Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

671 Beiträge, Schlüsselwörter: Integration, Rechts, CSU, Sarrazin, Seehofer, Extrem
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 16:51
@eckhart
Da gibt es andere Kriterien, um geeignete Leute zu finden ;-)
Und um da einen Maßstab zu finden, wäre es erforderlich,
bei den uns Regierenden mal aufzulisten, womit sie uns
extrem in die Scheiße reiten. Man nenne Ross und Reiter
und bei der nächsten Wahl weg damit. Da bleiben nicht
mehr viele. Und von den Neuen nicht nur Profilierung, sondern
messbare Taten zum Wohl des Volkes verlangen.

Wir können gern mal einen neunen Thread aufmachen mit
Verbesserungsvorschlägen zur Gesetzgebung, oder gibt es den
schon? Meine Ideen reichen von jetzt bis Morgen früh.


melden
Anzeige

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 18:44
ramisha schrieb:Wir können gern mal einen neunen Thread aufmachen
Thread aufmachen wird in Eigenverantwortung gefordert, wenn die Suchfunktion bemüht wurde. :)
Nur zu !


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 18:45
Die Meinung eines deutschen Politikers

"Seit zwei Jahren sitzt Tino Felgner im Kreistag Mittelsachsen. In dieser Zeit fiel der Abgeordnete der rechtsextremen NPD nicht groß auf: Keine Polemiken, keine Provokationen, heißt es aus dem Landratsamt in Freiberg. In einem Szeneportal im Internet leugnet der 46-Jährige jetzt allerdings den Holocaust und möchte gern den "Abzug betätigen", um die "Volksverräter auszulöschen", die nicht seiner Meinung sind. "

http://www.taz.de/1/politik/deutschland/artikel/1/antifa-stellt-npd-mann-bloss/


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 18:59
progressive schrieb:In einem Szeneportal im Internet leugnet der 46-Jährige jetzt allerdings den Holocaust
Das ist eben jetzt möglich, nachdem "man nun endlich seine Meinung sagen kann" !

(Für Comedy-Intelligenzen: Das war ganz starker bitterer Sarkasmus von mir!)


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 19:37
eckhart schrieb:Ist sowas schwer zu finden ?
Einen Politiker zu finden, der tatsächlich noch Politik für das Deutsche Volk macht?
Einen, der nicht trotz 1,8 Billionen Staatverschuldung munter Geld in alle Welt verschenkt, Deutschland als soziales Auffanglager der globalen Mittel- und Bildungslosen abschafft, einen der unsere Kultur, unsere Werte und Lebensweise hochhält, von Zuwanderung Integration und Verfassungstreue einfordert.
Einer der tatsächlich so handelt das es für Deutschland, die Menschen hier am besten ist und nicht für seinen Geldbeutel, seinen Ruf oder dem Rest der Welt?
Gibt es hier solche Politiker überhaupt?


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 19:40
Raizen schrieb:Gibt es hier solche Politiker überhaupt?
Gibt es solche Politik überhaupt ?


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 19:43
rechtsdrall? ich würde eher sagen rechtsruck. die parteien waren einigen zu weit nach links gedriftet. sarrazyn&co haben nun dafür gesorgt, dass auch seehofer wieder (zwangsläufig) »mutiger« wurde


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 19:48
richie1st schrieb:die parteien waren einigen zu weit nach links gedriftet
Die "einigen" sind wahrscheinlich die Gesuchten ! @Raizen
Politiker sind sie nicht - was sind sie dann ?


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 19:55
@eckhart
think tanks, wirtschaftsbosse, konservative, aber vor allem leute, die anscheinend was zu sagen haben in diesem land


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 20:01
@richie1st
Ich weiß, Cliquen eben, höchst eigennützige Cliquen eben, deren Vertreter die äußeren Ideale von
@Raizen und @ramisha vertreten. (Egoisten in Schlips und Kragen)

Offenbar will es Volkes Wille nun, dass aus einer derartigen Clique ein Führer hervorgeht.

Wenn man den Umfragen Glauben schenken darf.
Endlich darf ja das Volk seine Meinung sagen ...


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 20:15
@richie1st
Was haben den rechte think tanks wirtschaftsbosse und konservativ -liberale den zu sagen
in diesem land ausser das sie schuld sind das wir in der sch.... sitzen und für ihre
gescheiterte politik auch zahlen müssen mit steuergeldern und lohnverlust.


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 20:44
Es läuft mittlerweile so einiges falsch, wenn Leute, die versuchen, konstruktiv gegen die Thesen von Sarrazin & Co. zu argumentieren, offen als 'islamische Hetzer' oder 'Kamelfi****' bezeichnet werden und sogar Morddrohungen erhalten.
Jetzt kommen all die aus ihren Löchern gekrochen, die vorher zu feige waren, ihre Ansichten preiszugeben, jetzt wo 'man ja seine Meinung sagen darf'...

http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/148656/index.html


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 20:45
@eckhart
ganz genau, diese cliquen, über die du neulich geschrieben hast


@ilya
ja, das ist schon richtig. sie haben es verbockt. ich möchte nicht monoton wirken und mich ständig wiederholen, aber diese cliquen, die eckhart erwähnte, haben nun ein großes interesse daran genau von ihrem versagen abzulenken. zusätzlich muss der sparkurs gerechtfertigt werden, und wenn diejenigen, die die davon betroffen sind auch noch zum sündenbock gemacht werden, brauchen wir auch kein schlechtes gewissen haben. die neoliberalen möchten den sozialstaat abbauen, der sowieso nur ein lästiges übel für sie ist, das eine menge kohle kostet. der gürtel wird also enger geschnallt. bleibt nur zu hoffen, dass dabei keine lebenswichtigen organe gequetscht werden...


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 22:41
Schrankwand schrieb:Jetzt kommen all die aus ihren Löchern gekrochen, die vorher zu feige waren, ihre Ansichten preiszugeben
Die meißten hatten sie schon geäussert, würde ich sagen.
Allerdings recht vorsichtig.
Und wurden dafür zumeißt trotzdem als Nazis abgestempelt und totgebrüllt. Oder wenigstens als Rassist. Solche Meinungen unbeschimpft zu lassen, wäre ja wie der Verzicht auf einen Lottogewinn gewesen.
Wenn man in der öffentlichkeit jemanden mit braun in Verbindung brachte und selbst lautstark trompetete das man dagegen ist, war man eigendlich immer auf der sicheren Seite,
selbst, oder gerade, wenn es in der Diskussion um absolute Banalitäten ging.
Zwischendurch mal ausländerfreundlichkeit zu verkünden brachte automatisch Pluspunkte und schien den Rest des eigenen Anliegens automatisch moralisch auf zu werten.

Man hat selbst in diesem Forum in den letzten Wochen Beiträge zu dem Thema gelesen, wofür man noch kurz zuvor unweigerlich gesperrt worden wäre, weil es als Volksverhetzung oder ähnliches bezeichnet worden wäre.Offene Ausländerfeindlichkeit konnte nirgendwo geduldet werden weil es ein viel zu heißes Eisen war.
Dadurch das Sarazin sich ans Kreuz nageln lies, sehen aber plötzlich auch viele von den ehemaligen Nazi-totbrüllern dieses Thema als aktuell und diskussionswürdig an, auch wenn sie seine Ansicht nicht teilen.
Der früher so praktische Maulkorb ist in den Keller geflogen.

Es ist doch das selbe als hätte man 1720 öffentlich an der Existenz Gottes gezweifelt.
Selbst wenn man noch so viele Gründe dazu hätte anführen können...man wäre gesellschaftlich ruiniert gewesen.

Inzwischen ist das aber zum Glück beides kein Problem mehr.

Und was passiert? Die Politik staunt Bauklötze und schwenkt scheinbar nach und nach in eine neue Richtung. Eine brennende Moschee, oder eingeschmissene Fensterscheiben an türkischen Geschäften wären mir hingegen nicht aufgefallen, obwohl so was ähnliches wurde ja gerne von den Sarazin-Gegenern prophezeit und befürchtet wurde.


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

14.10.2010 um 22:43
Ist Deutschland an einer Schwelle angekommen, in der es sich nach Krieg , Wirtschaftswunder, Wiedervereinigung fragen muss ob die Dinge so richtig sind wie sie sind?
Ja, würde ich so sehen. Es gibt immer was zu verbessern @Sullyerna


melden

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

15.10.2010 um 02:20
Trapper schrieb:Dadurch das Sarazin sich ans Kreuz nageln lies,
ich finde diese anspielung auf jesus ein wenig lächerlich. der held sarrazyn, märtyrer der sprachlosen und kämpfer für die meinungsfreiheit. hollywood wird auch bald an die tür klopfen. wenn das mal kein stoff für tarantino is ;)


melden
progressive
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

15.10.2010 um 08:44
http://www.zeit.de/2002/25/200225_a-treitschke_xml

"Die Juden sind unser Unglück!"

Das verkündete 1879 der liberale Berliner Geschichtsprofessor Heinrich von Treitschke - und löste damit den ersten Antisemitismusstreit der deutschen Geschichte aus

Es ist der 15. November 1879, als der bekannte Berliner Geschichtsprofessor Heinrich von Treitschke einen Artikel unter dem Titel Unsere Aussichten abschließt, in dem er die deutschen Juden frontal angreift.


melden
Rene1982
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

15.10.2010 um 08:46
Mir kommt es langsam so vor, als wenn CSU/CDU und FDP am rechten Rand auf Stimmenfang gehen. So nötig haben die es schon.


melden
Valentini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

15.10.2010 um 09:24
@Rene1982

Links von links hat man schon alles abgefischt...


melden
Anzeige
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sarrazin, Seehofer & Co: Neuer Rechtsdrall?

15.10.2010 um 09:41
Für die Bildung einer neuen Regierung muss es doch Leute geben, die sich nicht
in die eigene Tasche wirtschaften und sich nicht zum Werkzeug einer bestimmten
Lobby machen lassen. Es muss doch noch Menschen geben, die Ideale und Visionen
haben und ihre Berufung darin sehen, a l l e n Mitbürgern zu dienen.

Wenn ich meine persönliche Situation heute mit der aus den 80er Jahren vergleiche,
hat sie sich trotz Weiterbildung, finanzieller Verbesserung und ohne eigenes
Verschulden verschlechtert. Ich kann mir nicht mehr wie seinerzeit ohne großes
Überlegen Dinge leisten, die damals selbstverständlich waren. Und mir geht es
ja nicht allein so. Viele sehen, mit welchem Karacho der Karren gegen die Wand
gefahren wurde. Vielleicht sollten unsere hochdotierten Wirtschaftswissenschaftler
und Politiker mal Farbe bekennen und nicht Nebensächlichkeiten als Ursache
focusieren.

Und: Erst sollte ich mich erst am Schopf aus dem Sumpf ziehen, erst dann kann
ich anderen helfen. Das gilt vor allem für die Regierung und ihre für mich unverständlichen
Beschlüsse. Sie kommt mir vor wie ein Elternpaar, dass den Nachbarkindern den
Vorzug vor den eigenen gibt.


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden