weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anonymous

576 Beiträge, Schlüsselwörter: Hacker, Anonymous, Szene, Anonymus, Fawkes

Anonymous

10.06.2011 um 17:29
@subgenius
mir egal diese scheiß Aktionen sind sowieso sinnlos; gleich wie das Burgerbasteln oder Pril-Aktion! Die Firmen dürfen die Regeln sowieso immer abändern.


melden
Anzeige

Anonymous

11.06.2011 um 15:29
Anonymous to NATO: Leave Anon alone, or else…



Nachdem die NATO Anonymous als eher gefährlichen Verein eingestuft hat, drohen die jetzt wiederum der NATO. (via Gizmo)

http://news.cnet.com/8301-1009_3-20070283-83/anonymous-warns-nato-not-to-challenge-it/?part=rss&subj=news&tag=2547-1_3-0...

[update] Da der Server von Anonnews derzeit völlig überlastet ist, hier der komplette Text (danke daMax!):

Greetings, members of NATO. We are Anonymous.

In a recent publication, you have singled out Anonymous as a threat to “government and the people”. You have also alleged that secrecy is a ‘necessary evil’ and that transparency is not always the right way forward.

Anonymous would like to remind you that the government and the people are, contrary to the supposed foundations of “democracy”, distinct entities with often conflicting goals and desires. It is Anonymous’ position that when there is a conflict of interest between the government and the people, it is the people’s will which must take priority. The only threat transparency poses to government is to threaten government’s ability to act in a manner which the people would disagree with, without having to face democratic consequences and accountability for such behaviour. Your own report cites a perfect example of this, the Anonymous attack on HBGary. Whether HBGary were acting in the cause of security or military gain is irrelevant – their actions were illegal and morally reprehensible. Anonymous does not accept that the government and/or the military has the right to be above the law and to use the phoney cliche of “national security” to justify illegal and deceptive activities. If the government must break the rules, they must also be willing to accept the democratic consequences of this at the ballot box.We do not accept the current status quo whereby a government can tell one story to the people and another in private. Dishonesty and secrecy totally undermine the concept of self rule. How can the people judge for whom to vote unless they are fully aware of what policies said politicians are actually pursuing?

When a government is elected, it is said to “represent” the nation it governs. This essentially means that the actions of a government are not the actions of the people in government, but are actions taken on behalf of every citizen in that country. It is unacceptable to have a situation in which the people are, in many cases, totally and utterly unaware of what is being said and done on their behalf – behind closed doors.

Anonymous and WikiLeaks are distinct entities. The actions of Anonymous were not aided or even requested by WikiLeaks. However, Anonymous and WikiLeaks do share one common attribute: They are no threat to any organization – unless that organization is doing something wrong and attempting to get away with it.

We do not wish to threaten anybody’s way of life. We do not wish to dictate anything to anybody. We do not wish to terrorize any nation.

We merely wish to remove power from vested interests and return it to the people – who, in a democracy, it should never have been taken from in the first place.
The government makes the law. This does not give them the right to break it. If the government was doing nothing underhand or illegal, there would be nothing “embarassing” about Wikileaks revelations, nor would there have been any scandal emanating from HBGary. The resulting scandals were not a result of Anonymous’ or Wikileaks’ revelations, they were the result of the CONTENT of those revelations. And responsibility for that content can be laid solely at the doorstep of policymakers who, like any corrupt entity, naively believed that they were above the law and that they would not be caught.

A lot of government and corporate comment has been dedicated to “how we can avoid a similar leak in the future”. Such advice ranges from better security, to lower levels of clearance, from harsher penalties for whistleblowers, to censorship of the press.

Our message is simple: Do not lie to the people and you won’t have to worry about your lies being exposed. Do not make corrupt deals and you won’t have to worry about your corruption being laid bare. Do not break the rules and you won’t have to worry about getting in trouble for it.

Do not attempt to repair your two faces by concealing one of them. Instead, try having only one face – an honest, open and democratic one.

You know you do not fear us because we are a threat to society. You fear us because we are a threat to the established hierarchy. Anonymous has proven over the last several years that a hierarchy is not necessary in order to achieve great progress – perhaps what you truly fear in us, is the realization of your own irrelevance in an age which has outgrown its reliance on you. Your true terror is not in a collective of activists, but in the fact that you and everything you stand for have, by the changing tides and the advancement of technology, are now surplus to requirements.

Finally, do not make the mistake of challenging Anonymous. Do not make the mistake of believing you can behead a headless snake. If you slice off one head of Hydra, ten more heads will grow in its place. If you cut down one Anon, ten more will join us purely out of anger at your trampling of dissent.

Your only chance of defeating the movement which binds all of us is to accept it. This is no longer your world. It is our world – the people’s world.

We are Anonymous.
We are legion.
We do not forgive.
We do not forget.
Expect us…

---------------------------------
gefunden auf nerdcore


melden
masadaman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymous

11.06.2011 um 17:14
Wurde nicht neulich erstr Cyberterrorismus als Real World vergeltungswürdig angekündigt?

Ich denke solche Drohungen wie die hier von Anonymus sind bestenfalls heisse Luft, oder Teil einer terroristischen Vereinigung...beides ist nicht erstrebenswert. Ich kann so etwas nicht gut heissen.


melden

Anonymous

11.06.2011 um 17:48
Ich denke mal ich irre mich, aber das hört sich doch alles nicht mehr nach Anonymous an.


melden

Anonymous

11.06.2011 um 17:53
delphi schrieb:Ich denke mal ich irre mich, aber das hört sich doch alles nicht mehr nach Anonymous an.
so ist das halt mit ner legion wo jeder mal schreiben darf ^^

der textbatz is aber von hier:


http://anonnews.org/?p=press&a=item&i=1001

und von daher wohl schon als anon-material einzustufen.


melden

Anonymous

11.06.2011 um 18:05
Da scheint sich ja in letzter Zeit einiges getan zu haben. Nicht das der Vorteil der Anonymität irgendwann von den falschen Leuten ausgenutzt wird.


melden

Anonymous

11.06.2011 um 18:19
hier heißt doch jemand Anonymous...


melden
ALTDK
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymous

12.06.2011 um 11:29
Haben die nicht versucht Server in der Türkei zu bombadieren und haben sich selber lahm gelegt, weil die Türken einen Gegenangriff gestartet haben...?


melden
Solomann
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anonymous

13.06.2011 um 00:07
Hacker-Racheaktion
Anonymous legt Polizei-Webseiten lahm
Sonntag, 12.06.2011, 16:27 · von FOCUS-Online-Redakteur Jörn Dreuw
policia.es Derzeit ist die Seite www.policia.es wieder erreichbar Aktivisten der Hacker-Gruppe Anonymous haben nach der Festnahme von drei Mitgliedern ihres Netzwerks die Homepage der spanischen Polizei lahmgelegt. Die Festgenommenen sollen für die Angriffe auf Sony verantwortlich sein.
Wie der staatliche Rundfunk RNE am Sonntag berichtete, hatte die Organisation Anonymous die Internetseite der Polizei so massiv mit Anfragen bombardiert, dass der Server zusammenbrach. In einer Mitteilung bekannte sich die Gruppe zu der Attacke. Darin betonte sie, dass ihre Mitglieder keine Terroristen seien, sondern Bürger, die sich für ihre Rechte einsetzten.

Die spanische Polizei hatte am Freitag die Festnahme von drei Männern bekanntgegeben, die für die Internetangriffe auf den japanischen Elektronikkonzern Sony und auf die Webseiten mehrerer Regierungen verantwortlich gewesen sein sollen. Das Trio bildete nach Angaben der Ermittler die Führung der spanischen Abteilung des international agierenden Netzwerks Anonymous.

Angriffe auf Unternehmens- und Regierungsseiten
Mitte April waren Unbekannte in die Sony-Netzwerke eingebrochen. Dabei wurden möglicherweise die Daten von mehr als 100 Millionen Kundenkonten gestohlen. Das Unternehmen schloss nicht aus, dass darunter auch Kreditkarteninformationen waren. Nach dem ersten großen Angriff rissen die Attacken auf Sonys Netzwerke und diversen Webseiten, unter anderem von Sony-Ericsson, nicht ab.
Die Festgenommenen stehen nach Angaben der spanischen Polizei außerdem in Verdacht, an den Angriffen auf die Internetseiten mehrerer Banken sowie der Regierungen von Ägypten, Algerien, Libyen, Iran, Chile, Kolumbien und Neuseeland beteiligt gewesen zu sein.
http://www.focus.de/digital/internet/hacker-racheaktion-anonymous-legt-polizei-webseiten-lahm_aid_636387.html
Tja und so kann man sich dann im Kreis drehen ;)


melden

Anonymous

13.06.2011 um 01:24
Ich halte nicht viel von einer Organisation die sich in ein Firmennetzwerk einhackt und Millionen Daten abschöpft, wobei auch solche kritische wie Kreditkarten Informationen darunter sein könnten. Solche Aktionen sind schädlich und schlicht ein Verbrechen.
Hier ist keine positive Motivation zu erkennen, wie es z.B. beim CCC der Fall ist.
Diese Leute hacken sich in Systeme, machen einen kleinen Jux und informieren die entsprechenden Opfer und klären die Menschen über Sicherheitslücken auf. Sie schaden niemanden und vor allem, sie verkaufen keine sensiblen Daten.

Daneben darf man nicht vergessen, dass es alles andere als lustig und ehrenhaft enden kann, wenn man in der Tat ein militärisches Bündnis angreift. Nicht aus reinem Spaß an der Freude nehmen die NATO und auch die USA harte Hackerangriffe sehr ernst. Der Verlust von sensiblen Verteidigungs- oder Firmendaten können einen direkten Einfluss auf die nationale Bevölkerung haben.

Ich nehme aber an, dass diese "Anonymous" nicht mehr als ein paar mehr oder minder talentierte Hacker sind, die es verstehen, heiße Luft zu produzieren.
Da sind Hacker aus Länder wie China, Russland oder Israel eine viel größere Gefahr für den aktuellen Frieden, da diese durch den Staat enorm supportet werden (können).

Greetings

MC Homer


melden

Anonymous

13.06.2011 um 23:42
Finde das ganze langsam auch merkwürdig, 2008 noch ging es rein um Scientology also die Proteste und uhrplötzlich wird Sony gehackt was zum teufel hätte Scientology mit Sony zu tun wenn das so wäre müsste ich meine PS3 auch verkaufen. Naja nach bissi Recherche hab ich dann einen text gefunden der das wiederspricht. Also Anonymous sagen wir waren das nicht wäre ja auch komisch!.

So nun hacken die sich bei der Regierung ein! Also wo ist da der Sinn diesmal bekennen die sich zur tat. Worauf ich hinaus will ist das ich so langsam auch das Gefühl habe das da 2 oder 3 hände mitspielen die, die Anonymous als Marionetten im Vordergrund mitspielen lassen.

Wie soll das denn gehen?

Ich denke das sich Mittlerweile Mitglieder bei Anonymous befinden die andere sachen können als nur Protestieren es heißt auf der Homepage von denen " es gibt keine anführer" somit müssten das die anderen Mitglieder total abgefuckt finden was die leute da abziehen und zu behaupten ein Anomymous zu sein oder? Im großen und ganzen bestehen Mitglieder Weltweit und wer weis ob da nicht der ein oder andere Pro Hacker mit dabei, der meint sich für jedes Recht einzumischen auch wenn es nur um Konten geht dennen irgend welche genommen wurden bzw. ürgend welche Konten ausgetauscht wurden. Hier noch ein schönen System bild anonymous 66792,1308001359,anonymous world conspiracy


melden

Anonymous

14.06.2011 um 08:43
@prayone
Es geht da nicht um Hacken an sich. DDoS Attacken haben nicht viel mit Hacken gemeinsam. Auch eine SQL Injection, wie LulzSec sie bei Sony angewendet hat, ist kein Hacker-Meisterwerk.
Anonymous hat sich vorgenommen, gegen die zu kämpfen, die andere unterdrücken.
- Staaten, die die freie Meinungsäußerung verbieten. (Iran, Lybien etc.)
- Firmen, die ihre Kunden gängeln und beschneiden (Sony)
- Personen / Kollektive / Staaten, die Zensur betreiben (Scientology)
- Firmen / Staaten, die die veröffentlichung der freien Meinungsäußerung verhindern (Visa, Mastercard)
- Gruppierungen, die intolerant sind (Nazis)
uvm.

Das Problem ist: Anonymous ist ein Hühnerhaufen. Quer durchmischt von Trotteln, Pädos (/b/), Wichtigtuern, Leuten mit Minderwertigkeitskomplexen, Scriptkiddies, Einigen die einfach nur dabei sein wollen, aber auch einige gute Hacker und ehrenhafte Freiheitskämpfer. Die machen aber leider die Minderheit aus.
Jeder Idiot könnte ne Bank überfallen und sagen "Das war Anonymous!". Ganz egal ob das zu Anon passt oder nicht, oder ob die Mehrheit das will oder nicht.

Es gibt zwar das von einigen Anons vorgegebene Programm, aber letztendlich tut jeder was er will.
Jeder, der will, kann Anonymous sein und auf die Ziele hinarbeiten… Wir haben dieses Programm, mit dem wir alle übereinstimmen und das wir alle koordinieren und ausführen, aber alle arbeiten unabhängig darauf hin, ohne eine Bestätigung zu benötigen. Wir wollen nur etwas hinkriegen, von dem wir denken, dass es getan werden muss…


melden

Anonymous

14.06.2011 um 10:02
An China traut man sich aber nicht ran, da heißt es nur, es würde eines Tages einen Angriff geben aber nicht in nächster Zeit.

Dabei ist China doch mit ganz vorne, wenn es darum geht das Internet zu zensieren.


melden

Anonymous

14.06.2011 um 10:11
ich hätt da mal 'ne frage:
was soll eigentlich diese guy-fawkes-maske?
ich mein ja nur: guy fawkes hat seine mitverschwörer ja letztendlich verraten und alle wurden hingerichtet...


melden

Anonymous

14.06.2011 um 11:36
@wobel

Das darfst du nicht so ernst sehen, so war es am Anfang auch nicht gemeint.


melden

Anonymous

14.06.2011 um 11:40
@ wobel

Glaube es soll einfach die Anonymität zeigen die allein schon im namen inbegriffen ist und ich habe gelesen das diese Maske schon beim fall einer Königin in England getragen wurde. Guck mal hier.

]Guy Fawkes (eigentlich Guido Fawkes, auch Faux oder Faukes; * 13. April 1570 in Stonegate, York; † 31. Januar 1606 in London) war ein englischer katholischer Offizier, der am 5. November 1605 ein Attentat auf den englischen König Jakob I. versuchte.

@Fennek

Danke für die Dezente Aufklärung über die Anonymous habe schon viele Beiträge gelesen und bin auch kein Feind deren. Doch gab mir das keinen Zusammenhang, zwischen, wie gesagt Scientology und Sony.

Anonymous hat sich vorgenommen, gegen die zu kämpfen, die andere unterdrücken.

Find ich toll und ich werde mich auch bald irgendwie, irgendwo mit einsiedeln ob das Anonymous sein wird oder nicht kann ich noch nicht sagen. Jedenfalls eine Gruppe, die gegen eine gemeinsame WELTORDNUNG und einer gemeinsamen Weltreligion vorgeht.


melden

Anonymous

14.06.2011 um 11:41
@delphi
wer sagt denn dass ich das "ernst" sehe?
ich würd mir trotzdem nicht für solche aktionen ausgerechnet 'ne "verräter"-maske hernehmen, auch wenn sie "spass" sein sollen...


melden

Anonymous

14.06.2011 um 11:42
@prayone
prayone schrieb:Glaube es soll einfach die Anonymität zeigen die allein schon im namen inbegriffen ist
versteh ich nicht - inwiefern ist denn anonymität im namen von guy fawkes inbegriffen?
im gegenteil, man wusste wer er war und er hat ja die namen seiner mitverschwörer angegeben...


melden

Anonymous

14.06.2011 um 11:44
@wobel

Nicht so ernst nehmen sieht aber anders aus .. :D


melden
Anzeige

Anonymous

14.06.2011 um 11:46
@delphi
ich glaub du hast meine frage nicht verstanden, kann das sein?

also nochmal:
warum benutzt eine organisation, die sich "anonymus" nennt ein symbol, das streng genommen fürs genaue gegenteil steht?


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden