weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

897 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Russland, Geschichte, Hass, Muslime, Integration, Nato, Crash, Rassenhass
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:07
@schmitz
Es ging hier darum das sich Geschichte wiederholt, les dir doch die Überschrift durch. Sich als armes unschuldiges Opfer hinzustellen ist natürlich viel bequemer als das mal von einer anderen Seite zu betrachten. Und bevor du mir einseitigkeit vorwirst solltest du vielleicht selbst mal das ganze von beiden Seiten betrachten.


melden
Anzeige

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:09
@LoN
Hier wiederholt sich allerdings Geschichte, zumindest in dem Köpfen mancher Schreiberlinge, -nur ist die mit Sicherheit keine 1500 Jahre her!!


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:23
richie1st schrieb:nein, die geschichte jesu macht mir keine angst, aber bei den kreuzzügen hat man es mit der liebe gegenüber seines nächsten auch nicht so genau genommen, oder ist das was anderes?
Natürlich ist das was anderes. Kreuzzüge sind kein christlicher Glaubensaspekt. Wobei man hier immer generell nur auf die Christen eindrischt bei dem Thema. Im Endeffekt war Israel christlich-jüdisch, das war der Ort wo Jesus zu lebzeiten gewirkt hat und wurde dann vom Islam erobert. Jeder hier ist dafür das Palästina ein eigentständiger Staat wird aber das die damaligen verblendeten Christen auch ihren Staat im Heiligen Land wollten, da hat dann niemand mehr was übrig für und wie Muslime erst reagieren würden, wenn sie schon bei ein paar Karikaturen austicken, wenn Nichtmuslime die arabische Halbinsel erobern und die Muslime von dort verdrängen möcht ich lieber nicht erfahren.

Um es mal auf den Punkt zu bringen. Bei den einen war es eine Abweichung vom vorgegebenen Ideal, bei den anderen ist es das Ideal und darin liegt ein gewaltiger Unterschied.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:27
@LoN
LoN schrieb:Kreuzzüge sind kein christlicher Glaubensaspekt
Was waren sie dann? Eine Werbeveranstaltung für den Papst?

Was war denn der Hexenhammer, auch nur Volksbelustigung im Sinne schlechten Theaters...Du redest Dich raus, oder versuchst es, Deine anti-islamischen, antisemtischen Posts stehen hier unvermindert!


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:29
ich kenne aber muslime, ihre familie, das sind gute und friedliche menschen. haben sie den islam falsch interpretiert? und wer ist ausgetickt? die muslime oder eher menschen aus dem islamistischen umfeld? ich finde es geht so nicht, dass immer wieder islam und islamismus in einen topf geworfen werden. das ist ein schlag ins gesicht für millionen friedfertige und anständige menschen... @LoN


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:31
@richie1st
Word!


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:37
@schmitz
ich möchte niemandem zu nahe treten, aber ich finde die islamo- oder xenophobie - zumindest hier - hat wirklich teilweise bedenkliche ausmaße angenommen oO


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:50
@richie1st
Menschen sind Individuelle verschieden und wahrscheinlich ist die Menschheit auch besser als ihr Ruf. Ich würde sagen diese Menschen picken sich da die Glaubensaspekte raus oder legen sie so aus, das sie das ganze mit ihrem Gewissen vereinbaren können.

Wie sich sowas auswirkt, merkst du auch nicht an der Mehrheit sondern an seinen positiven und negativen Auswirkungen des ganzen. Selbst bei einer so bösartigen und kranken Ideologie wie den Nationalsozialismus waren die meisten gute friedliche Menschen, die wussten nichtmal was in den KZs überhaupt passierte. Die Anzahl derer die den Völkermord in den KZs oder durch die SS begangen die selbst die Morde begingen das waren keine x-Million, das waren wenige.

Sprich du kannst es einfach nicht an der Mehrheit festmachen. Ich glaub genauso wie du, das die meisten Muslime gute, friedliche, tollerante Menschen sind hab selbst Freunde unter ihnen aber für den Islam selbst hab ich nichts übrig. Da stimmt einfach das Gesamtbild nicht was man von den meisten islamischen Ländern so sieht.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:52
LoN schrieb:Menschen sind Individuelle verschieden und wahrscheinlich ist die Menschheit auch besser als ihr Ruf. Ich würde sagen diese Menschen picken sich da die Glaubensaspekte raus oder legen sie so aus, das sie das ganze mit ihrem Gewissen vereinbaren können.
Und für "den Islam" gilt das nicht?


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 02:56
@schmitz
Hast du eigentlich auch den dritten Absatz gelesen?
Und der "Islam" ist kein Mensch, kein Individuum.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 03:01
@LoN
Wenn Du erst die große Welle machst und dann zu relativieren versuchst, kann ich letztlich nicht überlesen, ich habe Deine Beiträge schon früher genießen dürfen und weiß, dass dies nur Schwurbelei ist. Du kannst einfach nicht einerseits so schreiben und dann anti islamisch und antisemitische Äußerungen von Dir geben. Also muss eines gelogen sein.

Da die hetzenden Äußerungen immer vor den Relativierungen kommen, denke ich, dass dies Deine Wahrheit ist und genau die, hast Du ja nun auch ausführlich geschichtlich begründet... ;) (Auch wenn es einseitige und gerade zu Deiner Meinung passende Zitate waren, gell?)


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 03:03
@LoN
Vorhin hattest Du noch geschrieben, "dem Islam wäre das nicht recht gewesen", "der Islam, wollte den Krieg", "der Islam, schlachtete Männer ab und verkaufte die Frauen und Kinder"...vor 1500 Jahren, ja der böse Islam...^^


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 03:06
@schmitz
Dein Problem ist, das du unfähig bist eine antiislamische Haltung von einer Ausländerfeindlichen bzw. Antisemitischen zu unterscheiden, für dich ist beides wohl sogar identisch und dabei lest du auch wohl gern mehr raus und interpretierst hinein als wirklich im Zusammenhang gemeint war.


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 03:08
...vor 1500 Jahren, ja der böse Islam...
Wenn ich vom Islam sprach dann meinte ich das Handeln des Propheten. Denn wenn sein Handeln nicht dem Islam entspricht oder nur dem "bösen" Islam, was soll dann der Islam überhaupt noch sein, was soll denn dann dein guter Islam sein?


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 03:08
@LoN
Ich habe Deine Beiträge vor Augen, mir reicht das... ;)


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 03:09
@LoN
Du verstehst das Wort "Differenzierung" auch weiterhin nicht!


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 08:26
Also ich wüsste nicht wie man bei diesem Thread ohne den 2. WK auskommen will, nichts was Moslems bisher in der Welt angestellt haben mögen, kommt auch nur annährend in die Nähe des Holocausts, auch kommen die Äußerungen von @LoN mit dem Topic nicht in Einklang.

Sonst müsste das Thema ja heissen, Gestern die Juden, heute die Europäer, bzw Christen.


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 08:36
@LoN
eine antiislamische haltung warum sollte man diese haben?

es ist eine der großen weltreligionen - ihr grundsatz ist friedlich

dass es ein paar übergeschnappte gibt, finden wir fast in allen religionen - amerikan. christen wollen den koran verbrennen -

das entspricht keinesfalls christlichem handeln -

und es ist festzustellen, dass sich gegen jeden religiösen überwahn auch kritiker in den eigenen reihen finden


melden

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 09:03
LoN schrieb:Es ging hier darum das sich Geschichte wiederholt, les dir doch die Überschrift durch. Sich als armes unschuldiges Opfer hinzustellen ist natürlich viel bequemer als das mal von einer anderen Seite zu betrachten. Und bevor du mir einseitigkeit vorwirst solltest du vielleicht selbst mal das ganze von beiden Seiten betrachten.
Also da die Geschichte sich wiederholt, könnte es passieren, dass in Deutschland entweder wieder Juden, oder aber an deren Stelle diesmal Muslime verfolgt werden?
LoN schrieb: ... wie den Nationalsozialismus waren die meisten gute friedliche Menschen, die wussten nichtmal was in den KZs überhaupt passierte. Die Anzahl derer die den Völkermord in den KZs oder durch die SS begangen die selbst die Morde begingen das waren keine x-Million, das waren wenige.
Oh man ... das hört sich für mich ja wohl wieder einmal nach einem Relativierungsversuch einer ganz bestimmten Seite an ...

Die Anzahl derer die den Völkermord in den KZs oder durch die SS begangen die selbst die Morde begingen das waren keine x-Million, das waren wenige.


Wieviel Wenige waren das denn?

10 oder 15 Personen?

Und na klar ... niemand wusste bescheid und alle haben es irgendwie nicht mitbekommen, als die Juden aus ihren Häusern gezerrt und weggebracht wurden, ohne dass sie was gemacht hatten. Und keiner hat die Beschmierungen an den Geschäften und Gebäuden von Juden gesehen. Und keiner hat die Menschen gegen Juden aufgebracht und in den Starßen und vor den Geschäften "kauft nicht beim Juden" rumgebrüllt. Und keiner hat zugeschaut, oder sogar mitgemacht als Juden von Schlägertrupps der Nazis verprügelt wurden. Und keiner hat Juden denunziert, die haben sich alle selbst ergeben.

Was haben die Menschen denn damals gedacht was mit den weggeführten Juden, die wohlbemerkt nix getan hatten, geschehen ist. Dachte man die bekommen einen Gratisurlaub auf Malle?
LoN schrieb:Ich glaub genauso wie du, das die meisten Muslime gute, friedliche, tollerante Menschen sind hab selbst Freunde unter ihnen ...
Ich liebe diesen heuchlerischen Spruch. Hört sich genauso an wie "ich hab doch nix gegen Türken, ich kaufe doch beim Türken meinen Obst und mein Gemüse ein :)

Wundert mich, dass du mit dieser übelsten Art von Propa hier überhaupt noch geduldet wirst.

Kenne noch die Dauer-Sperrgründe von z.B. Zawaen, dessen umgägliche Art anstößig gewertet wurde. Kann Allmy nicht verstehen, soviel rassistisches und diskrimminierendes Gesocks gab es hier schon lange nicht mehr.


melden
Anzeige

History repeats itself. Gestern die Juden, heute die Muslime?

08.09.2010 um 09:14
@Lomax
das ist eine gratwanderung - was ist duldbar ?

bezeichnet man jemanden zu recht als "rechts", wenn bestimmte floskeln fallen - ist es meinung oder gesinnung?

ist es unkenntnis oder bewusst eine ablehnende haltung gegen best. volksgruppen zu haben

bei mir - oder anderen - gehen ganz schnell rote lämpchen an, während andere dies weniger dramatisch sehen, weniger anstößig finden und in teilen das auch bestätigen

manche scheinen übersensibel zu sein andere eben haben einen größeren "spielraum" -

was kann man also tolerieren - wo aber macht man den strich und sagt: das ist nicht tragbar, duldbar?


melden
184 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden