Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unruhen in Ägypten

4.093 Beiträge, Schlüsselwörter: Demokratie, Freiheit, Revolution, Ägypten, Bürgerkrieg, Protest, Aufstand, Unruhen

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 11:36
Lassen wir unser Gespräch okay? Muss mich ja nicht mit jedem Fremden unterhalten und unnötig Energien dafür opfern. Ich denke wir befinden uns auf unterschiedlich hohen Ebenen. Ist doch noch nett gesagt...

Der erfolgreiche Aufstand in Nordafrika kommt vom Volk direkt. Hab ich sehr viel (!) Respekt vor.
Lies mal'n paar Bücher oder so, statt nur auf schlau zu machen - nur ein wertvoller Tipp.


melden
Anzeige

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 11:42
@Simulacron3

Wen sprichst Du an?


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 11:43
Ägypten ist leider soweit weg, wie können wir helfen?

Jemand sollte hinfahren und eine Suppenküche für die Menschen aufstellen, sonst gehen die Feuer der Freiheit vielleicht wieder aus?! :|

pr70138,1296297795,201112965939486621 8
pr70138,1296297795,2011129711645360 8
pr70138,1296297795,2011129762264140 8
pr70138,1296297795,2011128204344678954 8


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 11:43
Es helfen meist die drei berühmten W´s. Wer, Was und Warum!

Wer? Staatsbürger aus Tunesien, Algerien, Ägypten und auch Jordanien und Syrien.

Was? Demos, Aufstand, Relvolte, bzw. Zerstörung der herrschenden Form.

Warum? Wegen sozialer Mißstände, wie Arbeitslosigkeit, Unterdrückung, Willkür, etc.

Dem gegenüber stehen die W´s der Reaktion, also:

Wer? Die dortigen Regierungen und ausländische Interessenverbände.

Was? Einsatz von polizeilicher und militärischer Gewalt, sowie von Reformversprechungen.

Warum? Die Obengenannten fürchten um ihre Kapitale, Einlagen usw., bzw. die Stabilität der Region, so wie sie bisher war.

Das kann man natürlich noch weit detailierter und länger machen, aber so kommt man der Sache, die dort abläuft wohl am nächsten.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 11:47
@Wolfshaag

Richtig und zwar völlig ohne Verschwörungen, nur durch ganz normale Vorgänge und Interessen.


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 12:33
@Ashert001

schöner und vielsagender war das bild der demonstrantin die einen polizisten küsst. genauso muss man das machen und nicht wie die geisteskranken in deutschland die polizei mit steinen bewerfen


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 12:41
@SLF

Hehehe...versuch doch mal in Deutschland eine Polizistin ungefragt zu küssen....
Erst binden die Dich spätestens dann vor einen Wasserwerfer und anschließend bekommst Du eine Anzeige wegen sexueller Nötigung...


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 12:54
@Wolfshaag

Er sprach von einer Frau, wenn Du versuchst, einen Polizisten zu küssen, musst Du mit den von Dir genannten Reaktionen sicher rechnen. Ich weiß nicht wie Du aussiehst, aber je nach dem ist das vielleicht sogar noch zurückhaltend.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 13:05
In Syrien gab es meines Wissens bisher noch keine Demos.

1. Die Geheimpolizei dort hat die Lage präventiv im Griff. Seit dem Megamassaker in Hama 1982 fehlt jeder Mut zur Revolte.

2. anders als in Ägypten gibt es keine ernstzunehmende Opposition, die Muslimbruderschaft ist
verboten, auf Mitgliedschaft steht immer noch die Todesstrafe.

3. der Präsident selbst wird von kaum jemandem als Bösewicht angesehen, man hofft auf
Wandel, auch wenn dieser sehr zäh vonstatten geht. Zudem ist die Unterstützung der
Palästinenser in der Bvölkerung unumstritten.

4. Die Baathpartei besitzt trotz der grassierenden Korruption ein Mindestmaß an Ideologie (arabischer Nationalismus), während Ben Ali oder Mubarak ideologielose Autokraten sind.

5. die immer stärker werdende Zusammenarbeit mit der Türkei macht der Bevölkerung Hoffnungen, sie wird in weiten Teilen der Bevölkerung als großer Bruder angesehen (Visafreiheit, Investitionen, jetzt soll z. B. ein "Staudamm der Freundschaft" gebaut werden).

6. die Öffnung der Märkte läuft behutsamer als in Ägypten ab (obwohl auch in Syrien die Lebensmittelpreise stark gestiegen sind + Wohnungskrise), Brot wird subventioniert, Gemüse/Obst ist günstig, es gibt ein Minimum an Sozialstaat (die letzten Winter: Gasgeld)

6. die Infrastruktur ist solala, aber besser als in Ägypten, es gibt weniger schwere Armut, das Verkehrsnetz ist gut ausgebaut und die Preise der öffentlichen Verkehrsmittel sind auch für die Syrer günstig (wir bezahlen in Deutschland von speziellen Angeboten abgesehen auch relativ gesehen mehr), Bildung ist kostenlos.

Aus diesen Gründen glaube ich nicht, dass es in Syrien ebenfalls zur Revolution kommt, obwohl der Umgang mit dem Islam restriktiver als in Ägypten ist.

Auch in Jordanien wird es denke ich nicht zu einem Sturz des Regimes kommen, die Proteste dort verlangen eher bessere Lebensbedingungen als den Sturz des Königs. Das jordanische Regime geht gegen Demonstrationen weniger restriktiv vor.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 13:05
Übrigens: Mubarak sagte gestern sinngemäß: "Das haben wir davon, dass wir soviel Demokratie zugelassen haben"

:D :D :D


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 13:08
@DahamImIslam

haha :D


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 13:10
SLF schrieb:schöner und vielsagender war das bild der demonstrantin die einen polizisten küsst. genauso muss man das machen und nicht wie die geisteskranken in deutschland die polizei mit steinen bewerfen
Es sollen ja auch Polizisten zum Volk übergelaufen sein. Die hat doch bestimmt nicht die Reihen durchbrochen, weil sie mal einen Polizisten küssen wollte, der muss außerhalb davon gestanden haben.

Wobei vielleicht hat sie ihm ja schon vorher zugelächelt? Also ich wär mir da nicht so sicher, wer die Vorarbeit geleistet hat! :|


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 13:32
Wenn die Menschen in Ägypten und Tunesien, ihre Rechte stärken dann ist das bestimmt auch gut für uns, wir sind doch bestimmt nicht die beste Demokratie!

Die hätte die Menschen in Ägypten und Tunesien doch von Anfang an unterstützen müssen und nicht erst wieder wenn der herrschende Mubarak-Clan vertrieben ist, wie schon der Ben Ali-Clan in Tunesien vor ihm! Wo doch jeder schon immer wusste, das sind ganz üble Diktaturen!

Deswegen konnten früher schon die chinesischen Diktatoren, die Menschen auf dem Platz des himmlischen Friedens nieder walzen bevor Schröder und Merkel dort spazierten!

Das würde bestimmt alles nie so eskalieren, wenn die notwendigen Reformen unsere Politiker mehr als nur auf die Serviette schreiben würden, da haben wir doch auch wieder ganz klar an jedem der dort jetzt zu Schaden kommt, Mitschuld!

Warum haben wir vorher wieder nichts getan? Eine demokratische Opposition gibt es doch in jedem Land, sie hat uns gerufen, und wir haben sie nicht gehört! :|


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 13:33
@Simulacron3

Natürlich werden wir von ganz weit oben gelenkt und die nächsten 5-10 Jahre (wenn nicht mehr) sind eh geplant.
Wollen wir nur hoffen, dass kein 3ter WK kommt. In unser aller Sinne und in dem unserer Kinder.

Meinst du die Bilderberger ???


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 13:38
DahamImIslam schrieb:Übrigens: Mubarak sagte gestern sinngemäß: "Das haben wir davon, dass wir soviel Demokratie zugelassen haben"
? und teilst du seine Meinung ?


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 13:50
Schaut euch die Umfrage mal an
Wird es einen 3.Weltkrieg geben?


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 13:58
Stürme sind sie gewohnt in Israel, auch die Ruhe vor dem Sturm. Doch Ruhe mitten im Sturm, das ist etwas Neues. Von Tunesien bis nach Ägypten ist derzeit die arabische Welt in Aufruhr, im Libanon greift die Hisbollah nach der Macht und im palästinensischen Westjordanland gerät die Führung durch Enthüllungen des Fensehsenders al-Dschasira in Nöte.

In Jerusalem jedoch kann die Regierung nur zuschauen und abwarten, was die Unruhe in der unmittelbaren Umgebung hervorbringt. Die verantwortlichen Politiker und Generäle haben sich selbst absolute Zurückhaltung auferlegt. Sie wollen kein Öl ins Feuer gießen und sprechen von "internen Angelegenheiten" der Nachbarn. Doch die Sorge ist groß, dass die gesamte Region in eine Periode größter Instabilität abrutscht - und Israel plötzlich wieder ins Zentrum des Sturms geraten könnte.
http://www.sueddeutsche.de/politik/israel-und-die-arabische-welt-das-echo-der-revolution-1.1052755

Eine sehr interessanter Artikel auf die möglichen Folgen ein Sturzes von Mubarak.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 15:15
Es ist schon beachtlich, wieviel Wut und Zorn in einem Volk stecken muss, dass sich die Menschen so auf die Straße wagen und ihr Leben aufs Spiel setzen. Das ist ja nichts im Vergleich zu Stuttgart 21 oder so. Ich stelle mir dieselbe Frage: Hätte ich den Mut trotz scharfschießender Polizei und Militär so auf Konfrontation zu gehen? Ich weiß es nicht, aber die Getöteten starben nun als Märtyrer für eine gute Sache (hoffentlich).


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 17:56
Omar Suleiman wurde jetzt als Vicepresident angelobt.
Mubarak regiert 30 Jahre ohne Vice. Er hat bereits die 5. Amtszeit.
Suleiman ist ein Versuch, die Mensche zu beruhigen, die jedoch damit nicht zufrieden sind, da Suleiman auch ein Freund von Mubarak ist. Der ehemalige Chef der Airforce wurde neuer Primeminister. Alle drei sind ex-Militarys.

Das Erstaunliche an diesem Aufstand ist, dass er relativ spontan entstanden ist, und die Menschen sich relativ friedvoll benehmen.
Der Sprecher von Al Jazira sagte. This is a real revolution!^^
Zur Zeit ist kein einziger Polizist in Cairo auf der Strasse. Vllt haben sie alle ihre Uniformen ausgezogen, denn die Polizei ist offensichtlich nicht zu finden. it is very strange, meint der reporter.
Das Militär bat die Menschen friedlich zu bleiben, da sie nicht fähig wären, zu unterscheiden jedoch nicht schiessen wollen. Die Ausgangssperre wird mißachtet.


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 18:03
@Aldaris
Aldaris schrieb:Ich weiß es nicht, aber die Getöteten starben nun als Märtyrer für eine gute Sache (hoffentlich).
Ob die Entwicklung zu einem friedlichen Ende führen wird bezweifle ich.
Ich denke an Iran, in dem man nach dem Abgang des Schahs nichts besseres zu tun hatte als Schwule und Bahaii's zu hängen und die Kleiderordnung zu überwachen.
Oder den Irak, wo die Amerikaner den Deckel vom Topf nahmen, ohne sich der Folgen bewusst zu sein. Bald wird der letzte Christ aus dem Land vertrieben sein.
Selbstzerfleischung scheint eine Spezialität in dieser Region zu sein. Aber noch besteht Hoffnung...


melden
130 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt