weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stuttgart 21

matraze106
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 01:57
@Valentini
eigentlich war raab der mit den billigen zoten. bis ich diesen clip gesehen hab, hab ich eigentlich viel von harald schmidt und seiner show gehalten. bitterer versuch, demonstration und demonstranten lächerlich aussehen zu lassen und das (zurückbesonnene) machtpotenzial des volkes zu verhöhnen.
schliesslich trägt dies zutage welch geistes kind die schmidt-show ist. schade.


melden

Stuttgart 21

08.10.2010 um 02:05
Ist das nun eigentlich ein "größenwahnsinniges" Projekt, ein "überdimensionierter Riesenbahnhof", oder doch ein "zu kleines und zu enges, unterdimensioniertes Nadelöhr"?
Da komm ich immer etwas durcheinander. :-)



Und dass hier schon wieder Leute mit Schönheits- und Naziarchitekturdiskussionen anfangen... zeigt schon wohin die Sache hier mal wieder abdriftet. Bei der Sache bleiben muss ja unglaublich schwer sein.

Habe hier grad nen Flyer vom gestrigen "Schwabenstreich" (den gibts ja mittlerweile in vielen Städten) liegen. Auf dessen Rückseite sind die wichtigsten Contra-Argumente aufgeführt. Die Architektur des alten oder neuen Bahnhofs ist nicht darunter.


Was absolut daneben war, ist der Polizeieinsatz. Für mich gibt es keinerlei Rechtfertigung, friedliche(!) Demonstranten so zu behandeln. Egal wie man zu dem Projekt steht.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 02:20
Wer finanziert eigentlich den Rückbau, wenn der Bahnhof nicht gebaut wird? Das ist ja nicht so das bis jetzt nichts gemacht worden ist!

Da wurden Bäume gefällt, der Nordflügel abgerissen aber auch schon Weichenverbindungen und Signaltechnik neu versetzt:

pr66354,1286497229,e67a167d-b0d1-4fcd-9c81-d5feb953b61d dc7e4233-138f-4e83-9bf8-56ced0fe369b   Selected

und auch schon neue Mastfundamente am Gleisvorfeld gebaut:

pr66354,1286497229,9ce6a611-cf44-489b-9304-9d245570ec9d 632536a2-9681-4073-95a4-6c6a24fae1a0   Selected

usw. usf. also so oder so, wirklich viel Geld sparen kann man ja wohl nicht mehr!


melden
hadde
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 02:37
@Südlicht
Südlicht schrieb:Was absolut daneben war, ist der Polizeieinsatz. Für mich gibt es keinerlei Rechtfertigung, friedliche(!) Demonstranten so zu behandeln. Egal wie man zu dem Projekt steht.
Genau das ist der Ansatz um was es geht.
Am Anfang war es nur der "Bahnhof".
Wegen dem Bahnhof alleine würden aber nicht 100.000 Menschen
auf die Straße gehen.

Die Menschen haben einfach erkannt (wurde ja auch Zeit) wie sie beschissen werden
von der Obrigkeit (Politik).

Das Maß wurde dann auch voll als von seitens des höchsten (Stefan Mappus) folgendes zu lesen, sehen und hören war:

Ich bin mir keiner Schuld bewusst, die Polizei hat sich nur gegen "Steinewerfende "Demonstranten verteitigt.

Es ist ja bekannt dass es viele Verletzte unter den Demonstanten gab.
Einer dieser wird wahrscheinlich nicht mehr sehen können wenn der Mappus abgewählt wird.

Aber die gedingten Schreiberlinge der BW-Regierung versuchen in jedem Forum.. nicht nur hier..
alles zu tun... um dem Mappus den Rücken frei zu halten.

Hoffentlich geht dieses fiese Spiel nicht auf.

Ich bin nicht aus Stuttgart aber ich fühle mit den Stuttgartern.

lg
hadde


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 02:42
klimafreundlicher, schneller, kompakter etc. wollt ihr denn wirklich in die Tonne treten, aber wofür?

pr66354,1286498578,stuttgart21

den nächsten Bankenrettungsfond oder nur mehr Landwirtschaftssubventionen? Das Geld wird doch im absoluten Nichts versickern, wenn man es jetzt nicht in dem Projekt halten kann! :|


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 02:53
Hier nochmal das indische Gegenstück, weil so endet ja wahrscheinlich jede Eisenbahn wenn man Jahrzehnte lang nichts macht!

pr66354,1286499184,india-train

Ich würde ja auch empfehlen sich dann besser ganz vorne oder ganz hinten festzuhalten, weil an den Seiten sind ja auch immer dummerweise die Masten!


melden
hadde
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 03:07
@Ashert001
Ashert001 schrieb:Ich würde ja auch empfehlen sich dann besser ganz vorne oder ganz hinten festzuhalten, weil an den Seiten sind ja auch immer dummerweise die Masten!
Ich finde deinen Beitrag zynisch und verletzend.

Du hast nicht kapiert um was es geht.


lg
hadde


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 04:11
@Ashert001 ich finde deinen beitrag zynisch udn witzig...
allerdings auch polemisch... die inder investieren ja in ihre bahn, nur ist das ne ganz andere aufgabe wenn man es für mehr als 1 mrd menschen machen soll.

und wer es zahlt? bawü hoffe ich, ich sehe es nciht ein das man dennen ihre vertragsbürchigkeit so einfach verzeiht, das sidn millionen von euro die verschwendet wurden wenn der bahnhof nicht gebaut wird, geld welches sehr viel besser an anderen orten angelegt wäre...
auch sollte die bahn dann nciht mehr in bawü investieren, die wollen ja keine bahn, also gibts ab demnächst nur noch güterzüge in bawü


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 04:13
hadde schrieb:Aber die gedingten Schreiberlinge der BW-Regierung versuchen in jedem Forum.. nicht nur hier..
alles zu tun... um dem Mappus den Rücken frei zu halten.
die dümmste verschwörungstheorie ever.... bawü hat die cdu gewählt also müssen sie es jetzt auch ausbaden, so ist das nunmal in einer demokratie.
die dümmsten lämmer wählen ihre metzger bekanntlich selber...


melden
hadde
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 05:05
@25h.nox

ja leider ist es so


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 05:12
hadde schrieb:Ich finde deinen Beitrag zynisch und verletzend.

Du hast nicht kapiert um was es geht.
Na es geht um die Revolution, wie immer! Ich zitiere mal gleich einen Experten:
Denen habt ihrs klar zu machen, die von der Ausbeutung der Dritten Welt, vom persischen Öl, Boliviens Bananen, Südafrikas Gold - nichts abkriegen, die keinen Grund haben, sich mit den Ausbeutern zu identifizieren. Die können das kapieren, daß das, was hier jetzt losgeht, in Vietnam, Palästina, Guatemala, in Oakland und Watts, in Kuba und China, in Angola und New York schon losgegangen ist. Die kapieren das, wenn ihr es ihnen erklärt...
Ich finde nur den Anlass einen Bahnhof nicht so passend, vor allem wenn er technisch gesehen nicht mal wirklich schlecht ist! :|


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 05:37
25h.nox schrieb:das sidn millionen von euro die verschwendet wurden wenn der bahnhof nicht gebaut wird, geld welches sehr viel besser an anderen orten angelegt wäre...
Es gibt bei so einem Großprojekt immer Kosten-Schwankungen weil sich auf dem Weltmark auch ständig z.B. die Rohstoffpreise ändern.
Da kann man unmöglich sagen, wie das in 1 oder 2 Jahren aussieht, das ist doch normal.

Verschwendet wird das Geld nur, wenn die Ausschreibungskriterien durch Korruption unterlaufen werden.

Diese "anderen Orte" wo das Geld immer besser angelegt wäre, find ich ja auch immer sehr mysteriös, leben da vielleicht die Hobbits in Erdhöhlen? Also ich versteh es nicht! Wo soll denn das Geld hin, wenn nicht in den Bahnhof? Ok Griechenland hat ja noch Bedarf angemeldet, ganz toll... :|


melden
karlsonVdach
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 08:22
@Ashert001
das ist auch indien


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 08:46
@Ashert001 ich meien die vertragsstrafen die ein nciht bau kosten würde... DANN wäre das geld wirklich verschwendet, und DANN soll bawü das alles alleine zahlen...


melden

Stuttgart 21

08.10.2010 um 09:25
Bahnprojekt
Juchtenkäfer stoppt weitere Abholzung in Stuttgart

Das Bäumefällen im Stuttgarter Schlossgarten ist unverzüglich einzustellen. Dies verfügte das Eisenbahnbundesamt und droht mit einem Zwangsgeld. Der Grund: ein Käfer.
Grund für Anordnung sind seltene Tiere, die in den Platanen des Schlossgartens heimisch sind. Dabei handelt es sich um Juchtenkäfer und Fledermäuse. Die Bahn muss nun einen "Landschaftspflegerischen Ausführungsplan" vorlegen, indem sie zeigen muss, wie sie beide Arten zu schützen gedenkt.
Doch im Streit um das Bahnprojekt "Stuttgart 21" gibt es möglicherweise noch weitere juristische Hürden, die Bahn und Land zu meistern haben. Neben dem Juchtenkäfer – ein kleines braunschwarzes Insekt, das bundesweit als stark gefährdet gilt – führen die S-21-Gegner auch Staub und alte Steine ins Feld, um das milliardenschwere und umstrittene Bauvorhaben weiter zu verzögern oder gar doch noch zu stoppen. Bislang allerdings vergeblich.
Sollte die Umwelthilfe und ein weiterer klagender Stuttgarter Bürger siegen, bekommt die Bahn nach Ansicht der DUH-Sprecherin Ulrike Fokken womöglich doch noch ein "empfindliches Problem". Sie müsste dann auf eigene Kosten alle Subunternehmer nachträglich verpflichten, nur noch Maschinen und Fahrzeuge mit Rußpartikelfilter einzusetzen. Das koste Geld und Zeit, sagt Fokken.
das gefällt mir total - ein käfer machts möglich ;) :D http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2010-10/stuttgart21-juchtenkaefer-baumfaellungen


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 09:30
Na dann hoff ich mal dass es diesem Käfer nicht ergeht wie Karl !



melden

Stuttgart 21

08.10.2010 um 10:36
@kiki1962
@DieSache

Das den Schwachmaten noch nicht aufgefallen ist das man die Bäume umsetzen kann?
Mit Solchen Leuten haben wir jeden Tag im Büro zu kämpfen.
Wohin fließt das Geld, wenn der Bahnhof nicht gebaut wird? In Schulen oder Kindergärten? Sicher nicht.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stuttgart 21

08.10.2010 um 11:25
@kidnapkiller

Nun wenn man mich nach meiner Meinung fragen würde, würde ich antworten, dass es genügend andere Ecken in Punkto Infrastruktur gibt, wo das Geld besser aufgehoben wäre !

Schulen und Kindergärten, sicher Bildung brauchen wir auch, aber ich finde dieses Argument schon langsam etwas "ausgelutscht", hier im Landkreis gibts genug Straßen und Abwasserkanäle z.B. die auch ne "Rundumerneuerung" nötig hätten !

Manche Schlagworte aus dem "Vorwahlkampf" sind mittlerweile echt überstrapaziert, aber es wäre schon schön, würde Stuttgart21 mit dazu beitragen den Bürgern mal mehr Mitsprache Recht einzuräumen, wenn ich bei den Wahlen einer Partei meine Stimme gebe, bedeutet das aus meiner Erfahrung noch lange nicht, dass die gewählte Regierung auch in meinem Sinne regieren und Entscheidungen zum Wohl des Volks bewirken wird !

Volksentscheid und demokratische Wahlen würden sich ergänzen und zu mehr volksnaher Politik beitragen, die Bürger haben sich zu lange darauf verlassen dass "die da oben" in unserem Interesse handeln...

Ich weiß ja nicht wie es anderen geht, aber ich würde mich besser wahrgenommen und vertreten fühlen, hätte ich die Möglichkeit aktiv mitzubestimmen was mit unseren Steuergeldern passiert...jaja die "schwäbische Hausfrauengene" führen bei mir dazu, zu hinterfragen ob unsere "Oberen" überhaupt haushalten können, mehr Transparenz und ein ehrlicher Dialog, das wünsch ich mir von unseren Politikern.

Stuttgart21 ist für mich ein Prestigeobjekt und ich frage mich eben, ob die Umsetzung dieses Projekts denn auch wirklich den wirtschaftlichen Erfolg bringt, den man sich davon verspricht, oder ob es letzten Endes nicht noch mehr Löcher in die Finanzen reißt und Geld an anderer Stelle (Schäden an der Infrastruktur durch Klimawandel) nicht besser "aufgehoben" wäre.

Ich habe es satt mich mit "Flickschuhsterie" konfrontiert zu sehen, die nachhaltig gewisse Probleme mit sich bringt !

Das Projekt ist auf 20 Jahre angelegt und ich frage mich sind in diesen 20 Jahren wirklich alle Faktoren bedacht worden wie sich unsere finanzielle Lage in diesen 20 Jahren entwickeln kann, oder handelt es sich hierbei nicht doch auch um ein "Risikogeschäft", welches selbst ohne die Gegener von Stuttgart21 zu Problemen führen kann ?

Meine Sorge ist eben, dass mit dem Geld welches der Staat noch hat sorgsam umgegangen wird, wenn ich mich mal als diese "schwäbische Hausfrau" von Frau Merkel angesprochen fühlen darf. Ich mein ich kann mir doch auch nur das Nötigste leisten, sprich um wirtschaftlich zu sein, sollte ich schauen was ich zur Verfügung hab und welche "Baustelle" als erstes angegangen werden sollte um für spätere "Engpässe" noch was auf der sprichwörtlich "hohen Kante" zu haben...Regional gibts soviele Baustellen in den Kommunen...naja...mal sehen was da noch kommt, wobei ich langsam echt zur pessimistischen alten Schachtel mutier !

Die Polizeiaktion war überzogen und letztendlich mehr Provokation, als ein Zeichen von Dialogbereitschaft der Verantwortlichen !


melden

Stuttgart 21

08.10.2010 um 12:04
Eliten oder Cliquen ? Nicht nur gültig für Stuttgart 21 !

"Staatliche Gewalt verteilt sich auf Legislative, Exekutive und Judikative und verfolgt den Hauptzweck der Wahrung der Rechte und der Würde des Menschen. Das ist die Ordnung westlicher Demokratien."
"Wie beispielsweise bildet sich in dieser Ordnung Volkes Wille ?
Wie werden Politiker u.a. ausgewählt ?"

Eine Gemeinsamkeit gibt es zu allen anderen Ordnungen weltweit:

In allen Ordnungen geben recht kleine Gruppen, Cliquen, die mitunter als Eliten angesehen werden, den Ton an. Gegründet sind solche Cliquen auf gleichgerichtete Interessen, namentlich monetär/wirtschaftliche "Interessen, ferner Blutsbande, Stammeszugehörigkeiten und Bildungshintergründe" u.ä..

"Großcliquen unterteilen sich in Kleincliquen und diese in Seilschaften".
Den Cliquenzusammenhalt (die Loyalität) "bewirken Rituale bis hin zu gemeinsamen Leichen im Keller".
Die Ziele von Cliquen überschneiden sich oft.
Cliquen wollen sich selbst bereichern.
Cliquen möchten eine Klientel bedienen.
Andere suchen Ruhm und Ansehen.
Für alle ist das Mittel zum Zweck die politische Macht.
Machterlangung und –erhalt sind der Daseinsgrund all dieser Cliquen.
Aus Cliquen heraus rekutieren sich Politiker.

"Die Cliquen, die in westlichen Demokratien für die Übernahme politischer Macht bereitstehen, rekrutieren sich aus Klientelpolitik verfolgenden Interessengemeinschaften."

"Allerdings verschleiern sie das gern und geben vor, nach Gerechtigkeit, dem Glück der Menschen und ähnlichem zu streben." ...

Gern geben sich Politiker als Alleskönner.
"Scheinbar hohe Regierungskunst besteht nicht selten aus bloßer Improvisation.
Politiker erwerben Sachverstand oft erst in Ausübung ihrer Ämter, oft auch niemals.
Der irreführende Begriff Berufspolitiker erweckt den Eindruck von Qualifikation, die es meist nicht gibt.
Jeder von ihnen hält sich für qualifiziert, auch den Stuhl des anderen besetzen zu können.
An ein ehrliches >Davon habe ich keine Ahnung< ist die Öffentlichkeit nicht gewöhnt.

Deshalb bluffen Politiker.
Politiker flunkern das Blaue vom Himmel herunter, bis sie schließlich selbst daran glauben!

Politiker neigen mit zunehmender Amtsdauer dazu, alles zu verdrängen, was sich nicht in Einklang mit der von ihnen künstlich geschaffenen Wirklichkeit befindet.

Lernen und Nachdenken meinen sie durch Handeln ersetzen zu können.

Die Fähigkeiten, die Politiker brauchen, nach oben zu kommen, unterscheiden sich grundlegend von denen, die sie bräuchten, um dem Wohl aller zu dienen. "

Deshalb fällt der Dienst am Gemeinwohl Politikern schwer.
Je mehr sie sich vom Gemeinwohl entfernen,
um so mehr apellieren sie an das Gemeinwohl,
um so mehr versuchen sie sie sich uns mit einem süßlichen WIR anzubiedern.

Politiker sind ihrer Clique verhaftet.
Das sollte man nie vergessen !

Ich habe einen Text von Meinhard Miegel aus seinem Buch >Epochenwende< (S.197-203)
zusammengefasst.


melden

Stuttgart 21

08.10.2010 um 12:22
ganz genau, die politische bühne hat sich mehr und mehr zu einem selbtbedienungsladen entwickelt. deswegen wird politik nur noch an den bürgern vorbei für die wirtschaft gemacht. schmierige lobbyisten bestimmen wo's langgeht, banker feiern geburtstage im kanzleramt und die drehzahl der drehtür ist schon im roten bereich. und wenn's mal nicht so läuft, wie es sich die industrie gedacht hat, droht sie mit outsourcing, wie es dieser stumpfe tunnelbohrer bei der illner gestern tat. das nennt man erpressung! wie mies ist das bitte?


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt