Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

25.08.2012 um 23:05
@gibraltar nichts ist treffender als die realität - verschließe dich dem nicht


melden
Anzeige
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

25.08.2012 um 23:11
@NeoKortex
Es ist ja gerade das Wesen der Wissenschaft, die Realität zu beobachten. Und sich dabei nicht auf eine subjektiv gefärbte Sicht zu verlassen. Deshalb frage ich. Gibt es was Wissenschaftliches dazu?


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

25.08.2012 um 23:13
@gibraltar sagen wir es so, inzwischen ist die finanzwelt so komplex geworden dass die wenigstens wirklich die zussammenhänge verstehen, noch nichtmal die leute die sich beruflich damit beschäftigen schaffen es , immer den überblick zu behalten - die masse die damit nix zu tun hat sowieso nicht. genauso wie hier. ich würde dir dirk müllers diagnosen (unabhängiger experte) anhören und diese mit der realität vergleichen - wenns zutrifft wirds wahr sein (tut es auch )


melden
gibraltar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

25.08.2012 um 23:17
@NeoKortex
NeoKortex schrieb:ich würde dir dirk müllers diagnosen (unabhängiger experte) anhören und diese mit der realität vergleichen - wenns zutrifft wirds wahr sein
Und damit habe ich ein Problem. Nicht alles, zwischen dem sich ein Zusammenhang konstruieren lässt, hängt auch zusammen. Deshalb frage ich nach Studien, Papers, irgendwas Evidenzbasiertem.


melden
NeoKortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

25.08.2012 um 23:21
@gibraltar wirst du wohl nicht fündig werden. nicht in bezug darauf, wie unser euro kollabiert. da muss eben der logische verstand ran


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

26.08.2012 um 01:06
Warhead schrieb:@vycanismajoris
Na wie stellste dir das vor...Geld rausziehen das teilweise in Maschinenparks,teilweise in Wellnessresorts,in Acker oder Bauland umgewandelt wurde??Wenns in Fonds gebunden ist sind ohnehin Fristen einzuhalten
Ansonsten liegen an die 60-80 Billionen auf den Caymanislands,St.Lucia,den Bermudas,Virgin Islands uswusw
Es würde reichen wenn jeder Mensch weltweit alles rausziehen würde was kurzfristig verfügbar ist, Girokonten, , Tagesgelder, Sparbücher. Du redest von Krediten die Banken gegeben haben und in was auch immer umgewandelt wurden. Die kann man nicht rausziehen, dazu müsste man die Kredite zurückgeben. Das ist die Einnahmenseite einer Bank.

Das was auf Girokonten und anderen kurzfristigen Geschichten lagert sind Kredite an die Banken (auch wenn die dafür natürlich keine Kreditverträge unterschreiben müssen) für die es die jämmerlichen Zinsen, oder gar keine gibt. Würden die rausgezogen würde der ganze Bankensektor schon zusammenbrechen. Mit Deckung nehmen die es nicht so genau. Wie mies es um die Deckung von verhältnismäßig geringen Einlagen steht, durfte de Gaulle schon erfahren als er wissen wollte ob die USA die Einlagen Frankreichs (aus US Sicht Schulden) überhaupt decken kann. Da war die US Währung sogar noch kurzzeitig durch Gold gedeckt und nicht wie heute mit Luft. Da war Pustekuchen, nix mit Deckung.

Ich bin dafür die Kredite die der Normalo an die Banken gibt mal mit 10-18% zu honorieren, ohne die Masse der Normalo Einlagen würde nichts laufen. Vielleicht sollte man mal wieder Lohntüten einführen... :)

Ansonsten wäre ich auch dafür die Gewinne die Banken organisiert als Aktiengesellschaften ausschütten mal an die ausschütten die diese Gewinne erarbeitet haben und nicht an die, die keinen Handschlag dafür getan haben und sich durch Einsatz von Moneten Berechtigungsscheine kaufen.

Außerdem wäre es wünschenswert Banken die pleite sind auch pleite gehen zu lassen, dann würde eventuell mal ein Lerneffekt daraus resultieren.

@Warhead


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

26.08.2012 um 01:18
Dazu noch die Sicht eines Physikers, mir am nahe liegendsten

Youtube: Dr. Harald Lesch - Die Finanzverbrecher


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

26.08.2012 um 06:10
@NeoKortex
Du hast noch viel weniger Ahnung...und versuchst nichtmal ansatzweise welche zu erlangen,dann könntest du dir auch ne eigene Meinung leisten anstatt kritiklos und ohne einen Funken Urteilskraft anderer Leute Meinungen zu übernehmen,nein,nichtmal das machst du,du postest einfach nur ein Vid vom Mietmaul deiner Wahl...diesmal ist es irgendein parasitierendes Kapitalistenaas namens Müller,ein Kerl der in seinem Leben noch keinen Handschlag tat


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

26.08.2012 um 06:35
@vycanismajoris
Oh mein Gott...du forderst Sozialismus...Sakrileg Sakrileg


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

26.08.2012 um 07:50
vycanismajoris schrieb:Außerdem wäre es wünschenswert Banken die pleite sind auch pleite gehen zu lassen, dann würde eventuell mal ein Lerneffekt daraus resultieren.
also der Punkt ist mir irgendwie sympathisch. Ich meine, die Banken schreien immer nach weniger Staat, aber wenn sie in Schwierigkeiten geraten, soll der Staat sie retten?

Zumal Zinsen ja zu einem Teil auch Risikoausgleich sind. Wer einen unzuverlässigen Schuldner Geld leiht, ist also entweder gierig oder dumm oder beides.

Leider sind einige Banken so groß, dass ihre Pleite die ganze Wirtschaft mit in den Abgrund reißen würde, und das kann die Regierung natürlich nicht zulassen. Dagegen sollte man was unternehmen.
vycanismajoris schrieb:Ansonsten wäre ich auch dafür die Gewinne die Banken organisiert als Aktiengesellschaften ausschütten mal an die ausschütten die diese Gewinne erarbeitet haben und nicht an die, die keinen Handschlag dafür getan haben und sich durch Einsatz von Moneten Berechtigungsscheine kaufen.
na ja, diese Aktien sind ja nicht irgendwelche Berechtigungsscheine, sondern Anteile an der Bank, man wird also quasi Mitbesitzer. Nicht ganz unlogisch, dass die Mitbesitzer auch einen Teil des erzielten Gewinnes erhalten.

Zumal die Aktionäre im Fall einer Pleite (die bei riskanten und damit aber auch höher verzinsten Geschäften durchaus möglich ist) auch zahlen: ihre Anteile sind dann nämlich wertlos. Und manche haben viel hart erarbeitetes Geld da rein gesteckt als Altersvorsorge.




Es gibt übrigens auch die Möglichkeit, sein Geld direkt an Unternehmen zu verleihen, die damit Investitionen tätigen wollen. Ich habe das gemacht, und bekomme dafür jetzt ein vielfaches der Zinsen, die mir irgendeine Bank geben würde.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

26.08.2012 um 08:53
@NeoKortex
NeoKortex schrieb:inzwischen ist die finanzwelt so komplex geworden dass die wenigstens wirklich die zussammenhänge verstehen
Liegt auch daran, dass in der Bankenwelt und teilweisen Politik seit Generationen untereinander "geheiratet" wird. Jeder ist mit jedem verbandelt. Privat wie beruflich.

Darum erklärt mir auch niemand, dass die Banken das Kapital haben, welches sie vorgeben zu besitzen. Die könnten mir das 1000x erklären, das sie über großes Kapital verfügen, ich würde ablehnen das zu glauben. Die Kernkapitalquote liegt bei 9%!!! Mit Basel III wird auch nicht mehr Vertrauen in die Banken kommen. Das Vertrauen ist weg und kommt auch nicht wieder.

Je eher man sich daran gewöhnt, desto besser.


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

28.08.2012 um 01:48
Warhead schrieb:@vycanismajoris
Oh mein Gott...du forderst Sozialismus...Sakrileg Sakrileg
Ne, ne das war nur provokativ naiv. Ich weiß schon was funktioniert und was nicht. Aus der Gesellschaft aussteigen mag ich aber auch nicht.

Von Sozialismus keine Spur. Das Problem ist doch einfach zu definieren. Gab es jemals eine Zeit in der nicht nur wenige "das Vermögen" ausmachten? Das Grundproblem liegt wie bei allem in der menschlichen Spezies selbst. Die Paarung von Intelligenz und niederen gesteuerten Instinkten, die nun mal auf solche Szenarien hinauslaufen.

Diese Paarung ist abseits des Finanz Tra Ras in jedem Bereich auch hier wie in jedem anderen Forum klar erkennbar. Ich weiß mehr als du, ich kann mehr als du zumeist gestützt auf Meinung, auf diese gestütze Meinung werden andere die exotisch wirken langgemacht. Was wissen wir wirklich über irgendwas ... nix.

@Warhead


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

28.08.2012 um 02:28
Taln.Reich schrieb:Zumal die Aktionäre im Fall einer Pleite (die bei riskanten und damit aber auch höher verzinsten Geschäften durchaus möglich ist) auch zahlen: ihre Anteile sind dann nämlich wertlos. Und manche haben viel hart erarbeitetes Geld da rein gesteckt als Altersvorsorge.
Ach, der weniger hart arbeitende Großinvestor wird schon wissen wie er den Verlust absetzt. Um den Rest tut es mir leid, Pech gehabt.

@Taln.Reich


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

28.08.2012 um 20:15
gibraltar schrieb:Deshalb frage ich nach Studien, Papers, irgendwas Evidenzbasiertem.
Von den Folgenden kommt täglich aktuell das Gesuchte:

Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), Berlin
Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv (HWWA), Hamburg
Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (ifo), München
Institut für Weltwirtschaft an der Universität Kiel (IfW), Kiel
Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), Halle
Institut der deutschen Wirtschaft (IW), Köln
Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim
Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung e.V. (RWI), Essen
Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Institut (WSI), Düsseldorf

oder

Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
Berliner Informationszentrum für Transatlantische Sicherheit
Berlinpolis
Bertelsmann Stiftung
Bürgerkonvent
Zentrum für Europäische Politik
Centrum für Hochschulentwicklung
Centrum für angewandte Politikforschung
Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik
Ecologic Institut
EuroHandelsinstitut (EHI)
Evangelische Akademie Loccum
Evangelische Akademie Tutzing
Friedrich-Ebert-Stiftung (SPD-nah)
Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit / Liberales Institut (FDP-nah)
GIGA German Institute of Global and Area Studies
Goinger Kreis
Hamburger Institut für Sozialforschung
Hanns-Seidel-Stiftung (CSU-nah)
Haus Rissen Hamburg, Internationales Institut für Politik und Wirtschaft
Heinrich-Böll-Stiftung (GRÜNEN-nah)
Initiative neue Soziale Marktwirtschaft
Institut der deutschen Wirtschaft
Institut Arbeit und Technik
Institut für Medien- und Kommunikationspolitik
Institut für Sexualpädagogik (ISP)
Institut für Staatspolitik (IfS)
Institut für Wirtschaft und Gesellschaft (mit Wirkung vom 30. Juni 2008 aufgelöst)
Institut Solidarische Moderne (ISM)
Konrad-Adenauer-Stiftung (CDU-nah)
Konvent für Deutschland
Öko-Institut
Partner für Innovation
Progressives Zentrum
Stiftung Marktwirtschaft
Stiftung Ordnungspolitik
Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG)
Stiftung Wissenschaft und Politik
Studienzentrum Weikersheim
Tönissteiner Kreis
Deutsche Bank Research
Wissenschaftlicher Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU)

Wenn Dir das zu viel oder zu widersprüchlich ist,
empfehle ich den kleinen Einsteigerworkshop von @Warhead


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

28.08.2012 um 20:59
@Warhead

Danke für die Links, werds mir anschauen. Ich kann allerdings den Zweck nicht nachvollziehen?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

28.08.2012 um 21:04
@vycanismajoris
Anschauen und vor allem zuhören...dann checkst du auch den Sinn der Übung
Und vor allem kannst du dich dann auf den zweiten Teil freuen


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

28.08.2012 um 21:05
OK!


melden

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

28.08.2012 um 21:26
@vycanismajoris
Kauf dir lieber das Buch: Grundzüge der Volkswirtschaftslehre von Gregory Mankiw. Da hast du tausendmal mehr davon als von diesen Youtube Videos(mit schlechter Ton Qualität).


melden
Anzeige

Abschaffung des Zins und Zinseszins?

29.08.2012 um 00:07
liberta schrieb:Grundzüge der Volkswirtschaftslehre von Gregory Mankiw. Da hast du tausendmal mehr davon als von diesen Youtube Videos(mit schlechter Ton Qualität).
Um den Mankiw im Zuammenhang mit der jetzigen Situation in der wir stehen, komplett verstehen (oder eben besser nichtverstehen) zu können, müsste man gleichzeitig das Kapital von Marx verinnerlichen,
Da dies aber sofort mit der DDR assoziiert wird,
bietet sich
"Die fragwürdigen Grundlagen der Ökonomie" von Karl-Heinz Brodbeck an.

Auf eben diesen fragwürdigen Grundlagen fußt nämlich Mankiw,
und leider auch manchmal Marx.

@vycanismajoris
Der Zeitgewinn macht die schlechte Tonqualität gegenüber den Buchtipps wett.


melden
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt