Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neue Moschee in New York

517 Beiträge, Schlüsselwörter: Moschee
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:30
@Sigalit
Sigalit schrieb:Barack Obama: Islam war immer ein Teil von Amerika
Da sieht man mal wie blöd der Hussein ("Teleprompter in Chief") ist denn er hatte auch behauptet die Amerikaner hätten das Auto erfunden...naja, was soll man da noch sagen


melden
Anzeige

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:33
Warum darf in Moscheen eigentlich nicht gefilmt werden?

Christliche Gottesdienste werden sogar live im TV übertragen.

Ist zwar OT, aber interessiert mich grad nach dem Beitrag von @Sigalit über die CNN Tour


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:33
@Sigalit
Sigalit schrieb:Schön wäre es, wenn die Minaretten der neuen Moschee die selbe höhe haben würden wie das WTC.
Ich gehe mal davon aus.. das dieser Satz ironisch gemeint war. Ansonsten disqualifizierst Du Dich als Diskussionspartner.


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:33
@Afterlife

Was ist denn so schwer daran, wenn wenigstens EIN MAL große, muslimische Verbände klar und deutlich sagen:,,WIR und alle vernünftigen Moslems sind GEGEN islamischen Extremismus!"?

Brechen die sich da irgendwas bei ab? Werden sie dann von Allah in die Hölle verbannt?

Meine Güte, es geht nicht um das Eingeständnis von Verbrechen oder gegenseitiges Aufrechnen von Unrecht, es geht um eine klare, symbolische Distanzierung von islamischem Extremismus angesichts der Anschläge am 11. September, in deren Folge bisher unzählige Menschen getötet wurden.


melden
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:35
@CurtisNewton

Eigentlich darf in moscheen gefilmt werden. Warum es in dieser bestimmten Moschee der entgegengesetzte Fall ist? Keine Ahnung.

@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Ich gehe mal davon aus.. das dieser Satz ironisch gemeint war. Ansonsten disqualifizierst Du Dich als Diskussionspartner.
Ich denke nicht, dass es sonderlich schwierig ist eine gewisse Art von Ironie aus meinem Beitrag herauszulesen ;)


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:36
@Kc

Bitte? Das tun wir immer! Geh mal in Bereich Spiritualität rein, die Muslime sind echt schon müde davon, das klar und deutlich zu sagen. Große muslimische Verbände sagst du, auch da sagt man das immer wieder und immer wieder. Was passiert aber? Es wird nicht wahrgenommen!


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:36
@Kc
Kc schrieb:Was ist denn so schwer daran, wenn wenigstens EIN MAL große, muslimische Verbände klar und deutlich sagen:,,WIR und alle vernünftigen Moslems sind GEGEN islamischen Extremismus!"?
Das schwere daran ist, dass sie sich auch da nicht einig sind, wo er anfängt und wo er aufhört


melden
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:37
@Kc

Alle anerkannten islamischen Verbände tun das. Hast du die letzten Jahre verschlafen?


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:38
@Sigalit

Na.. manchmal weiß ich nicht wo bei einem User die Ironie anfängt und der Ernst aufhört...


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:39
Valentini schrieb:"Teleprompter in Chief"
Warum wird das bei Obama eigentlich ständig genannt?


melden
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:39
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:
Na.. manchmal weiß ich nicht wo bei einem User die Ironie anfängt und der Ernst aufhört...
Wenn ein Nachdruck gegeben ist, dann kann man davon ausgehen. Aber das muss natürlich nicht die Regel sein ;)


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:40
@Kc

Allein der Begriff "islamischer Extremismus". Früher hieß sowas noch "islamistisch". Verstehst du? Es wird uns in die Schuhe geschoben, egal was wir sagen und machen, wir sind doch schon längst betitelt worden


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:41
@Valentini
Kann man das irgendwo nachlesen^^?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:43
@Germanpeace
Was?


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:46
@Valentini
GermanPeace schrieb:
Eine schwulen Bar würde besser neben der Moschee passen^^
Valentini schrieb:Dieses Vorhaben ist ja auch geplant
Das.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:49
@Germanpeace

Das habe ich hier: Beitrag von Valentini, Seite 5 gepostet


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:50
Germanpeace schrieb:Eine schwulen Bar würde besser neben der Moschee passen
ist ja auch kein geheimnis das viele der glaubensbrüder sich gegenseitig in den hintern f.....
Es wird halt nicht so hinaus posaunt...


melden

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:51
@Valentini
Jawohl vielen dank^^


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:53
Gerade einen Kommentar in der Zeit gelesen, welchen ich durchaus ansprechend fand und ihn hier mal wiedergeben mag
"Der wahre Feind ist nicht Amerika"?

Was eigentlich interessiert, wäre doch die folgende Aussage:
"Der wahre Feind ist nicht der Islam/die arabische Welt etc."

Oder sollen sich die USA etwa wegen 9/11 auch noch entschuldigen?

Man sollte Toleranz nicht mit Appeasement verwechseln. Schließlich gab es schon vorher einen Attentatsversuch gegen das WTC, es gab die Hatz auf Salman Rushdie - auch in westlichen Ländern - es gab Attentate überall in der Welt, von Algerien bis Bali, denen zum großen Teil Muslime zum Opfer fielen.

Man kann all diese Tatsachen natürlich ausblenden bzw. mit "Toleranz" überkleistern - es bleibt die Feststellung, dass die muslimische Welt ein gewaltiges Problem mit Radikalismus und Terror hat, und die Frage, warum die islamische Welt (die "Ummah") damit nicht fertig wird?

Der Verdacht drängt sich auf, dass es einen grundsätzlichen Zusammenstoß nicht so sehr zwischen Orient und Okzident, als vielmehr zwischen Vertretern des radikalen Islam und der modernen Welt gibt. Diesen Konflikt können am Ende nur die Muslime selbst lösen - und die Frage für den "Westen" ist keineswegs, ob er ein "christlicher Club" ist oder nicht - schließlich brauchen auch Christen eine Heimat, auf welche sie sich verlassen können - sondern wie man die moderate und aufgeschlossene Mehrheit unter den Muslimen am sinnvolsten unterstützt.

Solche Unterstützung kann je nach Einzelfall sowohl Großzügigkeit, als auch konsequentes Festhalten an Gegenpositionen bedeuten.
http://www.zeit.de/politik/2010-08/moschee-new-york-obama?commentstart=41#cid-830776


melden
Anzeige

Neue Moschee in New York

17.08.2010 um 13:54
@Afterlife

Joa, ALLE Nichtmoslems hassen SÄMTLICHE Moslems, das ist ja hinreichend bekannt und wissenschaftlich belegt... :P

Ob man es nun ,,islamistisch", ,,islamischer Extremismus" oder ,,muslimischer Extremismus" nennt, kommt doch auf`s gleiche raus.

Ich hab nicht das geringste Problem damit, wenn jemand einen anderen Glauben hat als ich.
Es stört mich nicht, wenn Moslems Moscheen bauen oder mit einer speziellen Barttracht herum laufen, weil ich an Religions- und Meinungsfreiheit glaube.
Es stört mich auch nicht, wenn sie bestimmte Dinge nicht essen möchten oder keinen Alkohol trinken. Kein Thema, zwinge ich niemanden zu und ich würde auch niemandem verbieten, eine Moschee auf zu bauen.


WAS mich jedoch stört, ist dieses immer wieder auftretende Opferverhalten in Zusammenhang mit der Moschee in der Nähe des Ground Zero, dieses selbstgerecht anmutende ,,Wir haben damit ja nichts zu tun gehabt, also müssen wir auch nicht klarstellen, dass wir gegen solche Taten sind."

Entschuldigung es WAREN nun einmal muslimische Extremisten, möchte man nicht die Verschwörungstheorien bemühen, die für den Tod von tausenden Menschen direkt in New York verantwortlich waren.
Da haben zahlreiche Menschen ihre Angehörigen und Freunde verloren, zudem wurden dadurch der Irak- und der Afghanistan-Krieg ausgelöst, ebenfalls mit unzähligen Toten.

Nur, weil einige Extremisten glaubten, sie bekommen eine Freikarte in den Himmel, wenn sie als ,,Märtyrer" unschuldige Menschen umbringen.

Fändest du es nicht auch pietätlos, wenn bei dem Luftangriff von Kunduz, wo viele Afghanen unnötig getötet wurden, der Vatikan ohne Erwähnung der Opfer eine Kirche hinbauen möchte - mit der Rechtfertigung, der Vatikan habe ja nichts mit dem Luftschlag zu tun gehabt?


Es kann doch nicht so schwer sein, zu begreifen, dass die Angehörigen der Opfer des 11. September in New York sich beleidigt und verhöhnt fühlen, wenn in direktester Nähe ein Gotteshaus der Religion gebaut wird, deren Extremisten ihre Angehörigen getötet haben.
Und ich bezweifle jetzt mal stark, dass sich vernünftige Moslems dabei die Zunge brechen würden, auch für die nicht-muslimischen Opfer zu beten oder auch nur zu erklären, das SIE die extremistischen Strömungen ablehnen.


melden
812 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Unsere Gesellschaft24 Beiträge