weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Castor-Transport

714 Beiträge, Schlüsselwörter: Atommüll, Transport, Castor, Endlagerung

Castor-Transport

14.11.2010 um 21:53
pprubens schrieb:Jetzt fängt der ganze Scheiss von vorne an.
Der Atom-Scheiß hatte noch nie aufgehört,
Er verharrte nur durch die Laufzeitreduzierung in einer Art Status Quo.
Den Status Quo wollte Schwarzgelb nicht.
Wir haben dazugelernt.


melden
Anzeige

Castor-Transport

14.11.2010 um 21:54
eckhart schrieb:Wir haben dazugelernt.
Indem wir (ich) diese Idioten nie wieder wählen werde. Weder Grün, noch Rot, noch Schwarz oder Gelb.


melden

Castor-Transport

14.11.2010 um 22:08
pprubens schrieb:Indem wir (ich) diese Idioten nie wieder wählen werde. Weder Grün, noch Rot, noch Schwarz oder Gelb.
Und was bringt das ?
Zum Beispiel eine Koalition aus CDU/CSU und FDP.
Oder eine Koalition aus CDU/CSU und SPD.

Das alles schaffen Nichtwähler ! Hervorragend ! :(
Das wiederholt sich auch noch alle vier Jahre.

In Stuttgart, im Wendland und in meiner Heimatstadt und ... und ... und ... denken immer mehr Menschen um.


melden

Castor-Transport

14.11.2010 um 22:13
@eckhart
Ich habe nicht behauptet, dass ich nicht wählen werde. Warum in diesem Zusammenhang immer gedacht wird, man würde nicht wählen, nur weil man die vorgebohrten Vollpfosten nicht mehr zu wählen gedenkt, ist mir ein großes Rätsel.


melden

Castor-Transport

14.11.2010 um 22:18
pprubens schrieb:Warum in diesem Zusammenhang immer gedacht wird, man würde nicht wählen, nur weil man die vorgebohrten Vollpfosten nicht mehr zu wählen gedenkt, ist mir ein großes Rätsel.
Bei dieser Äusserung (?):
pprubens schrieb:Weder Grün, noch Rot, noch Schwarz oder Gelb.
Auf den Geheimtipp bin ich gespannt.


melden

Castor-Transport

14.11.2010 um 22:20
@eckhart
Welche Partei ich wählen werde, werde ich hier nicht verraten. Noch sind die Wahlen ja geheim, oder? ;) Aber gut, weil du es bist - es wird eine Partei sein, die meine persönlichen Interessen vertritt. :)


melden

Castor-Transport

14.11.2010 um 22:24
pprubens schrieb:
Weder Grün, noch Rot, noch Schwarz oder Gelb.
Außer den genannten gibt es nur Splittergruppierungen.
Deren Wähler sind bis jetzt mit Nichtwählern gleichzusetzen.
Es sei denn, eine neue Partei entsteht.


melden

Castor-Transport

14.11.2010 um 22:27
eckhart schrieb:Es sei denn, eine neue Partei entsteht.
Vielleicht eine Befürworterpartei ?


melden

Castor-Transport

14.11.2010 um 22:41
@eckhart
Nichtwähler sind in meinem Verständnis immer noch jene, die nicht wählen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Castor-Transport

15.11.2010 um 09:10
@seraphim82
seraphim82 schrieb:Glückwunsch, das man dich mit, so herrlich viel, aus Kadavern zusammengeflickten Hirn ausgestattet hat!
Danke, wenn sogar du es merkst, muss es ja deutlich geworden sein. :D

Im Gegensatz zu vielen hier anwesenden Usern, bei denen einen unwillkürlich das Gefühl beschleicht, sie denken seit ihrem letzten Alkoholexzess mit der letzten noch überlebenden Rachenmandel, bin ich der Meinung, dass ein Unrecht nicht als Legitimation für das nächste dienen kann.
Vielleicht äusserst du dich ja mal dazu.


melden

Castor-Transport

15.11.2010 um 11:11
pprubens schrieb:Nichtwähler sind in meinem Verständnis immer noch jene, die nicht wählen.
Gewissermaßen hast Du recht.
Auch jene, die zwar zur Wahl gehen, aber ihre Stimmzettel ungültig machen, werden zu den Nichtwählern gezählt.

"Sie heißen 'Deutsche Realisten Partei' oder 'Wir Rentner machen mobil': Zur Bundestagswahl treten Splitterparteien an, die garantiert an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern.
Dennoch haben ihre Stimmen Gewicht - weil sie für Parlamentsmehrheiten unterhalb der 50-Prozent-Marke sorgen."
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,649110,00.html
1968 sprach man vom "langen Weg durch die Instanzen"

Denkst Du im Ernst, dass jetzt noch die Abgabe der Stimme alle vier Jahre angesagt ist?

Wenn das System Kapitalismus und wenn der Staat angeblich WIR sind, wie Du sagst, und wenn gerade die jetzt regierenden Politiker an unsere Eigenverantwortung appelieren.

Dann zeigen WIR doch permanent unsere Eigenverantwortung und dass WIR der Staat sind.
Permanent und nicht alle vier Jahre.

Vorerst in Stuttgart und im Wendland - Der Knoten ist geplatzt.
Das hält im Rentenalter fit !


melden
seraphim82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Castor-Transport

15.11.2010 um 13:32
@emanon

Wenn der Bürger mit klarem Bewusstsein erkennt (da schliesse ich gar nich alle Castorblockierer mit ein), daß Politik unter Vorhaltung falscher Tatbestände betrieben wird, wird ziviler Ungehorsam zur demokratischen Pflicht!


melden

Castor-Transport

15.11.2010 um 14:53
Solidarität mit abgestürztem Baumkletterer

Es gibt neue Informationen über Niels, den Baumkletterer, der während des Castor-Transports nach Gorleben wegen eines Polizeiübergriffs vom Baum stürzte. Das beteiligte Kletterkollektiv ist nun selbst mit einer Pressemitteilung an die Öffentlichkeit gegangen, um die zum Teil falsche Berichterstattung grade zu rücken. Wir dokumentieren im Folgenden diese Pressemitteilung, weil wir es wichtig finden, dass mehr Leute erfahren, was tatsächlich passiert ist. Wir sind entsetzt über das Vorgehen der Polizei und werden versuchen, Niels nach Kräften zu unterstützen.

Pressemitteilung des gewaltfreien Kletterkollektivs Atomkraft tötet

Mit dieser Pressemitteilung wollen wir ein ausführliches und differenziertes Bild bisher in der Öffentlichkeit nur schemenhaft skizzierter und seitens der Polizei falsch dargestellter Geschehnisse geben.

* Schwerer Polizeiübergriff am Rande des Castortransports
* Baumkletterer schwer verletzt – Polizei verhinderte zunächst Behandlung

Am 09.11.2010 morgens wurde am Rande des Castortransports, zwischen Laase und Gorleben gegen den Baumkletterer mit jahrelanger Berufserfahrung Niels M. ohne Vorwarnung von Polizeibeamten so massiv Reizgas eingesetzt, das dieser die Kontrolle verlor und aus ca. 4 ½ Metern von einem Baum stürzte. Der Betroffene musste daraufhin von einem Hubschrauber mit einem Wirbelbruch im Brustbereich ins Krankenhaus geflogen werden. Weitere Polizisten hatten den sichtbar Schwerverletzten zuvor noch unter Gewaltandrohung mehrere hundert Meter gejagt. Zurzeit wird seitens des Betroffenen eine Strafanzeige geprüft.

http://www.robinwood.de/blog/aktion/2010/11/solidaritat-mit-abgesturztem-baumkletterer/


melden

Castor-Transport

15.11.2010 um 15:45
@eckhart

Du erwähnst weiter oben - dass die Leute umdenken ...
Ja - das machen sie ...
Meist fressen sie dieses * Umdenken * in sich rein - macht sie noch gefrusteter...
* Resignation * ist meist die Folge !

Gruß an dich.

Delon.


melden

Castor-Transport

15.11.2010 um 16:42
Delon schrieb:Meist fressen sie dieses * Umdenken * in sich rein - macht sie noch gefrusteter...
* Resignation * ist meist die Folge !
Das habe ich viele Jahre bis 1989 (in einem anderen Zusammenhang) selbst erlebt.
Selbst erlebt habe ich aber auch, wie es ist, wenn der Knoten platzt.
Das Gefühl ist unbeschreiblich.
Dann denkst Du nicht mehr nach, dass Du Dich möglicherweise in Lebensgefahr begibst.
Auch 1989 haben wir nicht gewusst wo das hinführt.
Wir wussten nur: So kann es nicht weitergehen.
Ich sehe es vielen älteren Menschen, die oft zum ersten Mal in ihrem Leben demonstrieren, förmlich an.
Die "21" wird zum Synonym.


melden

Castor-Transport

15.11.2010 um 17:15
@eckhart

Dein Text liest sich gut - ich kann den Sinn auch nachvollziehen - bewundere die Meschen die aktiv sind.
Was hat es aber * bisher * gebracht ?
Werden die Demonstranten nicht eher wie * Ungeziefer * behandelt und danach einfach ignoriert ?

Delon.


melden

Castor-Transport

15.11.2010 um 17:49
Delon schrieb:Was hat es aber * bisher * gebracht ?
Werden die Demonstranten nicht eher wie * Ungeziefer * behandelt und danach einfach ignoriert ?
Das Vorgehen nach den Polizeieinsätzen ist erprobt:
"Videobeweise werden präsentiert:
Die Demonstranten sind Gesetzesbrecher, die nur auf Krawall aus sind.
Von den Demonstranten geht Gewalt gegen die Polizei aus.
Ihre Anzahl ist regelmässig viel geringer als von den Demonstranten selbst geschätzt.
Den Demonstranten werden Sanktionen angedroht (Schadenersatz).
Die Bürger distanzieren sich von den Krawallmachern."

So lange diese Taktik zieht, ist die Sache unter Kontrolle.
Wenn aber Demonstranten von der Bevölkerung, quer durch alle Schichten, nicht mehr zu trennen sind, dann wird es extrem schwierig für die Staatsmacht.


melden

Castor-Transport

15.11.2010 um 18:13
Ich finde es ist eine Schande sich mit Berufsdemonstranten zu solidarisieren. über 3000 Demonstranten wegzutragen wird als erfolg gefeiert und kein mensch denkt an die beamten, die woche für woche sich mit solchen kaputten leuten herumschlagen müssen. und dann wird alles getan um diese castoren zu stoppen, obwohl das sowieso unmöglich ist. hauptsache diese dinger kriechen im schneckentempo durchs land. das ist sowas von unverständlich, ich könnte jedem dieser berufsdemonstranten ins Gesicht spucken.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Castor-Transport

15.11.2010 um 18:20
Und ich finde es eine Schande, dass die Bevölkerung nicht einmal gefragt wird, ob sie überhaupt mit dem ständigen Hin und Herschieben von hochradioaktivem Müll einverstanden ist und dass ihr ein Mitspracherecht bei der Frage der Endlagerung gar nicht zugestanden wird. Und dann finde ich es erst recht eine Schande, wenn das Volk, welches davon in erster Linie betroffen ist, noch nicht einmal mehr friedlich dagegen demonstrieren gehen darf, schließlich ist das das einzige Mittel welches diese Menschen an jenen Orten in denen der Atommüll ihnen vor die Nase gesetzt wird, noch haben und wenn sie von dem Demonstrationsrecht Gebrauch machen, wird es auch noch verurteilt. Wenn sie aber nichts tun und nichts sagen und alles hinnehmen heißt es hinterher von den Damen und Herren Politikern: Die Bürger haben keinen Widerstand gezeigt, also mussten wir davon ausgehen, dass sie mit unserer Politik einverstanden waren... LOL

Sorry für deine Ansicht habe ich überhaupt kein Verständnis ! Und gespuckt worden ist hier im Forum schon genug, jetzt fang du nicht auch noch damit an...

@seven_of-nine


melden
Anzeige

Castor-Transport

15.11.2010 um 18:23
@Fabiano

hab du mal einen freund, der als Polizist seine gesundheit dort aufs spiel setzt und wochenende für wochenende dort eingesetzt ist.


melden
334 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden