weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anschlag am 22.November 2010?!

941 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Terror, Terrorismus, Anschlag, November

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:10
@klausbaerbel
wo soll ich das geschrieben haben .. einfach mal dummes Zeugs in den Raum schmeißen .. tztztztztztz


melden
Anzeige

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:10
@rumpelstilzche

Die Gefahr, dass mein Nachbar, der sich ständig mit seiner Alten streitet, austickt, ist wahscheinlich größer.
Die Kernfrage, und die gilt an alle, lautet: Was für eine Gesellschaft stellen wir dar, wenn wir uns nach den möglichen Gefahren richten?
Das muss eine Gesellschaft sein, die aus Feiglingen besteht und ebensolche hervorbringt.
Das ist keine Gesellschaft, die Mut, Selbstbewusstsein und Intelligenz verbreitet.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:10
@Thorsten90

Ok dann nehme ich das gern zurück, dennoch hat man doch behauptet das die Hinweise vom Deutschen Geheimdienst waren.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:10
@Thorsten90
Thorsten90 schrieb:Die "Atomwaffen" im Irak haben nur was mit der US-amerikanischen Außenpolitik zu tun und nicht mit uns.
Sag mal, hast Du Dir auch mal etwas Gedanken gemacht und in den letzten 10 Jahren die Abläufe und Zusammenhänge der Politik weltweit verfolgt?

Der Krieg der USA gegen den Irak und Afganistan hat sich unmittelbar auf unser Heutiges politisches Verhältnis zu islamischen Ländern ausgewirkt und Deutschland, bzw Europa in den Fokus der Islamisten gerückt.

Im Übrigen ist der "weltweite Terrorismus" ein direktes Produkt der US-amerikanischen Außenpolitik.

Mit allen derzeitigen Folgen, die wir uns nun täglich in den Nachrichten anhören können.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:11
@niurick
dem kann ich nicht widersprechen ... Richtig und gut auf den Punkt gebracht.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:15
bennamucki schrieb:Im Übrigen ist der "weltweite Terrorismus" ein direktes Produkt der US-amerikanischen Außenpolitik.

Mit allen derzeitigen Folgen, die wir uns nun täglich in den Nachrichten anhören können.
Ist für mich eine Inszenierung ohne Würde.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:16
bennamucki schrieb: Im Übrigen ist der "weltweite Terrorismus" ein direktes Produkt der US-amerikanischen Außenpolitik.
@klausbaerbel


der Winter kommt ;-( mag ich nicht auch hier sind die Amis Schuld ;-(


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:16
@rumpelstilzche
rumpelstilzche schrieb:@klausbaerbel
wo soll ich das geschrieben haben .. einfach mal dummes Zeugs in den Raum schmeißen .. tztztztztztz
Beitrag von rumpelstilzche, Seite 20

Darin hast Du geschrieben, daß es Menschen gibt, die Moslems und Islamisten in einen Topf werfen.
rumpelstilzche schrieb:Und was haben Muslime mit Islamisten zutun ?
Das ist genau das, was tatsächlich passiert.

War ja kein Vorwurf, sondern nur ein Hinweis darauf, daß es derzeit so ist, daß der Islam durch die Berichterstattung in den Medien enormen Schaden nimmt.
Mit noch nicht absehbaren Folgen.

Dummes Zeug schreibe ich eigentlich eher weniger.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:17
Das auch Anschläge von Deutschen ausgehen können, weil sie mit der Politik nicht einferstanden sind, daran glaubt wohl keiner oder? Immer sinds nur Islamisten.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:18
@klausbaerbel
liegt an einem jeden selbst ! wie er sich einbringt in einer Gesellschaft und in wieweit er bereit ist in dieser zu leben ...


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:18
@klausbaerbel

Ich habe mehr Ahnung vom Islam als Du denkst. Aber Fakt ist auch, dass der Islam von sogenannten "Experten" als Religion des Friedens dargestellt wird und so weiter. "Dschihad" heiße, ein gottgefälliges Leben zu leben, und so weiter. Aha? Im Koran wird Dschihad an 35 Stellen erwähnt. Davon heißt es an 2 (!) Stellen, dass der Dschihad eine fromme Lebensweise sei. An 29 Stellen heißt es hingegen, der Dschihad sei der Kampf für den Islam mit der Waffe.

Klar, Muslim und Islamist wird oft in einen Topf geworfen. Aber wer nach dem Koran leben will, der muss bestimmte Dinge beachten. Muslim zu sein heißt, die Regeln Gottes/des Korans zu beachten. Der Koran sagt z.B. ganz klar, dass ein Muslim keine Freundschaft mit einem "Ungläubigen" schließen soll. Wie passt so etwas in unsere Gesellschaft?

Fakt ist, dass jede Veranstaltung von islamischer Seite, die dem Dialog dienen soll, im Grunde sagt: Wir haben die richtige Religion. Wenn ihr nicht in der Hölle schmoren wollt, dann werdet Muslime.

Das ist ja okay. Mission ist eine Sache, die nicht verboten ist. Aber wenn jemand sagt: Nein, ich will mit dem Islam nichts zu tun haben, dann muss man das respektieren.

Zur US-amerikanischen Außenpolitik:

Die USA sind der Grund für den Terrorismus? Meinetwegen sollen die im Irak Anschläge gegen die US-Truppen verüben. Das kann man vielleicht noch nachvollziehen. Aber sobald Islamisten hier rein marschieren und wild um sich schießen (sollte das demnächst der Fall sein), muss man sich fragen, wer in diesem Fall der Feind ist. Islamisten werfen uns und den USA vor, Krieg gegen den Islam zu führen. Das ist doch Schwachsinn. Die USA haben Osama bin Laden ausgebombt, als sie in Afghanistan einmarschiert sind. Und die Taliban haben ihn unterstützt. Darf hier von einem "Krieg gegen den Islam" die Rede sein? Berechtigt das also einen Somali, sich in Europa in die Luft zu sprengen?
Da müssen wir unsere Muslime (in Deutschland) fragen: "Auf welcher Seite steht ihr?" Und das SOLLTE man auch. Denn dann würde rauskommen, dass die meisten der deutschen Muslime/Muslime in Deutschland auf UNSERER Seite stehen. Das würde unserer Gesellschaft helfen. Das würde zur Verständigung beitragen und verhindern, dass hier irgendwann Dönerbuden von irgendwelchen Idioten angezündet werden.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:18
bennamucki schrieb:War ja kein Vorwurf, sondern nur ein Hinweis darauf, daß es derzeit so ist, daß der Islam durch die Berichterstattung in den Medien enormen Schaden nimmt.
Mit noch nicht absehbaren Folgen.
Gut das es auch noch Menschen gibt die sich die Mühe machen um zu unterscheiden.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:20
@Bone02943

Anschläge von Deutschen? Schon möglich. Aber nur um nicht den Warnungen der Regierung zu folgen sollten wir nun Deinen Befürchtungen nachgehen?

Wenn jemand mit der Politik nicht einverstanden ist, soll er jemand anderen wählen.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:20
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Das auch Anschläge von Deutschen ausgehen können, weil sie mit der Politik nicht einferstanden sind, daran glaubt wohl keiner oder? Immer sinds nur Islamisten.

das ist aber nicht das Thema ! wobei es Islamisten sind .... nenne diese eben christen wenn du dich dabei besser fühlst, aber das ändert nichts an der Tatsache.


melden
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:22
Thorsten90 schrieb:Ich habe mehr Ahnung vom Islam als Du denkst. Aber Fakt ist auch, dass der Islam von sogenannten "Experten" als Religion des Friedens dargestellt wird und so weiter. "Dschihad" heiße, ein gottgefälliges Leben zu leben, und so weiter. Aha? Im Koran wird Dschihad an 35 Stellen erwähnt. Davon heißt es an 2 (!) Stellen, dass der Dschihad eine fromme Lebensweise sei. An 29 Stellen heißt es hingegen, der Dschihad sei der Kampf für den Islam mit der Waffe.

Klar, Muslim und Islamist wird oft in einen Topf geworfen. Aber wer nach dem Koran leben will, der muss bestimmte Dinge beachten. Muslim zu sein heißt, die Regeln Gottes/des Korans zu beachten. Der Koran sagt z.B. ganz klar, dass ein Muslim keine Freundschaft mit einem "Ungläubigen" schließen soll. Wie passt so etwas in unsere Gesellschaft?

Fakt ist, dass jede Veranstaltung von islamischer Seite, die dem Dialog dienen soll, im Grunde sagt: Wir haben die richtige Religion. Wenn ihr nicht in der Hölle schmoren wollt, dann werdet Muslime.

Das ist ja okay. Mission ist eine Sache, die nicht verboten ist. Aber wenn jemand sagt: Nein, ich will mit dem Islam nichts zu tun haben, dann muss man das respektieren.
Darf man fragen, warum du dich mit den Islam so auseinandergesetzt hast ?


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:23
@klausbaerbel
@rumpelstilzche

Die Tatsache ist doch die, dass ihr jetzt schon wo noch nix passiert ist, Islamistische Terorristen zu schuldigen macht. Wenn wirklich mal was passiert dann schützen euch auch keine Vorratsdatenspeicherungen oder Videokameras. Auch nciht das inhaftieren von Moslems die wer weiß wie auf eine Liste gekommen sind um sie als gefählich einzustufen.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:26
@Can

Warum sollte ich nicht? Entgegen der allgemeinen in diesem Forum vorherrschenden Meinung gegen mich muss ich sagen, dass ich zu den Menschen gehöre, die normalerweise auf einen Dialog eingehen.


@Bone02943

Oh doch, in so einem Fall würde uns eine Vorratsdatenspeicherung sehr wohl etwas nützen. Obwohl ich wie gesagt weder dafür noch dagegen bin.
Auf Deine hier angeführte "Liste" würde dann z.B. jeder kommen, der irgendwo einmal bei der Apotheke genug Zeugs gekauft hat, um daraus eine Bombe zu bauen.


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:27
@Bone02943
Muslime ? wer sagt das ?
du bist also einer der nichts macht und abwartet bis was passiert und sobald es passiert gibst du den Amerikaner die Schuld oder den nächsten Wahlen ...

lese einfach die Nachrichten .. aber klar, bringt nichts weil diese gesteuert werden und man uns was erzählen will was es nicht gibt .... ohje ohje


melden

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:27
Es ist doch immer das Alte Spiel :(

Warnt einen Regierung Vor Anschlägen aus irgend einer Richtung und es Passiert nix. Wird ihr Hetze Propaganda und Panik mache von irgendwelche Typen vorgeworfen.

Warnt die Regierung nicht und es kommt zu einem Anschlägen aus irgend einer Richtung und es giebt ein paar Hundert tote und verletzen sind es auch wieder genau die Typen die der Regierung Hetze Propaganda und Panik mache vorwerfen die mit Schaum vor der Fresse eben gegen diese Regierung Hetzen und ihr Unfähigkeit vorwerfen(im besten falle)


melden
Anzeige

Anschlag am 22.November 2010?!

20.11.2010 um 15:28
@rumpelstilzche

"Endlich sagt's mal einer!", sag ich jetzt... :D


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden