen, wenn dieser für eine Aufnahme selbst unschuldiger Ex-Häftlinge aus Guantanamo stimmen würde.

Und der Durchschnittsamerikaner frisst sowas leider häufig und schnell und wählt dann auch entsprechend. Ob der Ex-Häftling nun schuldig ist oder nicht, ist gleichgültig.

@LoN
Zitat von LoNLoN schrieb:Dieses "nachgewiesenermaßen" mag Moralisch richtig sein aber du kannst dir als Staat nicht leisten Leute aus Freundlichkeit aufzunehmen die Terroristen sind es ihnen aber lediglich nicht gewiesen werden konnte, vorallem, wenn du mit der Angelegenheit ansich überhaupt nichts zu tun hast.
Du solltest nicht vergessen, dass die überwiegende Mehrheit der Deutschen klar gegen ein unrechtmäßiges Gefängnis wie das in Guantanamo Bay ist.

Ich finde, dann ist es auch eine Frage des ,,zu seiner Überzeugung stehen", wenn man seiner Ablehnung Taten folgen lässt, indem man eingehend überprüfte und für ungefährlich befundene Ex-Häftlinge aufnimmt. Es handelt sich hier aus meiner Sicht übrigens vielmehr um einen symbolischen Akt als darum, bei den Amis Eindruck zu machen oder aus falsch verstandener Unterwürfigkeit diese Leute auf zu nehmen.
Zitat von LoNLoN schrieb:Nichts für ungut aber Merkel und Co würden für die Amis wohl sogar Bin Laden ins Land holen, vorallem wenn das ihrem Ansehen behilflich wäre.
Frau Merkel, Herr de Maiziere und Co. werden sich in Deutschland auch zuerst für ihre eigenen Interessen interessieren, gerade im Hinblick auf Wahlen und ihr stark angekratztes Image.
Die werden sich hüten, wirklich gefährliche Leute herein zu holen, weil dies für sie politischen Totalselbstmord bedeuten würde.


1x zitiertmelden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

10.07.2010 um 21:01
Zitat von KcKc schrieb:Du solltest nicht vergessen, dass die überwiegende Mehrheit der Deutschen klar gegen ein unrechtmäßiges Gefängnis wie das in Guantanamo Bay ist.
Du stellst hier die Falsche Frage. Die Frage muss nicht heißen wer für oder gegen das Gefängnis ist, sondern die Fragen müssten lauten: Sollen wir uns mal wieder um die Probleme der USA kümmer, welche sich selbst überhaupt nicht darum kümmern will bzw. Wollen wir Terrorverdächtige mit die wir nicht verantwortlich sind übernehmen.
Zitat von KcKc schrieb:Ich finde, dann ist es auch eine Frage des ,,zu seiner Überzeugung stehen", wenn man seiner Ablehnung Taten folgen lässt, indem man eingehend überprüfte und für ungefährlich befundene Ex-Häftlinge aufnimmt.
Was man hier aber vergisst. Nicht wenige Kriminelle starteten ihre "Karriere" nachdem sie für irgendeine Lapalie eingesperrt wurden. Sprich der Kontakt zu wirklichen Verbrechern hat sie erst auf die schiefe Bahn gebracht. Daher kann man m.E. gar keinen dieser Leute für ungefährlich/unbedenklich erachten, da man selbst, wenn jemand dort unschuldig war gar nicht einschätzen kann wie sich der Aufenthalt und Kontakt zu den Mithäftlingen die tatsächlich Terroristen von Al'Qida/Taliban waren ausgewirkt hat ganz abgesehen von dem psychischen Schaden durch Folter und Co. Wir holen uns da quasi eine tickende Zeitbombe made in USA nach Deutschland.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

10.07.2010 um 21:07
@LoN
Und? Was macht man mit solchen Leuten? Unschuldig inhaftiert, gefoltert, in eine tickende Zeitbombe, wie Du das nennst verwandelt?

Einfach weiter einsperren, weil hätte, könnte, würde?


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

10.07.2010 um 21:13
@schmitz
Wer die Bomben baut muss sich auch um sie kümmern und hat pech wenn sie ihm selbst um die Ohren fliegt. Wie ich schon sagte, made in USA.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

10.07.2010 um 22:55
@LoN

Soweit ich gehört habe, wird man die betreffenden zwei Ex-Häftlinge keineswegs frei und unbeaufsichtigt durch die Gegend laufen lassen.

Mit Sicherheit wird wahrscheinlich der Verfassungsschutz auf die beiden genauestens achten, natürlich auch aus dem Grund, dass immer noch ein Restrisiko bleibt.
Ich bestreite das auch gar nicht.

Jedoch denke ich, dass man schon sehr genau drauf achten wird, ob die beiden Ex-Häftlinge sich beispielsweise ins Umfeld von Extremisten in Deutschland oder in Moscheen, die für radikale Predigten bekannt sind, begeben werden.
Und in diesem Fall würden vermutlich auch entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen, denn wie gesagt will sich mit Sicherheit niemand vorwerfen lassen, er hätte Terroristen ins Land geholt.


,,Made in USA" ist korrekt und ich stimme durchaus zu, dass es zuerst Aufgabe der USA ist, für die Resozialisierung unschuldiger Ex-Häftlinge zu sorgen.

Daran ändert auch die Aufnahme von 2 Häftlingen nichts, dies ist in meinen Augen ein rein symbolischer Akt.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 11:05
und nächste Woche im Kampf gegen den Terror unsere Grundrechte bitte weiter einschränken.
DANKE


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 11:10
Auf eine vernünftige Begründung, warum die Häftlinge weder nach Amerika noch in ihre Herkunftsländer gebracht werden können, bin ich weiterhin gespannt.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:00
Weil wir müssen um nicht in ungnade zu fallen.
Und wenn wir nein sagen wären wir ja wieder die Nazis die nicht dankbar das tuen was die Amis von uns verlangen.

Es ist doch allgmein so das alle Probleme auf uns Deutsche abgewälzt werden.
Dafür sind wir noch gut genug.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:10
Einer der Häftlinge kommt wohl nach Hamburg und bekommt Hartz 4 ! Ist doch toll!
Und jetzt können hier noch so manche aufschreien und meckern, aber ich finde das unterste Schublade!
Wir Deutsche können uns den Arsch aufreißen, und kriegen dann gleich nochmal einen Tritt vom Staat in den selbigen.
Und solchen Leuten wird es wahrlich in den eben genannten reingestopft.
Jaja soviel dazu, erstmal in die Staatskasse einzahlen damit einem H4 gewährt wird...

Ich bin einfach vollkommen dagegen, daß hier bald ein Häftling rumspaziert und dann auch noch H4 bekommen soll.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:13
"Ich bin einfach vollkommen dagegen, daß hier bald ein Häftling rumspaziert und dann auch noch H4 bekommen soll."

dann dürftest du ja sicherlich auch wissen das du damit mit vielen , vielen , vielen leuten ein problem haben wirst.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:14
@LoN
Zitat von LoNLoN schrieb:Und wo soll das nun unlogisch sein und sich beißen?
Ich nehme dich gerne an die Hand und gehe ein Stückchen mit dir. Also, du sagst, dass Immigranten potentielle Sicherheitsrisiken sind(gilt vermutlich für jeden "Kulturfremdling", nicht wahr?) gleichzeitig befürchtest du, dass deine Freiheiten für mehr Sicherheit beschnitten werden. Dabei ist es genau diese völlig unbegründete Xenophobie, die die Freiheit für vermeintliche Sicherheit opfert. Wenn Leute wie du nicht Angst vor allem Fremden hätten(so wirkst du auf mich) könnte keine Regierung mit Terrorismusbekämfungs-Irsinnsgesetzen unsere Freiheiten beschneiden. Dein vermeintlicher Kampf für die Freiheit ist in sich ein Angriff auf die Freiheit, was sich dann auch in deiner aufgegebenen Unschuldsvermutung ausdrückt.
Zitat von LoNLoN schrieb:Bevor du was schreibst, les dir doch erstmal selbst die Beiträge über dir nochmal durch:
Das ist dein Argument?! Hypothetische Wahlkampf-Tiraden der Amerikaner sollen als Indikator für Schuld/Unschuld verwendet werden? Die amerikanische Öffentlichkeit hat sich in der Vergangenheit erfolgreich verängstigen lassen und sich u.a. mit dem Patriot-Act kräftig verarschen lassen. Der Zugewinn an Sicherheit ist praktisch gleich Null und der Verlust an Freiheit immens. Wir sprechen hier von einem Land in dem der einhellige Tenor nach 9/11 "wir treten den Handtuchköpfen in den Arsch" war. In den Augen der Öffentlichkeit waren die folgenden Konflikte nichts anderes als eine Strafexpedition.

In ihre Länder zurückschicken geht oft nicht, da ihnen dort wiederum Folter/Haft/Todesstrafe droht und zwar nach alles andere als rechtsstaatlichen Maßstäben. Und mal ganz im Ernst, würde irgendjemand in das Land seiner Folterer (sprich USA) einbürgern wollen? Was meinst du was mit denen passiert wenn ihre Identität bekannt wird. Das ist vermutlich ähnlich wie bei freigesprochenen Angeklagten, denen eine Straftat gegen Kinder zur Last gelegt wurde.

Die Gründe für Festnahmen sind wie bereits gezeigt wurde oft derart Irsinnig, dass sich daraus nicht der geringste Anhaltspunkt für den Verdacht auf Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung ergibt.


1x zitiertmelden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:17
@helmfried


Mit welchen Leuten denn? Sprichst Du jetzt auf Migranten an? ^^ Das ja mal was anderes oder?

es geht mir eben darum, dass es ein Häftling ist.

Kann doch nicht sein daß die das da drüben nicht selber in den Griff kriegen.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:21
In ihre Länder zurückschicken geht oft nicht, da ihnen dort wiederum Folter/Haft/Todesstrafe droht und zwar nach alles andere als rechtsstaatlichen Maßstäben.

Und warum? Ich dachte, die Häftlinge seien unschuldig?

Und mal ganz im Ernst, würde irgendjemand in das Land seiner Folterer (sprich USA) einbürgern wollen?

Das heißt also, man hat die Häftlinge gefragt, welches Land ihr Wunschziel ist?

Das kann keine vernünftige Begründung sein, warum die Häftlinge nicht in Amerika verweilen können.

@PetersKekse


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:22
@raupi
„Kann doch nicht sein daß die das da drüben nicht selber in den Griff kriegen.“

Es geht doch sowieso nur um einen symbolischen Beitrag. Nachdem wir uns über die Zustände dort zu Recht aufgeregt haben, können wir uns es nicht leisten, diesen symbolischen Beitrag zu verweigern.

Dass die Häftlinge nicht unbedingt in einem Land leben wollen, von dessen Bürger sie misshandelt wurden, kann man ja nun auch verstehen.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:27
@raupi


siehe post von @Waldfreund


nein es geht mir nicht nur um immigranten , obwohl einige von denen auch erstmal bei illegaler einreise monatelang weggesperrt werden und dies sogar vom europ. gerichtshof als verletzung der menschenwürde verurteilt wurde .

habe einen pakistani gekannt der bitterlich geweint hatte als er nach sage und schreibe 14 monaten in haft das rückflugticket erhalten hat , andere immigranten haben das glück wenigstens hier leben zu dürfen mit hartz vier , find ich völlig in ordnung und zum topic zurück zu kehren schließe ich mich waldfreund an .


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:35
@Waldfreund

@helmfried

Ich habe nur was dagegen, wenn faule Säcke die Hartz4-Stütze bekommen. Und da ist es mir egal obs ein Deutscher oder ein anderer Landsmann ist.

Und ich weiss einfach nicht was ich von dieser Häftlingssache halten soll. Der Staat ist doch immer derjenige, der "wir müssen sparen!" schreit.

Zumindest wenn es um uns Deutsche geht.

Aber dann wird erstmal wieder das Geld sonstwo hingeflogen, oder eben wieder so ein Ding wie jetzt mit dem Häftling.

Ich verstehe das einfach nicht, erst rumjammern dass wir sparen, und dann wieder so ne Nummer. Da kommt man sich als Bürger dann auch irgendwann verarscht vor. Tun wir zwar schon lange aber irgendwann fragt man sich auch, wann endlich mal wieder Schluss ist. Die widersprechen sich doch da gegenseitig aber scheinen es nicht zu merken.

Und ganz ehrlich, habe ich als Hamburger auch ein komisches Gefühl wenn ich weiss, da ist so ein Häftling.
Denn so zu 100% weiss man doch auch nicht, ob er nun wirklich unschuldig ist, oder? Und in seinen Kopf kann man auch nicht reinschauen.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:47
@raupi
„Ich habe nur was dagegen, wenn faule Säcke die Hartz4-Stütze bekommen.“

Hartz IV wurde nicht gemacht um faule Säcke zu unterstützen, sondern um Menschen in einer Notsituation zu unterstützen. Es ist an sehr strenge Auflagen geknüpft, und der Bezieher einer solchen Leistung, muss erhebliche Einschränkungen auf sich nehmen. Ohne Hartz IV hätten wir Arbeitsbedingungen die der Sklaverei ähneln ( haben wir teilweise auch so ).

Was die Menschen in Guantanamo mitgemacht haben, kann sich keiner vorstellen. Über Jahre von ungebildeten sadistischen Menschen gequält zu werden, überschreitet die Leidensfähigkeit eines Menschen. Man könnte diese physischen und psychischen Schäden mit Geld ( auch in Millionenhöhe ) gar nicht wieder gut machen. Das du diesen Menschen nicht einmal Hartz IV gönnst, zeugt von ziemlich hohen menschlichen Defiziten.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:48
@raupi


im staate leben aber genug die nach der einhaltung von menschenrechten schreien , siehe anti-afghanistan und irak -bewegung ....

außerdem hat die frage nach den finaziellen mitteln nur bedingt etwas damit zu tun wie wir zu der zur frage stehen wie wir mit dem verhalten der us amerikaner in guantanamo umgehen wenn es an der zeit ist da eingreifen zu können wie im falle des deutschen staates der mich da nun wirklich mal überascht überhaupt sich in so eine diskussion einzubringen nach schröder (übrigens mein lieblingskanzler :D )


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:50
@raupi
„Ich verstehe das einfach nicht, erst rumjammern dass wir sparen, und dann wieder so ne Nummer. Da kommt man sich als Bürger dann auch irgendwann verarscht vor.“

Das wir von der Regierung verarscht werden, ist eine ganz andere Sache.

Es handelt sich hier lediglich um zwei Menschen. Natürlich wäre es richtig, diese Menschen aufzunehmen, und die Kosten den Amerikanern zu berechnen. Diese haben die Kosten ja verursacht. Aber was meinst Du ,was die uns sagen würden.


melden

Deutschland nimmt Guantánamo-Häftlinge auf

11.07.2010 um 12:51
Es geht doch sowieso nur um einen symbolischen Beitrag. Nachdem wir uns über die Zustände dort zu Recht aufgeregt haben, können wir uns es nicht leisten, diesen symbolischen Beitrag zu verweigern.

Das ist ja schön und gut. Nur leider erzeugt das den Eindruck, als wollen diejenigen, die diesen Mist verbockt haben, jetzt nicht mit den Konsequenzen leben bzw. diese an andere abschieben.

Und außerdem kann ich vieles verurteilen, ohne dass es meinerseits letztendlich zu einem symbolischen Akt hinausläuft. Ich spreche mich auch gegen korrupte Regierungen in Afrika aus, die ihre Bürger verhungern lassen. Müsste ich die aus Gründen der Glaubwürdigkeit nun auch adoptieren?

@Waldfreund


melden