Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

506 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Muslime, Toleranz, Integrationsdebatte

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 00:15
@mistaz
Okay.

Das mit dem "Krebsgeschwür" finde ich übrigens persönlich auch sehr hart. Geht eigentlich zu weit. Aber ich bin mir gelegentlich nicht sicher, ob beim Thema Islam nicht mehrere Themen vermischt werden. Ich glaube konkret verbinden die meisten Menschen nicht Religion damit, sondern Einwanderung. Und in diesem Kontext wird evtl. die schwierig zu integrierende türkische oder arabische Großfamilie assoziiert. Und da niemand weiß, warum die Integration aus diesem Milieu europaweit oder halt in Deutschland wie am häufigen Beispiel Berlin sich oft schwierig gestaltet, wird anscheinend alles auf Religion reduziert. Intransparenz auf Seiten der Gläubigen noch dazu, und das Misstrauen sowie Angst wächst und wächst.

Aber sehr viel häufiger dürften dann deine genannten Gründe sein.


melden
Anzeige

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 00:25
Ich denke vielen Muslimen ist es gar nicht bewusst, dass sie durch ihren Religionsstolz das Gegenteil bewirken.

Selbstbewusst und tough, schön und gut. Aber überheblich und realitätsfern? Nicht das gelbe von vom ei. ;)


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 00:36
@Pika
Ich persönlich bin der Meinung, Transparenz und Offenheit sind der bedeutende Schlüssel zum Abbau von Misstrauen und Angst. Das "Krebsgeschwür" ist die Intransparenz, dass man mit dem Islam einfach nicht so ganz genau weiß, was kommt. Ganz große Unbekannte. Aber an sich ist der Islam doch eine Religion wie jede andere auch. Das mit den "Rechten" ist doch in Ordnung, solange alles transparent ist, und hinter verschlossenen Türen nix für das Zusammenleben kontraproduktives geschmiedet wird.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 00:39
@kofi
kofi schrieb:Aber an sich ist der Islam doch eine Religion wie jede andere auch.
Der Islam, die Religion, ja.
Die ausführende Macht dahinter (lol), die Muslimen, die Gläubigen sind aber meiner Meinung nach weit anders drauf als die restlichen Gläubigen, die ich kenne. Und ich kenne echt aus vielen Schubläden welche. Aber das musst du nicht glauben, spielt hier keine Rolle.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 00:56
@Pika

Meine Familie ist in Freundschaft und Bekanntschaft verbunden zu algerischen Muslimen. Meine Schwester hat sogar im algerischen Oran geheiratet. Und naja, viele Algerier gehören durchaus zum etwas religiös konservativen Klientel. Da wird der Koran sehr oft auch sehr hart ausgelegt. Im Mix mit den Lebensumstaenden in Algerien sind auch die Leute teilweise sehr hart drauf. Von daher ahne ich von was du schreibst.

Aber was soll das jetzt groß ändern? Hier in D hat man Einfluss auf diverse Geschehnisse und kann an der ein oder anderen Ecke aktiv steuern. Meine ich. Regeln für eine sozialvertraegliche Religionsausuebung lassen sich durchsetzen. Oder sollten sich zumindest durchsetzen lassen.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 00:59
@kofi
Irgendwie habe ich den Faden verloren, worum wir uns jetzt schreiben.

Aber mal kurz:
kofi schrieb: dass man mit dem Islam einfach nicht so ganz genau weiß, was kommt. Ganz große Unbekannte.
So sehe ich das nicht. Ich denke jedem wird der Islam ein Begriff sein. Warum die Frauen sich bedecken sollen wird den meisten Menschen klar sein. Der Ramadan wird den meisten Menschen klar sein. Generell ist der Islam meiner Meinung nach schon lange nicht mehr so "unbekannt" wie man immer sagt.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 01:28
@kofi

Kann sein das meine Argumentation jetzt ein wenig einseitig klingt aber Ich glaube bin ein wenig befangen, was Ich daran merke das mir die Galle hochkommt wenn Ich mir hier die Beiträge einiger Leute zu diesem Thema durchlese...

Was du schreibst mit den verschiedenen Themen die da in einen Topf geworfen werden(Stichwort Einwanderer), leuchtet ein.

Was das Thema Integration angeht, ist es ja schon interessant das sich die Einwanderer die es in den 50's, 60's, 70's und 80's hergeschafft haben sich in der regel gut integriert haben. Da sind mehr potentielle CSU-Wähler dabei als man denkt.

Die ganz frischen Neuankömmlinge siedeln sich in der Regel, teils freiwillig, teilweise gezwungener Maßen, da an wo andere Menschen ihres Kulturkreises schon vorhanden sind. Wo anders ist man als Migrant meist auch nicht willkommen und bekommt dies in der Regel auch zu spüren. Unter diesen Umständen sinken sowohl bereitschaft und notwendigkeit sich zu integrieren.

Dann gibt's da noch die die hier aufgewachsen sind sich jedoch als jugendliche bzw. junge Erwachsene wieder desintegrieren. Was viele Ursachen hat. Die die schon genannt wurden plus das Bedürfnis nach einem Gemeinschaftsgefühl. Und so hat hier jede Hautfarbe und Religion hier ihre mehr oder weniger radikalen Randgruppen. Im schlimmsten Fall endet das dann wie bei dem kofferbomber oder dem NSU.

Und dann kommen da noch die Leute dazu die aus Idealismus oder geldgier auch noch mehr Angst und Misstrauen sähen. Ob das der Prediger von gegenüber, die BILD, oder Thilo Sarrazin is.....


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 12:00
mistaz schrieb: Da sind mehr potentielle CSU-Wähler dabei als man denkt.
Das sowieso, hab ich auch schon mehrmals in Threads geschrieben.

In einzelnen (vielleicht wenigen) Punkten haben ganz bizarr die deutschen Konservativen und ihre CDU/CSU (zumindest politisch) mehr in Sachen Integration/Migration/Integration von Muslimen getan als rot/grün. Im Migrantenmilieu ist es in vielen Fällen recht schwierig für die SPD oder Grün zu werben. Dazu kommen bei rot/grün noch die Themen Homosexualität/Gender/Frauen/Umverteilung dazu, die gerade auf viele Muslime intern und extern abschreckend wirken.

Für die CDU/CSU bzw. überhaupt für den Wandel oder generell die deutschen Konservativen ist Jürgen Todenhöfer beispielhaft. Der ehemalige CDU Politiker und ehemaliges Mitglied der sehr weit rechten "Stahlhelmfraktion" in der Union ist so derart "geläutert", dass er auf Facebook immer und immer wieder beispiellos hochtolerante und krass weltoffene Beiträge rund um Islam und Muslime bringt.

https://de-de.facebook.com/JuergenTodenhoefer

Aber das wundert mich nicht, während rot/grün noch von "Vielfalt" spricht, vollzieht die CDU/CSU Vielfalt einfach. Ob beispielhaft mit Philip Rösler, Charles Huber (schwarzer Bundestagsabgeordneter), Aygül Özkan oder David McAllister, wo sogar Menschen mit ausländischen Wurzeln an der Macht in Deutschland beteiligt wurden/werden.Rot/Grün tut es sich bisher noch schwer damit und setzt wahlstrategisch anscheinend bisher nur auf türkischstämmige Leute und weniger auf tatsächliche Vielfalt. Aber mit Karamba Diaby (schwarzer Bundestagsabgeordneter der SPD) öffnet sich die SPD auch langsam. Die Grünen sind dann anscheinend doch wieder sehr weit weg, ihre reihen maßgeblich vielfältig für Migranten und Nachkommen zu öffnen.
mistaz schrieb:Dann gibt's da noch die die hier aufgewachsen sind sich jedoch als jugendliche bzw. junge Erwachsene wieder desintegrieren. Was viele Ursachen hat. Die die schon genannt wurden plus das Bedürfnis nach einem Gemeinschaftsgefühl. Und so hat hier jede Hautfarbe und Religion hier ihre mehr oder weniger radikalen Randgruppen. Im schlimmsten Fall endet das dann wie bei dem kofferbomber oder dem NSU.
Oder sie passen sich über an. In Rheinlandpfalz hat ja die NPD in einer für sie bundesweit beispiellosen Aktion einen Menschen mit ausländischen/bosnischen Wurzeln in ihre Reihen aufgenommen. Und sogar zum NPD Vorsitzenden in der Stadt Trier gemacht und in den Vorstand der NPD RLP aufgenommen. Das sind die neueren Multikultipfade der NPD, aber beispielhaft eben für eine interessante Entwicklung in der BRD. Ehemalige richtig fette Konservative oder die NPD "läutern" sich hin zur Akzeptanz oder zumindest einer halben Akzeptanz der multikulturellen Gesellschaft.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 12:43
@kofi

Habe mir grade den Link angesehen....nicht das Ich mir nach drei Minuten ein abschließendes Urteil erlauben könnte/wollte aber eines ist mir sofort aufgefallen. Schon die ersten drei Einträge handeln von den verfehlungen der bösen, bösen Amerikaner. Das setzt sich dann später auch so fort. Ehrlich gesagt drängt sich da der Verdacht auf das es sich beim todenhoefer um jemanden handelt der sich als friedenaktivist darstellt aber eigentlich nur einseitige antiamerikanische Propaganda unters Volk bringt. Antiamerikanismus und Antisemitismus sind so Themen mit denen auch die NPD gern mal bei Moslems um Stimmen buhlt. Seine Texte mit Bildern von verstümmelten Kindern zu illustrieren ist natürlich auch Polemik hoch drei.

Ums mal klar zu stellen. Ich halte auch nicht besonders viel von der Aussenpolitik der Amis und Israelis, aber Leuten die so einseitig argumentieren traue Ich ehrlich gesagt nicht über den weg.

Gibts zu dem bosnischen NPD-schergen auch nen Link?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 12:45
@mistaz
mistaz schrieb:Antiamerikanismus und Antisemitismus sind so Themen mit denen auch die NPD gern mal bei Moslems um Stimmen buhlt.
Noch eien gemeinsamkeit währe der Hass gegen Juden. Und das finde ich immer noch das bedenklichste daran...


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 12:50
@mistaz

Wikipedia: Safet_Babic

Oder auf Google eben den Namen eingeben, dann kommen relativ viele Stories über ihn. Ist dann doch ne relativ witzige Geschichte, weil die NPD verunsichert ist, wieviel Multikulti für sie selbst in Ordnung ist, haha.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 12:59
@interrobang

Schön ist diese Entwicklung in der Tat nicht. Das Thema ist in der rechten Szene grade auch aktuell da Nazis sich immer öfter an Demos gegen Amis und Israelis beteiligen welche eigentlich von Arabern, Palästinensern organisiert werden. Nach dem Motto der Feind meines Feindes....du weisst schon. Was daran noch bedenklich ist, ist das die glatzen anscheinend nicht sofort verscheucht werden, wenn Sie auf na demo auftauchen wo mehrheitlich dunkelhäutige Menschen gegen die kriege in ihren heimatländern Demonstrieren.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 13:17
@kofi

Erstmal danke für den Link.

Ja da hat sich die NPD mal wieder selbst ein Ei gelegt. Wobei die Partei an sich scheint ja begriffen zu haben das es gesünder ist sich zumindest in der öffentlichkeit wie Nationalisten und nicht wie Faschisten zu gebärden. Is aber auch nicht leicht wenn man eine Zielgruppe hat die irgendwo zwischen ,,frustrierter konservativer'' und gestörter Holocaustleugner liegt. Da kann man halt nicht jedem gerecht werden und daran scheitern sie, Allah sei dank ;) , immer wieder....


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 13:58
Der Islam ist genauso Schrott wie andere Religionen.


melden

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 20:04
@mistaz

Leute wie Safet Babic oder auch Akif Pirincci stellen natürlich die deutsche Linke bzw. die organisierte Linke vor neue Herausforderungen.

Ich war auf mehreren Gegendemos zu Safet Babic seinen NPD Auftritten, und es ist schooon eigenartig, wenn ein Mensch mit ausländischen Wurzeln "Ausländer raus" durch das Mikrofon brüllt, hetzt etc.

Das ist ähnlich wie bei dem Onkel Tom Akif Pirincci, was soll man zu sowas sagen?


melden
Anzeige

Welcher Aussage über den Islam stimmt ihr zu?

15.07.2014 um 22:14
@kofi

Tja...Ich hoffe das war ne rhetorische Frage, Ich Kann dir darauf nämlich keine vernünftige Antwort geben. Beim Babic (oder Ba-bitch?? ;) ) Kann Ich mir das noch so erklären das Er sich als Deutscher wahrnimmt (Ich würde ihm da auch zustimmen, is ja schließlich auch hier geboren und aufgewachsen!!). Ich finde Es eigentlich besser wenn sich Migranten in 2ter Generation als Deutsche sehen und sich nicht selbst ausgrenzen. Der Junge hat allerdings vergessen wo Seine Eltern herkommen und das Er nicht in diesem Land leben würde wenn hier alle so drauf wären wie Er.

Allgemein kann Ich nur den Kopf schütteln, wenn Ich mir so den einen oder anderen kahlen Kameraden angucke. In meiner Schule damals gabs ne glatze die Im adulten Zustand die 1.70m Marke nicht geknackt hat und geschätzte 30kg auf die Waage bringt. Bei seinem Anblick hab ich mir Immer gedacht das es wohl wahrscheinlicher ist, das der bengel, statt in seiner geliebten SS Mitglied zu sein, selbige ihn wohl eher in den Ofen gestopft hätte.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

181 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt