Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

377 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

25.08.2010 um 17:45
tingplatz schrieb:ja und? Ich habs aus Hitlers letzter Trumpf.
Und ich habe den Namen des Autors, der das behauptet.


melden
Anzeige
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

25.08.2010 um 17:47
@voidol

Und was sagt dir das? Kannst du ihn widerlegen oder nicht?


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

25.08.2010 um 17:53
tingplatz schrieb:Kannst du ihn widerlegen oder nicht?
Dodelfrage.

Wilcox behauptet, in einem Telefonat Auskunft über vorhandene Akten bekommen zu haben, es liegt an ihm darzulegen, mit welcher Institution, welcher Abteilung, welchem Verantwortlichen er gesprochen hat.

Da Wilcox nichts vorlegt, bleibt es Vertrauenssache, ob ich seiner Aussage Glauben schenke oder nicht. Das kann jeder für sich entscheiden, ob er Wilcox traut oder nicht.


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

25.08.2010 um 17:55
@voidol

Bormann starb bei dem Versuch, aus dem Kessel von Berlin zu fliehen. Seine leiche soll man in der nähe des Bahnhofes gefunden haben.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

25.08.2010 um 17:59
@DerFremde
Genau aus dem Grund bin ich sehr im Zweifel, ob man den Aussagen de Velascos nach dem 2. WK Glauben schenken kann.

Was die TO anbelangt, da muss man halt warten, bis wirklich mal Dokumente freigegeben werden, so sie existieren.


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

25.08.2010 um 18:08
@voidol

Sicher wollte er sich mit diesen Geschichten nur Aufspielen. Wollte Interessant wirken, oder warum auch immer.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

25.08.2010 um 18:23
Die Spionage war zwar sehr TO lastig, aber es waren eben auch nicht die einzigen. In G.F. Bücher wird noch A.Meiler genannt und auch Klaus Fuchs wird indirekt genannt. Fuchs spionierte für die Russen Manhatten aus, seine Funksprüche sollen vom RSA geknackt worden sein, auch von einem weiteren roten Agentring im Raum Ottawa. Wieviel Anteil jeder hatte, um Manhatten auszuspionieren für ein Lagebild sei einmal dahingestellt. Schließlich wurde auch ganz entsprechend reagiert und eine Sabotagemission gegen Manhatten gestartet (Unternehmen Elster, Ende 1944). Und sowas macht man nun mal nur, wenn man Kenntnis davon hat.


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 12:14
Dieses Buch hast sicher auch nicht. Wenn du es nicht hast, warum dann so eine Wertung? In jedem Sachbuch finden sich Quellen darüber. Und auch dieses wurde recherchiert und nichts erfunden.
-------------------------------------

Nein ich lese nur anstängige Historiker




---------------------------------------------------
Was heißt hier "glauben", wenn es diese Sondierungen in Stockholm gab? Ich sags auch hier: Wenn du nichtgelesene Bücher einfach wertest, ohne sie auch nur zu kennen, brauchen wir überhaupt nicht darüber zu diskutieren. Sachzwänge, Hintergründe und Personen sind dir fremd, wenn du nichts weißt, aber trotzdem fängst du an zu werten...
---------------------------------------------------------------------------------

Komischerweise sind dies Dinge ach so vielen anderen Fremd. Ich stell mir das lusig vor: Hitler, wie er Frieden mit Stalin sucht, du Josef, war nicht so gemeint wir gehen da mal wieder auf unsere Grenze zurück. Zumal Hitler in Mein Kampf nichts anderes als Ziel sieht außer Lebensraum im Osten



-------------------------------
Du weißt doch nur von Farm Hall, was wiki veröffentlicht hat. Alles weißt du nicht, nichtmal dass die dortigen Wissenschaftler gewußt haben, dass sie abgehört wurden. Farm Hall ist aber relativ belanglos.
--------------------------------------------------------------------------------

ich weiss das was die Protkolle so preis geben. Und das wissen auch viele andere. 1991 freigegeben, und gerade die Insassen von Farm Hall sollten am Besten wissen, was sie wußtten.



-

Fedaykin schrieb:
OK Geschichtsrevisionisten sind halt gegenüber der Faktenlage unzugänglich.

Keine Ahnung was du damit meinst... G.Friedrich schreibt unter Pseudonym. Wer seine Bücher nicht gelesen hat, muss eben mit wiki vorlieb nehmen, oder der BILD Zeitung.
--------------------------------------------------

Der Typ schreibt auf Bildzeitungsniveau, und das er unter einem Pseudonym schreibt sagt schon ne Menge aus, kenn ich sonst nur vom Kopp Verlag.


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 12:17
reagiert und eine Sabotagemission gegen Manhatten gestartet (Unternehmen Elster, Ende 1944). Und sowas macht man nun mal nur, wenn man Kenntnis davon hat.
-----------------------------------

wo findet man die Infos zu dem Unternehemen?


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 16:20
Ach wie ich diese Threads liebe, in denen unentschlossen zwischen "Wie wir beinahe den Krieg gewonnen hätten" und neueren Dolchstosslegenden hin und her getorkelt wird.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 17:35
Fedaykin schrieb:Nein ich lese nur anstängige Historiker
Hier findest du die Infos über die angeblich nicht anständige Historikerin:
http://www.koerber-stiftung.de/internationale-politik/bergedorfer-gespraechskreis/teilnehmer/teilnehmer-detail/vita/flei...

Kannst also ganz beruhigt zu greifen, sie ist eine Expertin in diesen Dingen.
Fedaykin schrieb:Komischerweise sind dies Dinge ach so vielen anderen Fremd. Ich stell mir das lusig vor: Hitler, wie er Frieden mit Stalin sucht, du Josef, war nicht so gemeint wir gehen da mal wieder auf unsere Grenze zurück. Zumal Hitler in Mein Kampf nichts anderes als Ziel sieht außer Lebensraum im Osten
Dann gleich mal deine Vorstellungen mit recherchierten Fakten ab. Und ich greife lieber zu Fleischhauers Buch, als das ich mich mit Knast-Lektüre beschäftige, die auch nicht 1942 geschrieben wurde.
Fedaykin schrieb:ich weiss das was die Protkolle so preis geben.
Und was bringen solche Protokolle, wenn die gewußt haben, dass sie abgehört wurden? Die sind praktisch wertlos, man kann auch Ahnungslosigkeit vorspieln, um schnell wieder nach Hause zu kommen. Das hat auch perfekt geklappt.
Fedaykin schrieb:Der Typ schreibt auf Bildzeitungsniveau, und das er unter einem Pseudonym schreibt sagt schon ne Menge aus, kenn ich sonst nur vom Kopp Verlag.
Ach da verwechselst du was. Da du das Buch nicht hast - warum willst du wissen, wie er schreibt? Meinst du nicht auch, dass du ziemlich albern jetzt wirkst?
Fedaykin schrieb:wo findet man die Infos zu dem Unternehemen?
Soll ich mal lachen? Erst "weißt" du, dass er auf "Bildzeitungsniveau" schreibt und jetzt weißt du nicht, wo es die Infos dazu gibt? Das ist jetzt echt zu lächerlich für mich.













-


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 17:47
Und was bringen solche Protokolle, wenn die gewußt haben, dass sie abgehört wurden? Die sind praktisch wertlos, man kann auch Ahnungslosigkeit vorspieln, um schnell wieder nach Hause zu kommen. Das hat auch perfekt geklappt.
-------------------------------------

Ich wusste das du damit kommst, Klar die Wussten natürlich das sie überall abgehört wurden, und dann spielen sie alle Perfekt auf unschuldig. Obwohl das völlig Sinnlos ist?

Zumal wenn die Allierten die Bombe eh von den Deutschen gahabt hätten, wären die Wissenschaftler nicht einfach nach Haus geschickt worden. Zumal sie sowiso bei den Briten und nicht den USA beschäftigt waren.


und auch dein Herr Friedrich Georg oder Karlsch werden deine Option ernsthaft belegen können, es sei denn sie hätten Exklusiv mal mit allen gesprochen, die waren ja alle noch lange genug am Leben.


------------
Ach da verwechselst du was. Da du das Buch nicht hast - warum willst du wissen, wie er schreibt? Meinst du nicht auch, dass du ziemlich albern jetzt wirkst?
----------------------

Leseprobe,


------------------------------------------
Soll ich mal lachen? Erst "weißt" du, dass er auf "Bildzeitungsniveau" schreibt und jetzt weißt du nicht, wo es die Infos dazu gibt? Das ist jetzt echt zu lächerlich für mich.
-------------------------------------------------------------------------------

Eben passt zusammen weil ich wissen will ob es das Unternehmen wirklich gab.

Denn Dinge herbeiziehen oder umintepretieren bis es einen Passt, ist für mich Bildzeitungsniveau.


Dein Stil verrät mir im überigen das du bis auf ständige Buchkauftipps nichts vorbringen kannst.

Ist ja nicht so als hätte sich keiner Mit Karlsh Theorien ausseinandergesetzt.
aber da kam nichts spektakuläres hinterher.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 18:21
Fedaykin schrieb:Ich wusste das du damit kommst, Klar die Wussten natürlich das sie überall abgehört wurden, und dann spielen sie alle Perfekt auf unschuldig. Obwohl das völlig Sinnlos ist?
Es waren nunmal keine Dummköpfe dort.
Fedaykin schrieb:Zumal wenn die Allierten die Bombe eh von den Deutschen gahabt hätten, wären die Wissenschaftler nicht einfach nach Haus geschickt worden. Zumal sie sowiso bei den Briten und nicht den USA beschäftigt waren.
Es ging auch um den Verteilerschlüssel, des deutschen geistigen Wissens. Jede Siegermacht bekam deutsche Wissenschaftler, selbst Australien bekam welche! Und auch nicht jede Siegermacht hatte auch Erfolg mit der Zusammenarbeit mit deutschen Beutewissenschaftlern.
Fedaykin schrieb:und auch dein Herr Friedrich Georg oder Karlsch werden deine Option ernsthaft belegen können, es sei denn sie hätten Exklusiv mal mit allen gesprochen, die waren ja alle noch lange genug am Leben.
Es ist nicht meine Option, sondern die aus der Literatur. Wer sie hat kann auch wirklich darüber reden, anstatt immer nur Mumaßungen anzustellen.

Fedaykin schrieb:Leseprobe,

Ach Leseprobe? Ich denk du kennst es nicht?

Fedaykin schrieb:Eben passt zusammen weil ich wissen will ob es das Unternehmen wirklich gab.
Denn Dinge herbeiziehen oder umintepretieren bis es einen Passt, ist für mich Bildzeitungsniveau.
Dein Stil verrät mir im überigen das du bis auf ständige Buchkauftipps nichts vorbringen kannst.
Ist ja nicht so als hätte sich keiner Mit Karlsh Theorien ausseinandergesetzt.
aber da kam nichts spektakuläres hinterher.
Soso "Buchkauftips" .... Ist mir doch egal, ob Bücher gekauft werden oder nicht. Du fragst nach Quellen und ich hab welche angegeben. Und das was dann bei dir immer kommt sind Wertungen ohne Hintergrund. Das ist bei dir dann wie in einer ADHS Selbsthilfegruppe.


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 18:55
Es waren nunmal keine Dummköpfe dort.
---------------------------------------

blöd nur das sie halt nicht wussten das sie abgehört wurden. Alles andere müsste belegbar sein. Aber ansonsten sollten sie einen Oskar bekommen.



-----------------------------------------------------------
Es ging auch um den Verteilerschlüssel, des deutschen geistigen Wissens. Jede Siegermacht bekam deutsche Wissenschaftler, selbst Australien bekam welche! Und auch nicht jede Siegermacht hatte auch Erfolg mit der Zusammenarbeit mit deutschen Beutewissenschaftlern
------------------------------------------------------------------

ah, jetzt gab es einen Verteilerschlüsssel, blos da man mit den Wissenschaftlern in Farm Hall gar nichts gemacht hat.

Und das obwohl die mit 5 Mann die besten ATombomben der Welt bauten.

ts ts ts, der Wernher war schlau, der ist direkt zu den Ammis gegangen.


-----------
Es ist nicht meine Option, sondern die aus der Literatur. Wer sie hat kann auch wirklich darüber reden, anstatt immer nur Mumaßungen anzustellen.
----------------------

ok dann ist die halt nicht bestätigt worden, naja immerhin bekam so noch ein paar Andere Mitglieder des Uranvereins aufmerksamkeit.


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 18:58
Soso "Buchkauftips" .... Ist mir doch egal, ob Bücher gekauft werden oder nicht. Du fragst nach Quellen und ich hab welche angegeben.
-----------------

Ich meine auch gerne die Quellen die im Buch benannt werden.



---------------------------------------------------------------------
Und das was dann bei dir immer kommt sind Wertungen ohne Hintergrund. Das ist bei dir dann wie in einer ADHS Selbsthilfegruppe.
----------------------------------------------------------------------------


Ich berufe mich halt auf alle anderen Untersuchungen zur Atombombe.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 19:14
Fedaykin schrieb:blöd nur das sie halt nicht wussten das sie abgehört wurden. Alles andere müsste belegbar sein. Aber ansonsten sollten sie einen Oskar bekommen.
Warum sollte man heute noch darüber auspacken, solange die Akten gesperrt sind? Maßgeblich sind für mich Bücher, die darüber recherchieren.
Fedaykin schrieb:ah, jetzt gab es einen Verteilerschlüsssel, blos da man mit den Wissenschaftlern in Farm Hall gar nichts gemacht hat. Und das obwohl die mit 5 Mann die besten ATombomben der Welt bauten.
ts ts ts, der Wernher war schlau, der ist direkt zu den Ammis gegangen.
Boah, dass du darüber nichts weißt spricht Bände. Hat dir sowas nicht Guido Knopp erzählt? .... Ach nein, das ist nicht sein Themengebiet....
Fedaykin schrieb:Ich berufe mich halt auf alle anderen Untersuchungen zur Atombombe.
Ja klar: Netzseite, wikipedia und sonstige linientreue Netseiten. Die kosten ja nichts, deshalb müssen die für dich immer stimmen. Ich mach dir nen Vorschlag: Les mal was anderes und danach können wir weiter diskutieren, wenn du noch Bedarf hast. Oder du wartest bis 2017.


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 20:13
Warum sollte man heute noch darüber auspacken, solange die Akten gesperrt sind? Maßgeblich sind für mich Bücher, die darüber recherchieren.
-------------------------------

sind sie nicht, es blieb zu beweisen das sie wussten das sie abgehört würden, und das sie ein besseres Schauspiel alieferten als 100 Jahren Kino


--------------
Boah, dass du darüber nichts weißt spricht Bände. Hat dir sowas nicht Guido Knopp erzählt? .... Ach nein, das ist nicht sein Themengebiet....
-------------------------------------------------------------

Wieviele Beutewissenschaftler gab es denn so? Und wie wurde berechnet wer wen bekommt.



------------------------
Ja klar: Netzseite, wikipedia und sonstige linientreue Netseiten. Die kosten ja nichts, deshalb müssen die für dich immer stimmen.
----------------------------

es geht in den Seiten eher um die Zietierungen aus anderen Forschungen zum Thema Atombombe.


-----------------
Ich mach dir nen Vorschlag: Les mal was anderes und danach können wir weiter diskutieren, wenn du noch Bedarf hast. Oder du wartest bis 2017.
-----------------------

ich würde sagen das hat keinen Sinn da du dich auf ein Buch von 2005 fixiert hast, wobei jedoch Bodenproben in den Gebieten nicht für eine Atombombe sprachen. Ebenso fehlen bestätigungen der größten Beteiligten, die Infrastuktur uvm.

Damit das dennoch funktioniert muss jetzt eine Verschwörung ran, das die 3 Atomwissenschaftler über 6 Monate ein Life Schauspiel aufführten, abgesehen davon das sie selber wenig freude am Bau einer Atombombe hatten. BÖse Seiten reden sogar von "Verrat"

naja die Deutschen werden sofern man den Kram so glauben kann immer schlechter, haben was für tolle Wunderwaffen konnten mit 50 mann 3 Atombomben bauen, etc etc, und dann verlieren sie den Krieg? MEin Gott müssen das alles Plinsen gewesen sein.


Linientreu ist ein schöner Ausdruck, also dann zack zack, weggetreten.


melden
tingplatz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

26.08.2010 um 22:08
Fedaykin schrieb:es geht in den Seiten eher um die Zietierungen aus anderen Forschungen zum Thema Atombombe.
Ja und? Wo werden denn auf diesen Seiten die Widersprüche behandelt? Les doch z.B. mal Diebners wikitext durch, dann wirst du es auch sehen. Genauso mit den Beutewissenschaftlern, zum Beispiel der Erfinder des MG 42 - ab zu den Russen, Heimkehr gabs nicht mehr...
Fedaykin schrieb:mit 50 mann 3 Atombomben bauen
Ich hab keine Ahnung wo du das her hast, ach ok so wie immer: aus den Fingern gesaugt.


melden

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

27.08.2010 um 08:41
Wenn ich dem Herrn Geschichtschaoten noch mal militärhistorische Nachhilfe erteilen darf:


"zum Beispiel der Erfinder des MG 42 - ab zu den Russen, Heimkehr gabs nicht mehr..."



Dr. Werner Gruner, der Erfinder des MG 42, brachte es nach seiner Rückkehr aus der UdSSR bis zum Rektor der Technischen Universität Dresden. Er starb als Emeritus dort 1995.


Okay, natürlich war die TU Dresden auch nur so eine Art Studenten-Gulag, in der der akademische Zoninachwuchs unter schwerster Bewachung Erdgasl sägen und von uranhaltiger Wassersuppe leben musste.


melden
Anzeige

Das alternative Ende des 2. Weltkrieges

27.08.2010 um 10:46
Ja und? Wo werden denn auf diesen Seiten die Widersprüche behandelt? Les doch z.B. mal Diebners wikitext durch, dann wirst du es auch sehen
---------------------------

eben es gab keine Deutsche Atombombe, auch laut Diebner nicht.


----------
Ich hab keine Ahnung wo du das her hast, ach ok so wie immer: aus den Fingern gesaugt.
------------------

wäre eine logische Folge, denn so groß wie das Manhattenprojekt war das Deutsche Programm nie, im vergleich schon wesentlich geringer als fast alle anderen Rüstungsprojekte. Und der "Spielzeugreaktor" ermutigt nicht gerade für ein Projekt was mit Manhatten schritthalten konnte, es fehtte der Moderator und es fehlte vor allem der Schritt der Forschugn aus dem labor heraus, die Bombe war immerhin beim manhattenprojekt ab 42/43 in der Bauphase.


aber gut, nicht mal Karlsch ist der überzeugung einer Atombombe in Deutschen Händen.


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt