Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Reichen sind an allem schuld!

457 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geld, Kapitalismus, Erbschaften ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Reichen sind an allem schuld!

15.02.2007 um 15:05
Oh Mann, viele leute kritisieren immer die Wirtschaft ect, und das Geld, und wissennicht
mal wie es funktioniert.

Geld schien so toll zu seien das es jedeHochkultur
eingeführt hatte.

Aber wenn er der Wirtschaft im großen stilentgehen will, lebe
autark. Bau dir deine Lebensmittel ect an, .


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

15.02.2007 um 15:37
Und sicherlich schenkt Dir einer ein großes Stück Land, damit man es bewirtschaften kannund wenn man Ohrenschmerzen bekommt steckt man sich halt die selbstangebaute Petersiliein die Ohren. Alles biologisch dynamisch.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

15.02.2007 um 16:09
@Maat:
Wenn man sich die Ohren nur selten genug wäscht, wächst die Petersilie vonselbst raus!


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

15.02.2007 um 17:11
Und sicherlich schenkt Dir einer ein großes Stück Land, damit man es bewirtschaften kannund wenn man Ohrenschmerzen bekommt steckt man sich halt die selbstangebaute Petersiliein die Ohren. Alles biologisch dynamisch.



Wenn du kein Landbesitzthast, beschwer dich doch bei deinnen Vorfahren.

Was ich sagen will, wenn es dirnicht passt was du für deinen Beruf bekommst oder das Bezahlen von wAren undDienstleisutngen mit Geld doof findest.
Dann wirst du dir ne andere Gesellschaftsformsuchen müssen.

Es gab da in den 70ern diese Tollen Komunen die auf altenBauernhöfen lebten.

Irgendwo verkaut dir auch einer Land für dein Gemüse.Weideland kostet im allgemeinen 50 Cent der Quadaratmete. Richtig gutes Ackerland auchschon mal nen Euro.

Aber das sparst du ja locker an den Stromkosten.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

16.02.2007 um 10:03
Land-WG auf'm Bauernhof. Ach Du Scheisse, gruselige Erinnerungen steigen in mir auf.
Heute hocke ich zwar auch auf fast 2 Hektar, mit allerlei Viehzeug, aber ich binfroh, dass ich davon nicht leben muss.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

16.02.2007 um 11:54
Ich bin in einer " Teilkomerziellen" Landwirtschaft aufgewachsen.

Viehzeugs istzumindest gut für das Imunsystem und als Vorbeuge gegen Allergien.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

24.03.2007 um 17:35
rational betrachtet gibt es nur zwei Wege für den K.

1. entweder es gibt einEnde mit Schrecken (auch wenn die Kommunisten sich vielleicht darüber freuen würden,denke ich ein solches Ende würde jeglicher Grundlage entziehen ein neues System darauf zuerrichten)

2 oder ein Schrecken ohne Ende, da der Kapitalismus leider auchfunktioniert und dass die Menschlichkeit im K. nicht interessiert sollte jedem klar sein,wie auch, sie würde nur behindern.

es gibt aber auch noch ein 3. Möglichkeit,die aber Angesichts der Tatsachen utopisch "scheint", der Mensch erkennt seinkaptitalistisches Denken und legt es ab. die einzige Möglichkeit, die die Gesellschaftheilen kann, aber es wäre eine langwierige Sache und man darf die Kräfte der Gegenseitenicht vergessen.

ebenfalls halte ich es für utopisch Deutschland zu isolieren,das wäre von Nöten, wenn man ein anderes System einführt, sonst kann der Staat nichtbestehen. Aber wir sind umgeben von Haien, die sich sofort auf die fette Beute stürzenwürden, ob Isolation oder nicht, spielt da denke ich mal unbedingt eine Rolle.
damitwäre man wieder am Anfang.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

24.03.2007 um 17:36
ach, du grüne Neune, was habe ich da angestellt. :D


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

24.03.2007 um 17:48
@against_nwo

Ein flammendes Plädoyer gegen eine freiheitliche Wirtschafts- undGesellschaftsordnung und für die marxistische Vulgärökonomie!

Wollen wir dochmal darüber nachdenken, ganz gleich ob man an Gott glaubt oder nicht, warum Religionenbisher immer das unmenschliche Zinssystem verboten haben.

Theokratien sindja auch ein leuchtendes Beispiel für erfolgreiche Wirtschaftsnationen!

Wirhaben Schulden, steigende Schulden und es kann nicht oft genug erwähnt werden: Sogar wirals Exportweltmeister, mit einer momentan boomenden Wirtschaft, sind nicht in der Lageund Schulden abzubauen!

Wir wären schon in der Lage unsere Schuldenzurückzuzahlen.
Dazu müssten wir allerdings den kleptokratischen Sozialstaat auf einerträgliches Maß stutzen, so dass ein ausreichendes Wirtschaftswachstum wieder Geld indie Kassen bringt.


Der Wert der Arten, der Schönheit der Natur undseiner Dinge sind dem Kapitalismus gänzlich unbekannt.

Wer erinnert sichnicht an die sauberen Flüsse, die reine Luft und die artenreichen Felder der LPG´sjenseits des Eisernen Vorhangs?


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

24.03.2007 um 18:05
Schubladendenkerei ist übrigens ein gaaannnz wichtiger Aspekt im Kapitalismus, bzw.kapitalistischen Denken. Denn selbstbestimmtes Denken könnte das System gefährden.Weshalb man sich vorgefertigter Schubladen zur Kategorisierung von Systemfeinden bedient,zum Bleistift.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

24.03.2007 um 20:21
@sarasvati23
Ja, sehr schade direkt in die Schublade "Marx & Engels" gestecktzu werden. Natürlich merke ich wie meine Ideologischen Ziele in deren Richtung gehen,aber trotzdem generell grundverschieden sind. Ich habe nichts gegen Kapital undMarktwirtschaft, jedoch eher in einer neuen und überlegteren Form.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

25.03.2007 um 21:03
test


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

25.03.2007 um 21:11
Es gibt Menschen, die von Zinsen profitieren.
Es sind "mächtige" Menschen.
Wiesoglaubst du, sollten sie darauf verzichten?


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

25.03.2007 um 21:30
"Der bei der Produktion enstehende Mehrwert werde dem Arbeiter durch zu niedrigen Lohn(Existenzminimum) vorenthalten und falle durch Ausbeutung der Arbeitskraft demUnternehmer als Profit zu. Während sich so das Kapital in den Händen weniger anhäufe,verelenden die Massen." (Gesetz der (Kapital)Akkumulation von Marx - Auszug aus demBrockhaus)


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

25.03.2007 um 22:24
"Wir wären schon in der Lage unsere Schulden zurückzuzahlen.
Dazu müssten wirallerdings den kleptokratischen Sozialstaat auf ein erträgliches Maß stutzen, so dass einausreichendes Wirtschaftswachstum wieder Geld in die Kassen bringt."

Wenn derStaat seine Schulden abbezahlen würde, würde er wirtschaftlich zusammenbrechen.
DerSozialstaat wird doch ständig gestutzt.
Irgendein Erfolg zu verbuchen, bisher?

"Der Verschuldungszwang

Es ist also ein fataler Irrtum, anzunehmen, eineVolkswirtschaft und ein Staat könnten langfristig unverschuldet bleiben, könnten wie HerrMüller oder Frau Mayer frei wählen, ob sie Kredite nehmen oder nicht. Vergessen darf maneben nicht, dass das Geldvermögen in der gesamten Volkswirtschaft jedes Jahr um denZinsgewinn wächst – und genau dieser Betrag muss auch wieder als Schuld genommen werden,weil er sonst gar nicht mehr angelegt werden kann."


Warum die Schulden nie abgebautwerden können



melden

Die Reichen sind an allem schuld!

25.03.2007 um 22:33
Link: www.wienernachrichten.com (extern) (Archiv-Version vom 21.04.2007)

Wenn Geldwerte auf die hohe Kante gelegt werden, weil sie nicht für den unmittelbarenKonsum, die laufenden Betriebskosten oder für sofortige Investitionen benötigt werden,spricht man bekanntlich von Sparen oder Rücklagenbildung. Dadurch wird grundsätzlichjenes Geldkapital gebildet, welches wir verkürzt einfach als „Kapital“ bezeichnen, obwohlder Begriff eigentlich, je nach Zusammenhang, entweder Geldwerte oder Sachwerte(‚Realkapital’) bedeuten kann (...). Das gilt es, im Auge zu behalten, wenn man darangeht, die Entwicklung des Kapitals von einem dienenden zu einem beherrschenden, ja imwirtschaftlichen und politischen Leben krebsartig wuchernden Element zu analysieren undzu kritisieren. Diese Kritik ist heute in der Tat zwingend. Denn so notwendig das Kapitalan sich für die Volkswirtschaft auch sein mag, so gefährlich ist es in seiner Rolle alsBeschleuniger des mittlerweile augenscheinlichen Verfallsprozesses aller wirtschaftlichenKlein- und Mittelstrukturen zu Gunsten von sozial und kulturell entwurzelten,demokratisch nicht mehr nachvollziehbaren, sich letztlich auch gegenseitig bekämpfendenund verdrängenden globalen Megastrukturen.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

26.03.2007 um 00:45
@sarasvati23

Warum die Schulden nie abgebaut werden können


Dann ist deiner Meinung nach das schuldenfreie Hongkong wohl kein kapitalistischerStaat?


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

26.03.2007 um 01:09
Ja leider wird im namen des Geldes gemäuchelt und gemordet, so hat es sich der schöpferbestimmt nicht vorgestellt aber die möglichkeit ist vorhanden.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

26.03.2007 um 20:13
@Hansi

"Dann ist deiner Meinung nach das schuldenfreie Hongkong wohl keinkapitalistischer Staat?"

sicherlich.

aber du willst hier ja doch nichtetwa Birnen mit Äpfeln vergleichen? alleine aufgrund der Größe und Einwohnerzahl lässtsich Hong Kong wohl eher als Stadtstaat bezeichnen.

darüberhinaus hätten wireinen Investor wie es China für Hong Kong ist (natürlich nicht ganz uneigennützig, dieseVerbindung), ja, dann wäre es wohl möglich Schulden abzubauen.

Investitionen ausdem Ausland sind schon ein gutes Mittel Schulden abzubauen, aber das ist ja auch immereine "Standortfrage". ;)


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

26.03.2007 um 21:38
@sarasvati23

Ich denke nicht dass die Höhe der Pro-Kopf-Verschuldung einesLandes in einem Zusammenhang mit der Einwohnerzahl steht. Und Hongkong war schonschuldenfrei als die Volksrepublik keinen Handel zuließ.
Es ist schuldenfrei weilGroßbritanien weitgehend auf Eingriffe in die Wirtschaft verzichtete. Die Menschen inHongkong besaßen die Freiheit, zu tun, was sie für richtig hielten. Bar jeder Rohstoffe,hoffnungslos übervölkert, aber befreit von den Fesseln dilettantischer Funktionäre,entstand aus dem Nichts ein Wirtschaftswunder.


melden

Die Reichen sind an allem schuld!

27.03.2007 um 08:46
""Der bei der Produktion enstehende Mehrwert werde dem Arbeiter durch zu niedrigen Lohn(Existenzminimum) vorenthalten und falle durch Ausbeutung der Arbeitskraft demUnternehmer als Profit zu. Während sich so das Kapital in den Händen weniger anhäufe,verelenden die Massen." (Gesetz der (Kapital)Akkumulation von Marx - Auszug aus demBrockhaus)"

ja, der gemeine mitteluropäische arbeiter z.b. lebt ja wirklich amexistenzminimum mit seinem dvd player, dem zweiwochentürkeifür200eurallinkl.urlaub undder kare vor der tür. hingegen der stolze, freie und durch gednakliche freiheitauffallende volksgenosse im ehemaligen vietname, china oder auch der ddr. leuchtendvorbilder-.


melden