weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die islamische Welle

827 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Islam, Terror, Tsunami, Demonstration, Aufstand, Widerstand, Welle, Al Qaida

Die islamische Welle

01.02.2011 um 10:03
@CokGüzel

eigentlich wollte ich dir ausführlich, punkt für punkt antworten - nur beim lesen fiel mir dann auf, dass du nicht anders bist, als all die anderen. ausflüchte und vorgeschobenes unwissen - ja plötzlich kennt man sich im koran nicht aus, unterstützt aber religiöse zeichen, dann sind es fehlgeleitetet kinder, den ihr denken zu frauen anscheinend direkt vom himmel gefallen ist, dazu noch ausnahmen von minderheiten und die kollektive unschuld, da man ja nicht weiss was zuhause passiert.

ey weisst du was, lass es bleiben, das höre ich schon zu oft und zu oft sehe ich dabei das grinsen der muslime die so argumentieren. und ihr wundert euch, das euch keiner mehr hierbei glauben schenkt - die islamfeindlichkeit in unserem land ist haus gemacht, in einer muslimischen küche!

stell dir die frage, warum die menschen weltweit, kein problem mit dem buddhismus, mit dem hinduismus oder dem christentum haben - die meisten konflikte die wir momentan weltweit sehen, sind oftmals mit muslimischen hintergrund - WORAN LIEGT DAS?


melden
Anzeige

Die islamische Welle

01.02.2011 um 10:12
@CokGüzel

als sarazin sein buch veröffentlicht hat und ich die ersten thesen daraus gehört und gelesen habe, war ich entäuscht und wütend und wüntschte ihm, dass er für so einen mist, den er veröffentlicht hat, zahlen soll und seiner ämter enthoben werden soll.

ich wünschte diesem mann nichts gutes, da er für mich ein brandstifter war! nur lässt mich verzweifeln, dass sich in vielen diskussionen und gesprächen, beim beobachten der umstände, beim genauen hinsehen, heraustellt, dass er in teillen recht haben könnte.

das kotzt mich an, dass so einer auch noch ernst genommen werden muss, da er zuoft von der muslimischen seite auch noch bestätigt wird.

kannst jetzt glauben oder nicht - aber mir ist jetzt eh schon klar, wohin ich gerückt werde - der islamfeind, der türkenfeind, rechtsradikaler oder was weiss ich - sieh mich so, wenn es dich beruigt!


melden
CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 10:58
@tekton

Schade, wenn du nicht auf meine Punkte eingehen willst, dann kann ich auch nichts machen.

bye


melden

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:08
@CokGüzel

war klar - ausgewichen bist du!


melden
CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:08
@tekton

Ne, du bist ausgewichen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:20
@CokGüzel
Die Männer haben Vollmacht und Verantwortung gegenüber den Frauen, weil Gott die einen vor den anderen bevorzugt hat und weil sie von ihrem Vermögen (für die Frauen) ausgeben. Die rechtschaffenen Frauen sind demütig ergeben und bewahren das, was geheimgehalten werden soll, da Gott es geheimhält. Ermahnt diejenigen, von denen ihr Widerspenstigkeit befürchtet, und entfernt euch von ihnen in den Schlafgemächern und schlagt sie. Wenn sie euch gehorchen, dann wendet nichts Weiteres gegen sie an. Gott ist erhaben und groß
Übersetzung nach Khoury.
Für mich sieht das aus, als wären die Männer den Frauen laut Koran übergeordnet, sollen sie doch die Verantwortung tragen.
Worin Männer von Gott bevorzugt wurden geht daraus (mal wieder) nicht klar hervor.
Das Männer Frauen schlagen dürfen halte ich für ein no go, insbesondere, da ihnen das schon auf Verdacht hin erlaubt ist.
Sieht für mich nicht nach göttlicher Inspiration aus, sondern eher als Versuch von Männern ihre Vorherrschaf göttlich zu legitimieren.
Wie ist es im Erbrecht, wer bekommt da welchen Teil?


melden

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:31
@CokGüzel

das du und die anderen nicht seht, dass genau diese haltung uns zukünftig immer wieder und einmal (ich hoffe es nicht) in einen richtigen konflikt, zwischen islam und dem nichtislam führen wird.
ihr lebt hier gerne, fühlt euch wohl in diesem rechtssystem und unterstützt zeichen und symbole, die genau dieses system auf dauer zu untergraben versuchen! was denkst du denn, was passiert, wenn 90% der deutschen zum islam konvertieren und wir dereinst in deutschland einen gottesstaat ausrufen - denkst, du das dann frauen noch freiwillig darüber entscheiden dürfen, was sie tragen und was nicht - denkst du, das wir dann noch frei diskutieren dürfen? wenn du so denkst, dann erkläre mir, warum dies in all den fundamental islamischen staaten nicht der fall ist?

ich bin nicht gegen den islam - ich bin dafür, dass er sich zu einem freiheitlichen, demokratischen weltbild bekennt und ihr muslime hier in den freien ländern, sollte dafür - für diesen islam kämpfen!! doch was macht ihr, ihr versucht den islam und das leben mit ihm dahin zu füren, wie es in all den anderen islamischen staaten ist - ganz ehrlich - dafür verurteile ich euch!!

das kopftuch und die debatte darum ist das zentrale symbol, für den kampf der kulturen, zwischen freiheitlichen, demokratischen denken und dem gottesstaat!!

wie hatte @Somayyeh geschrieben, sie wurde gezwungen eines zu tragen - wenn der islam wie er heute weltweit praktiziert wird die oberhand gewinnt, dann ist nichts mehr mit freiheit einer selbstbestimmung und schon garnicht für frauen!

das wird so niemals in westlichen ländern geschehen, vorher werden menschen dafür erbitterte kriege führen und ich würde für einen kampf um freiheit und demokratie ganz vorne mit dabei stehen - und weil dem so ist, sehe ich es so, dass ihr mit dieser haltung die kulturen in den wahnsinn führt!


melden

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:33
@CokGüzel

versteh mich nicht falsch - genau so, sehe ich auch christliche fundamentalisten - sie sind keinen deut besser!


melden
CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:33
@emanon

Mit dem Vers den du hier in einer deutschen Uebersetzung zitierst, bin ich schon seit einer Weile beschaeftigt. Ich versuch noch immer zu verstehen, aber was ich dir dazu sagen kann, ist dass der Vers einen Tag nach einem Ereignis herabgesandt wurde. Eine Frau ist zum Propheten gekommen und fragte ihn, ob sie ihren Mann schlagen koennte, da er sie zuerst geschlagen habe. Der Prophet sagte zu ihr, dass sie ihren Mann zurueckschlagen kann. Einen Tag spaeter wurde dieser Vers herabgesandt.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:39
tekton schrieb:was denkst du denn, was passiert, wenn 90% der deutschen zum islam konvertieren und wir dereinst in deutschland einen gottesstaat ausrufen - denkst, du das dann frauen noch freiwillig darüber entscheiden dürfen, was sie tragen und was nicht - denkst du, das wir dann noch frei diskutieren dürfen?
Naja, frag mal eine Frau in gewissen Bundesländern, die gerne Kopftuch tragen möchte, es aber als Lehrerin u.a. nicht tragen darf, wie sie sich dabei fühlt. Und wirklich frei diskutieren darf man hier auch nicht.


melden

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:39
@CokGüzel

Jaaa beschäfftigt euch mit Versen, wärend um euch herum die welt ins chaos fällt!!


melden

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:45
@Fidaii

wieso darfst du nicht frei diskutieren in deutschland herrscht meinungsfreiheit!! schau dir alleine das rechte gesocks an, wie lange man diese gewähren lässt - also erzähl nichts davon, dass man hier nicht frei diskutieren dürfte.

wo kann man es denn mehr als in werstlichen staaten??? -im iran???

das kopftuch ist ein symbol innerer haltung und damit zurecht für lehrer an unseren schulen verboten, die menschen zu selbstbestimmten demokraten erziehen sollen.
der vergleich ist jetzt etwas hart und vielleicht auch unpassend, doch wir haben auch wellche die gerne ein hakenkreuz als symbol ihrer geisteshaltung am ärmel tragen würden und dies wird jenen auch ZU RECHT verboten!

freiheit hat immer grenzen, nämlich dann, wenn sie die freiheit anderer beschränkt - da das kopftuch als symbol, für ein momentan unfreies und unterdrückerisches system steht und gesehen wird, ist es zurecht in der kritik!!!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:48
@CokGüzel
Wie erklärst du dir den göttlichen Willen bei der Verteilung des Erbes?
Damals mag das ja noch in etwa zeitgemäss gewesen sein, aber heutzutage?
In nicht-isamischen Kulturkreisen?
Viele Muslima halten den Hintern ihres Mannes durch ihre arbeit am K..ken um es mal drastisch auszudrücken.
Viele Muslima sind Ernährer ihrer Familie.
Konnte Allah das nicht voraussehen, oder war es doch nur Mohammeds Einfall?
emanon schrieb:Die Männer haben Vollmacht und Verantwortung gegenüber den Frauen, weil Gott die einen vor den anderen bevorzugt hat und weil sie von ihrem Vermögen (für die Frauen) ausgeben.
Der Vers hat, für mich, seine Daseinsberechtigung in vielen Fällen verloren.
War es Allah unmöglich das vorher zu sehen und bei der Übermittlung zu beachten?


melden
CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:48
@tekton

Im Iran werden die Frauen gezwungen einen Kopftuch zu tragen, richtig. Auch ich bin gegen diesen Zwang, das habe ich schon erwaehnt. Im Prinzip kann ich deine Sorgen verstehen und ich muss gestehen, sie sind auch berechtigt. Waere ich kein Muslim, dann wuerde ich wahrscheinlich auch diese Sorgen haben. Wie gesagt, ich habe auch nicht das Wissen, um hier schreiben koennen, wo du Recht oder Unrecht hast, nur finde ich es falsch, dass du das Kopftuch politsierst. Die Muslime die ein Kopftuch tragen, tun dies nicht um andere keinen Respekt zeigen zu wollen, sondern sie tun es, weil es ihre religioese Ueberzeugung ist. Sie wollen ihre Mitmenschen nicht verletzen. Sie wollen dadurch auch nicht zeigen, dass sie reiner als andere Menschen sind. Mag sein, dass die ein oder andere gibt, die solche Vorstellungen besitzen, aber man muss mit ihnen das Gespraech suchen. Ein Kopftuchverbot unterdrueckt die muslimische Frau und verletzt ihre Gefuehle. Du machst das Kopftuch zu einem Symbol, das keines ist.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:51
@tekton

Angenommen, ich wollte jetzt öffentlich über den Holocaust diskutieren und würde die offizielle Version dessen ablehnen, dann will ich mal sehen, wie lange mir da Meinungsfreiheit gewährt wird.
tekton schrieb:das kopftuch ist ein symbol innererhaltung und damit zurecht für lehrer an unseren schulen verboten, die menschen zu selbstbestimmten demokraten erziehen sollen. der vergleich ist jetzt etwas hart und vielleicht auch unpassend, doch wir haben auch wellche die gerne ein hakenkreuz als symbol ihrer geisteshaltung am ärmel tragen würden und dies wird jenen auch ZU RECHT verboten!

freiheit hat immer grenzen, nämlich dann, wenn sie die freiheit anderer beschränkt - da das kopftuch als symbol, für ein momentan unfreies und unterdrückerisches system steht und gesehen wird, ist es zurecht in der kritik!!!
Bla Bla Bla! Typisches Gebabbel, wie ich es erwartet habe!

Wenn einer Frau, die freiwillig ihr Kopftuch tragen möchte aus Selbstbestimmung, weil sie ein "selbstbestimmender Demokrat" ist, verweigert wird dieses zu tragen, dann ist das doch nichts anderes als Unterdrückung. Aber, wie es euch grad passt... Diese Doppelmoral stinkt zum Himmel.

Lasst es einfach bleiben!


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:52
@Fidaii
Schmeisst du da, natürlich völlig unbeabsichtigt, ein paar Dinge durcheinander?
Niemand ist das Tragen von Kopftüchern in der Öffentlichkeit verboten.
Wenn ein Arbeitgeber dagegen Kleidervorschriften erlässt, so ist dem halt Folge zu leisten bzw. man wechselt die Arbeitsstelle.
Vielleicht ein Grund, warum der Bankangestellte dich nicht im Blaumann berät und auch Punks dort eher selten in der Kundenberatung tätig sind.


melden

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:56
@CokGüzel
CokGüzel schrieb:Auch ich bin gegen diesen Zwang, das habe ich schon erwaehnt.
jaaa du hast es erwähnt, dass tuen die meisten muslime die ich darüber philosophieren höre - sie erwähnen es am rande! was ich fordere ist, dass gerade die männlichen muslime dafür auch einstehen und es nicht nur erwähnen - das ist zu billig, wie ihr es euch macht!
CokGüzel schrieb:Die Muslime die ein Kopftuch tragen, tun dies nicht um andere keinen Respekt zeigen zu wollen, sondern sie tun es, weil es ihre religioese Ueberzeugung ist.
ss geht nicht um respekt oder keinen respekt, es geht darum, dass sie ihre religiöse haltung mit einem zweifelhaften symbol bekunden und damit die damit einhergehenden missstände unterstreichen und unterstützen!!

ich habe nichts gegen kopftüchern - bei allah meine christliche oma hat eines getragen - ich habe etwas gegen ein kopftuch als symbol eines zustandes der untragbar ist. wenn der islam gegen all diese misstände in islamischen ländern vorgeht, gegen die unfreiheit und die ungleichheit der frauen - bei allah, dann werde ich selbst eines tragen!!!


melden
CokGüzel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:57
@emanon

Auch zu Zeiten Muhammads, war es der Frau erlaubt zu arbeiten. Wir wissen ja, Muhammads erste Frau, Khadija, seine Chefin war. Deine Kritik kann ich aber verstehen. Wie gesagt, ich bin nicht hier um religioese Texte zu interpretieren, dafuer fehlt mir das komplette Wissen. Ich wollte mich in diesem Thread hauptsaechtlich auf das Kopftuch konzentrieren.


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:57
Viele Muslima sind Ernährer ihrer Familie.
Konnte Allah das nicht voraussehen, oder war es doch nur Mohammeds Einfall?

Die Männer haben Vollmacht und Verantwortung gegenüber den Frauen, weil Gott die einen vor den anderen bevorzugt hat und weil sie von ihrem Vermögen (für die Frauen) ausgeben.

Der Vers hat, für mich, seine Daseinsberechtigung in vielen Fällen verloren.
War es Allah unmöglich das vorher zu sehen und bei der Übermittlung zu beachten?
@emanon

Wir wissen ja, dass das Männliche der Welt das Aktive darstellt und das Weibliche das Passive.
Das Männliche gibt also, das Weibliche nimmt es auf. Plus und Minus!

Wenn Du diesen Beitrag von mir liest, bist Du gerade das Weibliche und ich das Männliche, nämlich aus dem Grund, da Du diesen Beitrag von mir (auf-)liest, und ich ihn dir schreibe. Ich gebe dir, Du nimmst auf.

Verstehst Du?
Der Mann gibt also aus seinen Vermögen, die Frau nimmt es auf.
Kann man nicht leugnen, außer man ist blöd! ;)


melden
Anzeige

Die islamische Welle

01.02.2011 um 11:57
@Fidaii

sry - du bist mir in der diskussion zu gering - denn du hast den unterschied zwischen wahrheit und lüge noch nicht erkannt!


melden
281 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden