Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

897 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Russland, Geschichte, Hass, Muslime, Nato, Integration, Crash, Rassenhass

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 15:41
@ramisha
ramisha schrieb:Wenn etwas gefährlich ist, dann ist es euer Fanatismus, mit denen ihr Leuten begegnet,
die anderer Meinung sind als ihr. Und du, Merlina, kannst dir deinen unqualifizierten
Hinweis auf moralische Handgreiflichkeiten sparen.
Das ist deine Antwort auf all das was ich geschrieben habe? Nun was soll ich auch von jemanden erwarten der sich über eingelassene Steine in der Fußgängerzone aufregt.


melden
Anzeige
athena
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 16:23
@ramisha

so eine gefährliche meinung gebe ich ab? was ist denn nach deiner meinung meine meinung? was daran ist gefährlich?

habe noch nicht einmal angefangen meine meinung zum besten zu geben. lediglich kommentiert habe ich deine meinung.

solltest du es noch nicht wissen, bist in einem diskussionsforum. :) kann schon mal vorkommen, das sich nicht alle auf die ach so geistreiche schulter klopfen und sagen: toll hast du das gemacht.

wußte nicht das man gefährlich lebt, wenn man gegen antisemitische ausführungen ist.man lernt nie aus.

ach btw. eine frage noch an dich: was sind namhafte deutsche die noch kein denkmal besitzen? weiß das friedrich der große mehrere hat, auch stauffenberg, frauen der rosenstrasse, edelweißpiraten, sophie und hans scholl, schiller ect.

aber weißte was? diesen würde ich es auch gönnen: bertold brecht, thomas und erika mann, erich maria remarque, oder den vielleicht noch albert einstein.

und noch was: ehe du alle user fragst ob sie juden sind ja oder nein, mache den vorschlag an die verwaltung, das alle user ihrer angehörigkeit ein zeichen bekommen in ihrem avatar. das wärs doch! brauchste dann nicht mehr zu fragen;)


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 18:53
Ich habe diesen Thread im Stillen verfolgt und da kam mir eine Frage auf.

Gibt es für die Feindlichkeit gegenüber anderen Religionen auch Begriffe?
Das Wort Anitsemitismus ist weit verbreitet, aber wie sieht es mit den anderen Religionen aus?
Tut mir leid, wenn das jetzt zu OT ist.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 20:08
@ramisha

Fanatismus? Darf ich laut lachen?
Du bist es doch, die mit ihrer Meinung Fanatismus schüren KÖNNTE. Und du bist die, mit den unqualifizierten Aussagen. Fühlst dich von Gedenksteinen gestört. Das ist lächerlich.
Ich unterstelle dir weder rechtsradikale Tendenzen, noch anderen Fanatismus.
Eher unterstelle ich dir Naivität, Stammtischgesülz und fehlende Bereitschaft, sich mit der Vergangenheit richtig auseinander zu setzen.
Aber mach wie du für richtig hältst. Fühle dich weiterhin von Gedenksteinen gestört. Das ist deine Meinung. Bitte sehr.
Lächerlich ist es dennoch. Und DAS wirst du als meine Meinung akzeptieren müssen.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 20:15
@Merlina

Nö, muss man nicht. Jeder hat hier das Recht auf freie Meinungsäußerung und dass du das als lächerlich bezeichnest ist definitiv nicht richtig.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 20:17
@Mirrorman25

Habe ich davon gesprochen jemandem die Meinungsfreiheit nehmen zu wollen?


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 20:18
@Merlina

Nein, aber du bewertest sie in einem Rahmen, der dir nicht zusteht. Das Wort lächerlich ist herabwürdigend und somit hier fehl am Platze. Aber bevor das hier in Off Topic ausartet... wozu soll ich mich äußern?


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 20:19
@Mirrorman25

Sie unterstellt mir Fanatismus. Auch das ist nicht gerechtfertigt.

Früher wurden die Juden verfolgt und ausgelöscht.
Sind es heute die Muslime?


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 20:25
@Merlina

Nein. Wo werden denn die Muslime in Deutschland verfolgt?
Im Gegenteil, sie werden seit Jahren und Jahrzehnten von der Politik in Schutz genommen, da sie ja noch integriert werden müssen. Und jetzt wird das erste Mal in der Geschichte durch Thilo Sarrazin das Thema öffentlich negativ beleuchtet.
Also, wo ist die Verfolgung?


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 20:27
@Mirrorman25

Du das mit der Verfolgung kam ja nicht von mir. ;)
Ich selbst sehe die Gefahr auch nicht. Weil ich der Meinung bin, dass Deutschland und die deutsche Politik, aus der Vergangenheit gelernt haben.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 20:31
@Merlina

Ich weiß nicht, ob man in der Situation überhaupt daraus gelernt haben muss. Also klar, man muss daraus gelernt haben, aber ob es im Falle der Muslime notwendig ist, meine ich. Denn wie kommt man denn darauf? Ich denke die Muslime leben hier sehr sehr gut, besser als sie in ihren Ländern jemals leben würden. Und den Mund aufmachen bezüglich des Themas darf man auch nicht, dann ist man sofort Rassist, oder bekommt von den Muslimen selbst die Antwort.

Also, @RageInstinct , wo besteht die Gefahr?


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 21:00
Die Aussagen von jemanden als lächerlich zu bezeichnen fällt aber definitiv unter den Aspekt der Meinungsfreiheit


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 21:01
@Mirrorman25
Mirrorman25 schrieb:Und den Mund aufmachen bezüglich des Themas darf man auch nicht, dann ist man sofort Rassist, oder bekommt von den Muslimen selbst die Antwort.
Es gab da ein überzogenes gesellschaftliches Tabu, keine frage, aber dieser gordische knoten scheint ja mittlerweile durchbrochen zu sein. Also hör auf unsinnig zu jammern


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 21:22
@Valentini
deine Biete wurde genüge getan und ich hatte dir den Platz frei gemacht im Sarrazin Thread ... wenn ich jedoch lese über was dort geredet wird dann ist das alles OT und hat aber mal null mit dem Thema an sich zutun ...

Dieser Thread behandelt die Verfolgung von Muslimen ?! wo soll das sein .... ich poste hier meine Meinung und schreibe es fehlt was ...

Die Aussage von Erdogan ist rechtsradikal und wenn du Sprüche suchen willst die nur annähende so dargestellt werden musst du in die Geschichte zurück gehen ...

Also kurzum die negative Ernergie kommt nicht aus Deutschland sonder von Menschen wie Erdogan ....


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 21:53
Valentini schrieb:Also hör auf unsinnig zu jammern
a) Jammere ich nicht.

b) Ist das nicht unsinnig, denn es gibt auch heute noch das Tabu, schau dir doch die Diskussion um Sarrazin an. Hält man nicht die Kamera drauf, sagt jeder etwas wie: "Ich hab ja nichts gegen Türken, ABER.." und dann kommts. Wird man aber öffentlich befragt, kommt: "Ja, ich freu mich darüber, dass die Ausländer sich so toll integrieren. Klappt doch super:)" Fertig. Kein Jammern, sondern Fakten.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 22:14
@Mirrorman25

Worin die Gefahr besteht weiß ich eben selbst auch nicht. Bin ja kein Prophet.
Ich wollte nur eure Meinungen dazu hören ob Deutschland aus der Geschichte gelernt hat.

-Moment was rede ich! Unsere Generation kann überhaupt nichts dafür was damals geschah!
Also hört auf euch ständig anmaulen zu lassen und als Nazi abgestempelt zu werden.

Denn auch hier in Deutschland herrscht doch freie Meinungsäußerung, auch wenn das Thema Ausländer sind (auch wenn sie staatlich Deutsche sind aber in meinen Augen erst Deutsche sind wenn die Integration gelungen ist)

Der eigentliche Kerngedanke dieses Themas sollte doch sein:
Kann es dazu kommen wie es damals Verlaufen ist?
Welche Ähnlichkeiten bestehen zu damals?
Eine Frage der Zeit?
Ist es radikal wenn man behauptet unintegrierte Muslime sollen raus?
Welche Gegenparteien gibt es da?

Könnte Sarrazin der Auslöser gewesen sein im Bezug auf eine neue Ära?


Auch kritisch betrachtet werden sollte eben auch dass manche Araber anderer Länder predigen Europa einzunehmen. Ob es wahr ist oder nicht weiß ich nicht. Sind sogar wir die die verfolgt werden könnten? Und wenn wir es so einschätzen was werden dann unsere Unternehmungen sein um gegen diese Gedanken voranzugehen? -> Verfolgung? Oder stilles Ausharren im eigenen Lande?


Fragen über Fragen wie ihr seht. Und keine von denen ist leicht zu beantworten.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 22:18
Ich glaube nicht das die dritte grösste Religiöse Gruppe des Planeten verfolgt werden kann , im grossen Styl! Nartürlich werden einzelne Religiöse Gruppen die ein minderheit in einem Land sind auch verfolgt aber weniger in westlichen Ländern! Vielmehr in den Arabischen Staaten, in China, in Israel oder in Afrika!


melden
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 22:33
Es gibt so einige Muslime die darüber nachdenken Deutschland den Rücken zu kehren. Ich schließe diese Option für mich als Deutschen nicht aus. Und eigentlich ist so eine Entwicklung, in der Deutsche mit einer muslimischen Überzeugung sich in ihrem eigenen Land nicht mehr beheimatet fühlen und auf Ablehnung stoßen, einfach nur traurig.

Ich glaube, diejenigen die heute in der Politik sitzen, sind nach meiner Einschätzung sehr viel sesshafter als die Hirnlosen die Anfang der 30er Jahre die Zügel in die Hand nahmen und eine ganze Bevölkerung ins Verderben stürzten.
Von seiten der Politik geht keine Gefahr aus, weil Deutschland einen Ruf zu verlieren hätte, ausgenommen den hirnlosen bis geistesgestörten Rechten vielleicht.
Ob die oberen jedoch mit ihrer Mentalität auch die einfache Bevölkerung erreichen, ist mehr als fraglich.


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 22:38
@Sigalit
und wohin willst du als deutscher auswandern ?


melden
Anzeige
Sigalit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

06.09.2010 um 22:39
@teiwaz


Ich habe Beziehungen und Möglichkeiten, so Gott will ;)

Um es vielleicht etwas konkreter zu formulieren. Ich bin nicht ethnisch deutsch :D


melden
204 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden