weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

335 Beiträge, Schlüsselwörter: Hauptschule, Abschaffung

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 14:48
@Bananengrips

Weder gings um Logarithmen noch um vereinzelte Rechtschreibfehler....zum einen warens gravierende Mängel, zum anderen einfachste praktische Sachen, nach dem Motto "in welche Richtung fällt der Ball wenn ich ihn runterfallen lass". Das war nichts Hochgestochenes.


melden
Anzeige

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 15:34
@GilbMLRS
Ich sagte ja, dass man das Hauptschulproblem lösen muss. Aber wie gesagt in der Hauptschule. Da du die Realschule nicht besucht hast, kennst du den dortigen Stoff nicht. Und das zusammenzulegen wäre einfach zu hart.

Gruß


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 15:41
@GilbMLRS
Äh, du sagtest auch, dass du es pervers findest, die Schule nur als Berufsvorbereitung anzusehen. Was ist dann so schlimm daran, die kaufmännische Sparte erst auf dem Meisterlehrgang zu besprechen? Und es steht ja noch nichtmal fest, dass jeder einen Meister machen will.

Gruß


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 15:42
Ich muss @GilbMLRS recht geben,integrative Schulsysteme funktionieren hervorragend, denn sie sind in der Lage gezielter mit Schwächen und Stärken einzelner Schüler umzugehen.


Begriffe wie "Einheitsbrei" oder "DDR-Schule" sind dann so substanzlose Kampfbegriffe, die dagegen gehalten werden.
Natürlich geht es vielen auch darum, ein bisschen Raum nach unten offenzuhalten um qua früher Selektion allein schon einen ersichtlichen Vorteil zu haben.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 16:13
@Obrien
Obrien schrieb:integrative Schulsysteme funktionieren hervorragend, denn sie sind in der Lage gezielter mit Schwächen und Stärken einzelner Schüler umzugehen.
Halte ich für das größte Gerücht ever. Leistungsstarke Schüler werden ausgebremst, da sie auf lernschwächere Rücksicht nehmen müssen und fühlen sich durch den Stoff unterfordert, was Desinteresse zur Folge hat. Zum Schluss haben mehr nen schlechten Abschluss als vorher.
Obrien schrieb:Begriffe wie "Einheitsbrei" oder "DDR-Schule" sind dann so substanzlose Kampfbegriffe, die dagegen gehalten werden.
Das sind Worte die nicht substanzlos sind, sondern der Wahrheit entsprechen oder ist ein zusammenwürfelter Schülerhaufen kein Mischmasch aus verschiedenen weiterführenden Schulen?
Obrien schrieb:Natürlich geht es vielen auch darum, ein bisschen Raum nach unten offenzuhalten um qua früher Selektion allein schon einen ersichtlichen Vorteil zu haben.
Geht jetzt das los, dass die obere Mittelschicht und Oberschicht sich seine Arbeiter- und Sklavenrasse beibehalten möchte?^^


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 16:39
Hallo @alle !

Ich drücke mich hier mal "hart" aber dafür "herzlos" aus !

Hauptschulen werden seit Jahrzehnten dazu genutzt um "schulische Problemfälle" abzuladen.
Würde man diese Schulform abschaffen, dann müßte man sich daran machen die "Probleme" zu lösen statt zu verdrängen. Wer soll das den "anpacken" ?

Problemverschärfend kommt das Planstellenprinzip hinzu.
Die schulischen Kapazitäten müßen bestmöglich ausgelastet werden und da werden eben viele Schüler, die auf der Realschule oder Gymnasium eine Chance gehabt hätten, hingelobt. Zu meiner Schulzeit waren das bevorzugt Mädchen. Die heiraten schließlich irgendwann, warum sollen die den Abitur machen. Die Leistungskurve mancher Hauptschulkklasse gleicht demnach eher einem BH als einer Gauschen Normalkurve. Auch ein williger Pädagoge kann da nicht viel "reißen".

Die Hauptschule sollte man abschaffen.
In anderen Ländern funktioniert Bildung ja auch ohne dreiteiliges Schulsysthem.

Gruß,Gildonus


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 16:45
es wäre schon viel geholfen, wenn von dem 1-6 notensystem abstand genommen würde

buddel


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 16:57
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:Auf Mama und Papa kannste aber nich zählen, da kannste die Kinder gleich unter die Brücke stellen. Bildung = Schule; Erziehung = Eltern.
Sorry, aber für Bildung und Erziehung sind hauptsächlich noch die Eltern verantwortlich! Wenn das in manchen Familien nicht der Fall ist, kann man dem Schulsystem nicht den schwarzen Peter zuschieben.

Wenn Mama lieber shoppen geht und Papa lieber saufen, kann die Hauptschule xy nichts dafür, wenn das Kind nicht mitkommt, da ändert ein "integratives Schulsystem" ebensowenig etwas dran.
GilbMLRS schrieb:meine Eltern waren überfordert damit, irgendwelche kryptischen Formen umzustellen und auseinanderzunehmen....wers nie wieder brauch, der vergisst das irgendwann, wie sollen diese Eltern dann dem Kind helfen, wenn es um komplexe Sachen im Gebiet Geschichte, Physik o.ä. geht?
Meinst du meinem Vater sind verschiedene mathematische Beweisverfahren bekannt, auch nicht. Aber man war immer sehr erpicht darauf, dass ich in der Schule war, mitgeschrieben habe, meine Hausaufgaben gemacht hatte etc., dass wenn ich was nicht verstehe mirs von jemandem ders konnte bis zum erbrechen erklärt wurde und siehe da, es hat geklappt! Und Nachhilfe gibts auch um nen kleinen Preis, das Nachbarsmädel hat fürn Taschengeld mir die Dinge erklärt, die ich nicht raffen wollte.
GilbMLRS schrieb:Dafür brauchs die Instanz in der Schule, nämlich da, wo die Kinder mit dem Kopf noch bei der Sache sind. Und wo die Leute rumlaufen, die davon ne Ahnung haben. Da gilt dann kein "möchtest du hinterher noch hier bleiben dass du das auklamüsterst" (da werden die meisten nein sagen), da brauchs ein "komm wir setzen uns nachher noch ne Stunde hin und packen das Problem an der Wurzel" Und ich betone hier das WIR und nicht das "DU musst Nachhilfe machen" oder "DU musst lernen".
Sorry, aber solche Unterrichtsangebote gibt es doch schon seit x Jahren an allen Schulen, zumindest zu meiner Schulzeit.
GilbMLRS schrieb:Da nimmt man die Klassenstärksten und dann sitzt man zu dritt oder zu viert und dann kommen auch hinterher Ergebnisse bei rum.
Warum sollten die Klassenstärksten länger bleiben, es gibt wohl kein Kind, dass dies machen würde.^^
GilbMLRS schrieb:Der Lehrer wiederholt nur das was er immer sagt, allerdings hatte das ja schon vorher nicht zum Erfolg geführt.
Bei uns wars immer so, dass der Lehrer verschiedenste Beispiele dazu an der Tafel vorgerechnet hatte und diese dann Schritt für Schritt erläuterte. War auch von Erfolg gekrönt. Nur wenn man nicht will und dazu von Zuhause nicht motiviert wird, klappts auch nicht.
GilbMLRS schrieb:Würden sich die Schüler gegenseitig unterstützen, hätte das erstens bessere Folgen für die gesamte Klasse und es würde sich auch später charakterlich bemerkbar machen. Aber dazu muss man sie halt auch mal in die Pflicht nehmen, je eher desto besser die Ergebnisse.
Du kannst keinen Schüler dazu zwingen, dass er sich mit nem anderen hinsetzt und ihm das Thema von A-Z runterbetet. Für mich ist das einfach anderen Leuten die Verantwortung hindrücken, damit man später sagen kann, aber ich war nicht Schuld...... "Die ham Murks gemacht".......
GilbMLRS schrieb:Weil die sinds nunmal und das wirste auch nicht ändern und wer das als den unabänderlichen Ist-Zustand anerkennt, der kann die folgenden Generationen eigentlich gleich in die Tonne kloppen weil die, die man jetzt von der Schule in die Sozialhilfe schickt, das werden nicht die Eltern sein, die später mit ihren Kindern Hausaufgaben machen.
Ich frage jetzt nochmal, was ändert daran ein Schulsystem, in dem von grottenschlecht bis As alles bunt zusammengewürfelt wird? Außer, dass sich dadurch die Lage voraussichtlich sogar noch verschärft? Rumgammeln, TV schaun, saufen und Pc spielen ist nunmal angenehmer als fleißig lernen! Wenn das locker von ein paar Klassengangstern vorgelebt wird, kann man Gift drauf nehmen, dass andere mit reingezogen werden, die so normalerweise fadengrad durch die Schule gegangen wären.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 16:57
@buddel

Welches Notensystem würde dir vorschweben?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 17:07
@Bananengrips
ich habe nicht nachgedacht und mir schwebte ein empfehlungssystem vor.
1-6 ist in meiner realen realität doch immer noch das praktikabelste ;)
aber das ist nicht das non plus ultra

buddel


melden

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 17:11
ICh bin Schüler und kann nur folgendes sagen: Durch die Abschaffung der Hauptschule sind nun die Realschulen dermaßen verwahrlost, dass es schoon nicht mehr schön ist. Viele schüler, die auf der Realschule vllt einen guten Abschluß geschafft hätten, gehen nun aufs Gymnasium, weil sie eben sonst auf der Realschule unterfordert wären. Also Hauptschüler-> Realschule , Eigentlich gute Realschüler->Gymnasium. Folge: Schlechtere Atmosphäre am Gymnasium und in den Realschulen...


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 17:14
@Bananengrips

natürlich sind eshohle Phrasen,weil sie keinerlei inhaltlichen anspruch haben,sondernlediglich einen ideologischen. es sind immer wieder die gleichen nicht belegbaren Vorwürfe, die Schwachen würden die Starken ausbremsen usw.

Naturgesetz ist das nicht, sondern lediglich eine Frage der differenzierten Ausgestaltung eines Schulsystems.

Geht jetzt das los, dass die obere Mittelschicht und Oberschicht sich seine Arbeiter- und Sklavenrasse beibehalten möchte?^^

Hihihi,zwinker zwinker. Ok, hast du ein vernünftiges Gegenargument oder nur dumme Sprüche auf Lager?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 17:14
Die ganze Sache ist doch von allen Parteien eine riesige ,Entschuldigung, Fakeveranstaltung:

Das Problem liegt doch nicht daran,ob man Kinder vier oder sechs Jahre zusammen in die Schule lässt oder die Hauptschule abschafft. Man kann das alles machen ,aber dann doch richtig. Wenn man das so macht ,wie es geplant ist,tauft man das Problem nur um bzw verschiebt es in eine andere Schulform,das Roblem an
sich bleibt.

Es wird hier immer Skandinavien bemüht,dort ist es ganz toll,dass die Kinder zusammen
lernen,usw. Aber daran liegt es nicht. Dort werden leistungsschwache Kinder wirklich gefördert. Wenn es sein muss,nimmt sich eine Lehrerin Zeit für ein Kind im eins zu eins Unterricht. Zwei Lehrer pro Klasse sind dort eh gesetzt,wenn es sein muss eben noch eine dritte für besondere Fälle. Hier fehlt aber das Geld,um so viele Lehrer zumindest in der Grundschule zu bezahlen. Wer hier aus sozialen Grü den oder aus sprachlichen Schwierigkeiten hinterherhinkt,für den ist ab dem zweiten Schuljahr nur noch Frust angesagt. Dem hilft niemand mehr. So vergeuden wir Möglichkeiten ,im Extremfall kostet es später den Staat durch Harz 4 das Se chsfache. Und solange nicht da angesetzt wird tut sich nichts. Das ist aber gar nicht gewollt,weil das Geld kostet.
Wenn die Kinder dann sechs Jahre zusammen lernen,heißt das nur,das die,die nicht mitkommen weiter auch nicht mitkommen. Und wenn wir die Hauptschule abschaffen, dann wird dadurch kein Realschüler besser,aber die auf der Hauptschule keine Chance haben ,haben es jetzt auf der Gemeinschaftsschule auch nicht.

Das einzige,was man bestenfalls erreicht,dass sich die sozialen Probleme auf die Gemeinschaftsschule verschieben, bessere Schüler jetzt halt auch dort aufs Maul bekommen ach ja und endlich bekommen
Auch mal Realschullehter richtig gezeigt,was sozialer Brennpunkt heißt und dürfen sich öfters ihre Tracht Prügel abholen,als es bisher der Fall war.

Auch eine Verbesserung.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 17:38
@Obrien

Keinerlei inhaltliche Ansprüche haben Aussagen wie, integratives Schulsystem funktioniert hervorragend.

Wie belastbar ist die Aussage, wenn man fragen darf?

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wenn man rumfrägt, wollen weder Lehrer, Schüler, noch Eltern ein zusammengewursteltes System.
Obrien schrieb:Hihihi,zwinker zwinker. Ok, hast du ein vernünftiges Gegenargument oder nur dumme Sprüche auf Lager?
Das muss grad der richtige Fragen, der nur irgendwas in den Raum drückt, nach dem Motto, man braucht Platz nach unten um besser treten zu können, also wenn das keine Kampfschreie, gegen ein gegliedertes System sind, dann weis ich auch nicht.^^


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 17:47
@Bananengrips

Es gibt Studien und Rankings, die diese These untermauern, aber ausser ideologischen Argumentationen, gibt es wiederum keine,die deine Unternmauern. Als Verzweiflungsversuch wird dann immer Bayern ins Feld geführt.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 17:50
@Obrien

Was spricht denn gegen Bayern?


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 17:53
@TinaMare

Nichts, Bayern ist ein schönes Bundesland,aber kein Beweis, das ein gegliedertes Schulsystem besser ist.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 17:58
Aha, interessant.
Da sagt die Pisa-Studie allerdings etwas anderes.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 18:05
@Obrien

Ach ich bitte dich, die Idee mit der Einheitsschule kommt doch bei uns nur ins Gespräch, damit die Politik wenigstens etwas Handlung vorweisen kann. Wenn sonst nur Vereinsmeierei in der Regierung betrieben wird, muss man halt andere Sachen umkrempeln, die seit x Jahren funktionieren.

Die Probleme an den Schulen liegen ganz woanders, mangelhafte Lehrkräfte, zuviele Schüler, zuwenig Lehrer, kaum Geldmittel etc.

Wie oben von @Luminarah bereits erwähnt verschiebt sich die ganze Geschichte nur in das neue System, denkst du, dass die leistungsschwachen Schüler jetzt besser betreut werden oder eine höhere Chance haben weiter voranzukommen? Ausgesiebt wird am Ende dennoch!


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abschaffung der Hauptschule - gut oder schlecht?

20.11.2011 um 18:13
@Bananengrips

Und eben da kann die Einheitsschule helfen,Ressourcen optimaler zu nutzen,gezielter auf Stärken und Schwächen der Schüler eingehen und sie nicht einfach nach der Vierten Klasse auf ein Gleis stellen.

@TinaMare

Die PISA Studie sagt vorallem aus, das die Länder mit einer Einheitsshule die besten Resultate erzielen.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden