Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

177 Beiträge, Schlüsselwörter: Erziehung, Familienpolitik, Fürsorge, Chipkarte

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 15:57
@melgon
melgon schrieb:Desweiteren müssen diese Menschen alt genug sein, um zu wissen, dass das Geld nur aus Güte der tragenden Arbeiterschaft bereitgestellt wird.
Du weisst ja selbst nicht, wie es wirklich ist.
Nochmal: nicht die Güte, sondern das Gesetz regelt die Abgaben.
Zudem ist es keine Frage des Alters, es ist eine der Bildung und der Erziehung.


melden
Anzeige

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 15:59
In manchen Fällen finde ich das ganz sinnvoll diese Chipkarte, den es gibt genug Kinder die mit Knurrenden Magen zur Schule gehen oder kein neues Heft sich leisten können so wie sauber heile Kleidung haben!

Weil Mutti und Vatti es für Genus/Suchtmitteln ausgeben!

Kenne da auch genügend von, wo die Kinder in die Röhre Kucken!


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:00
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Wer in seiner Versorgung von der Gesellschaft (also dem Staat als Verwaltungsorgan) abhängig ist, der muss sich eben Gefallen lassen entsprechend angeleitet zu werden.
Dumm nur, dass genau das die Spirale nach unten ist.
Wo kein Zutrauen, da keine Selbstständigkeit. Das ist des Pudels Kern!


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:01
Vielleicht sollte der eine oder andere das hier mal lesen

http://www.stuttgart.de/familiencard

http://www.stuttgart.de/img/mdb/item/15354/57107.pdf

Also ich finde das so wie hier eine gutet Idee

Liebe Grüße
Alice.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:02
@lambretta

Weiter runter geht ja in Deutschland (noch) nicht. Insofern sehe ich da keine Probleme. Es ist nunmal so dass offenbar ein Bedarf an Anleitung nicht von de rHand zu weisen ist, wo dies unnötig ist, wird es ja auch nicht passieren.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:09
lambretta schrieb:Warum glauben hier so viele, Politik sei dazu da, Repressalien zu verhängen?
Warum glauben eigentlich so viele, Geld steht ihnen unbegrenzt und Verwendungsungebunden zu?
Wenn alle so denken, dann werden in nächster Zeit ja genügend Arbeitsplätze frei für die vielen Leute, die angeblich arbeiten wollen, aber nicht können....


Wer es nicht auf die Reihe bekommt, sein eigenes Leben (plus das seiner Kinder) zu regeln, der muss es sich gefallen lassen, dass Geld, welches ihm praktisch geschenkt wird nunmal zweckgebunden ist. Damit kann man unter Umständen wenigstens erreichen, dass die Kinder vllt. auf nen grünen Zweig kommen, bei den Eltern ist eh Hopfen und Malz verloren


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:14
@StUffz
StUffz schrieb:Warum glauben eigentlich so viele, Geld steht ihnen unbegrenzt und Verwendungsungebunden zu?
Ach, ist dem nicht so? Überzeug' mich vom Gegenteil!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:17
@lambretta

BS!

Genau diese Art von Unverschämtheit ist es die solche Chipkarten notwendig macht.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:22
Hab nicht gedacht, dass ich mit Sockenpuppe mal einer Meinung bin.

@lambretta
Deine letzte Aussage ist Beweis genug.


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:22
@Puschelhasi

Was Du hier Unverschämtheit nennst, nenne ich Individualität. Und genau die geht verloren, sobald ich mit sagen lasse, wohin ich mein Kind dank der Karte schicken darf.
Wir können auch gern von einer erhofften/ zu erwartenden Gleichschaltung sprechen.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:25
@lambretta

Individualität?

Klar , gerne.

Aber solange du ganz unidividuell Hartz 4 oder Sozialhilfe in Anspruch nimmst musst du dich nunmal mit der systemisch begründeten Uniformität begnügen, natürlich ganz individuell einheitlich.^^


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:25
@StUffz

Beweis? Beweis wofür?
Erinnern wir uns:
StUffz schrieb:Warum glauben eigentlich so viele, Geld steht ihnen unbegrenzt und Verwendungsungebunden zu?
Also solltest Du einen Beweis erbringen, dass die Gelder zweckgebunden sind.
Kommt da was?


melden
Ashert001
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:26
StUffz schrieb:Sicherlich ist es nicht schlecht, Kindergeld auch dem Kind zukommen zu lassen und seien wir mal ehrlich, es gibt genügend Kandidaten, die vom Kindergeld lieber Bier, Schnaps oder Zigaretten kaufen.


Wenn man Alkoholikern das Geld entzieht, trinken die nicht weniger, die kaufen dann für weniger Geld nur höher-prozentiges, billigen Tetrapak-Wein oder so!
Sieht man doch schon an Obdachlosen, die schleppen das gleich in großen Packs aus dem Laden, um sich in der Nacht warm zu halten!

Solange die Eltern noch das Erziehungsrecht haben also zu 100% noch selber für die Kinder verantwortlich sind, finde ist das keine gute Idee nur über das Geld die zu irgendwas erziehen zu wollen!

Die Hauptursache von Alkoholismus ist doch schon Armut und nicht Hatte-zuviel-Geld-für-Alkohol!

Ich glaub in dem Maße wie das Einkommen steigt, steigt auch die Qualität der Erziehung im Durchschnitt und nimmt der Alkoholismus ab.
Wenn die Karte dem ein Strich durch die Rechnung macht nur um Kosten zu sparen, dann geht das bestimmt nach hinten los! :|


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:33
Nun wartet doch erstmal ab, am Anfang hat man vielleicht noch net so viel Auswahl an Aktivitäten aber das wird sich steigen!

Hauptsache die Kids haben was davon , ob es Für die Schule ist , Futter und Kleidung oder Unternehmung ist!!

Gibt genug die sich darum net kümmern, und es heißt kein Geld dafür da, aber dann ist Geld da zwar nur in Karten Form aber egal, kann wenigstens net für anderen sch*** verprasst werden.


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:39
@lambretta
lambretta schrieb:Ach, ist dem nicht so? Überzeug' mich vom Gegenteil!
Die Karte ist ein Schritt in diese Richtung.
lambretta schrieb:Was Du hier Unverschämtheit nennst, nenne ich Individualität. Und genau die geht verloren, sobald ich mit sagen lasse, wohin ich mein Kind dank der Karte schicken darf.
Wir können auch gern von einer erhofften/ zu erwartenden Gleichschaltung sprechen.
Du verkennst die Lage. Wenn ich mich selbst nicht versorgen kann und darauf angewiesen bin, dass ANDERE FÜR MICH ARBEITEN, dann ist es keine Unverschämtheit, wenn die erwirtschaftende Schicht, vermittelt durch den Staat, in einem kleinen Teilbereich bestimmt, was mit dem Geld angestellt werden soll. Es wäre nicht mal unverschämt, wenn der Staat vollkommen bestimmen würde, was mit dem Geld passieren soll. Die Individualität geht sowieso in dem Moment verloren, wo man vollständig auf andere Geldgeber angewiesen ist, da dann Unabhängigkeit nicht mehr gegeben ist.

Der Staat ist nicht irgendein gesondertes Gebilde, das den Menschen das Leben schwer machen will, sonder im Prinzip der Verwalter der Gesellschaft. Und wenn die Gesellschaft Geld gibt (,das in Form von Steuern der Staat kassiert), um anderen Teilen der in ihr lebenden Menschen Untersützung zukommen zu lassen, dann ist es ihr RECHT, zu bestimmen, was mit dem Geld angefangen werden soll. Niemand wird gezwungen, Staatshilfen in Anspruch zu nehmen. Wer es tut, der sollte sich auch dem Willen der Gesellschaft beugen.


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:39
@Ashert001
Ashert001 schrieb:Die Hauptursache von Alkoholismus ist doch schon Armut und nicht Hatte-zuviel-Geld-für-Alkohol!
So sieht's aus. Hier werden Missstände, die ganz klar bestehen, mit einer leyenhaften Diagnose in Verbindung gebracht. Hier mischen sich Teilnehmer ein, die Ursache und Wirkung nicht trennen können.
Ashert001 schrieb:Ich glaub in dem Maße wie das Einkommen steigt, steigt auch die Qualität der Erziehung im Durchschnitt und nimmt der Alkoholismus ab.
Auch hier ein Lob an Dich. Wir müssen über Perspektiven sprechen und nicht über Bevormundung.


@Vogelspinne

Die Befürworter der Karte plädieren bei Gelegenheit mit der gleichen Logik für einen Eltern-TÜV.


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:41
@melgon

Na ich halte das für die Arbeitsfaulen für sinnvoll, Essensmarken wieder auszugeben , aber net bei Übergangs Arbeitslosen!

oder welche die durch Krankheit net mehr gehen können, die haben sich das dann net ausgesucht!!!

Aber gibt genug die nur reden , will Arbeiten aber net mal sich bemühen sich zu bewerben und dem Staat Faul auf der Tasche liegen und in den Tag hinein leben!


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:42
@melgon
melgon schrieb:Die Karte ist ein Schritt in diese Richtung.
Dir fällt schon auf, dass die Karte hiermit ihre eigene Legitimation wäre?
Die Karte ist also die Folge von Fehlentwicklungen und gleichzeitig ihre Notwendigkeit?


melden

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:44
@lambretta

Ne das net können ja sonst Gute Eltern sein, aber einfach net mit Geld umgehen! Verprassen es gleich zum Anfang des Monats ohne zu merken was alles noch kommen kann!

So das es passiert das Kinder mit Knurrenden Mägen zu Schule gehen oder die Kleidung schon Angefetzt ist weil es ja schon vorweg getragen wurde von den Geschwistern etc.
Oder man die 1, 50 ig net mehr hat um ne neue Federtasche oder Hefte zu besorgen!

Heißt ja net gleich das die Eltern lieblos sind nur net mit der Asche klar kommen, deshalb finde ich es Gut das man die Karte einführt so muss das Kind dann net rum gammeln.


Ich Persönlich würde Sie auch nehmen die Karte wenn ich könnte. ( aber bin A) kein Kind mehr B) hab ich keine Kinder und C) in meinem Elternhaus hatte ich das Glück auf nix verzichten zu müssen)!


melden
Anzeige

Leyens Kinderchipkarte -Taschengeldersatz oder Kontrollpsychose?

24.08.2010 um 16:45
@lambretta

Ich bezog mich auf diese Stelle:
StUffz schrieb:
Warum glauben eigentlich so viele, Geld steht ihnen unbegrenzt und Verwendungsungebunden zu?

Ach, ist dem nicht so? Überzeug' mich vom Gegenteil!
Das Geld steht mit Einführung der Karte eben nicht mehr unbegrenzt, bzw. zu unbegrenzten Zwecken zur Verfügung.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden