weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bundeswehr spart ein?

518 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundeswehr

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 10:18
Wie gesagt, scheinbar fehlt es beim THW aber an der Quantität.
---------------

Die meisten vom THW sind über. Für die Landesinternen Schutz wären die Mittel bei den Feuerwehren besser aufgehoben so das man das THW als Sonderzüge integrieren könnte.


aber die Auflösung der BW und Frieder Freude Eierkuchendenken deutet darauf hin das es falsch ist den GEschichtsunttreicht mit dem 2 Weltkrieg zu beenden.

ebenso unterschätzen die Menschen wie aufwendig es ist im Zweifelsfall aufgegebenen Intitutionen und Strutkuren wieder aufzubauen.


melden
Anzeige

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 10:57
individualist schrieb:Der Sold wird immer noch vom Staat bezahlt. Soldaten betreiben keine eigene Wirtschaftsleistung. Genauso gut könnte man die Region subventioniert, da käme das Gleiche raus und es wäre dazu noch billiger. Ein Wirtschaftsmotor ist das garantiert nicht, sondern man hat da eine Abhängigkeit geschaffen, die im Grunde nur kostet.
Es geht aber nicht nur um die Soldaten selbst, es geht auch um die Familen der Soldaten ect., die außerhalb der Kasernen durchaus die sozialen Strukturen sichern und eigene Wirtschaftsleistung haben...

Übrigens, mit Subventionen schafft man auch Abhängigkeiten, die eigentlich nur kosten...

-----------------

Und mal zum ganzen Gerede von wegen "Wir können die BW auch gleich auflösen, das lohnt sich doch eh nicht mehr:

Die Bundeswehr ist nach der letzten Reduzierung immernoch die zweitgrößte Armee Europas und die drittgrößte der Nato-Staaten. Also wenn sich unsere Armee nicht mehr lohnt, dann müssen wir aber vorher noch so einiges in anderen Ländern auflösen...


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 11:30
@def

Ich habe leider es mit erlebt wie es damals war,war nicht schön.

xia


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 11:34
@xia

Das tut mir ehrlich leid!

Allerdings muss einem klar werden, dass wir tagtäglich "zuschauen" wie tausende verhungern... jeden Tag ... tausende ... und wir gewichten die Leben anders... sind es ein paar Hundert in einem Land mit Öl bei Revolten und Aufständen, blasen wir zum Sturm, sind es tausende jeden Tag in einem Land ohne Öl die einfach nur verhungern scheint es als existiere der Hunger dort nicht und die hätten einfach alle keine Lust zu Leben... oder wie in nem anderen Thread postuliert: Wenn sie sich zu fein sind Hundefutter zu essen sterben sie zu recht...

LG


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 11:47
@def

Da bin ich voll auf deiner Seite,das es eine Schande ist bei Notleitenten oder Hungernden Unterschiede zu machen.

Und es ist auch abartig wenn jemand sagt,das die Hungernden in Afrika Hundefutter essen soll denjenigen der das sagt soll gefälligst Hundefutter Fressen.

xia


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 13:14
@def

Weißt du, wo die Hungerkatastrophe derzeit am schlimmsten wütet? Und wo sich niemand (trotz Erdöl!) dafür eingreift? In Somalia, weil dort seit Jahrzehnten Bürgerkrieg herrscht.

Und tatsächlich hat, als der Bürgerkrieg angefangen hat, seine Hungeropfer zu fordern, Mitte 1992, die Internationale Gemeinschaft (Einschließlich der von dir oft so verteufelten USA!) versucht, die Sache zu regelen, mit der UNOSOM Mission.

Und was ist daraus geworden? Die Bevölkerung vor Ort vertrieb gewaltsam die Mission, die eigentlich nur helfen sollte....

Wundert es da, dass danach niemand mehr dort hin wollte, um das ganze zu beenden?

Bei der Frage, ob eingegriffen wird oder nicht, hängt es vor allem davon ab, wie Präsent die Krise in den Medien des relevanten Auslands (sprich: denen, die helfen könnten) ist. Und ist vor Ort erstmal eine Mission gescheitert, kann man davon ausgehen, dass es keine weiteren mehr gibt.

Und, um den Bogen zur BW zurückzukriegen: solche Einsätze wie Wikipedia: Deutscher_Unterstützungsverband_Somalia dürften mit einer dramatisch verkleinerten Bundeswehr auch schwierig werden....


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 13:47
Und, um den Bogen zur BW zurückzukriegen: solche Einsätze wie Wikipedia: Deutscher_Unterstützungsverband_Somalia dürften mit einer dramatisch verkleinerten Bundeswehr auch schwierig werden..
Würden sie sich nicht in Ländern rumtreiben wo sie nix verloren haben könnten sie auch echte humanitäre Einsätze durchführen...
Taln.Reich schrieb:Einschließlich der von dir oft so verteufelten USA!
Auch nur 1 Zitat wo ich das tatsächlich tue... ;) Ich verteufle die kriminelle Clique die sich auf Kosten aller bereichert...
Taln.Reich schrieb:Und was ist daraus geworden? Die Bevölkerung vor Ort vertrieb gewaltsam die Mission, die eigentlich nur helfen sollte....
Mit welchen Waffen taten sie das? Mit vor Ort gefertigten Pfeilen, Speeren und Messern? Oder doch mit von (von mir verteufelten) kriminellen Subjekten gelieferten Kriegswaffen aus west und ost Arsenalen?

LG


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 13:54
def schrieb:Auch nur 1 Zitat wo ich das tatsächlich tue... ;) Ich verteufle die kriminelle Clique die sich auf Kosten aller bereichert...
mal auf die Schnelle im Libyenthread gefunden:
Aber hey.. der Westen hat doch nichts damit zu tun das in Libyen die Mehrheit der Bevölkerung G. gestürzt und gefasst hat... Was für ein Schmierentheater...
zwar nicht speziell die Usa, aber den "Westen".
def schrieb:Würden sie sich nicht in Ländern rumtreiben wo sie nix verloren haben könnten sie auch echte humanitäre Einsätze durchführen...
Hast du nicht erst vor zwei Seiten dafür plädiert, die Bundeswehr als ganzes abzuschaffen?

Und wo treiben sie sich rum, wo sie "Nichts verloren haben"?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 13:56
Taln.Reich schrieb:zwar nicht speziell die Usa, aber den "Westen".
Ah, gut festgestellt. ;)
Taln.Reich schrieb:Hast du nicht erst vor zwei Seiten dafür plädiert, die Bundeswehr als ganzes abzuschaffen?
Entmilitarisierung =!= Abschaffung
Taln.Reich schrieb:Und wo treiben sie sich rum, wo sie "Nichts verloren haben"?
Afghanistan

LG


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 14:03
def schrieb:Ah, gut festgestellt. ;)
Ach, Nachschlag gefällig? Gerne:
Allerdings hat jetzt die NATO ihre Jungfäulichkeit verloren und endlich auchmal nen rechtswidrigen Angriffskrieg geführt... endlich auf einer Stufe mit den USA ...
def schrieb:Entmilitarisierung =!= Abschaffung
Klar, weil man ja in ein Bürgerkriegsgebiet gehen und Hilfsgüter verteilen kann, ohne sich schützen zu müssen.... Ja ne, is klar.
Larry08 schrieb:Afghanistan
So,so, die vier einhalb Tausend leutchen binden also die 180.000 Mann sosehr, dass sie keine "echten" humanitären Missionen mehr durchführen können?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 14:09
@Taln.Reich

Aber die Streichung von Standorten wegen fehlender zig tausen GWDL´er verhinder humanitäre einsätze? Ja ne is klar... Und in Afg reißen die 4,5k auch alles raus? Ja ne is auch klar...

Hey wenn du Militär geil findest ist es doch ok... verpflichte dich und mach einen auf SAZ oder berufler... genauso kann ich mich dagegen aussprechen...


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 14:11
def schrieb:Aber die Streichung von Standorten wegen fehlender zig tausen GWDL´er verhinder humanitäre einsätze? Ja ne is klar...
Ja, tut se.
def schrieb:Hey wenn du Militär geil findest ist es doch ok... verpflichte dich und mach einen auf SAZ oder berufler... genauso kann ich mich dagegen aussprechen...
Ich finde es nicht geil, ich betrachte sie lediglich als notwendig.

Und woher willst du wissen, dass ich nicht dabei war?


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 19:41
Tyon schrieb:Weitaus realistischer als darauf zu hoffen das alle fein mitspielen und auch ihre Waffen abschaffen. Was schon daran scheitert das Diktaturen ganz sicher ihre Waffen nicht abgeben würden. Die sind ja auch nicht blöd. :D
Die Waffen die wir ihnen verkaufen


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 19:52
Wofür benötigen wir heute noch so viel Fußvolk, wo es doch im Ernstfall sowieso zum Luft- bzw. Dronenkrieg mutiert. Spezialisierte Einsatzkommandos sind OK, aber viel mehr benötigen wir heute in einem modernen Krieg nicht mehr. Deshalb finde ich eine Verschlankung der Bundeswehr als sinnvoll, wobei natürlich die frei gewordenen Geldkapazitäten in moderne Technik investiert werden müssen. Ein Land macht sich auch erst dann nicht so sehr angreifbar, wenn es über moderne Technik verfügt oder hätte Russland jemals Amerika oder umgekehrt angegriffen???? Nein, weil dann die Verluste viel zu hoch wären, dieses ist doch ganz normales politisches Kalkül.


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 19:56
@grigorios
Himmel nein,stell dir vor die ganzen Schiessbudenfiguren laufen hier frei rum


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 20:01
blackout schrieb:Es geht aber nicht nur um die Soldaten selbst, es geht auch um die Familen der Soldaten ect., die außerhalb der Kasernen durchaus die sozialen Strukturen sichern und eigene Wirtschaftsleistung haben...

Übrigens, mit Subventionen schafft man auch Abhängigkeiten, die eigentlich nur kosten...
Ich habe nicht Subventionen als Gegenvorschlag geboten, ich sage nur dass es einer Subventionierung gleich kommt. Soldaten bekommen monatliche Staatsgelder meistens für ungeleistete Arbeit. Daher kann man nicht von einem geschlossenen Wirtschaftssystem sprechen, das gleiche Problem haben wir mit Beamten und Bergarbeiter. Würde die BW privat finanziert wäre es etwas anderes, dann würde auch Geld in die Wirtschaft einfließen, aber so nicht. Der Fehler war dass wir nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion nicht viel Früher mit dem Abbau der Bundeswehr begonnen haben.
Und nein eine Auflösung der Bundeswehr wird es nicht geben, dafür sind wir mit dem Bund außenpolitisch zu sehr am protzen.


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 20:02
Warhead schrieb:Die Waffen die wir ihnen verkaufen
Wenn sie Frieden wollten würden sie unsere bösen bösen Waffen ja nicht kaufen. Wobei die meisten eh Russische oder Chinesische Waffen kaufen. Sind viel billiger.
grigorios schrieb:Wofür benötigen wir heute noch so viel Fußvolk, wo es doch im Ernstfall sowieso zum Luft- bzw. Dronenkrieg mutiert.
Noch so viel Fußvolk? Hast du die Einsparungen überhaupt mal gesehen?
Außerdem Luftkrieg? Unsere Luftabwehr und Abfangjäger.... darüber verlier ich lieber mal keine Worte. :D


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 20:02
Beim Fußvolk handelt es sich ja nicht ausschließlich um Dummköpfe!!! Dieses nur zur Klarstellung.


melden

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 20:06
@Tyon @Warhead
Wir verkaufen ja auch nur Waffen an Warlords und Diktaturen um die Region zu stabilisieren ;)


melden
Anzeige

Bundeswehr spart ein?

28.10.2011 um 20:33
@individualist
Ja...die Opiumernte ist seit Jahren auf einem stabil hohen Niveau,zumindest ein Wirtschaftszweig der der prosperiert


melden
83 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden