Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in Ägypten

4.093 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Freiheit, Demokratie, Ägypten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 18:11
Zitat von HansiHansi schrieb:Bald wird der letzte Christ aus dem Land vertrieben sein.
Es geht um den Präsidenten.


1x zitiertmelden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 18:16
@snafu
Zitat von snafusnafu schrieb:Es geht um den Präsidenten.
Ich meinte die irakischen Christen.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 18:18
ach so , habe ich mißverstanden..


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 18:50
@Commonsense

Ist es moralisch vertretbar einen demokratisch gewählten Vertreter zu stürzen? (ich habe einen Freund der jedes Jahr in den Iran fährt. Er sagt die Leute dort sind glücklich. Ich glaube den Medien kein Wort mehr, das würde ich auch dir raten!) wenn wir weiter sehn, einen 3. Weltkrieg mitzuverantworten?

Zu Russland und China:

1. Russland führt viele Stellvertreterkriege (z.B. unterstützen sie die Al-Kaida)
2. China rüstet extrem auf und wird nicht nur wirtschaftlicher Konkurrent)


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 19:00
@Herian
russland hat auch schon sehr oft solche quasidiktatoren versorgt. so bezog auch saddam die meisten seiner waffen panzer und so von dort

aber die leute in iran sind bestimmt nich sehr glücklich oder meinste die medien haben die bilder von der versuchten revolution im studio gemacht


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 19:03
F@Herian

Ich war mit vielen Iranern (damals nannten wir sie noch Perser) im Internat, die es ganz anders sehen, da ihre Familien nämlich vor Khomeini geflüchtet sind. In der ganzen Welt wirst Du Perser finden, die gerne in ihr Land zurückkehren würden, aber nicht in den Iran!

Woher beziehst Du Deine Informationen?


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 19:03
Mubarak wurde nicht demokratisch gewählt. Vor den Wahlen wurde die Opposition verboten, so gab es keine andere Wahl, im sprichwörtlichen Sinne.

Mubarak ist ein Diktator, der seine 5. Amtszeit hat, und die Menschen sind mit ihm nicht glücklich. ich war öfters in Cairo genau auf dem Tahrir Square habe ich immer gewohnt.es ist eine wunderbare Stadt, mit wunderbaren Menschen, ich hoffe es geht alles gut aus.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 19:14
@SLF
Nein, aber auch wenn 300 000 Leute im Iran demonstrieren sind sie nur eine kleine Minderheit der insgesammt 74 Mio Einwohner. Ich habe auch nie gesagt, dass die vom Iran angewendeten Methoden (sei es die Protestzerschlagung oder die Gesetzgebung) in Ordnung sind, aber ich will nicht nur die eine von den Medien beleuchtete Seite betrachten.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 19:37
Mubarak hat Angst vor der Demokratie und denkt, dass sie für Egypten nicht funktioniert, im Gegesatz zu Mohamad Baradei.


profil: In Tunesien erfolgte der Wandel sehr schnell, innerhalb weniger Wochen: von dem Straßenverkäufer, der sich selbst verbrannte, über die blutigen Demonstrationen bis hin zum Sturz des Regimes von Ben Ali. Ist in Ägypten ein ähnliches Szenario möglich?
El-Baradei: Bis heute stehen wir vor dem Problem, dass das Mubarak-Regime streng autokratisch agiert und sich gegen jede Reform querlegt. Ein Beispiel: Ich selbst darf in Ägypten nicht meine eigene Partei gründen, ich müsste zur Regierungspartei gehen und dort um Erlaubnis fragen. Selbst wenn das gewährt wird, müsste ich theoretisch noch weitere fünf Jahre warten, bis ich als Präsidentschaftskandidat mit meiner eigenen Partei antreten darf. Wir müssen also unkonventionell arbeiten, um -etwas zu bewirken.

profil: Unkonventionell heißt, einen Sturz vorzubereiten?
El-Baradei: Ich bin für eine friedliche Lösung. Ich habe in den vergangenen Monaten eine Million Unterschriften von Ägyptern gesammelt, die sich für eine Reform des Systems aussprechen. Das ist sehr viel für ein Land, dessen Volk seit sechs Jahrzehnten unterdrückt wird. Die Menschen haben Angst, ihre Namen preiszugeben, weil sie eingesperrt und gefoltert werden könnten. Ich plädiere auch dafür, die Wahlen zu boykottieren, die in dieser Diktatur ohnehin nur eine Farce sind. Und dann gibt es noch die Möglichkeit der Massen-demonstrationen, die ein Umdenken des Regimes bewirken können.

http://www.profil.at/articles/1104/560/287508/aegypten-oppositions-fuehrer-mohammed-el-baradei-interview

Wikipedia: Mohammed el-Baradei

In Cairo wird zur Zeit in den Vororten geplündert, da die Polizei verschwunden ist, und das Militär ehernicht schiesst , sorgen die Bewohner selbst dafür, dass ihr Besitz geschütz ist. Als man einige Plünderer festnahm, stellt sich heraus, das es Sicherheitskräfte der Regierung waren, die in Strassengewand unterwgs waren....
Es gibt auch Demos in Washington Paris tund London. Infos aus AlJazzeera.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 19:57
mubarak ist doch nur der verlängerte arm der usa, jetzt hat er seinen geheimdienstchef als vize ernannt..da wird sich nichts ändern..


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 21:27
Die Frauen scheinen ja glücklich zu sein, habe keine einzige im TV gesehen die protestiert.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 22:04
hoffentlich wird sich nicht sehr viel ändern nach den aufständen in ägypten! man darf bei allem negativen nicht vergessen das ägypten eine schlüsselposition in der region hat....wenn mubarak abtritt wird es einen weiteren radikalen staat auf der landkarte geben und israel wird sich dann auch im süden einem fundamentalistischen staat gegenübersehen. denn eine demokratisierung in ägypten bedeutet einen freifahrtschein für die radikalen...und nach einem abtritt mubaraks wird sich an den innenpolitischen problemen des landes auch nichts ändern, es wird bloss radikaler werden


1x zitiertmelden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 22:06
Plünderer zerstören Mumien im Ägyptischen Museum!

Plünderer haben im Ägyptischen Museum in Kairo zwei Mumien zerstört. Das Museum, das neben anderen unwiederbringlichen Artefakten die goldene Maske des Königs Tutenchamun aus dem 14. vorchristlichen Jahrhundert beherbergt, wurde in der Nacht zum Samstag gleich mehrfach gefährdet.

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/pluenderer_zerstoeren_mumien_im_aegyptischen_museum_1.9270832.html

Armseliges Gesocks!


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 22:09
@kinglon

armseliges gesocks.....richtige bezeichnung! da kann man gar nicht genug essen wie man kotzen möchte wenn man sowas hört!!!!


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 22:18
Einige Relikte wurden sogar unwiederbringlich zerstört. @billxxx

http://hyperallergic.com/17815/egyptian-museum-damage/

/dateien/pr70138,1296335906,Cairo2BMuseum2Bdestruction2B3

http://www.abc.net.au/news/stories/2011/01/30/3124950.htm (Archiv-Version vom 01.02.2011)


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 22:23
@kinglon

man kann nur hoffen das das militär zumindest an den historischen stätten des landes die kontrolle behält....das sind dumme leute die nicht wissen was sie tun...das hat mit protesten gegen das regime absolut überhaupt nichts mehr zu tun!! gott sei dank sieht das ein grossteil der bevölkerung ganz genau so...und nimmt den schutz teilweise selbst in die hand...


1x zitiertmelden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 22:29
Zitat von billxxxbillxxx schrieb:hoffentlich wird sich nicht sehr viel ändern nach den aufständen in ägypten! man darf bei allem negativen nicht vergessen das ägypten eine schlüsselposition in der region hat....wenn mubarak abtritt wird es einen weiteren radikalen staat auf der landkarte geben und israel wird sich dann auch im süden einem fundamentalistischen staat gegenübersehen. denn eine demokratisierung in ägypten bedeutet einen freifahrtschein für die radikalen...und nach einem abtritt mubaraks wird sich an den innenpolitischen problemen des landes auch nichts ändern, es wird bloss radikaler werden
Das Ausland hat Angst vor der moslemischen Bruderschaft, sagte El-Baradei.
Das ist eine Volksrevolution und keine islamische Revolution!
Falls El-Baradei President werden sollte, was echt zu wünsche wäre, wird sich hoffentlich was ändern. Denn er ist ein internationale Staatsmensch und hat dementsprechende Erfahrungen und den Friedensnobelpreis, aber das sagt ja nichts... ^^
Doch wer in Egypten war, weiss wie die Menschen dort leben, oder auch nicht, denn von Nilkreuzschiff bemerkt man das nicht.


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 22:29
Zitat von billxxxbillxxx schrieb:man kann nur hoffen das das militär zumindest an den historischen stätten des landes die kontrolle behält
Die Historischen stätten sind mir soetwas von egal.Die toten Zivilisten machen mir mehr sorgen.

Soll schon über Hundert Tote gegeben haben.

Ich hoffe das sich dieser dreckiger Verräter zurückzieht.

Er sieht schon aus wie ein Scheitan!!!!

Alles in die Hand des Volkes !!!!!!


melden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 22:35
@Personenschutz

die historischen stätten sind dir egal???? das ist schön für dich...die archäologischen ausgrabungsorte ägyptens zählen zu den bedeutensten der welt!!!! das käme einem archäologischen holocaust gleich...und diejenigen die dort etwas zerstören sollten vor ein internationales gericht gestellt werden!!!! DAS HAT ABSOLUT NICHTS MIT DER EIGENTLICHEN SACHE ZU TUN!


1x zitiertmelden

Unruhen in Ägypten

29.01.2011 um 22:37
in ägypten gibt es handys und internet. so schlecht kann der lebensstandard dort nicht sein. die urlauber bringen auch genug kohle.


3x zitiertmelden