weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

671 Beiträge, Schlüsselwörter: Integration, Rechts, CSU, Sarrazin, Seehofer, Extrem
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:37
@Jero

Wie zur NS Zeit, die Juden waren Schuld an dem Verhalten der Deutschen?
Ausländerfeindlichkeit und Rassismus gibt es natürlich nicht.


melden
Anzeige
vox_vulgaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:38
Die Leute werden auch nicht christlicher durch diese Medien-Verarsche bzw. Kirchgänger. Also kann man diesen Aspekt, mehr Steuer- G E L D E R für Mutter Kirche mal ausschließen.


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:41
Es geht um den Islam!
Das Problem ist das der Islam eine "rückständige" Religion ist, er entwickelt sich nicht weiter, und es ist verboten seine Gesetzte infrage zustellen oder auch nur Kritisch zu betrachten, Der Koran behindert sich selber mit seiner Pros arischen Wiedergabe.

Der Christliche Glaube war zumindest flexible genug sich den Entwicklungen (Geistigen und Materiellen) anzupassen - klar das hunderte Jahre gedauert , aber heute "DARF" man Christlich sein, oder halt auch nicht, beim Islam "MUSST" du Gläubiger sein.

Das der Islam mit unserem "Aufgeklärten" Kulturkreis nicht Korrelieren kann liegt auf der Hand!


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:41
@progressive

Wenn man nicht weiter weiß, dann muss das Dritte Reich als Argument herhalten, was? ;)


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:45
@Jero

Du meintest deinen Vorwurf meiner vermeintlichen falschen Assoziation.

Beantworte doch die Frage.

Ausländerfeindlichkeit und Rassismus gibt es natürlich nicht?

Dann wirst du sehen, wie du deinen eigenen Post der letzten Seite widerlegst.


melden
Walther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:45
@eckhart
eckhart schrieb:Unter "Ansprechen von Problemen" verstehe ich schon seit Jahren das, was Heinz Buschkowsky
Bezirksbürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln sagt und tut.
Das nötigt mir Achtung ab.
Vor Sarrazins Wirbel war mir Buschkowsky gar nicht aufgefallen. Er war eindeutig zu leise!


melden
vox_vulgaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:47
chemoristikus schrieb:Es geht um den Islam!
-- wirklich ?


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:47
das dritte Reich war eine Verkappte Ideologie Aufbauend auf Ängste der Rezession, und Fanatischen Fremdenhass auf Menschen die mehr erreicht hatten (Juden) als der Gesellschaftliche durchschnitt, die NS Zeit hier anzuführen; das ist absoluter Quark!

Die jetzige Situation hat ganz andere Hintergründe, es geht hier ja nicht um Bevölkerungsgruppen die unbeliebt sind, sondern um Religiöse hintergründe die Menschen betreffen (egal aus welchem Herkunftsland, und uns Ihren Glauben aufzwingen wollen, sowohl auch Ihre Kultur und Ihre Rechtssprechung!


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:50
@chemoristikus

Das dritte Reich hat auch seine ideologischen Ursprünge in der Kultur und in dem Bewusstsein der Menschen.

http://www.zeit.de/2002/25/200225_a-treitschke_xml


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:53
@progressive

Selbstverständlich gibt es Ausländerfeindlichkeit und Rassismus. Sowohl bei den Deutschen als auch bei den Immigranten. Das ändert jedoch nichts daran, dass die Sorgen der Menschen bezüglich des Islams und deren Anhängerschaft berechtigt sind.

Jedesmal, wenn eine übergreifende Debatte dieser Probleme aufkommt, wird mit dem Vorwurf des Rassismus um sich geworfen, weil dies das einzige Argument ist, an dem man sich festkrallen kann, um an der Diskussion dranzubleiben. Und genauso wurde schon immer versucht, jegliche Kritik und Darlegung der Missstände im Keim zu ersticken.

Um mich mal der Rhetorik der Kanzlerin zu bedienen: Dein Einwand ist nicht hilfreich!


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:53
Stimmt! Dh. haben wir jetzt ein "Islam-drall"? kommt "Die Welle" jetzt aus dem Nahen und mittleren Osten?
Jetzt sind wir die verfolgten, darf man sich da nicht mehr mit Worten wehren?
Ist das Dogma Hitler so stark??


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:55
Walther schrieb:Vor Sarrazins Wirbel war mir Buschkowsky gar nicht aufgefallen. Er war eindeutig zu leise!
War Sarrazin laut ?
Ist mir gar nicht aufgefallen !
Umgekehrt, hätte Buschkowski an Sarrazins Stelle, mit einem Buch seiner Thesen und seiner bistimmt viel interessanteren Erfahrungen einen ähnlichen Wirbel verursacht ?

Oder lag es an etwas anderem, @Walther ?


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 12:57
chemoristikus schrieb:Jetzt sind wir die verfolgten,
Mir geht der Mummenschanz in unseren Straßen zwar auch gehörig auf den Sack, aber verfolgt fühle ich mich noch nicht. "Unterwandert", dürfte der derzeitige ,angemessene Ausdruck sein.


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 13:02
Das wird erst aufhören, wenn ihr in der Lage seid, die Aspekte nicht über den Funktionen zu bewerten. Es gibt überall Menschen die sich ein totalitäres System wünschen, dahinter stehen Funktionen, warum die Menschen das wollen.

Daran müssen wir arbeiten, nicht ob sie sich hinter religiösen, nationalen, verschiedenen Klassen tarnen und auch nicht, ob sie Ali oder Heiko heißen.


melden
vox_vulgaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 13:09
eckhart schrieb:Unter "Ansprechen von Problemen" verstehe ich schon seit Jahren das, was Heinz Buschkowsky, Bezirksbürgermeister des Berliner Bezirks Neukölln sagt und tut.
Das nötigt mir Achtung ab.
Interessante Theorie!

Das unsere Politiker auf Bundesebene allesamt unfähig sind; oder sagen wir "gehemmt" in Ihren Entscheidungen alle Ressors betreffend, dürft auch Konsens sein. Da gesellt sich Bezirksbürgermeister Buschkowsky (wtf?) auf niederer Ebene noch mal dazu.
Also noch mal die Frage, wovon soll dieser Medienrummel ablenken, den deutschen Michel ?!


melden
Walther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 13:12
@eckhart
Oh man bitte...
Mit zu leise meinte ich, er war zu unauffällig. Muss man dir alles erläutern? Sarrazin war so gesehen lauter, weil öffentlicher. Was hat der Buschkowsky bewegt? Seit Sarrazin dürfen auf jeden Fall auch rechtschaffene Menschen Kritik an Zuständen und Gruppierungen üben, Probleme ansprechen, was ihnen vorher massive Nachteile durch Hetze von links beschert hätte.


melden
vox_vulgaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 13:21
Walther schrieb:Seit Sarrazin...
Kenne ich nicht; lustig!! Ich kenne nur "Anno Domini" --
Wurde das neue Zeitalter schon eingeleutet ?! Verdammt, ich hab's verpasst.
Ist er jetzt erschienen, der neue Messias ?

LoL

PS. Was soll dieser ganze suggestiv verkürzte und wiedergekäute, von der Bibel- ... äh Bild-Zeitung lancierte Schwachsinn. Sarrazin ist mittlerweile Millionär und imme noch Parteimitglied ohne irgendwelches Stimmgewicht. Eine ganz kleine Null im Räderwerk des politischen Spektrums, der "ein" Buch geschrieben hat.


melden
Walther
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 13:24
@vox_vulgaris
vox_vulgaris schrieb:Was soll dieser ganze suggestiv verkürzte und wiedergekäute, von der Bibel- ... äh Bild-Zeitung lancierte Schwachsinn. Sarrazin ist mittlerweile Millionär und imme noch Parteimitglied ohne irgendwelches Stimmgewicht. Eine ganz kleine Null im Räderwerk des politischen Spektrums.
Das ist vollkommen unwichtig. Wichtig ist, viele konnten endlich aufatmen!


melden
vox_vulgaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 13:25
... falsch zitiert


melden
Anzeige

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

16.10.2010 um 14:24
@chemoristikus
chemoristikus schrieb:Der Christliche Glaube war zumindest flexible genug sich den Entwicklungen (Geistigen und Materiellen) anzupassen - klar das hunderte Jahre gedauert , aber heute "DARF" man Christlich sein, oder halt auch nicht, beim Islam "MUSST" du Gläubiger sein.
Das ist so gesehen nicht richtig. Gemessen an sagen wir mal... vor 500 Jahren würden wahrscheinlich 80% der heutigen "Christen" als Ketzer gelten weil sie eben so lasch mit dem Glauben umgehen.
Das hat nichts damit zu tun das das Christentum sich geändert hat. Das ist ein Umstand der Aufklärung. Wir haben mit unseren neuen Werten die absolut gar nichts mit den Christlichen zu tun haben das Christentum entmachtet.
Es ist immer absolut lächerlich wenn von "christlichen Werten" gesprochen wird. Es ist eine wirkliche Neuerung das Christen so... friedlich sind.
Vor gar nicht all zu langer Zeit waren alle Nichtchristen noch Ungläubige und kommen nach Christlicher Lehre auch immer noch ohne Umschweife in die Hölle.
Aber natürlich interpretiert es heutzutage jeder wie er es will. Es gibt ja sogar schwule Christen was theologisch gesehen totaler Unsinn ist.


melden
311 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden